Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Dell Dockingstation Konflikt

Frage Hardware Peripheriegeräte

Mitglied: screen2

screen2 (Level 1) - Jetzt verbinden

29.07.2007, aktualisiert 23.08.2008, 16992 Aufrufe, 7 Kommentare

Kommunikationsanschluss(COM1) - Sekundärer IDE Kanal

Hallo,

habe ein Laptop (Dell Inspiron 8600C) und immer wenn ich den Laptop an die Dell Dockingstation(Modell No. PR01X) anschließe kommt ein Konflikt zwischen dem Kommunikationsanschluss (COM1) und dem Sekundären IDE-Kanal zustande. Da an dem Sekundären IDE-Anschluss der DVD-Brenner angeschlossen ist wird dieser natürlich nicht erkannt. Rätselhaft ist, dass wenn man den Laptop nicht angedockt hochfährt und im laufenden Betrieb wieder andockt, der DVD-Brenner trotzdem läuft. Daruafhin habe ich den COM1 Anschluss im BIOS deaktiviert, doch der Konflikt konnte durch diesen Eingriff leider auch nicht eliminiert werden. Ein darauffolgender erfolgreicher BIOS-Flash tat auch nichts zur Sache. Im Geräte-Manager steht im Eigenschaften-Dialog folgender Fehler:
Für dieses Gerät sind nicht genügend Ressourcen verfügbar. (Code 12)

Wenn Sie dieses Gerät nutzen möchten, müssen Sie ein anderes Gerät mit Anschluss an den Computer deaktivieren.

Klicken Sie auf "Problembehandlung", um die Problembehandlung für dieses Gerät zu starten.
Wie kann ich bewirken, dass der DVD-Brenner wieder erkannt wird, wenn ich an an der Dockingstation angedockt den Laptop hochfahre


Danke schon mal im Voraus
Mitglied: drop-ch
30.07.2007 um 14:05 Uhr
Hi screen2

Mein Praxis-Tipp: Wende dich an den Dell-Support.

Ich hatte mit einer Dell Precision Mobile WorkStation M60 genau dieses Problem. Nach einem BIOS-Update trat genau das Phänomen COM1 mit sek. IDE-Kanal auf. Auch nach der zweiten Neuinstallation war der Fehler nicht weg.
Dell Support hat dann das Motherboard getauscht und nun läuft das Notebook seit 6 Monaten wieder einwandfrei...auch in der Dockingstation!

gretz drop
Bitte warten ..
Mitglied: screen2
04.08.2007 um 12:58 Uhr
Danke ich hab zwar den Dell Support nicht kontaktiert, da ich das Problem auf einem schnelleren Weg lösen konnte, trotzdem danke für den Vorschlag.
Also mithilfe diesem Link konnte ich das Problem lösen.

http://www.megasolutions.net/laptops/Dell-Inspiron-8500_missing-CD-DVD- ...

Allerdings muss man sich registrieren um die Antworten auf diese Frage sehen zu können.

Gruß screen2
Bitte warten ..
Mitglied: timmy1
15.12.2007 um 18:40 Uhr
Hi screen2,

habe seit 2 Wochen das gleiche Verhalten. Alle möglichen Tests haben keine Ursache aufgezeigt (merkwürdigerweise scheint das aber nur ein Problem unter Windows zu sein, denn unter Linux habe ich da kein Problem mit gehabt). Auch der Versuch einer Neuinstallation schlug fehl (es gab einen Stop Fehler 0x0000007b).

Ich bin dann auf Deinen Link gestossen, der sich aber nicht aufrufen lässt (Die Seite konnte nicht gefunden werden). Auch konnte ich über die Hauptseite keinen Hinweis auf Problemlösungen zum Thema Hardware allgemein finden.

Meine Bitte daher:
kannst Du mir die Lösung mitteilen? Dieses Problem ist schon ziemlich nervig

Wäre echt super

Vielen Dank im Voraus

timmy1
Bitte warten ..
Mitglied: screen2
24.12.2007 um 17:07 Uhr
Entschuldigung für die lange Wartezeit.

Also man bei mir hat das Ganze so funktioniert. Man muss im Geräte-Manager bei dem Kommunikationsanschluss, bei dem halt der Fehler kommt, die Treiber aktualisieren.
Im Klartext: man spielt dem Computer vor, dass der Kommunikationsanschluss eine parallele Schnittstelle wäre, folglich muss man nachher, bei der Treiberauswahl, aus der vom Computer vorgeschlagenen Liste, den Druckertreiber auswählen. Ein Manko bei der ganzen Sache ist aber, dass COM1-Anschluss nicht mehr verwendbar ist.

