Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

DHCP wieder auf

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: 113726

113726 (Level 2)

26.11.2013 um 09:02 Uhr, 2672 Aufrufe, 53 Kommentare, 8 Danke

Guten Morgen zusammen,

ich möchte gern auf meiner SBS 2011 den DHCP Dienst wieder deaktivieren und auf der Fritzbox den Dienst aktivieren.

Grund ist einfach, wenn der Server mal ausfällt, können wir so trotzdem noch ins Internet gehen über WLAN und LAN.

Meine Frage wäre, kann ich das so einfach, also DHCP aus und auf Box wieder an? Oder muss ich irgendwas neu durchlaufen lassen?

Danke im Voraus.

Manuel

PS.: Oder macht das gar keinen Sinn, mein Vorhaben?
53 Antworten
Mitglied: eumel1979
26.11.2013 um 09:05 Uhr
Hi,

wenn der DHCP Dienst auf dem SBS nicht mehr läuft, funzen die Assis nicht mehr. AM SBS ohne Assi etwas zu konfigurieren ist auch nicht so gut.
Da gibt es mindestens zwei Milliarden Posts hier im Forum genau dieses Thema betreffend.

Gruß Eumel
Bitte warten ..
Mitglied: killtec
26.11.2013 um 09:06 Uhr
Hi,
lass es so wie es ist. Wenn der Server ausfällt kannst du zeitweise den DHCP der FB anschalten.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Sheogorath
26.11.2013 um 09:08 Uhr
Moin,

sollte grundsätzlich kein Problem sein und die Idee ist auch gut, nur musst du deine DNS Server Option auf deinen SBS umstellen, sonst ist dein AD für die Füße.

Ich würde es einfach zu einer Zeit umstellen, zu der noch oder schon niemand mehr da ist.

Aber ich würde es dennoch nicht empfehlen. Wenn der Server ausfällt sollte man ihn wieder hinbasteln und nicht auf die Lange Bank schieben, denn man kann ja noch surfen. Das sorgt aus meiner Persönlichen Sicht nur für Probleme.

Gruß
Chris
Bitte warten ..
Mitglied: killtec
26.11.2013 um 09:19 Uhr
@Christoph.Kern:
Bei einer FB kannst du die DHCP Option nicht bearbeiten. Du kannst nur sagen, DHCP bereich Von Bis und das wars. Ach so und ob der DHCP an oder aus sein soll.

Am sinnvollsten ist es dann den DHCP zu aktivieren wenn der Server aus ist, nicht vorher.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: 113726
26.11.2013, aktualisiert um 09:25 Uhr
OK vielen Dank euch, dann lass ich es so wie es ist.

Vor einen halben Jahr hatten wir aber auch den DHCP auf der Fritzbox aktiv (war die Grundeinstellung damals) und ich habe das dann später umgestellt. Das lief aber ohne Probleme, außer das der SBS eine Fehlermeldung ausgegeben hat, das eben der DHCP Dienst auf dem SBS deaktiviert ist. Lief ansonsten super.

Aber ja, natürlich kann ich auch einfach DHCP auf der Box aktivieren, wenn der Server wirklich ausfällt.
Meistens fällt der Server aber grade dann aus, wenn ich nicht da bin. Dann wird es schwer, den DHCP Dienst der Box zu starten wenn man grade kein Smartphone bei der Hand hat.
Bitte warten ..
Mitglied: Sheogorath
26.11.2013 um 09:27 Uhr
Zitat von killtec:

@Christoph.Kern:
Bei einer FB kannst du die DHCP Option nicht bearbeiten. Du kannst nur sagen, DHCP bereich Von Bis und das wars. Ach so und ob der
DHCP an oder aus sein soll.

Moin,

ich glaube da liegst du leicht falsch:
http://service.avm.de/support/de/SKB/FRITZ-Box-7390/165:Andere-DNS-Serv ...

Und einen alternativen DNS Server kann ich sogar mit der LTE Box der Telekom bei mir zu Hause verteilen, also da solltest du bei dir nochmal nachschauen. ;P

Gruß
Chris
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
26.11.2013 um 09:38 Uhr
Wenn der DHCP aus ist, dann ist die IP und das default Gateway doch immer noch fest und damit geht der Internetzugang.
Aber für den Internetzugang nutzt du den DNS des SBS und der fehlt dir nun wirklich und intensiv.

