Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

DFS Win2k3 bevorzugter Zugriffsserver

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: toothpaste

toothpaste (Level 1) - Jetzt verbinden

24.11.2010 um 14:31 Uhr, 1703 Aufrufe

Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem:

Ich warte zur Zeit einen W2K3 Server (nicht R2) der als Domänencontroller und als Fileserver fungiert. Da die Hardware relativ veraltet ist hat mein Chef mich beauftragt mit anderer überschüssiger Hardware einen Backupserver aufzusetzen, der im Falle eines Hardwaredefektes des ersten Servers alle Funktionen nahezu lückenlos übernimmt, falls mal 2,3 Tage keiner von der IT da ist. betriebssystem ist ebenfalls W2K3. Die Replikation und Verwaltung des AD funktioniert soweit bereits. Wennd er erste Server ausfällt können sich immer noch alle Benutzer anmelden, etc. Mein Problem liegt jetzt bei den Dateien (Profile, Arbeitsverzeichnisse, etc)

Ich habe mir überlegt, dass man dazu ja das DFS benutzen könnte. Ich habe einen neuen DFS-Stamm eingerichtet. Anschließend habe ich den Backupserver hinzugefügt und die Replikation konfiguriert. Zugriff ist soweit schonmal möglich.

ABER: Die Replikation einer einzelnen Datei dauert ziemlich lange, so ca. 1 bis 2 Minuten für ein kleines Worddokument. Außerdem sperrt zwar Word die Bearbeitung durch zwei Personen gleichzeitig, aber nur dann, wenn beide Personen auch auf die gleiche Kopie zugreigen. Es kommt abr durchaus vor, dass mal die eine Person auf den einen Server weitergeleitet wird, und die andere Person beim Zugriff auf die selbe Datei auf einen anderen. Dann können beide Änderungen vornehmen und es gewinnt der, der als letztes abspeichert.

Ich habe das DFS neu eingerichtet. Dabei habe ich die Replikation nur vom Hauptserver auf den Backupserver eingestellt, nicht umgekehrt. Somit sollte die aktuelle Version immer auf dem Hauptserver liegen. Außerdem wurden die Benutzer immer nur auf den neuen Server umgeleitet. Hat soweit also zuerst mal alles geklappt.

ABER: Aus irgendeinem Grund ändert sich das irgendwann, und ich weiß nicht genau warum. Man kann zum Beispiel über das DFS auf einen Ordner zugrefen, darauf rechts klicken und in den Eigenschaftenmenüs einen andren Server aktivieren. Mir und meinem Kollegen scheint es aber außerdem so, dass das System das auch mal ganz gerne von alleine tut. Hinzu kommt, dass dann die Replikation auch in anderer Richtung wieder aktiviert wird, sobald der backupserver aktiviert wird. Es ist dann also alles wieder wie vorher.

Wie kann ich verhindern, dass die User auf den Backupserver verwiesen werden? Ich habe bereits einiges an Anleitungen gewälzt, aber leider nichts ausreichendes gefunden.

Ich habe leider kein Menü gefunden in dem man das einstellen könnte. Gibt es eins?

Ansonsten scheint die Auswahl des Servers bei gleicher Dateiversion von der Entfernung/Zugriffsgeschwindigkeit abzuhängen. Gibt es irgendwo einen Registry-Schlüssel, in den man Eintragen kann, dass die Distanz zu dem Backupserver immer größer ist?

Kennt vielleicht jemand noch eine andere Lösung ohne DFS oder mi andersartiger replikation, die den vollen Funktionsumfang bei Serverausfall gewährleisten würde?

Vielen Dank für eure Mühen,.

toothpaste & co
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst DFS-Replikation - Problem ohne Adminrechte (4)

Frage von mario01 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Alias für DFS-Namespace setzen (3)

Frage von hagenharry zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
DSL, VDSL
gelöst DSL 200m verlängern (15)

Frage von Angela44 zum Thema DSL, VDSL ...

LAN, WAN, Wireless
Per Script auf UniFi-controller zugreifen und WPA2-Key ändern (11)

Frage von Winfried-HH zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
SBS 2011 Standard virtualisieren (11)

Frage von HeinrichM zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst DHCP Sever MS Server 2012 Problem (10)

Frage von Florian86 zum Thema Exchange Server ...