Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

DELL POWEREDGE 6300 PERFORMNACE

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: Dave76

Dave76 (Level 1) - Jetzt verbinden

25.09.2006, aktualisiert 26.09.2006, 4945 Aufrufe, 9 Kommentare

Datentransfer der Festplatten geht nicht über 4.7MB (Lesen) hinaus, wie kann man die Lasterverteilung der 4 CPUs unter WIN2003 verändern?

Hallo,

ich habe mir zu Testzwecken einen DELL POWEREDGE 6300 mit 4x500 XEON CPU, 4GB RAM und 6x20GB SCSI 2 Festplatten zugelegt. Beim einrichten von Win2003 gab es keine Probleme, alle Geräte wurden Ordnungsgemäß installiert und eigerichtet. Ich lasse diesen Server aktuell als WEBSERVER laufen und teste mit diesem das Lastverhalten von Webanwendungen.

Aktuell läuft der IIS6 und ein SQLServer 2000 drauf. Was mir jedoch beim Test aufgefallen ist, ist das merkwürdige Lastverhalten. Die Auslastung der CPU's erreicht selten 40% oder mehr.
Auch der Datentransfer der Festplatten ist im Lesemodus auf knapp 5MB/s beschränkt. Im SCSI Controler(Adapter 7890) kann man eine Datentranferrate von bis zu 80MB einstellen, diese werden jedoch nicht einmal annähernd erreicht.

Alle aktuell Verfügbaren Treiber sind installiert, DMA Modus für Festplatten steht auf "benutzen wenn Verfügar". Auch ein externer SATA/IDE Controller mit einer angeschlossenen SATA Festplatte bringt die gleichen Ergebnisse.

Das ApplicationTestCenter hat als Egebnis 2500 Zugriffe / Minute. Der Server war jedoch bei einer Auslastung von 26%. Warum geht dieser nicht auf 100%? Dann wären es nicht nur 2500 sondern 10000 Zugriffe. Oder wenigstens 50%?

Der Server muss doch mehr leisten können? Oder?


Danke für eure Hilfe.
Dave
Mitglied: leknilk0815
25.09.2006 um 15:28 Uhr
Hi,
nur kurz zur Info:
SCSI2 bedeutet max. 20MB/s, aber nur bei Fast/Wide, ansonsten 10MB/s.
Diese Leistung erreichen SCSI2- Platten aber auch nicht annähernd...

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: Dave76
25.09.2006 um 15:34 Uhr
Hallo,

ohh ich glaube ich habe mich ein wenig vertan. Der Controler heißt genau: Adaptec AIC 7890 Ultra2 SCSI. Und die Festplatten : Quantum QM318000TD-SCA.

Wenn die SCSI Platten die Leistung nicht bringen, warum habe ich beim Einbau eines externen SATA/IDE Controlers mit einer SATA Festplatte gleiche Werte?

MFG
Dave
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
26.09.2006 um 08:25 Uhr
Hi,
dei SCSI- Platten bringen max. 40MB/s, bei sequenziellem Zugriff (Theorie).
In der Praxis kannst Du hiervon über die Hälfte abziehen (random access), das OS schluckt nochmal jede Menge, so daß bei einer einzelnen SCSI- Platte so um die 5MB/s übrigbleiben (dieser Wert kommt noch aus NT4 Zeiten!). Langsamer sollte es aber nicht sein.
Rein theoretisch sollten SATA mit ca. (theoretischen) 160-400MB/s natürlich schneller sein, wobei bei einer externen Lösung einige Komponenten im Spiel sind, die man auf Anhieb bez. Performance schlecht einschätzen kann. Um der Sache auf die Spur zu kommen, müsste man "spielen", wie z.B. das OS mal auf ein Hardware- SCSI- Raid0 installieren und dann die Performance messen. Du schreibst auch nicht, wie Du die Platten konfiguriert hast, eine klassische Performance- Bremse ist z.B. das Pagefile auf der selben Platte wie das OS.
Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: Dave76
26.09.2006 um 09:55 Uhr
Hallo,

danke erstmal für deine Antwort. Die Platten hängen an der DELL BackPlane 1-6.
Sind nicht im RAID konfiguriert. Also wenn ich es richtig Verstanden habe, leisten
die SCSI Platten & Controler mit diesem Standard eben nur geringe Performance.

Obwohl in den Controlereigenschaften man "80MB" Datendurchsatz max. aktivieren kann.

Mich verwundert nur, das ich mit einem exteren PCI Controler für 2xIDE + 2xSATA
egal ob ich eine IDE oder SATA Festplatte nur einen max. Datendurchsatz von 5MB im Lesezugriff erhalte. DMA steht auf "benutzen wenn verfügbar". Auch die Prozessorlast
liegt bei unter 10%, wenn ich Daten von einer Platte auf die andere kopiere oder eben
über dem WebServer abrufe.

