Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

DFS auf allen Domäne Controllern

Frage Microsoft

Mitglied: Michael-ITler

Michael-ITler (Level 1) - Jetzt verbinden

24.01.2013 um 11:03 Uhr, 7187 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo an alle,

wir sind bei uns am überlegen ob wir DFS einsetzen wollen. Dabei stellte sich folgende Frage zu der ich keine passende Antwort gefunden habe.

Grundgedanke ist das der DFS Dienst in der Domäne, also auf allen Controllern eingerichtet werden soll. Die Daten auf die der DFS verweisen soll, liegen aber dann auf verschiedene Fileserver. Soweit ist uns alles klar.
Nun die Frage:
Muss der DFS nur auf einen Domäncontroller konfiguriert werden und die Konfig wird auch vom zweiten übernommen, oder muss ich auf beiden Controllern das DFS identisch einrichten?

Beide Domänecontroller sind "Windows Server 2008 R2 SP1"

Für sachdienliche Hinweise wäre ich sehr dankbar.

Gruß
Mitglied: Belloci
24.01.2013 um 12:22 Uhr
Hi zurück,

also ich weiß nicht ob ich den kompletten sachverhalt richtig verstanden habe, aber:

wieso installierst du die rollen nicht auf den fileservern? Was hat das für einen Grund, mit den DCs?

Wenn die Dateien auf den Fileservern liegen, dann konfiguriere einen Namespace (das muss NICHT auf einem DC gemacht werden), der trägt sich natürlich ganz normal in DNS ein. Die Freigaben die du erstellst, müssen auf allen (DFS)-Servern eingerichtet werden. Die DFS-Konsole ist aber relativ leicht zu händeln.

Es gibt aber einige Tutorials, wie man ein DFS installiert und konfiguriert.

Mit freundlichen Grüßen
Norman
Bitte warten ..
Mitglied: Michael-ITler
24.01.2013 um 14:18 Uhr
Mir geht es darum eine größtmögliche ausfallsicherheit zu haben. Angenommen ich habe 2 DCs und 2 Fileserver:

Variante DFS auf den Fileservern:
Ich möchte nur einen Namespace verwenden aber in diesen Freigaben von beiden Fileservern verknüpfen. So weit mein Kenntnisstand aktuell ist müsste ich ja bei beiden Fileservern DFS mit dem gleichen Namespace aber mit den jeweils auf dem Server liegenden Freigaben verknüpfen. Das heist fällt ein Fileserver aus funktioniert der zugriff über DFS weiterhin auf die Daten die noch auf dem funktionierenden Server liegen.

Variante DFS auf den DCs:
Ich richte DFS auf beiden DCs absolut identisch mit einem Namespace und den Verknüpfungen der Daten von beiden Fileservern ein. Optimal wäre es natürlich wenn sich die DCs gegenseitig abgleichen und ich somit die konfig immer nur an einem DC vornehmen müsste. Mir ist natürlich klar das beim Ausfall eines Fileserver der Zugriff auf die im DFS konfigurierten Freigaben nicht möglich ist. Ich würde diese Variante bevorzugen insofern das mit dem abgleich der 2 DCs klappen würde.

Ich hoffe ich konnte meine Problematik so erklären das man durchblickt

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Belloci
24.01.2013, aktualisiert um 15:14 Uhr
Hey, ich glaube ich habe verstanden.

Jedoch bleibe ich bei meiner Variante auf den Fileservern. Bei der Einrichtung von DFS konfigurierst du so oder so einen "Haupt" Namespace. Ich mache ein Beispiel:

du konfigurierst DFS auf Server01 (Fileserver) und Server02 (Fileserver), soweit so gut. Bei der Einrichtung konfiguriert man automatisch einen DFS-Namespace, z.B. \\AlleDaten\Abteilung01
Danach (von mir aus auch davor ) richtest du auf den beiden Fileservern die Freigabe Abteilung01 ein also an diesem Beispiel \\Server01\Abteilung01 und \\Server02\Abteilung01

Der DFS Namespace \\AlleDaten\Abteilung01 WEISS dass BEIDE Server diese Freigaben zur Verfügung stellen und verteilt dann automatisch Anfragen auf beide Server...

... ist es das was du möchtest?!

Gruß
Norman
Bitte warten ..
Mitglied: Michael-ITler
24.01.2013 um 15:22 Uhr
Hi,

du gehts davon aus das auf beiden Fileservern die gleichen Daten liegen. Das wird aber nicht der Fall sein.

