Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Nach Deinstallation von 2 Updates: Windows Update 8.1 ist tot (Code 80004002) - wie bitte wiederbeleben?

Frage Microsoft Windows Systemdateien

Mitglied: LaMancha

LaMancha (Level 1) - Jetzt verbinden

14.01.2015, aktualisiert 19.01.2015, 2044 Aufrufe, 21 Kommentare

Hallo!

Im vorigen Jahr habe ich mir bei ALDI ein Medion-Notebook mit Windows 8 gekauft. Der Upgrade auf Professional und der spätere Update auf 8.1 gingen gut, und bis etwa zur Jahresmitte liefen auch die Windows Updates normal.

Dann kam die Aktion, dass bei einem Update, das ich schon installiert hatte, etwas fehlerhaft gewesen sei, und man solle 2 Änderungen deinstallieren. Das habe ich auch gemacht. Und seit dem geht auf dem Notebook bezüglich Windows Update überhaupt nichts mehr.

Erst mal habe ich alles probiert, was ich so an Tipps in diversen Foren fand - leider vergebens. Dann habe ich das Thema erst mal ruhen lassen. Aber jetzt würde ich doch mal wieder gerne zu einer normalen Systemwartung zurückfinden. Allerdings möchte ich meine Anwendungen nicht nochmal installieren - es soll nur die Windows Update Funktionalität wiederhergestellt werden.

Der Stand der Dinge ist jetzt so:

wuauclt.exe /showcheckforupdates
bringt die Meldung:
Es konnte nicht nach neuen Updates gesucht werden. Code 80004002

sfc /scannow (als Administrator)
bringt diese Meldungen:
Microsoft Windows [Version 6.3.9600]
(c) 2013 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
C:\WINDOWS\system32>sfc /scannow
Systemsuche wird gestartet. Dieser Vorgang kann einige Zeit dauern.
Überprüfungsphase der Systemsuche wird gestartet.
Überprüfung 100 % abgeschlossen.

Vom Windows-Ressourcenschutz wurden beschädigte Dateien gefunden, und einige davon konnten nicht repariert werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datei "CBS.Log" unter "windir\Logs\CBS\CBS.log", z.B. "C:\Windows\Logs\CBS\CBS.log".
Hinweis: Bei der Offlinewartung wird die Protokollierung derzeit nicht unterstützt.
C:\WINDOWS\system32>

Die in dieser Nachricht genannte Datei hat 785 KB, von denen mir diese Zeilen besonders auffällig erscheinen:

2015-01-14 09:10:46, Info CBS TI: --- Initializing Trusted Installer ---
...
2015-01-14 13:22:40, Info CSI 000004a8 [SR] Beginning Verify and Repair transaction

2015-01-14 13:22:40, Info CSI 000004a9 Hashes for file member \SystemRoot\WinSxS\amd64_microsoft-windows-
windowsupdateclient-ui_31bf3856ad364e35_7.9.9600.17093_none_bfcb3fcf6148a6b1\wuaext.dll do not match actual file [l:20{10}]"wuaext.dll" :
Found: {l:32 b:Iy7nBHumJQ/HX+xzR0l0ilqV22Sfv7bmefTD1eCN9nY=} Expected: {l:32b:KLiQ/ZM2OMEQ3SJ8q6kpeV2hSJZOPXIBoQ4bTdSPO4U=}
2015-01-14 13:22:40, Info CSI 000004aa [SR] Cannot repair member file [l:20{10}]"wuaext.dll" of Microsoft-Windows-
WindowsUpdateClient-UI, Version = 7.9.9600.17093, pA = PROCESSOR_ARCHITECTURE_AMD64 (9), Culture neutral, VersionScope = 1 nonSxS,
PublicKeyToken = {l:8 b:31bf3856ad364e35}, Type neutral, TypeName neutral, PublicKey neutral in the store, hash mismatch

