Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Dell PE 840 Installation WinSTD2003 findet keine Festplattenlaufwerke mit originaler WindowsCD von DELL

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: amg-ev12

amg-ev12 (Level 1) - Jetzt verbinden

10.03.2013 um 16:32 Uhr, 2558 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo Zusammen,
ich habe eine frage an die allgemeinheit, ich komme nicht weiter! Ich hoffe ihr wisst was ich übersehe!!

Ich habe einen Dell PowerEdge 840 Server. Drin ist ein SAS Controller mit 2 Festplatten. Controller ist auf Spiegel eingestellt.

Mit der Server Manager CD von Dell kann ich ohne Probleme: starten, konfig machen, windows 2003 cd 1 einlegen und es wird installiert. - Windows 2003 Std. Server läuft ohne Probleme.

Nun habe ich mir wohl irgendwas an der Partition kaputt gemacht und Windows startet nicht mehr.
So habe ich die originale CD von dell mit windows 2003 eingelegt und da findet windows keine festplattenlaufwerke mehr.
Gestern schon versucht, da funktionierte es ohne probleme!! ich habe ein bisschen im Bios rumgespielt und heute gehts nicht mehr.

selbst ein abbild der originalen cd mit eingebunden neuen treibern für den sas controller geht nicht.
linux live cd fand gestern auch noch die festplatten und konnte damit "arbeiten".

nach der dell server cd gehts heute nicht mehr.

gut dachte ich, bios batterie raus um meine verschlimmbesserung im bios zu killen. passiert auch nichts. gleiches thema. mit windows cd geht nichts mit dell.

zur geschichte:
vorgestern ist im raid ne festplatte gestorben. also 2 neue festplatten besorgt, gleich noch ein acronis 11 disk director gekauft und los gehts.

altes raid geklont auf usb festplatte - da komischerweise der disk direktor kein image mehr macht
neue raid rein
konfiguriert
mit acronis die usb aufs raid geklont
nichts passiert
Mitglied: flow.ryan
10.03.2013 um 17:20 Uhr
Hallo,

wenn du einen ausgewachsenen RAID-Controller hast, wie z.B. die PERC-Controller, dann sollte sich das RAID doch selbstständig wiederherstellen, wenn du die defekte Platte austauscht...

Was sagt denn der RAID-Controller? Tauchen die Volumes ggf. nicht auf, weil der Controller kein RAID mehr führt?
Hast du im BIOS den RAID-Modus für den PERC-Controller eingestellt oder läuft das Ganze unter einem anderen Modus? Ggf. ist hier anzusetzen.
Wenn ich es noch richtig weiß, dann sollte beim Booten des Servers die RAID-Console auftauchen (ggf. STRG+R o.Ä. drücken). Dort einmal schauen, wie der RAID-Status ist bzw. ob ein RAID und ein Volume eingerichtet sind.

Sollte dies nicht der Fall sein, bitte RAID einrichten, Initialisierung starten und dann via Acronis zurückkopieren. Dann sollte es funktionieren.

Ich tippe da drauf, dass du versehentlich das RAID gelöscht hast...

Gruß,
Florian
Bitte warten ..
Mitglied: amg-ev12
10.03.2013 um 17:45 Uhr
moin, danke für die antwort!

es ist perc controller verbaut.
du hast recht, mit defekter platte tauschen macht es alles von ganz alleine.
dennoch dachte ich, ist es sinnvoller mit zeit und neuen platten das ganze komplett zu erneuern, damit man nicht demnächst wieder ne defekte platte hat.

also festplatten raus - neue festplatten rein. per strg+r beim starten die neuen laufwerke zu einem raid1 im controller eingestellt. -> das funktionierte ja nicht.

also die ganze konfiguration mittels dell server system management gemacht. also raid+os. dann auch gleich zum test ein windows 2003 - alles von original dell cd installiert und läuft!

jetzt dachte ich, kann ich die festplatten einfach zurück-clonen -> da tut sich aber nichts mehr.

auch F5 oder F8 beim starten um die wiederherstellungskonsole zu nutzen geht nicht, soweit kommt es gar nicht. der rechner bleibt stehen und meldet einen fehler beim starten vom betriebssystem.

daher dachte ich kann ich einfach mal mit der windows 2003 install cd starten und mit der console mal in die partitionsdaten schauen. mal ein diskpart gemacht oder zur noch mal geschaut was ein fdisk für mich tun kann.
aber genau da findet die cd nach start keine festplattenlaufwerke mehr.

hersteller windows cd nicht und eine install cd 2003 aus dem msdn mit perc treibern auch nicht!

ne linux live cd findet die festplattenpartitionen auch nicht mehr.

na und wie immer: gestern ging noch die original cd mit console und live cd konnte auch noch alle partitionen sehen.

was habe ich denn da verstellt?!
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
10.03.2013, aktualisiert um 22:49 Uhr
Hi Florian, Sorry meine amg

verstellt hast du alles, was möglich ist.

also die alten Platten würden im Server, so wie du ihn kennst noch laufen.
Dann mach es erst einmal so:
Dann gehe ganz korrekt nach der Server-RAID Prozedur vor.
Raid stabil. Warten. Backup. Zweite Platte tauschen. Warten. Im Server mit den Server-Wartungstools die Plattengröße verändern.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: flow.ryan
10.03.2013 um 19:08 Uhr
Hallo,

@netman: Ich glaube du meintest nicht mich mit der Ansprache ;)

Back to Topic: Es muss mit dem PERC-Tools bzw. mit der RAID-Console aber möglich sein ein RAID zu erstellen.