Wenn du also im Notfall auf die Fritzbox schaltest kommen deine Clients trotzdem erst nach dem erneuern der Lease und damit dem Umstellen des DNS wieder ins Internet. Die Lease wird aber ohne Grund nicht erneuert.

Gründe für das erneuern der Lease:
Ablauf der halben Lease-time.
Unterbrechung des Links = Switchport down.

Also sooo einfach geht es nicht.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: 113726
26.11.2013 um 09:41 Uhr
Zitat von MrNetman:

Wenn der DHCP aus ist, dann ist die IP und das default Gateway doch immer noch fest und damit geht der Internetzugang.
Aber für den Internetzugang nutzt du den DNS des SBS und der fehlt dir nun wirklich und intensiv.

Wenn du also im Notfall auf die Fritzbox schaltest kommen deine Clients trotzdem erst nach dem erneuern der Lease und damit dem
Umstellen des DNS wieder ins Internet. Die Lease wird aber ohne Grund nicht erneuert.

Gründe für das erneuern der Lease:
Ablauf der halben Lease-time.
Unterbrechung des Links = Switchport down.

Also sooo einfach geht es nicht.

Gruß
Netman

Danke Netman,

also für mich wäre wichtig:
Wenn der SBS mal aus ist, sollen die Clients (mit temporären Profil) und die Smartphone per WLAN trotzdem noch surfen können.

Also es ist ja definitv so, wenn der SBS aus ist, komm ich derzeit nicht mehr ins Internet richtig? Übers Kabel geht nicht und über WLAN auch nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: 113726
26.11.2013 um 09:42 Uhr
Zitat von eumel1979:

Hi,

wenn der DHCP Dienst auf dem SBS nicht mehr läuft, funzen die Assis nicht mehr. AM SBS ohne Assi etwas zu konfigurieren ist
auch nicht so gut.
Da gibt es mindestens zwei Milliarden Posts hier im Forum genau dieses Thema betreffend.

Gruß Eumel

Danke Eumel,

die Assis laufen bei mir eh nicht mehr alle durch. Bei den einen gibt es immer den Emailfehler (Internetzugang einrichten). Und er erzählt mir immer noch etwas wegen SMTP Connectoren Exchange defekt.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
26.11.2013 um 10:09 Uhr
Zitat von 113726:

Moin,
Wenn der SBS mal aus ist, sollen die Clients (mit temporären Profil) und die Smartphone per WLAN trotzdem noch surfen können.
weshalb sollte der SBS aus sein??
die Assis laufen bei mir eh nicht mehr alle durch.
Läuft die Büchse bei Dir zuhause oder ist das eine Firma??

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: 113726
26.11.2013 um 10:18 Uhr
Zitat von keine-ahnung:

> Zitat von 113726:
>
Moin,
> Wenn der SBS mal aus ist, sollen die Clients (mit temporären Profil) und die Smartphone per WLAN trotzdem noch surfen
können.
weshalb sollte der SBS aus sein??
> die Assis laufen bei mir eh nicht mehr alle durch.
Läuft die Büchse bei Dir zuhause oder ist das eine Firma??

LG, Thomas

Moin,

naja er läuft 99% durch aber es kann ja mal ein Problem geben. Hardwaredefekt, und innerhalb 5 Minuten ist da meist kein Ersatz da.
Ich bin zum Beispiel 3 Wochen im Urlaub, Server fällt aus. Der Techniker kann erst am nächsten Tag kommen. Ergo den ganzen Tag kein Internet und kein Server.
Der SBS läuft in der Firma.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
26.11.2013 um 10:22 Uhr
Bieg den SBS wieder gerade!!!

Dann stellst Du Dir einen zweiten DC in die Bude, da kann man zumindest noch teilweise arbeiten, wenn der SBS wegraucht. Der fehlende connect ins www sollte das kleinere Übel sein - oder bezahlst Du Deine Leute, damit sie schick surfen können?

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: 113726
26.11.2013 um 10:26 Uhr
Lieber Thomas
Danke für deine Antwort.