2015-01-14 13:22:40, Info CSI 000004ab Hashes for file member \SystemRoot\WinSxS\amd64_microsoft-windows-windowsupdateclient-ui_31bf3856ad364e35_7.9.9600.17093_none_bfcb3fcf6148a6b1\wushareduxresources.dll do not match actual file [l:46{23}]"wushareduxresources.dll" :
Found: {l:32 b:Iy7nBHumJQ/HX+xzR0l0ilqV22Sfv7bmefTD1eCN9nY=} Expected: {l:32:RDrNpZSRCM0ECMKfy8rJB659f9bUSR6Z4pnd1FUeAOg=}
2015-01-14 13:22:40, Info CSI 000004ac [SR] Cannot repair member file [l:46{23}]"wushareduxresources.dll" of Microsoft-Windows-WindowsUpdateClient-UI, Version = 7.9.9600.17093, pA = PROCESSOR_ARCHITECTURE_AMD64 (9), Culture neutral, VersionScope = 1 nonSxS, PublicKeyToken = {l:8 b:31bf3856ad364e35}, Type neutral, TypeName neutral, PublicKey neutral in the store, hash mismatch

2015-01-14 13:22:47, Info CSI 000004ad Hashes for file member \SystemRoot\WinSxS\amd64_microsoft-windows-windowsupdateclient-ui_31bf3856ad364e35_7.9.9600.17093_none_bfcb3fcf6148a6b1\wuaext.dll do not match actual file [l:20{10}]"wuaext.dll" :
Found: {l:32 b:Iy7nBHumJQ/HX+xzR0l0ilqV22Sfv7bmefTD1eCN9nY=} Expected: {l:32 b:KLiQ/ZM2OMEQ3SJ8q6kpeV2hSJZOPXIBoQ4bTdSPO4U=}
2015-01-14 13:22:47, Info CSI 000004ae [SR] Cannot repair member file [l:20{10}]"wuaext.dll" of Microsoft-Windows-

WindowsUpdateClient-UI, Version = 7.9.9600.17093, pA = PROCESSOR_ARCHITECTURE_AMD64 (9), Culture neutral, VersionScope = 1 nonSxS, PublicKeyToken = {l:8 b:31bf3856ad364e35}, Type neutral, TypeName neutral, PublicKey neutral in the store, hash mismatch
2015-01-14 13:22:47, Info CSI 000004af [SR] This component was referenced by [l:160{80}]"Package_85_for_KB2956575~31bf3856ad364e35~amd64~~6.3.1.3.2956575-107_neutral_GDR"

2015-01-14 13:22:47, Info CSI 000004b0 Hashes for file member \SystemRoot\WinSxS\amd64_microsoft-windows-windowsupdateclient-ui_31bf3856ad364e35_7.9.9600.17093_none_bfcb3fcf6148a6b1\wushareduxresources.dll do not match actual file [l:46{23}]"wushareduxresources.dll" :
Found: {l:32 b:Iy7nBHumJQ/HX+xzR0l0ilqV22Sfv7bmefTD1eCN9nY=} Expected: {l:32 b:RDrNpZSRCM0ECMKfy8rJB659f9bUSR6Z4pnd1FUeAOg=}
2015-01-14 13:22:47, Info CSI 000004b1 [SR] Cannot repair member file [l:46{23}]"wushareduxresources.dll" of Microsoft-Windows-WindowsUpdateClient-UI, Version = 7.9.9600.17093, pA = PROCESSOR_ARCHITECTURE_AMD64 (9), Culture neutral, VersionScope = 1 nonSxS, PublicKeyToken = {l:8 b:31bf3856ad364e35}, Type neutral, TypeName neutral, PublicKey neutral in the store, hash mismatch
...
2015-01-14 13:36:21, Info CBS Ending TrustedInstaller finalization.
2015-01-14 13:36:21, Info CBS Ending TiWorker finalization.

Von solchen Zeilen gibt es ungefähr 30 Stück; in diesen kommen solche Namen vor wie:
wups2.dll
wuaext.dll
wushareduxresources.dll

Jetzt überlege ich, über "Systemsteuerung - Wiederherstellung" oder über "Systemeinstellungen - Wiederherstellung - Auffrischen" einen Reparatur-Versuch zu starten (es gibt auf dem Notebook auch ein D:-Laufwerk zur Wiederherstellung bzw. Reparatur, aber vermutlich mit 8.0 Standard und nicht mit 8.1 Professional).