Ich würde, wie bereits geschrieben, einmal testen, ob im BIOS der RAID-Modus eingestellt ist.
Dann die Platten von Hand in der PERC-Console zu einem RAID1 bauen. Ggf. musst du die vorhandenen Volumes löschen.
Dann mit der Acronis DVD booten und wiederherstellen.

Falls du noch die original-Platte hast (die, die noch funktioniert) kannst du diese auch klonen (!!wichtig, vorher klonen!! falls was schief geht!) und die dann zusammen mit einer leeren(!!!!) Platten in den Server schrauben und schauen, ob er startet.

Dann sollte sich das RAID rebuilden und du kannst danach die funktionsfähige Platte ebenfalls durch eine neue ersetzen.

Was du da gemacht hast ist leider wirklich unglücklich gelaufen .

Gruß Florian
Bitte warten ..
Mitglied: amg-ev12
10.03.2013 um 19:58 Uhr
danke nochmal an die mitwirkenden!
danke auch an die gesprächsqualität hier! ist selten das man nicht gleich als depp oder computerbild-abo-user abgestempelt wird.


ausgangssituation:

- dell poweredge 840 inklu. perc 5/i sas und raid5 mit 3 hdd's
- windows server standard 2003 r2 sp2
- eine hdd defekt
- da es keine von den festplatten mehr zum vernünftigen preis gab ( fujitsu 147GB 15K SAS ) einfach 2x 15k SAS platten mit jeweils 300GB gekauft von hitachi

vorgang:
1. starten mit acronis boot cd 9.1 universal restore -> findet raid nicht weil wohl keine treiber für perc.
2. starten mit acronis disk manager 11 -> kein image möglich-> also raid partitionen auf USB festplatte geclont.
3. neue festplatten installiert
4. mit strg+r ins perc menü-> raid 1 erstellt
5. mit acronis gestartet und USB platte auf raid geclont-> startet nicht!
x. mal mit wiederherstellung und sonstigen nach fehler gesucht

dann grundsatztest:

1. dell system dvd eingelegt
2. raid erstellt
3. windows 2003 std. von mitgelieferten dell cd's durch die dell install routine installiert -> windows läuft mit mehreren neustarts und rechner ganz aus und so.

4. mit acronis gestartet und die basic disk komplett auf das raid geclont -> windows startet nicht

also nochmal schritt:
1.
2.
3.
4. nun wieder mit acronis gestartet aber die partitionen von raid gelöscht und
5. mit acronis die partitionen auf das raid kopiert. ( so blieb wohl die ganze MBR sache von der "originalinstallation" auf dem raid erhalten )
6. neustart-> altest system läuft wieder super.

unterm strich komme ich mir jetzt dennoch wie ein pfuscher vor, denn irgendwie isses nicht die feine englische glaube ich aus dem bauchgefühl heraus.
ich werde also die tage nochmal eine komplettsicherung machen und dann nochmal komplett neu installieren.
aber erstmal läufts für morgen und das eventlog ist auch clean. ;)

aber warum eben zwischendurch die windows start cd MIT treiber für den perc keine partition gefunden hat?!
Bitte warten ..
Mitglied: flow.ryan
10.03.2013 um 20:15 Uhr
Hallo,

freut mich, dass es läuft.
So schlimm finde ich die Lösung jetzt nicht - hauptsache es läuft "erstmal".
Ich denke du hättest es dennoch wesentlich einfacher haben können, siehe Post von Netman.

Schönen Abens noch!
Bitte warten ..
Mitglied: amg-ev12
10.03.2013 um 21:11 Uhr
Zitat von flow.ryan:
Hallo,

freut mich, dass es läuft.
So schlimm finde ich die Lösung jetzt nicht - hauptsache es läuft "erstmal".
Ich denke du hättest es dennoch wesentlich einfacher haben können, siehe Post von Netman.

Schönen Abens noch!

leider war ja die idee von 3 festplatten im raid5 auf 2 ins raid1. bei der maschine geht es ja in erstr linie erstmal um funktionserhalt und nicht um datensicherheit in rauen mengen. daten sind da nicht drauf. aber eben maschinenkonfigurationen und anpassungen.

und ehrlich, so wie ich mein acronis kannte: 1. image erstellen 2. hardware tauschen 3. image zurück 4. geht.. war es für mich auch einfach. man muss aber auch dazusagen: das war mein erster dell server. sonst hatte ich nur xserv's oder proliant's in den fingern.
es gab wohl schon 2-4 dell server in meinen leben, aber die waren nur komplett neu und installiert und nie wieder gesehn.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Problem nach DC-Installation unter Server 2012 R2 (9)

Frage von manuel1985 zum Thema Windows Server ...

Windows Installation
Server 2016 UEFI Installation von USB (3)

Tipp von DerWoWusste zum Thema Windows Installation ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...