Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

DFS replizierte Datei wird an zwei Standorten ohne Fehlermeldung von 2 versch. Benutzern geöffnet

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: EumoKnoto

EumoKnoto (Level 1) - Jetzt verbinden

31.01.2007, aktualisiert 24.09.2008, 6988 Aufrufe, 14 Kommentare

Beim Speichern gewinnt der letzte....

Hallo zusammen,
ich hab 2 Windows 2003 Server SP1, Standard Edition, an zwei verssch. Standorten mit einem DFS-Stamm und FRS.
Replikation funktioniert.
Clients verbinden mit \\Domainname\DFS-Stamm-Name
Ich habe nun zwei Probleme:

1. Das Wichtigere: öffnen an jedem Standort zwei versch.Benutzer die gleiche Datei, kommt kein Hinweis, dass diese Datei bereits auf dem anderen Replikat geöffnet wurde. Beim Speichern wird dann einfach die zuletzt gespeicherte Datei auf das andere Replikat repliziert.

Ist das normal, also ein spezielles feature von Microsoft ? Oder habe ich einen Konfigurationsfehler?

2. Passiert Manchmal: Obwohl ein Client den DFS Stamm als "verbunden auf Server Standort A" angezeigt bekommt (bei seinem DC), greift er aber definitiv auf Standort B zu (30 mal längere Wartezeit beim Öffnen über WAN-Verbindung).


Wenn mir hier jemand helfen kann bin ich sehr, sehr dankbar, da ich schon die KB von MS und Google bis zum Abwinken durchsucht habe.

Viele Grüße
Michael
Mitglied: Leobuck64
31.01.2007 um 13:43 Uhr
Hallo Michael,

FRS überträgt lediglich neue oder geänderte Dateien- und die immer komplett. Dabei gewinnt immer die zuletzt geänderte - anhand des Zeitstempels - deshalb eignet sich das nur für Daten, die relativ wenig geändert werden.

Ein Hinweis, dass die Datei schon offen ist bekommt der User nur, wenn beide User gleichzeitigauf dem Stamml oder gleichzeitig auf dem Replikat öffnen.


Zumindest nach meinem Wissenstand. Gruß Leo
Bitte warten ..
Mitglied: EumoKnoto
31.01.2007 um 13:56 Uhr
Hallo Leo,

wow, eine so schnelle Antwort habe ich nicht erwartet. Vielen Dank!

Das heisst ja, dass das ganze DFS/FRS-Konzept von MS gar nicht vernünftig anwendbar ist. Da ist ja der Datenverlust schon vorprogrammiert ! (Da ist ja sogar Lotus Notes noch besser) Es gibt ja auch keine Meldung über Replikationskonflikt.

Gibt es denn andere (Zusatz-)tools, die sowas reibungslos machen? Ich komme von der Unix-welt und kenn mich mit MS nicht so gut aus.

Viele Grüße
Michael
Bitte warten ..
Mitglied: Leobuck64
31.01.2007 um 14:23 Uhr
Hallo Michael,

DFS ist im Prinzip nur eine Virtualisierung von Speicherressourcen, wobei der UNC Pfad wird durch einen logischen Namen ersetzt. Es dient eigentlich dazu, dass der User nicht mehr wissen muss, auf welchem Server sich die Freigabe befindet und es auch nicht merkt, wenn die Daten auf einen anderen Server verschoben werden.
Für Fehlertoleranz und Performance Steigerung kann ein Stamm repliziert werden, aber eine inhaltliche Synchronisierung erfolgt nicht wirklich so wie wir das gern hätten sondern alle 5 Minuten anhand des Zeitstempels.

Also von MS kenn ich da nix, was wirklich dieses Problem löst. Selbst die Offlinesynchronisierung, die ja zumindest den benutzer beim Sysnchronisieren warnt, wenn eine Datei seit der letzten Synchronisierung auf beiden Seiten geändert wurde stellt nur die Möglichkeit das eine oder das andere oder eine Kopie mit neuem Namen zu behalten und händelt auch nur Windows- hauseigene Dateien.

Ich denke, es ist auch recht schwer, ein solches Tool zu finden. Das müßte ja eine eierlegende Wollmilchsau sein. Wenn man mal von ausgeht, was es so alles für Dateitypen gibt, die müßte das Tool ja alle behandeln können - von Bildern, Videos über Office bis zu Datenbanken und was weiß ich noch alles. Das heißt lesen können - vergleichen können - und bearbeiten können - und dann noch wissen, wer von den beiden ändernden Recht hatte.

Mhhhhhhhhh - stell ich mir schwierig vor - kenn zumindest nichts.

Gruß Leo
Bitte warten ..
Mitglied: Tundra
31.01.2007 um 16:07 Uhr
Hi Michael,

von CA gibt es aus der XOsoft-Reihe Produkte die ähnlich wie DFS funktionieren.
Allgemeines zu der Produktreihe
http://www3.ca.com/de/solutions/Collateral.aspx?CID=93381&ID=312
Ein Produktl aus der Reihe.
http://www3.ca.com/ch/Solutions/Collateral.aspx?CID=95730&ID=370

Du kannst damit z. B. mit 1-n Beziehungen Dateien verteilen.
Damit gearbeitet habe ich noch nicht, sondern nur einen Webcast dazu gesehen.