Ich möchte aber auf gar keinen Fall meine laufenden Anwendung nochmal installieren müssen.

Wie bitte könnte ich ohne weitere Gefährdung meiner Anwendungen auch das Windows Update wieder zum Leben erwecken? Für Hinweise und Erfahrungsberichte danke ich im Voraus recht herzlich.

Mit freundlichen Grüßen - LaMancha

Mitglied: DerWoWusste
14.01.2015 um 15:20 Uhr
Hi.

Gegen viele Updateprobleme hilft das Software Update and Readiness Tool von Microsoft. IN Win8.x wurden dessen Kernfunktionen eingebaut, siehe http://blogs.technet.com/b/joscon/archive/2012/09/26/fixing-component-s ...
Du solltest es also mal mit dem dism-command versuchen, mach eine Kommandozeile per Rechtsklick "ausführen als Administrator" auf und dann
01.
DISM /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth
Bitte warten ..
Mitglied: LaMancha
14.01.2015 um 17:43 Uhr
Hi,
die Eingabe führt leider bei mir nicht weiter. Es gibt diese Meldungen:
01.
Microsoft Windows [Version 6.3.9600] 
02.
(c) 2013 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. 
03.
 
04.
C:\WINDOWS\system32>DISM /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth 
05.
 
06.
Tool zur Imageverwaltung für die Bereitstellung 
07.
Version: 6.3.9600.17031 
08.
 
09.
Abbildversion: 6.3.9600.17031 
10.
 
11.
[==========================100.0%==========================] 
12.
 
13.
Fehler: 0x800f0906 
14.
 
15.
Die Quelldateien konnten nicht heruntergeladen werden. 
16.
Geben Sie mit der Option "Quelle" den Ort der Dateien an, die zum Wiederherstellen des Features erforderlich sind. Weitere Informationen zum Angeben eines Quellorts finden Sie unter "http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=243077". 
17.
 
18.
Die DISM-Protokolldatei befindet sich unter "C:\WINDOWS\Logs\DISM\dism.log". 
19.
 
20.
C:\WINDOWS\system32>
Die "Weiteren Informationen" verstehe ich so, dass "Windows Update" als Default-Quellort verwendet wird - und Windows Update ist bei meinem Notebook ja nun mal kaputt.

Die Windows-CD von 8.0 (vom Notebook) kann ich wohl nicht verwenden, weil ich inzwischen auf 8.1 und auf Professional gewechselt bin und auch über einige Zeit Windows Updates installiert habe. Als Quellort müsste ich also etwas angeben, was die defekten Dateien in einem für mein Umfeld brauchbaren Zustand zur Verfügung stellt - oder?
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
14.01.2015 um 19:09 Uhr
Da könntest Du Recht haben. Versuch es mit einer 8.1 DVD oder ISO, welches Du mountest.
/Source:x:\sources\sxs
an den Befehl anfügen, wenn Deine DVD auf x: gemountet ist.

Die DVD must Du schon beschaffen, Anleitungen gibt es im Netz.
Bitte warten ..
Mitglied: 118534
LÖSUNG 14.01.2015, aktualisiert 19.01.2015
Hallo,
nimm die Windows CD und mache ein Upgrade von Professional auf Professional.
Gruß Marco
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
14.01.2015 um 19:25 Uhr
Kann man auch machen, ganz Recht.
Bitte warten ..
Mitglied: LaMancha
15.01.2015 um 16:38 Uhr
Danke für die Anregungen. Ein Update wäre wohl verlockend, aber ich fürchte, dass damit auch noch andere Dinge verschlimmert statt verbessert werden könnten. Deshalb möchte ich gerne erst einmal beim DISM bleiben (hier ist bisher das Schlimmste, dass es garnichts tut).