Irgendwie kommt es mir so vor als wenn das System als ganzes diese Bremse hat.

MFG
Dave
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
26.09.2006 um 10:03 Uhr
Hi,
bei 4x500 Xeon würde es mich sehr wundern, wenn die Prozessolast höher wäre.
Versuch mal, übers Netzwerk einen Zugriff, am Besten auf eine große Videodatei, da Du damit einen seqentiellen Zugriff simulieren kanst. Mal sehen, was sich da tut. Netzwerlast beobachten! (Performance des Clients berücksichtigen)

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: Dave76
26.09.2006 um 12:37 Uhr
hmm, es ist einfach kein anderer Wert zu ermitteln.

Und wie steht es mit dem Problem der Prozessorauslastung? Die Gesammtauslastung steigt kaum über 40%. Ich weiß einfach nicht warum er nicht mehr Leistung bringt. Warum geht das System nicht auf Volllast? Wenn ich zB. einen Ordner mit 1200 Datei / 100MB in ein RAR packen will, benötigt der Server ca. 2Minuten, die Prozessorauslastung liegt bei 8%. Was ich nicht verstehe, warum nimmt der Prozeß sich nicht 100% und packt mir das RAR in 10sec zusammen?

Irgendwie habe ich das Gefühl das irgend ein Prozeß/Dienst/Konfiguration das System ausbremst. Ich weiß nur nicht mehr wonach ich noch schauen kann. Die bekannten Tricks habe ich mir bereits angesehen, fällt euch da noch etwas zu ein?

MFG
Dave
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
26.09.2006 um 12:58 Uhr
Du hackst immer auf der Prozessorauslastung rum.
Mit DER Konfiguration DARF die Last nicht höher sein!
Es wäre ungefähr so, wie wenn Du in der Abstellkammer den kleinsten Heizkörper aufdrehst und Dich dann wunderst, warum die Heizung nicht permanent auf Vollast bullert.
Ein 4fach Xeon verträgt eben etwas mehr als ein kleines Filesystemchen, das zudem noch teilweise vom SCSI- Kontroller verwaltet wird.
RAR- File: 1200 Dateien müssen erst mal von der Platte gelesen werden, das komprimieren des Files erledigt so ein Prozessorverbund nebenbei, 100MB auf Platte schreiben dauert eben auch seine Zeit.

Kleines Beispiel aus der Praxis (hab ich oft angewendet):
Raid5 auf dem Server, 4 Clients mit 100MBit Netzwerk.
Auf dem Raid liegt ein i386- Verzeichnis (350MB) welches zeitgleich von den Clients kopiert wird.
Du wirst feststellen, daß die Netzwerklast am Server bei ca. 50% liegt (ist also noch Luft), das Raid5 jedoch bereits die Daten nicht mehr liefern kann, d.h., der Copy- Job dauert länger, als dies bei nur einem Client der Fall wäre.
Hierbei würde die Prozessorlast bei etwa max. 20% liegen

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: Dave76
26.09.2006 um 13:21 Uhr
ok, verstanden.

Dann haben wir nur das Problem, das der externe PCI Controler für 2xIDE & 2xSATA mit je einer DTLA 307030 & einer SATA 80GB Festplatte bei beiden auch nicht über 5MB Datentransfer im Lesemodus kommt. Hier zeigen sich die gleichen Systemmerkmale wie den SCSI Festplatten.

Was würdest Du mir raten, soll ich tun um mehr GesammtPerformance aus dem Server zu holen.

Danke für Deine Beantwortungen
MFG
Dave
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
26.09.2006 um 13:39 Uhr
kniffliges Problem...

ich würde mal an den IDE/SATA- Einstellungen drehen, z.B. mal auf PIO- Mode festlegen, um zu sehen, ob eine Veränderung eintritt (noch langsamer?).
Da im U-DMA- Mode (theoretisch) 100MB/s möglich sein sollten, müssten es praktisch schon mehr als 5MB/s sein.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
DELL PowerEdge T630, RAID1 auf PERC S130 CONTROLLER, Festplattentausch (14)

Frage von EdisonHH zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Windows Server
Dell Poweredge T20 Hardwaremonitoring (2)

Frage von CortexA8 zum Thema Windows Server ...

Server-Hardware
gelöst Dell Poweredge 600 SC Chassis Fan Fehlererkennung ausschalten geht das? (4)

Frage von TechnoX zum Thema Server-Hardware ...

Windows Server
gelöst Dell Server PE R300 - Windows Server 2016 (2)

Frage von fueak2000 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...