Doch wer braucht den heutzutage noch? Also ich nicht. ^^

screen2
Bitte warten ..
Mitglied: timmy1
25.12.2007 um 21:05 Uhr
Hallo screen2,

ich habe schon sehnsüchtig auf Deien Antwort gewartet

Ich habe jetzt den Treiber umgestellt, und das CD-ROM Laufwerk geht jetzt auch im gedockten Zustand!! Super.

Dass man einen COM-Port nicht mehr benötigt würde ich so nicht generell sagen. Ich habe z.B. einen neuen KVM-Switch, bei dem das Firmware-Upgrade nur über eine serielle Verbindung läuft. Ebenso mit meiner Dreambox DM-7000, wo ich, allerdings nur in Notfällen, seriell auf das Gerät zugreifen kann. Oder meine AVM Fritz!PC Box, bei der die Konfiguration auch nur über serielle Verbinudng läuft. Aber für diese seltenen Fälle muss ich dann ungedockt arbeiten, dass ist kein echte Einschränkung.

Ich bin jedenfalls froh, dass ich wieder im gedockten Zustand auf das CD-ROM Laufwerk zugreifen kann, dass ist ziemlich wichtig.

Nochmals vielen Dank für Deine Hilfe (wobei wahrscheinlich keiner erklären kann, woher dass auf einmal kommt?).

Gruß
timmy1
Bitte warten ..
Mitglied: harmu
03.05.2008 um 00:20 Uhr
Habe auch ein D800 - nachdem der Stromanschluß nicht mehr so wollte, habe ich
mir dockings besorgt - eine kleine und eine große - das gleiche Problem.
Hat mich den ganzen Tag gekostet, bis ich Euren Artikel gelesen hatte .......
Mein Bios A13 - alles drin bluetooth, intel 2200 wlan - treiber denke ich aktuell, alles was zu
kriegen war, um das Problem zu lösen.
Es ist ein IRQ-Konflikt und offensichtlich hängt das mit dem
Intel(R) 82801DBM LPC-Schnittstellencontroller - 24CC
zusammen - hatte ich auch schon mal bei einem PC-Mainboard etwas sorgen damit.
Meine Lösung:
LPT und seriell im BIOS deaktivieren, dann bei der Einstellung den COM1 als
LPT3 umkonfigurieren - wichtig ist wohl die Option: Interrupt nie verwenden.
Ich mußte auch den Port von automatisch auf manuell 02F8 umstellen, sonst kam es
beim Hochfahren zum Totalabsturz. Über den abgesicherten Modus kann man dann
wieder korrigieren. Mein DVD-CD/RW Samsung SN-324F funktioniert jetzt wieder ..
Bitte warten ..
Mitglied: dertenner
23.08.2008 um 10:09 Uhr
Hallo,

ich habe das gleiche Problem und bin wie beschrieben vorgegangen, also den konfliktbehafteten Com-Port als LTP konfiguriert. Seit dem läuft das Rom-Laufwerk im Multibay-Schacht des Notbooks (Precision M60 mit letztem Bios) wenn das Notebook im Dock ist.
Im Multibay-Schacht der Dockinstation ist das Rom-Laufwerk jedoch nicht in Funktion zu bringen. Es hat Strom, kann also geöffnet werden, wird jedoch nicht vom System erkannt. Das Bios der Docking-Station ist nicht das neuste, jedoch ist bisher jeder Versuch gescheitert das Bios der Docking-Station zu aktualisieren. Es wird damit beendet das kein zuaktualisierender Controller erkannt wird.("No device available for update. Please connect a Dell CD/Hard Drive module and try again"). Wo sich das Rom-Laufwerk befindet ist dabei gleich.
Daher meine These:
Der Com-Port der den Konflikt mit dem Sekundären IDE-Kanal auslöst ist der FX2-Controller der Dockingstation für den Multibay-Schacht.
Hat schon mal jemand versucht den Com-Port mit einem FX2-Controllertreiber zu aktualisieren bzw. wo findet man einen FX2-Treiber?

Mit freundlichen Grüßen

dertenner
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Internet
gelöst Gibts bei Dell keine Treiber mehr? (4)

Frage von Phill93 zum Thema Internet ...

UMTS, EDGE & GPRS
Dell 7450 Micro SIM wird nicht erkannt (7)

Frage von istike2 zum Thema UMTS, EDGE & GPRS ...

Notebook & Zubehör
Lautes Lüfter Geräusch bei Dell Latitude E5540 (1)

Tipp von Data61 zum Thema Notebook & Zubehör ...

Server-Hardware
Dell server administrator (2)

Frage von meister00 zum Thema Server-Hardware ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (18)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...