Für einen erneuten Versuch habe ich zur Zeit 2 "Quellen" verfügbar:
1.) Das Laufwerk "Recover (D: )": hier ist von MEDION u. a. ein install.wim zum Windows 8.0 Standard im Verzeichnis RECOVER
2.) Eine CD im Laufwerk E: mit dem Label EDS-ISO für eine 8.1 Prof (Neu-) Installation

Ich hatte schon einmal mit Laufwerk D: dieses versucht:
01.
DISM /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth /Source:D:\RECOVER\install.wim
Aber mit der so angegebenen Source konnte DISM leider auch nichts anfangen

Die Dokumentation zu DISM verstehe ich leider noch nicht ganz, ich kann insbesondere die Beispiele nicht auf meinen Fall übertragen. Kann mir bitte jemand vorschlagen, wie ich beim nächsten Versuch den /SOURCE-Zusatz schreiben müsste (möglichst mit Bezug zur CD im Laufwerk E: )?
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
15.01.2015, aktualisiert um 16:53 Uhr
Lass Dir versichern, das Inplace-Upgrade ist ein ganz feine Sache. Zigmal hab ich das schon auf ebenso vielen Systemen gemacht und seit mehreren Jahren hat sich da nichts verschlimmbessert.
Es tut nicht weh, man muss danach lediglich die Updates neu einspielen und - falls überhaupt geschehen - von einem selbst ggf. verschärfte Sicherheitsrichtlinien erneut einstellen, da diese auf Default gesetzt werden.

Wenn Du kein Vertrauen dazu hast, mach ein Image, aber mach es, vergiss DISM, das macht auch viel Murks.
Bitte warten ..
Mitglied: LaMancha
16.01.2015 um 10:39 Uhr
Also jetzt habe ich doch mal einen Inplace-Upgrade versucht: Im Windows-Explorer Klick auf CD-Laufwerk, "Windows 8 wird vorbereitet (xx%)", Klick bei Updates herunterladen und installieren, "Die Installationsbereitschaft wird geprüft." Nach einer Stunde, wo sich nichts getan hat, Fenster geschlossen. Neustart.

Im Windows-Explorer wieder Klick auf CD-Laufwerk, "Windows 8 wird vorbereitet (xx%)", Klick bei "Updates herunterladen und installieren", "Die Installationsbereitschaft wird geprüft", "Bereit für die Installation" (weiter mit Default-Markierungen für "Windows 8.1 Pro installieren" und "Windows Einstellungen, persönliche Dateien und Apps behalten"), "Windows 8.1 wird installiert", "Ihr PC wird in Kürze gestartet", "Einrichtung - xx % abgeschlossen", Neustart. Aber es tut sich über eine halbe Stunde hinweg nichts mehr, es bleibt nur Power off.

Nach dem Neustart "Die vorige Version von Windows wird wiederhergestellt". Und die läuft zum Glück wieder.

Was bitte sollte ich jetzt tun: Einen dritten Versuch starten, evtl. mit anderen Optionen? Auf Windows 10 warten?
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
LÖSUNG 16.01.2015, aktualisiert 19.01.2015
Ich nutze nie "Updates herunterladen und installieren", wähl das mal ab.
Auch nutze ich für die Reparatur immer eine DVD mit neuestem Servicepack bereits integriert, bei Win8.1 wäre das das sogenannte "Update1". Gerade gestern habe ich genau Dein Problem auf 8.1 auf eben diese Weise behoben.

Wäre gut, wenn Du näher beschreibst, was gemeint ist mit "Neustart. Aber es tut sich über eine halbe Stunde hinweg nichts mehr, es bleibt nur Power off." - was steht denn zuletzt auf dem Schirm?

Ein inplace-Upgrade dauert länger als eine Installation, aber mit SSD ist es in den meisten Fällen in weniger als einer Stunde durch, bei wenig Software und Daten auch in weniger als einer halben Stunde.
Bitte warten ..
Mitglied: 118534
16.01.2015 um 14:11 Uhr
Mache mal eine völige neuinstalation und sichere vorher deine Daten
Bitte warten ..
Mitglied: LaMancha
16.01.2015 um 20:21 Uhr
Ich habe dann den dritten Versuch gestartet, diesmal ohne "Updates herunterladen und installieren".