Du sagst das so einfach, bieg ihn wieder gerade. Neu aufsetzen kann ich nicht, dafür fehlt mir die Zeit und auch das ganze Know-How.
Nach den Fehlermeldungen habe ich schon gegoogelt aber es gibt anscheinend keine Lösung.

Einen zweiten DC kommt bei uns leider nicht in Frage, zumindest noch nicht. Dafür sind wir als Firma noch zu klein und mein Chef bewilligt das NIE. Der eine DC war für uns schon kostenintensiv.

Ich überlege auch, ob ich wegen der Sicherheit und des Backups nicht doch wieder auf POP3 Abholung umstelle anstatt SMTP Zustellung.

Also lasse ich den DHCP einfach auf dem Server laufen und wenn er ausfällt kann ich rein überhaupt nichts machen, außer den Server wieder in Gang zu bringen.
Bitte warten ..
Mitglied: eumel1979
26.11.2013 um 10:30 Uhr
Hi,

wenn der SBS ausfällt schmeisst du den DHCP von der Firtbox an. Wo ist das Problem? Wenn der SBS dann wieder geht schaltest du es auf der Firtze wieder aus.

Gruß Eumel
Bitte warten ..
Mitglied: 113726
26.11.2013 um 10:32 Uhr
Oben hieß es noch von Netman, dass das so einfach nicht geht weil das Lease erst erneuert werden muss.
Bitte warten ..
Mitglied: killtec
26.11.2013, aktualisiert um 10:35 Uhr
Hi,
ich wieder. Wenn dein chef das so sieht, dann zeig ihm was passiert, wenn der SBS ausfällt. Sied Ihr davon abhängig? Ja => er wird wenn er es begriffen hat etwas ändern.
Wenn nicht, dann hat er es nicht begriffen.

Gruß

Edit: das mit dem Lease ist so. Da startest du max. den PC neu oder ziehst kurz das LAN Kabel. Dann geht das wieder.
Bitte warten ..
Mitglied: 113726
26.11.2013 um 10:37 Uhr
Nunja du hast schon recht.

Aber am einfachsten wäre es noch, ich stelle einen zweiten einfachen PC hin, der nur zur Not angeworfen wird und als DC agiert, wenn der erste DC ausfällt.

Oh alles klar wenn es nur ein Neustart brauch, dann sollte das kein Problem sein.
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
26.11.2013, aktualisiert um 10:51 Uhr
Moinsen 113726,

naja eine Frage die du uns noch beantworten könntest wäre die DHCP-Lease Time.
Wenn du bei deinem DHCP eine Leasetime von 7 Tagen hast und der DHCP auf dem Server raucht ab, passiert mit den bestehenden Clients mal gar nichts.
Neue Clients bekommen keine IP Adresse mehr (klar weil kein DHCP da ist) - aber bestehende DHCP Clients haben ja bereits eine DHCP Adresse zugewiesen bekommen und behalten diese IMHO auch (zumindest war es bei mir immer so und steht auch so in den MS Dokumente) ...

Also von dem her würde ich es auch so lassen wie es bis jetzt läuft.
Solltest du mal einen Worst-Case Fall haben der länger als 1 - 2 Tage bis zur Behebung braucht - dann schmeißt du den DHCP auf der FB an ...

Gruß
kontext
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
26.11.2013, aktualisiert um 10:48 Uhr
Zitat von 113726:

Ich überlege auch, ob ich wegen der Sicherheit und des Backups nicht doch wieder auf POP3 Abholung umstelle anstatt SMTP Zustellung.
Wenn Ihr eine feste Adresse habt, wäre das Blödsinn ... i.d.R. sollte SBS nach 48 Stunden doch wieder laufen?
Also lasse ich den DHCP einfach auf dem Server laufen und wenn er ausfällt kann ich rein überhaupt nichts machen, außer den Server wieder in Gang zu bringen.
Das sollte dann auch eine gewisse Priorität haben . Bei mir läuft seit nunmehr 7 Jahren ein SBS, wenngleich auch jetzt in der dritten Generation, ohne einmal ausgefallen zu sein (dreimal Holzklopf). Voraussetzung: zuverlässige Hardware und vernünftige Einrichtung / Migration. Trotzdem steht noch ein zweiter DC in der Ecke, der zumindest einige Funktionen realisiert, die ich sonst dem SBS aufs Auge drücken müsste (Monitoring, Intranet, RDS, Backuphost etc.pp.). Und ich habe nur 4 Mitarbeiterinnen --> allerdings wäre bei mir auch komplett Schicht im Schacht, wenn die IT wegraucht. Insofern stecke ich da verhältnismässig viel Kohle und vor allem viel Liebe rein (Server werden einmal täglich gestreichelt und es kommt nur das teure Motoröl in die Wasserkühlung meiner extrem übertakteten One-Core-Celerons).

