Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Deployment Software für Windows Clients

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: Tiefgarage

Tiefgarage (Level 1) - Jetzt verbinden

16.02.2015, aktualisiert 02.04.2015, 1652 Aufrufe, 6 Kommentare

Guten Tag,

ich stehe momentan kurz davor ein Software-Verteilungssystem in einer Testumgebung einzurichten. Das Software-Verteilungssystem sollte möglichst leicht in die bestehende Infrastruktur integriert werden. Die Infrastruktur werde ich unten kurz erläutern.
Im Idealfall sollen keine weiteren Kosten für die Beschaffung der Software anfallen.Nun habe ich eine Zeit lang recherchiert und bin auf folgende Systeme gestoßen:

  • OPSI

  • OCS Inventory

  • WSUS in Verbindung mit dem Package Publisher

Soweit ich weiß, soll OPSI eine höhere Einarbeitungszeit erfordern, als die anderen beiden Systeme. Vor allem, wenn man noch kaum Erfahrungen mit Linux gemacht hat.
Würde mich persönlich eher anspornen als abschrecken, da ich im Idealfall auch noch etwas dazu lernen möchte.


Infrastruktur der Testumgebung:
Windows XP, 7, 8 Clients
Windows Server 2012 R2 (AD, WSUS)

Wenn alles klappt, soll das System in die reale Umgebung übertragen werden. Die reale Umgebung gleicht der Testumgebung. Es geht dann später um ca. 150 Clients.

Verteilt werden soll vorerst:
Adobe Flashplayer, Reader, Shockwave Player, Firefox
Später werde ich dann schauen, was sich noch so alles einbinden lässt.

Nun zu meinen Fragen:
Kennt ihr noch gravierende Vor- und Nachteile der gelisteten Systeme (gerne in Bezug auf die Testumgebung)?
Gibt es noch weitere relevante Systeme, welche zur Debatte stehen könnten?
Ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt.

Lieben Dank & einen schönen Start in die Woche,
Tiefgarage
Mitglied: Mantigul
16.02.2015 um 15:43 Uhr
Hi,

Je Nachdem wie du dich mit Linux auskennst, kannst du mit OPSI viel viel machen, aber es ist sehr Fehleranfällig finde ich und sehr kompliziert.
Kostengünstig: WSUS --> geht recht einfach

wenn es nur darum geht MSI Pakete zu verteilen, würde auch softwareverteilung über das Active direktory gehen. Du musst halt im voraus wissen, wie du auch Returncodes etc. eingehen willst oder gar gewisse Variablen abfangen möchtest.

Ich persönlich abeite mit der baramundi Management Suite und kann diese nur empfehlen. Sie ist kostenpflichtig ja, aber glaub mir: Diese sehr geringen kosten für so ein flexibles Produkt sind es wert.
Bitte warten ..
Mitglied: Tiefgarage
16.02.2015, aktualisiert um 17:23 Uhr
Moin,

leider sind kostenpflichtige Tools keine Alternative. Ich wünschte mir auch, es wäre anders.
Den Erfolg der Installation durch das WSUS würde ich dann über den Report vom Package Publisher überprüfen.

Wieso ist OPSI fehleranfällig? Aufgrund des Umfangs?
Bitte warten ..
Mitglied: Mantigul
17.02.2015 um 08:32 Uhr
Fehleranfällig ist vielleicht eine falsche Wortwahl. Ich sag mal eher: Bei OPSI muss man meiner Meinung bei jeder Installation sämtliche Fehler versuchen abzufangen und da ist es schwer immer alle zu erwischen. Bei einer Umgebung mit 100 Clients hat man evtl. 40 verschieden Szenarien.

Ist jetzt vielleicht ein wenig extrem ausgedrückt, aber ich hab damit fast nur schlecht erfahrung gemacht. allerdings ist das auch 6 Jahre her.
Bitte warten ..
Mitglied: eazy-isi
18.02.2015 um 06:47 Uhr
Hallo zusammen,

wir setzen in einer ähnlichen Umgebung OCS-Inventory ein.
Ursprünglich wurde es in Verbindung mit "GLPI" als Inventarisierung implementiert.
Das Softwaredeployment ist ein nettes Addon in OCS und funktioniert im großen und ganzen.
Wobei bis auf die Softwareverteilung nach bestimmten Kriterien auch alles per Active Directory funktionieren würde.
Wenn mich nicht alles täuscht, war das ganze bei uns in 2 Tagen implementiert incl. Verteilung des OCS-Agents auf alle Clients.
In Verbindung mit GLPI ist es ein sehr mächtiges Tool mit dem Softwaredeployment,Inventarisierung,Ticket-System und Lizenzmanagement erschlagen
werden kann.
Nachteile fallen mir bis auf die nicht funktionierende Erfassung von Office 2013 Lizenzen spontan keine ein.

gruß
eazy_isi
Bitte warten ..
Mitglied: Tiefgarage
23.02.2015 um 19:54 Uhr
Hallo,

danke für die Antworten erstmal. Hat einer von euch auch Erfahrungen mit dem WSUS + Package Publisher?
Nach euren Antworten scheint OPSI / OCS ein wenig zu überdimensioniert, wenn man ausschließlich Software Deployment betreiben möchte.

Viele Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: lafiney
LÖSUNG 09.03.2015, aktualisiert 02.04.2015
Hallo,

ich kann aus eigener Erfahrung opsi empfehlen. Aus meiner Sicht muss man sich bei der Verteilung, unabhängig vom System, immer Gedanken machen,
auf welchem System (XP, 7 oder 8) welche Software installiert werden soll und wie die Software entsprechend reagiert.

Bei Opsi kann ich das jeweilige Skript testen und gleichzeitig die Fehler in einem Log auswerten. Das erleichtert mir sehr die Anpassung der Pakete.
Weiterhin lässt sich AutoIT relativ leicht kombinieren.

Was OCS in Verbindung mit GLPI angeht kann ich nur bestätigen, dass dies ein mächtiges Werkzeug für die Inventarisierung, für ein Ticket-System und das Lizenzmanagement ist.

Gruß safiley
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkgrundlagen
gelöst IGEL Thinclient schnappt sich Name eines beliebigen Windows-Clients (2)

Frage von thaefliger zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Batch & Shell
gelöst Software auf Clients per Skript de-installieren (10)

Frage von ArnoNymous zum Thema Batch & Shell ...

Windows Tools
gelöst Inventarisierung der Windows-Clients (5)

Frage von ArnoNymous zum Thema Windows Tools ...

Windows Tools
Empfehlung Software Windows Client DDNS Update (6)

Frage von naishweb zum Thema Windows Tools ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (24)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...