Es lief auch wie beim zweiten Versuch: Nach dem Neustart erscheint in der oberen Bildschirmhälfte das MEDION-Logo, in der unteren Bildschirmhälfte drehen sich Punkte kreisförmig (sozusagen eine Kugel-Sanduhr). Diese Kugeln werden gelegentlich durch ein kurzes Aufblitzen von einer Meldung zum Fortschritt unterbrochen: "Einrichtung - xx % abgeschlossen". Diese Meldungen kommen bis kurz vor 70 %, danach habe ich keine Anzeigen mehr wahrgenommen. Vom Neustart bis zur letzten dieser Meldungen dauert es bei meinem Notebook gut 10 Minuten.

Diesmal habe ich den Rechner einfach laufen lassen und mich mit anderen Dingen beschäftigt. Der Ereignisanzeige konnte ich im Nachhinein entnehmen, dass die letzen 30% dann wohl noch 50 Minuten gebraucht haben, dann erfolgte ein weiterer Neustart. Was ich dann später wieder gesehen habe, war die Aufforderung, eine Internetverbindung herzustellen, dann kam der ganze Rest zur Installation, und dann konnte ich anfangen, die Installation wieder anzupassen.

Zur Zeit laufen die Windows Updates (ca. 80 Stück), schön langsam nacheinander, weil Windows Update es nicht schafft, wenn alle gleichzeitig zur Installation markiert sind.

Fazit: Die Installation von Win 8.1 Prof über Win 8.1 Prof hat tatsächlich Windows Update wiederbelebt! HERZLICHEN DANK FÜR DIE ERMUTIGUNGEN UND HINWEISE.

Für jemand, der es -wie ich- zum ersten Mal machen möchte, mag auf die möglicherweise extrem lange Installationsdauer nach dem ersten Neustart ohne sichtbaren Fortschritt hingewiesen werden. Ganz angenehm fand ich, dass es bei diesem Verfahren nicht nötig war, irgendwelche Produkt-Schlüssel einzugeben (wegen des Upgrades auf Win 8.0 Prof und den Update auf Win 8.1 Prof hatte ich da einige Bedenken).

Bleibt noch eine Frage: Sollte ich nach dem Einspielen aller Updates mal irgendwas auf mein Recover-Laufwerk D: kopieren (z. B. das Windows-Verzeichnis), um dann später evtl. doch mal etwas mit DISM reparieren zu können, und kann ich die alten Recover-Verzeichnisse von 8.0 nicht einfach löschen?
Bitte warten ..
Mitglied: 118534
16.01.2015 um 20:32 Uhr
Erstelle ein Systemabbild
Gruß Marco
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
17.01.2015, aktualisiert um 15:43 Uhr
DISM wird ja schon im Onlinemodus funktionieren, es sei denn, Windowsupdate macht erneut die Grätsche. Ich würde mir den Aufwand mit dem Windowsverzeichnis nicht machen sondern stattdessen auch zum windowseigenen Imaging greifen.
kann ich die alten Recover-Verzeichnisse von 8.0 nicht einfach löschen
Welche sollen das sein? Wenn Du die vom Upgrade auf 8.1 meinst, dann wird die Datenträgerbereinigung sie für Dich löschen können.
Bitte warten ..
Mitglied: LaMancha
17.01.2015 um 16:59 Uhr
So, das habe ich jetzt gemacht: Systemsteuerung - Dateiversionsverlauf - Systemabbildsicherung. Für 517 GB Daten von interner Festplatte auf USB-3.0-Laufwerk war die Laufzeit knapp 4 Stunden, die Komprimierung auf 387 GB. Auch einen USB-Stick zum Booten mit den Wiederherstellungsfunktionen habe ich mit recoverydrive.exe erstellt und getestet (allerdings ohne Wiederherstellung).

Das war zwar interessant, hat aber alles ziemlich lange gedauert. Und nun weiß ich nicht, wozu ich die knapp 400 GB auf der Sicherungs-USB-Festplatte brauchen kann, außer eben dafür, den heute morgen vorhandenen Status zu reproduzieren. Einzelne Dateien oder Ordner sind ja daraus wohl nicht zu selektieren.