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: 113726
26.11.2013 um 10:48 Uhr
Hallo Kontext,

die Lease Time ist auf 8 Tage eingestellt.

Also heißt das, wenn der Server abraucht, dann können die "bestehenden" Clients trotzdem noch ins Internet?
Die Clients behalten also 8 Tage lang ihre Zuordnung.
Würde also (gesponnen) heißen, wenn der Server 7 Tage defekt ist, können die Clients 7 Tage lang trotzdem ins Internet?
Bitte warten ..
Mitglied: 113726
26.11.2013 um 10:54 Uhr
Zitat von keine-ahnung:

> Zitat von 113726:
>
> Ich überlege auch, ob ich wegen der Sicherheit und des Backups nicht doch wieder auf POP3 Abholung umstelle anstatt SMTP
Zustellung.
Wenn Ihr eine feste Adresse habt, wäre das Blödsinn ... i.d.R. sollte SBS nach 48 Stunden doch wieder laufen?
Mein Techniker sagt immer, dass nicht alle Mailserver versuchen, die Mail 48h zuzustellen.
Und bei der POP3 Abholung habe ich natürlich auch die Möglichkeit, mal ohne SBS (ich geh immer vom schlimmsten aus) auf meine Emails zuzugreifen.
Thema Sicherheit hat er auch noch mal angesprochen. Weil mit SMTP der Server eben direkt im Web steht.
Er sagte zu mir, das SMTP natürlich die professionellere Lösung ist, aber wirklich sicher das erst ist, wenn man einen zweiten DC, eine zweite Leitung usw hat.

> Also lasse ich den DHCP einfach auf dem Server laufen und wenn er ausfällt kann ich rein überhaupt nichts machen,
außer den Server wieder in Gang zu bringen.
Das sollte dann auch eine gewisse Priorität haben . Bei mir läuft seit nunmehr 7 Jahren ein SBS, wenngleich auch
jetzt in der dritten Generation, ohne einmal ausgefallen zu sein (dreimal Holzklopf). Voraussetzung: zuverlässige Hardware
und vernünftige Einrichtung / Migration. Trotzdem steht noch ein zweiter DC in der Ecke, der zumindest einige Funktionen
realisiert, die ich sonst dem SBS aufs Auge drücken müsste (Monitoring, Intranet, RDS, Backuphost etc.pp.). Und ich habe
nur 4 Mitarbeiterinnen --> allerdings wäre bei mir auch komplett Schicht im Schacht, wenn die IT wegraucht. Insofern
stecke ich da verhältnismässig viel Kohle und vor allem viel Liebe rein (Server werden einmal täglich gestreichelt
und es kommt nur das teure Motoröl in die Wasserkühlung meiner extrem übertakteten One-Core-Celerons).

LG, Thomas

Bitte warten ..
Mitglied: kontext
26.11.2013, aktualisiert um 11:53 Uhr
Zitat von 113726:
Würde also (gesponnen) heißen, wenn der Server 7 Tage defekt ist, können die Clients 7 Tage lang trotzdem ins
Internet?