Grüße
Guido
Bitte warten ..
Mitglied: EumoKnoto
31.01.2007 um 16:07 Uhr
Hallo Leo,
nachdem ich mir nun 1 Stunde lang ein webcast von MS über DFS eingezogen habe bin ich etwas schlauer:

Also erstens hast du recht, rein mit DFS/FRS ist ein verteiltes Arbeiten nicht möglich

Es gibt bei Microsoft die "sharepoint services" (download hier: http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?familyid=E084D5CB-1161- ...)
die ich wohl oben drauf setzen kann.

Dann müssen die Benutzer mit check-out / check-in arbeiten und dann müsste es klappen.

Ich kann es leider nicht ausprobieren, weil Voraussetzung ein MS-SQL-Server ist und die Firma keinen hat. (Hätte zwar mySQL, aber da läuft das sicher nicht mit..;-((( )

Aber vielleicht ist die Info für andere hilfreich.

Ganz herzlichen Dank noch einmal für deine Unterstützung.
Bitte warten ..
Mitglied: EumoKnoto
31.01.2007 um 16:10 Uhr
Hallo Guido,
jetzt haben wir doch grad gleichzeitig gepostet.

Vielen Dank für deine Info, ich schau es mir gleich an.
Viele Grüße
Michael
Bitte warten ..
Mitglied: Tundra
31.01.2007 um 16:22 Uhr
Von MS gibt es einen kostenlosen MS SQL Server 2500
Express Server.

Grüße
Guido
Bitte warten ..
Mitglied: EumoKnoto
01.02.2007 um 11:17 Uhr
Hallo Guido,
danke für den Tipp. Ich bin überrascht, dass MS auch was umsonst anbietet ))

Ich lade es gerade runter und probiers aus.

Ganz vielen Dank an alle, die mir geholfen haben
Michael
Bitte warten ..
Mitglied: kleinemeise
24.09.2008 um 14:10 Uhr
hallo Leute,

gibt es in zwischen dazu etwas neues. Habe das Problem nun mit 2 Server 2008.

Was ich nicht verstehe ist, dass die ~$ Dateien, die Office beim Öffnen anlegt, ja mit Repliziert werden können. Warum erkennt das Office am standort B diese Datei nicht an?

Bitte helft mir.
Bitte warten ..
Mitglied: Leobuck64
24.09.2008 um 14:32 Uhr
Hallo Kleinenmeise,

wir haben inzwischen die eierlegende Wollmilchsau gefunden - eine Appliance Lösung von Riverbed.

Die Appliance ersetzt den zweiten Server und synchronisiert alle Dateitypen - super Sache, wenn auch nicht ganz billig.

Wir haben es selbst zwar noch nicht im Einsatz - sind aber in der Vorbereitung.

Guckst du hier :
http://www.riverbed.com/de/

Gruß Leo
Bitte warten ..
Mitglied: kleinemeise
24.09.2008 um 14:50 Uhr
finde ich absolut mist von Microsoft. Die Replikation wird dadurch völlig überflüssig.

Und warum werden die ~$ Dateien ignoriert? Ist ja nicht so, dass Office das nicht merken kann, dass die Datei woanders offen ist.
Bitte warten ..
Mitglied: mabonetti
25.10.2010 um 18:56 Uhr
Zitat von kleinemeise:
finde ich absolut mist von Microsoft. Die Replikation wird dadurch völlig überflüssig.

Und warum werden die ~$ Dateien ignoriert? Ist ja nicht so, dass Office das nicht merken kann, dass die Datei woanders offen ist.




Moin,

gibt es hierzu vielleicht etwas neues?
Eine Einstellung, wodurch man $ Dateien mit replizieren könnte?
Bitte warten ..
Mitglied: kleinemeise
26.10.2010 um 07:59 Uhr
hallo mabonetti,

man kann in der DFS Verwaltung die Filter einstellen- bringt aber auch nix.

Unsere Lösung heißt Peerlock. Dieses Tool sperrt die Files auf dem anderen Fileserver. Fahren damit seit über einen Jahr sehr gut.
Bitte warten ..
Mitglied: mabonetti
26.10.2010 um 09:41 Uhr
Zitat von kleinemeise:
hallo mabonetti,

man kann in der DFS Verwaltung die Filter einstellen- bringt aber auch nix.

Unsere Lösung heißt Peerlock. Dieses Tool sperrt die Files auf dem anderen Fileserver. Fahren damit seit über
einen Jahr sehr gut.

Hallo KleineMeise
Peerlock scheint tatsächlich die einzige einfache Lösung zu sein.

Wir hatten vorher zwei Standorte, aber nur eine Site definiert. Damit lief DFS und Filelocking eigentlich relativ problemlos. Das einzige Problem war, dass sich Clients teilweise auf dem falschen Server die Daten geholt haben. Das Problem habe ich dann mit der Einrichtung der Sites behoben - das Filelocking ging dabei flöten.

Gibt es eine Möglichkeit für Rechner an den Standorten einen Zugriff auf den lokalen Server einzustellen? Dann würde ich die Sites wieder abschaffen (bei den kleinen Standorten macht das wohl keinen Unterschied) und die Targetserver entsprechend definieren.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

IDE & Editoren
USB STICK Datei AUTOMATISCH beim anschliessen auf fremden PC öffnen (9)

Frage von Jwanner83 zum Thema IDE & Editoren ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (15)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

DSL, VDSL
Problem mit variernder Internetgeschwindigkeit (12)

Frage von schaurian zum Thema DSL, VDSL ...