Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Debian sichern backup

Frage Linux Debian

Mitglied: VB-NET

VB-NET (Level 1) - Jetzt verbinden

19.03.2009, aktualisiert 13:55 Uhr, 6111 Aufrufe, 11 Kommentare

Hallo,

ich will ein Tägliches Backup von meinem Debianserver machen.

Wie folgt:

Dieses "Image" soll auf einen Windows 2003 rechner gespielt werden (Freigegebener ordner).

Wenn die Festplatte mal abrauchen sollte, will ich das Image zurückspielen und dann den MBR aufspielen und die Kiste sollte wieder booten.

Wer kennt eine gute Lösung?

Incremental Backups kommen nicht in Frage.

Gruß

VB-NET
Mitglied: ITwissen
19.03.2009 um 14:19 Uhr
Am einfachsten die Platte mit Hilfe der MD-Tools spiegeln. Dann ist die Ausfallzeit gleich 0.

Software RAID1 (Mirror) mit Debian

Deine wichtigen Daten solltest du aber trotzdem noch einem seperaten Backup anvertrauen. Es könnte ja mal sein, dass du ausversehen etwas überschreibst oder löschst.
Bitte warten ..
Mitglied: VB-NET
19.03.2009 um 14:59 Uhr
MD-Tools?

Die Sache ist, der Windows Server wird gesichert auf LTO-Tapes von einer HP MSL6000. Dieser Data Protector sichert aber die Linuxkiste nicht sauber.

SoftwareRaid ist nicht möglich, da wir ein richtiges Image brauchen.
Bitte warten ..
Mitglied: lemmi222
19.03.2009 um 15:35 Uhr
#!/bin/sh

mount //server/freigabe /mnt -t smbfs -o username=Benutzer,password=PW
dd if=/dev/sda of=/mnt/linuxkiste.dd bs=512 conv=noerror


  1. sichert deine Flatte sd? incl mbr in eine Datei auf dem windows server
Bitte warten ..
Mitglied: VB-NET
19.03.2009 um 15:47 Uhr
Ich muss einfach nur eine HDA sichern.
wie sieht es aus mti einem restore so einer .dd datei?

Nochwas

wie sieht es aus mit Partimage?

ich will dann meine "/" root-partition backupen, aber er sagt die is gemountet und so. umount funktioniert nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: lemmi222
19.03.2009 um 17:47 Uhr
dd if=Imagedatei of=/dev/hda bs=512 conv=noerror

Die Parameter bs und conv kannst Du auch weglassen. Mit conv=noerror wird nur sichergestellt, dass dd nicht bei Schreib- oder Lesefehlern abbricht. bs beschreibt die Anzahl der Bytes je Lesevorgang.
Bitte warten ..
Mitglied: VB-NET
19.03.2009 um 19:32 Uhr
Aso gut.

ich hab es nun wie folgt "voerst" gelöst:

ich erstelle von der kompletten festplatte eine tar datei. auf /mnt is nen smb-mount auf nen externen windows server.

er schiebt auch die datei rüber und funktioniert auch soweit alles.

wie sicher ich eig. die Partitionstabellen und die mbr?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: lemmi222
19.03.2009 um 19:46 Uhr
ok, ich dachte du wolltest ein Image und nicht eine logische Sicherung.

Den MBR kannst Du mit dd if=/dev/hda of=Sicherungsdatei bs=512 count=1 sichern.
(zurücksichern entsprechend, einfach if und of vertauschen)
Bitte warten ..
Mitglied: VB-NET
19.03.2009 um 20:32 Uhr
Ist eine logische Sicherung schlecht?

Also auf dem Linux Server läuft Nagios.

Dieser Server muss eben auf eine Art und Weise gesichert werden.

Unser HP Data Protector bekommt den Linux Server nicht gesichert.
Deshalb wollten wir auf einen Windows Server sichern, der von Data Protector gesichert wird.

Gruß

VB-NET
Bitte warten ..
Mitglied: lemmi222
20.03.2009 um 08:25 Uhr
Eine logische Sicherung ist nicht schlecht. Sie unterscheided sich von der physikalischen einfach darin, dass nur Dateien gesichert werden.
Der Vorteil der logischen Sicherung liegt vor allem in der geringeren Datenmenge.
Der Vorteil der physikalischen Sicherung, ist dass der Master Boot Record, die Partition Boot Blocks und die Inode Tabellen komplett enthalten sind.

Für ein komplettes Desaster Recovery ohne Installationsaufwand und ohne überzogene Datenmengen würde ich zunächst physikalisch sichern (dd oder Partimage) und diese Sicherung archivieren. Solange keine wesentlichen Änderungen an der Installation des Rechners erfolgen reicht danach eine logische Sicherung mit tar oder cpio aus.

Im Recovery Prozess wäre dann zunächst das physikaliscvhe Image zurückzusichern. Danach werden die Dateien aus dem tar oder cpio Archiv aktualisiert.

Gruß

Lemmi
Bitte warten ..
Mitglied: ITwissen
20.03.2009 um 09:48 Uhr
Das Partimage hat schon recht. Ein dd im laufenden Betrieb ist nicht ganz unkritisch. Ich würde mich jedenfalls nicht auf das Image verlassen. Das gleiche beim "tar" wobei das ja klein Image ist, wie er eigentlich wollte.

Ist der Begriff "Image" ueberhaupt klar?

Ein richtiges sauberes Image gibt es nur, wenn man ein Linux (z.B. Knoppix) von CD, Stick oder PXE bootet und dann ein dd macht. Allem anderen würde ich in der produktiven Umgebung so nicht vertrauen.
Bitte warten ..
Mitglied: lemmi222
20.03.2009 um 11:17 Uhr
Ein post mortem gezogenes Image, wie Du vorschlägst, ist sicher das beste.

Das Live Image mit dd. das ich vorgeschlagen habe reicht jedoch in der Regel aus. Dabei ist selbverständlich sicherzustellen, dass sich möglichst keine oder zumindest keine größeren Veränderungen am Datenträger während des Sicherns ergeben.

Für mich ist eine Logische Sicherung auch kein Image. Ich verstehe unter Image eigentlich eine "bitstream Kopie" bzw. ein physikalisches Image.

Hier im Forum werden aber leider die Begriffe:
- logische Kopie,
- Image,
- logische Sicherung,
- physikalische Sicherung,
- Installationsvorlage
- etc.
wild gemischt, so dass manchmal Raten angesagt ist, um zu wissen, was gemeint ist.

Gruß

Lemmi
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Backup
gelöst Symantec Backup Exec 2015: Fehler beim Sichern der Exchange-Datenbanken (4)

Frage von 10TechFlo64 zum Thema Backup ...

Vmware
Veeam für VM Ware Backup Fehler (2)

Frage von JoergN1968 zum Thema Vmware ...

SAN, NAS, DAS
NAS RAID5 - RAID0 und Backup (7)

Frage von easy4breezy zum Thema SAN, NAS, DAS ...

LAN, WAN, Wireless
Software für Backup oder Datensynchronisation über WAN gesucht (3)

Frage von Rubiks zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (14)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...