Jein
Siehe dazu: http://www.schoenbuchsoft.de/Grundlagen/jon2/chapter6/jon6.07.html

Das heißt bei deinem Fall:
DHCP Lease Erneuerung nach 4 Tagen - kein DHCP Server (nichts passiert)
DHCP Lease Erneuerung nach 6 1/2 Tagen - kein DHCP Server (nichts passiert - anderer DHCP wird gesucht)
DHCP Lease läuft nach 8 Tagen ab und der Client gibt die IP Frei

D.h. wenn der DHCP auf dem SBS länger als 5 Tage Tot ist, kannst du den DHCP auf der FB anwerfen.
Wenn der Client die Lease-Erneuerung bei 87,5% macht, sollte er dann die IP von der FB verwenden / erhalten
Soweit die Theorie

Gruß
kontext
Bitte warten ..
Mitglied: 113726
26.11.2013 um 11:03 Uhr
Besten Dank die die Beschreibung, habe ich soweit verstanden
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
26.11.2013 um 11:06 Uhr
Was mich noch irritiert:

Vermisst den keiner die Daten auf dem SBS, wenn dieser ausfällt?
Gibt es ein Backupkonzept, das die lokalen Daten auf den Clients mit sichert?
Wie reagieren die Clients, wenn dern Serverprofile weg sind?

Also DHCP und Internet wären wohl das kleinere Problem.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: dreckigersocken
26.11.2013 um 11:12 Uhr
Ich würde einfach einen zweiten DNS über DHCP übergeben.
als ersten den vom SBS und als zweiten die IP von der Fritzbox.

So hab ich es bei mir zu Hause gelöst und wenn der Server mal aus sein sollte, geht das Internet trotzdem noch da man noch den DNS der Fritzbox hat.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
26.11.2013 um 11:20 Uhr
Moin,
wenn dein SBS tagsüber abraucht, dann kommen die Leute natürlich nicht ins Internet. Das hat doch @netman schön beschrieben. Wie soll das denn auch klappen, wenn der einzige DNS-Server nicht verfügbar ist?

Du hast jetzt folgende Möglichkeiten:

1. Sieh zu, dass der SBS so schnell wie möglich wieder arbeitet und alles ist gut -> mal 2h nicht surfen, sollten die Leute doch abkönnen, oder?

2. Du hast einen 2.DC. Jetzt können wenigstens die Clients noch surfen, die schon eine IP-Adresse haben. Man kann natürlich für Notfälle auf dem 2. DC auch den DHCP-Server konfigurieren und jetzt anschalten. Dann bekommen auch alle anderen neugestarteten Geräte eine IP und können surfen. Produktiv werden die Leute dann aber trotzdem nicht sein, da die Hauptanwendungen bestimmt auf dem SBS liegen und der ist ja down.

3. Du hast keinen 2. DC, Dann aktivierst du auf dem Router eben vorübergehend den DHCP. Jetzt können alle Clients, die eine IP von der Fritte zugeteilt bekommen haben ins Internet, alle anderen trennen kurz die Verbindung und können dann auch surfen.

Ich find's auch unerträglich, dass solch wichtige Dinge wie Facebook, Twitter, Wetter.com und Co nicht gehen, nur weil der blöde SBS mal nicht mehr will.
Bitte warten ..
Mitglied: 113726
26.11.2013 um 11:22 Uhr
Zitat von MrNetman:

Was mich noch irritiert:

Vermisst den keiner die Daten auf dem SBS, wenn dieser ausfällt?
Gibt es ein Backupkonzept, das die lokalen Daten auf den Clients mit sichert?
Wie reagieren die Clients, wenn dern Serverprofile weg sind?

Also DHCP und Internet wären wohl das kleinere Problem.

Gruß
Netman

Doch natürlich. Aber wie weiter oben geschrieben denke ich drüber nach, wieder auf POP3 Abholung umzustellen, damit man zur Not über den Provider die Mails online abrufen kann. Und dafür braucht man Internet. Aber du hast schon recht, die Daten sind natürlich auch sehr wichtig. Wenn der Server down ist, dann wird man mit einem temporären Profil angemeldet, was glaube ich dann synchronisiert wird, wenn der Server wieder läuft.
Bitte warten ..
Mitglied: 113726
26.11.2013 um 11:23 Uhr
Zitat von dreckigersocken:

Ich würde einfach einen zweiten DNS über DHCP übergeben.
als ersten den vom SBS und als zweiten die IP von der Fritzbox.

So hab ich es bei mir zu Hause gelöst und wenn der Server mal aus sein sollte, geht das Internet trotzdem noch da man noch
den DNS der Fritzbox hat.