Das Prozedere müsste, wenn ich das richtig verstanden haben sollte, auch noch nach jedem Windows Update wiederholt werden. Oder war das nicht so gemeint?
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
LÖSUNG 17.01.2015, aktualisiert 19.01.2015
Das ist auch kein gutes Vorgehen, alle Daten zu nehmen.
Man nimmt ein Laufwerk für OS und Programme, damit hat der Normlasterbliche meist 50-100 GB, die sind schnell geimaged. Das image ist eine VHD-Datei, die man sogar mounten kann, siehe http://www.howtogeek.com/125704/how-to-extract-individual-files-from-a- ... . Die Datenpartition würde ich mit einer zweiten Platte in Synchronisation halten, sei es über einen regelmäßigen Task oder über anderweitige Software wie syncback.
Bitte warten ..
Mitglied: LaMancha
17.01.2015 um 17:11 Uhr
Wenn als "windowseigenes Imaging" der Weg über Systemsteuerung - Dateiversionsverlauf - Systemabbildsicherung gemeint sein sollte: das habe ich nun gemacht. Aber bei den Laufzeiten ist das wohl nur bei reinen Windows-Plattformen praktikabel, aber nicht für ein voll mit Anwendungen zugepacktes Notebook mit einer einzigen 1-TB-Festplatte.

Zum Recover-Verzeichnis: der Aldi-PC von Medion wurde mit 2 Partitionen ausgeliefert: eine Boot-Partition als C: und eine 60 GB große Recover-Partition als D: mit einigen .wim-Dateien und sonstigen Tools und Dokumenten zum Gerät. Die install.wim habe ich gelöscht, die anderen Dateien belegen kaum Platz. Ob diese aber für eine Recover-Funktion (also Booten vom D:-Laufwerk) funktionieren könnten, habe ich bisher nicht getestet.

Letztlich bleibt jetzt doch noch die Frage: falls Windows Update wieder die Grätsche macht: wie bitte kann ich dann schnellstmöglich die fehlerhaften Systemdateien reparieren, bzw. was bitte sollte ich wie vorsorgend bereitstellen?
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
17.01.2015 um 17:26 Uhr
Du hast den Vorschlag erhalten: 2 Partionen.
Bitte warten ..
Mitglied: LaMancha
19.01.2015 um 15:12 Uhr
Da ich die Systemabbildsicherung zum ersten mal gemacht habe, war der Hinweis auf das Mounten als virtuelle Festplatte sehr interessant. Ich habe das dann auch mal (mit Schreibgeschützt) probiert, und ich bekomme die vhdx-Datei in der Datenträgerverwaltung auch angezeigt, aber ohne Laufwerksbuchstaben. Ohne den (oder aus einem anderen Grund) kann ich den Inhalt aber im Windows Explorer nicht sehen.

Es gibt aus der Systemabbildsicherung im dem Verzeichnis T:\WindowsImageBackup\GMALDI1\Backup 2015-01-17 090719\ auch gleich mehrere .vhdx-Dateien; ich habe die größte ausgewählt.

Gibt es zwischen Windows 7 (worauf sich der Artikel bezieht) und Windows 8.1 Professional (wie ich es benutze) einen gravierenden Unterschied? Was bitte müsste ich machen, damit ich mit der virtuellen Festplatte auch etwas anfangen kann?
Bitte warten ..
Mitglied: LaMancha
19.01.2015 um 15:22 Uhr
Der Vorschlag könnte mir in Zukunft helfen, wenn ich mal einen neuen Rechner (mit Windows 10?) komplett neu aufbauen würde. Vielleicht werden dann SSD-Laufwerke mit 1+ TB bezahlbar sein?

Meine vorhandene Anwendungslandschaft ist mit dem gegebenen Partitionslayout leider zu sehr verwachsen, als dass ich eine Neueinrichtung bewältigen könnte. Und mehr als 1 physisches Laufwerk ist bei meinem Notebook -so weit ich das weiß- leider auch nicht drin.