Ich habe mal testweise einen Namespace auf einem DC erstellt, als erstes werde ich gefragt wie der Namespaceserver heißt. Dieser ist natürlich der "DC1" wenn ich nun am "DC2" denn gleichen Namespace erstelle und als Server den DC2 angebe wird das dann funktionieren, dass falls ein DC ausfällt das DFS noch läuft?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Belloci
24.01.2013 um 15:43 Uhr
Hi Michael,

so, wie ich es gerade nachvollziehe ja, das sollte so funktionieren. Jedoch musst du dann noch auf den beiden Servern die Freigaben einrichten...

gruß
Bitte warten ..
Mitglied: clSchak
24.01.2013 um 19:12 Uhr
Hi

mit deiner DFS Annahme und dem Bezug zwischen DC und Fileserver liegst du falsch aber auch richtig, die einfachste Methode ist es, einen Domänen DFS Share einzurichten und diesen dann mit den Fileservern zu bestücken. Das macht man (mal eben) wie folgt (soll nur als grober Faden dienen):

  • Auf einem Server (idealerweise Fileserver, muss aber nicht) die DFS Rolle installieren
  • DFS Konsole öffnen und einen neuen DFS Stamm anlegen - wichtig hierbei: Als Domänenshare und nicht als DFS Share für den einzelnen Fileserver
  • Auf den ersten Fileserver wechseln und, so machen wir es immer, für jeden Ordner der im "Root" des DFS zu sehen sein soll eine einzelne versteckte Freigabe (wir wollen ja nicht das die User sich über Umwegen direkt mit dem Share verbindet)
  • Das gleiche machst du dann auf dem 2. Fileserver, für alle Ordner die später repliziert werden sollen (Beachten die NFS Berechtigungen an den Ordnern nebst denen die du im DFS einstellst
  • Auf dem DFS Server erstellst du dann in deinem Root einen Ordner mit dem Ziel von dem Share auf Fileserver 1, dann ein 2. Ziel hinzufügen - automatisch fragt der Server dann ob dieser eine Replikationsgruppe erstellen soll und mit dieser ermöglichst du, dass die Daten voll Automatisch zwischen den Server repliziert werden soll - achte auf jeden Fall darauf, dass du den richtigen Server für die Primärseite nimmst
  • das ganze wiederholst du dann für die restlichen Ordner und damit hast du dann erreicht, dass dein "Root" vom Fileserver nicht durch irgendwelche Benutzer aus versehen geändert werden kann und du kannst ohne Probleme weitere Fileserver hinzufügen
  • Wenn du den DFS Share auf die Domäne beziehst ist der Pfad immer "\\domäne\dfs-root-name" und setzt entsprechend korrekt konfiguriertes DNS voraus

Das ganze könnte dann, symbolisch, so aussehen:
  • DFS-Root-Name
    • Folder 1 Share
      • Target: Server 1
      • Target: Server 2
      • Replikation: ein
    • Folder 2 Share
      • Target: Server 1
      • Target: Server 2
      • Replikation: ein
    • Folder 3 Share
      • Target: Server 1
      • Target: Server 2
      • Replikation: ein
    • Folder 4 Share
      • Target: Server 1
      • Target: Server 2
      • Replikation: ein

    Und du kannst im nachhinein noch weitere Server hinzufügen. DFS funktioniert im Domänenmodus auch mit den Standorten, so bekommen z.B. User in dern Zweigniederlassungen automatisch den Server zugwiesen der beinen Ihnen steht bzw. der denen am nächsten ist (ok, dazu muss dann noch ein wenig mehr Konfiguriert werden bzgl. Pfadkosten - aber die Grundlage ist da).

    Dann noch ein paar praktische Tipps:
    • wenn du einen Fileserver "initial" zu einem 2. synchronisieren willst - erhöhe auf jeden Fall das "Staging" Volumen
    • Freigaben der Fileserver immer "versteck" damit die User den nicht "von Hand" finden können über irgendwelche Wege
    • Leidiges Thema: Berechtigungen - wir haben die Berechtigungsstruktur ähnlich der Fileserverstruktur und diese immer in mind. 2 Gruppen (Lesend | Schreibend) ... aber damit kann man sich ewig beschäftigen :>


    Gruß
    clSchak
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Userverwaltung
gelöst Programmupdates ohne Adminrechte für die User einer Domäne (3)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Userverwaltung ...

Exchange Server
Exchange 2010 Akzeptierte Domäne löschen (4)

Frage von Rob1982 zum Thema Exchange Server ...

Windows Netzwerk
USB-Gerät ins Netzwerk (Domäne) einbinden (4)

Frage von griss0r zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
AD Replikation zwischen untergeordneten Domäne zwingend? (4)

Frage von Gien-app zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...