Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

DATEV kompletten Mandanten von Server A nach Server B umziehen

Frage Microsoft

Mitglied: platin

platin (Level 1) - Jetzt verbinden

22.09.2010 um 13:25 Uhr, 13423 Aufrufe, 11 Kommentare

Hallo liebe Gemeinde,


ich habe vor einen Mandanten von einem bestehenden DATEV Server auf einen anderen bestehenden DATEV Server umzuziehen.

Die Aufgabenstellung ist wie folgt:

Server A (DATEV Server) hat zur Zeit einen Mandanten, nenn wir ihn mal Mandant1. Dieser Mandant soll komplett mit allen Daten Exportiert werden.

Server B (DATEV Server) hat ebenfalls bereits einen Mandanten (Mandant2). Nun soll Mandant1 von Server A komplett auf den Server B migriert werden. Sodass Mandant1 und Mandant2 parallel auf Server B laufen.


Wie kann ich so ein Vorhaben am einfachsten über die Bühne bringen? Die Datev INFO-DB hat mir bisher noch keine passenden Dokumente liefern können. Aber vielleicht liegt es auch nur an der falschen Formulierung meiner Suche.


Für Hilfe bin ich sehr dankbar.


Viele Grüße

platin
Mitglied: Firewire
22.09.2010 um 13:29 Uhr
Hallo Platin,

hilft dir dieses Dokument aus der Info-DB evtl. weiter?
http://www.datev.de/inus2/inus?handler=disp&menu=2&mid=0&ex ...

Was du vorhast ist nicht gerade das trivialste in einer Datev-Umgebung. Das sollte gut geplant werden. Wenn die Mitarbeiter zu lange nicht arbeiten können, wird auch der netteste Steuerberater irgendwann ungemütlich

Evtl. nimmst du einen Datev-Systempartner mit an Board.

Viel Erfolg!
Torsten
Bitte warten ..
Mitglied: thaenhusen
22.09.2010 um 13:29 Uhr
Moin.

Schau mal hier (KB 0908518) http://www.datev.de/inus2/inus?handler=doc&type=0&docnr=0908518 ...
Das sollte Dir helfen.

Da Du nicht geschrieben hast, welche Module etc. der "Umzug" betrifft...

HTH
MK
Bitte warten ..
Mitglied: platin
22.09.2010 um 15:06 Uhr
Hey,


vielen Dank für Eure schnellen Antworten. Ich werde mir die Artikel genauer zu Gemüte führen.

Jedoch gibt es nicht auch die möglichkeit, dass Ganze einfach zu exportieren und auf Server B zu importieren?

Ich meine gehört zu haben, dass es für soetwas einen recht "einfachen" Assistenten gibt.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Firewire
22.09.2010 um 15:45 Uhr
Hallo Platin,

wie bereits geschrieben geht das nicht so einfach, da du ja (wie ich es zumindest rausgelesen habe) 2 von einander getrennte Datenbestände führen möchtest und es ja nicht so ist, dass die Bestände von Berater 2 komplett in die von deinem bestehenden Berater 1 migriert werden.

Generell ist die Empfehlung von Datev: Jeder Berater einen eigenen Fileserver.

Grund ist unter anderem, da jeder Berater seinen eigenen Lizenz-Manger Server haben muss für seinen persönlichen Softwareschutzkreis.
Dies hat dann z.B. zur Folge, dass du den Lima-Server des Berater2 auf einen anderen Rechner als den Fileserver bringen musst. (ggf. bietet sich da ein vorhandener Komm-Server an).
Das von die beschriebene Tool (Server-Anpasungs-Assistent) hilft dir in dieser Konstellation leider nicht weiter. Dieses Tool ist im übrigen kostenpflichtig.
Bitte warten ..
Mitglied: platin
22.09.2010 um 17:22 Uhr
Hallo,


der Hintergrund ist folgender:

Zwei Unternehmen, welche früher getrennt waren sind nun fusioniert und gehören zu einer Gruppe.

Jedoch soll nun die Hardware und ebenso die Administration und was dort noch alles dranhängt gespart werden.


Daher soll eine komplette Hardware abgeschafft werden und das ganze zentralisiert, jedoch mit getrennten Datenbeständen gehosted sein.