Für eine Verwendung daheim habe ich ja über die beiden USB3-Anschlüsse je eine externe 3 TB Festplatte verfügbar und über die beiden USB2-Anschlüsse nochmals jeweils eine externe 1 TB Festplatte. Aber das Notebook ist auch für den Einsatz unterwegs nötig, und da bin ich dann auf die im Gerät enthaltene Speicherkapazität eingeschränkt.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
19.01.2015 um 16:43 Uhr
Ich kann eine vhd/vhdx unter 8.1 doppelklicken und sie wird gemountet. Schau bitte in der Datenträgerverwaltung nach, ob sie als online gilt und ordne dann einen Buchstaben manuell zu.
Bitte warten ..
Mitglied: LaMancha
19.01.2015 um 18:46 Uhr
So langsam ahne ich, wie das funktionieren könnte. Zuerst habe ich den Doppelklick im Windows Explorer versucht und die Meldung erhalten:

Datei konnte nicht bereitgestellt werden
Problem beim Bereitstellen der Datei

Überlegt hatte ich , ob das Problem damit zu tun haben könnte, dass die .vhdx auf einer externen USB 3.0 Festplatte liegt. Dann ist mir aufgefallen, dass in der Datenträgerverwaltung (wohl noch vom vorigen Versuch) der Datenträger 4 da und Online ist. Dann habe ich die Partition markiert und konnte den Laufwerksbuchstaben Z: zuordnen, alles OK

Vielleicht war es mein Fehler, dass ich beim früheren Versuch den Laufwerksbuchstaben dem "Datenträger" statt der "Partition auf dem Datenträger" versucht hatte zuzuordnen?

Im nächsten Versuch galt es dann, die virtuelle Festplatte wieder von der Datenträgerverwaltung zu trennen. In die Richtung gingen die Optioen:
a) Datenträger offline setzen
b) Virtuelle Festplatte trennen

Ich habe dann b) versucht und die Anzeige bekommen: "Eine getrennte virtuelle Festplatte ist erst nach erneutem Anfügen verfügbar". Nach OK war der Datenträger aus der Datenträgerverwaltung verschwunden.

Dann habe ich nochmals den Doppelklick im Windows Explorer versucht und wieder die obige Fehlermeldung bekommen, ABER die Partition ist in Datenträgerverwaltung wieder als Z: angezeigt! Und in Windows Explorer auch. Ob es hier eine falsche Fehlermeldung gibt?

Zum Entfernen der virtuellen Festplatte habe ich im Windows Explorer noch "Auswerfen" versucht. Auch das ging und löschte auch in Datenträgerverwaltung den Datenträger.

Nochmal Doppelklick: bringt zwar wieder Fehlermeldung, aber Z: ist wieder da.

Letztlich habe ich noch erforschen wollen, wie es um den Schreibschutz steht? Beim Doppelklick im Windows Explorer gibt es keine diesbezügliche Optionsmöglichkeit. Beim Anfügen in Datenträgerverwaltung könnte der Schreibschutz so eingerichtet werden: Benutzer können nur lesen/ausführen, Administratoren haben Vollzugriff. Eine vollständige Analyse habe ich dann aber nicht mehr gemacht.

Auch mit "Offline" setzen des Datenträgers in der Datenträgerverwaltung verschwindet die Partition.

Fazit: Ganz nette Möglichkeit, aus der Datenträgerabbilddatei auf einzelne Ordner und Verzeichnisse zurückgreifen zu können.

Vielen Dank noch einmal für die Anregungen und die neuen Erkenntnisse, die ich durch Deine Hinweise erhalten habe!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
Windows-Update für Secure-Boot-Fehler macht BIOS-Updates erforderlich (2)

Link von Penny.Cilin zum Thema Windows Server ...

Windows 7
Wsus: Windows Update Fehler 800B0100 an 2 Win7-Clients (3)

Frage von Knorkator zum Thema Windows 7 ...

Windows 7
gelöst Vermeintliches Win10 Upgrade blockiert Windows Update usw (8)

Frage von dco333 zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...