Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

DFS Netzlaufwerk zeigt server namen an

Frage Microsoft

Mitglied: butch12

butch12 (Level 1) - Jetzt verbinden

12.01.2009, aktualisiert 16:35 Uhr, 6574 Aufrufe, 8 Kommentare

Also !!

folgendes Problem ich habe einen DFS-Server eingerichtet und habe natuerlich ein Netzlaufwerk mit den shares verbunden damit es fuer die benutzer einfacher ist,
nun zeigt das Netzlaufwerk aber den Servernamen des Shares an bsp. dfs-server\share. Ich moechte aber das er nur den Domainnamen und den Freigabenamen des Ordners oder einen eigenen namen angezeigt bekommen.

Ich habe natuerlich schon den Namen des Laufwerks geaendert ist ja kein problem aber wenn ich den Explorer oeffne dann steht der Servername

vielleicht hat einer einen Ansatz zur Loesung des Problems


mfg butch
Mitglied: Tonio6666
12.01.2009 um 17:32 Uhr
Hallo Butch!


Hört sich danach an das Du bei den Verbindungen zur Freigabe von Deinen Clients aus nicht auf das vewröffentlichte DFS zugreifst, sondern wie gehabt direkt auf die Serverfreigabe!
Es sollte also so aussehen in den Anmeldescript:

net use x: \\domäne.local\Freigabe


Gruß.....

Tonio
Bitte warten ..
Mitglied: butch12
13.01.2009 um 08:24 Uhr
Hallo!!

also da ich mit DFS gerade meine ersten erfahrungen gemacht habe denke ich das so aussieht

ich schreib dir mal meine settings

namespace lautet *domain.test\public*
die ordner dann halt *collab*

auf diesen ordner *collab* habe ich dann 2 folder Targets auf 2 verschiedenen windows server2008 gelegt.
muss man ja machen damit man eine replikation zwischen den beiden hin bekommt

die targets lauten *testserver1\share* & *testserver2\share*

wenn ich jetzt das laufwerk verbinde auf meinem client dann steht oben im Explorer der pfad von den ordnern das moechte ich aber nicht.

ich hoffe du kannst dir was unter meiner beschreibung vorstellen.



mfg butch
Bitte warten ..
Mitglied: Tonio6666
13.01.2009 um 10:04 Uhr
Guten Morgen Butch!

Na das sieht doch schon gut aus!

Prüfe jetzt doch einfach wenn Du im Explorer in der Adresszeile folgendes eingibs:

\\domain.test\public\

Dann solltest Du Dein "collab" sehen, wenn ja, dann verbinde Dich mit der Freigabe in der Kommandozeile mit:

net use t: \\domain.test\public\collab

Dann solltest Du im Explorer ein LAufwerk "T" sehen mit dem Namen "domain.test\public\collab"
Natürlich nur wenn für "collab" auch eine Freigabe besteht!

Was mich nur wundert ist das Du auf beiden Serven den Ordner angelegt hast, das macht DFS von sich aus und repliziert dann auch alle Daten auf den zweiten Server!


Gruß....

Tonio
Bitte warten ..
Mitglied: butch12
13.01.2009 um 10:39 Uhr
also erstmal danke für die schnelle Antwort!!!

Es läuft jetzt so wie es soll.

Nur ein Problem hab ich noch, wenn ich im Namespace einen Ordner Anlege und den mit einem Xbeliebigen Target verbinde, repliziert er den ordnerinhalt von collab auch in den neu angelegten Ordner.
ist irgendwie eigenartig.


Als ich die Replikation mit dem Punkt Ordner Replizieren vorgenommen habe brauchte er natürlich ein zweites Folder Target damit er irgendwomit replizieren kann ich hab den Ordner vorher angelegt weil ich bestehende shares mit in die Konfiguration einbeziehen wollte, hat bis jetzt auch super geklappt vielleicht hast du ja noch ne idee wie man es besser machen kann.

mit der Option Replication hab ich noch nicht gearbeitet außer settings was den Replikationsvorgang angeht.

mfg Butch
Bitte warten ..
Mitglied: Tonio6666
13.01.2009 um 11:00 Uhr
Also es ist schon ein Zeit lang her als ich das eingerichtet habe, aber soweit ich mich erinnere musste ich nur beim Anlegen die ursprüngliche Freigabe angeben und dann auf welchem Server und Ziel hin repliziert werden soll. DFS hat dann die Freigaben auf dem zweiten Server selbst angelegt und dort hin repliziert.

Zwar verwenden wir im normalen Zugriff weiterhin die direkte Serverfreigabe vom ersten Server, so hab ich halt einen "Stand-by Server" der in einem anderen Gebäude untergebracht ist.
Sozusagen ist das meine dritte Onlinedatensicherung.....
Aber gleich mal eine Warnung, es kommt immer wieder vor das User Server benutzen und andere Server! Gerade bei Datenbanken ist das gefährlich!
Man kann zwar eine Priorität vorgeben welcher Server benutzt werden soll, aber es passiert trotzdem immer wieder mal!

Sonst läuft DFS sehr problemlos!


Gruß.....


Tonio
Bitte warten ..
Mitglied: butch12
13.01.2009 um 11:16 Uhr
also ich hab jetzt mal den test gemacht und den einen server runter gefahren um zu sehen ob er das replizierte auch weiterhin nutzen kann.

kann er natürlich nicht

beispiel lege ich einen Ordner an auf dem Server Testserver 2 welcher nicht der primäre ist dann passiert nachm restart nichts mehr

ist das normal muss ich die replikation wieder von hand starten oder ist das normalerweise automatisch


mfg butch
Bitte warten ..
Mitglied: Tonio6666
13.01.2009 um 11:34 Uhr
Na das kann ich jetzt so nicht sagen ohne Deine Replizierungseinstellungen genau zu kennen!
Wichtig ist erst ein mal das Du in der Replizierung bei den Verbindungen die Ziele richtig eingestellt hast:

Sendendes Mitglied | Empfangendes Mitglied
Server1 | Server2
Server2 | Server1


Dann ist es wichtig das Du im Namespace die Cachedauer nicht zu lange einstellst.
Ich glaube Standard ist dort 30 Minuten eingestellt, bedeutet also das die Clients maximal erst nach 30 Minuten kapieren das dieses Ziel nicht mehr erreichbar ist!
Dort reicht ein Wert von 3 Minuten, weiter runter würde ich nur gehen wenn es weniger als 100 Clients sind, sonst wird die Netzwerktraffic zu hoch!
Unter 1 Minute NICHT einstellen, habs zwar nicht getestet aber ich könnte mir vorstellen das es dann bei sehr großen Dateien probleme gibt!

Microsoft empfielt sogar bei einem restart eines Replikationspartner das man für diese Zeit die Replikation anhält, was verständlich ist wenn es ein Produktivsystem ist und User fleißig darauf arbeiten......

Gruß.....


Tonio
Bitte warten ..
Mitglied: butch12
13.01.2009 um 13:20 Uhr
Super danke schön das mit der cache duration hat super geklappt! hab sie auf 3 minuten gestellt.

jetzt läuft wirklich alles einwandfrei.

kann die shares bzw den share nachm ausfall eines servers weiterhin nutzen.

sender und empfänger habe ich vorher schon konfiguriert deshalb hatte ich damit keine probleme.

so werds dann erstmal als gelöst makieren.

vielen Dank!!!


mfg Butch
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Windows Server 2012 Cluster oder DFS? oder anderes? (2)

Frage von UnbekannterNR1 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Dhcp auf Server 2012 R2 zeigt blaues Ausrufezeichen (7)

Frage von 116480 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...