Ebenso habe ich heute von einem Bekannten erfahren, dass es auch ein Verfahren gibt, bei dem die Daten von Mandant 1 an das Rechenzentrum gesendet werden und dann zum Einspielen auf Server B bereitgestellt werden können, dies geht wohl nur über Formularanträge. Wo erhalte ich solche Formulare und vorallem ist das der richtige Weg soetwas durchzuführen?


Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: St-Andreas
22.09.2010 um 20:26 Uhr
Hallo,

1. Frage: Berater oder Mandant?
2. Frage: Welche Programme werden eingesetzt?
3. Frage: Haben die Mandanten unterschiedliche Mandanten- und Beraternummern?
4. Frage: Wie kommunizieren die jeweiligen Installationen mit dem Datev-RZ?
5. Frage: Falls das beides Unterberaternummern sind, gehören die jeweils zur selben Hauptberaternummer oder zu unterschiedlichen? (Meint wenn es Mandanten sind, haben beide Firmen den selben Steuerberater?)

Ich würde aber auch einen Datev-Systempartner in der Nähe kontaktieren. Sollte nicht aufwändig sein und entsprechend nicht teuer.


Gruß,
Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: education
23.09.2010 um 07:47 Uhr
Moin.
@platin:
1. das tool welches du meinst ist "Serverumzug Assistent" ist aber nur für Hardware wechsel gedacht und nicht für das was du vor hast.
2. das mit der Datenbank RZ zusammen Führung geht nur über die Hotline.
3. nehme mal erst mal kontakt mit Datev selbst auf wenn du keinen Systempartner hast oder bist. evtl gibt es neue beraternummer von datev und die machen die arbeit für dich über das RZ
4. würde ich nicht selber was probieren ohne rücksprache mit datev oder co. im 1. moment läuft alles aber beim nächsten update geht nichts mehr. Datev-pro steht vor der tür und es wird vieles anders. nicht mal wir als systempartner kennen bis jetzt alle änderungen.
5. getrennte "beraternummern" haben unterschiedliche lima zur folge. Update usw. laufen nicht mehr so einfach ab.
6. sollten probleme auftauchen: system not supportet und du stehst alleine da

daher sprech das erst mal mit deinen datev systempartner ab und wenn du keinen hast mit datev hotline selbst. das problem ist nicht die datenbank sonder die software diese hat eigene regeln.
Bitte warten ..
Mitglied: platin
23.09.2010 um 09:06 Uhr
Moin,


erstmal danke für die vielen Antworten.


Ich bin Mandant. Gestern war wohl der Informationsfluss bis zu mir nicht korrekt. Die Beraternummer von Mandant 1 wird zu der selben Beraternummer wie Mandant 2.

Die Datev Hotline sagte mir: ganz einfach!

1. Rechnungswesen öffnen - Mandant öffnen - Sichern!
2. Mit Sicherung zu Server B laufen - Rechnungswesen öffnen - Mandant öffnen - Einspielen! Fertig!

So simpel erklärte es mir die Datev selbst.

Das wäre ja sehr einfach
Bitte warten ..
Mitglied: St-Andreas
23.09.2010 um 09:29 Uhr
Ja, und wenn Du das machst nimmst Du die Beraternummer mit, d.h. du wirst diesen Mandanten über die neue Beraternummer wahrscheinlich nicht ins RZ schicken können da die DFÜ-Einrichtungen immer nur die zugehörigen Beraternummern senden könne. Die Beraternummer lässt sich im REWE aber ändern, solange Du Admin in der Nuko bist. Ansonsten stimmt der Tip, solange es tatsächlich nur um einen Mandanten im Rewe geht. Wird allerdings noch was wie BMZ, KAM o.ä. genutzt wirds spannend.
Bitte warten ..
Mitglied: platin
23.09.2010 um 11:22 Uhr
Hey,


das ist super - das das der Weg ist!

Vielen Dank für Eure Antworten!


Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: factor5
25.09.2010 um 10:47 Uhr
Auch mitgliedsübergreifend sind RZ-Zugriffe nach Freischaltung möglich.
Kommt halt immer auf die Konstellation an.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Linux
Linux-Server (IGEL UMS5) auf Windows umziehen (2)

Frage von Holywarrior1 zum Thema Linux ...

Windows Server
Erfahrungswerte neuer Datev-Server (Hardware-Empfehlungen) (1)

Frage von steinbock zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst DHCP Server 2012 R2 umziehen (3)

Frage von oce zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...