Wäre natürlich auch eine gute Idee. Die Frage ist, ob das ganze dann wirklich ordentlich zusammenarbeitet.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
26.11.2013, aktualisiert um 11:34 Uhr
Zitat von dreckigersocken:

Ich würde einfach einen zweiten DNS über DHCP übergeben.
als ersten den vom SBS und als zweiten die IP von der Fritzbox.

So hab ich es bei mir zu Hause gelöst und wenn der Server mal aus sein sollte, geht das Internet trotzdem noch da man noch
den DNS der Fritzbox hat.
Nein, das geht so nicht. Hier muss ein 2. vollwertiger DNS-Server eingerichtet sein.

Für solche Fälle kann man sich aber ein kleines Linux-Gerät einrichten. Ein Raspi biete sich geradezu an für solche Zwecke. Dort den DNS-Server installiert und alle können weitersurfen.
Hier ist eine Anleitung dazu

Edit: Auch könnte man auf dem Raspi den (Reserve) DHCP-Server einrichten und bei Bedarf aktivieren.
Bitte warten ..
Mitglied: 113726
26.11.2013, aktualisiert um 11:47 Uhr
Also Kontext hat aber gerade das Gegenteil gesagt. 5 Tage komme ich danach noch ins Internet oder hab ich irgendetwas falsch verstanden?
Wenn ich jetzt Denke, was du geschrieben hast, dann komme ich nur weiterhin ins Internet, wenn ich nach dem SBS Ausfall gleich (also nicht erst nach 5 Tagen) den DHCP Server auf der Fritzbox aktiviere, dann ist aber immer noch das Lease, was 8 Tage hält und mir einen Schuss durch die Rechnung macht. Aber das hast du ja mit Punkt 3 gut erklärt.

zu 1) Der SBS arbeitet ja einwandfrei, außer die Fehlermeldungen bei den Assis.
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
26.11.2013, aktualisiert um 11:52 Uhr
Stimmt nicht ganz - ich hab gesagt du brauchst den DHCP nicht zu aktivieren.
Internet braucht eine Namensauflösung und die macht normalerweise der DNS.

Sprich ohne SBS ist auch der DNS in dem Meisten Fällen nicht mehr erreichbar - da der SBS der DNS Server ist
Mein Posting war eigentlich nur auf den DHCP vom SBS bezogen ...
... Sprich wenn der DHCP auf dem SBS abraucht, hast du Zeit das zu beheben
... wenn der gesamte SBS Tot ist (inkl. DNS und allen weiteren Diensten) musst du den DHCP auf der FB aktivieren und die Clients neustarten

Gruß
kontext
Bitte warten ..
Mitglied: 113726
26.11.2013, aktualisiert um 11:53 Uhr
Ah OK Danke
Dann habe ich da doch was falsch verstanden bzw. durcheinander gebracht. Nun ist alles klar
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
26.11.2013, aktualisiert um 11:59 Uhr
Richtig
Die FB bringt die DNS vom ISP (Provider) mit.

Ich weiß nicht genau wie die FB funktioniert, aber eigentlich müsste es so klappen.
Denn beim DHCP bekommst du normalerweise GW und DNS zugewiesen ...

Gruß
kontext
Bitte warten ..
Mitglied: 113726
26.11.2013 um 11:57 Uhr
Alles klar danke.

Dann lasse ich es so laufen, wie bisher und für den Notfall ist dafür auch gesorgt.

Jetzt mache ich mir noch Gedanken wegen POP3/SMTP und schaue mir die Fehlermeldungen vom SBS noch mal an.
Bitte warten ..
Mitglied: 113726
26.11.2013, aktualisiert um 12:36 Uhr
Eine Frage habe ich an euch alle noch.

Die SBS Console zeigt mir als Netzwerk Fehler immer an, "DNS verwendet eine DNS-Weiterleitung".

Ich kann damit nicht viel anfangen.

Früher lief ja DHCP usw alles über die Fritzbox.

Kann es sein, dass es da noch einen alten Eintrag gibt? Oder kann ich die Meldung getrost ignorieren? DNS sollte ja auf dem SBS laufen.

003 Router = IP von Ruter
00 DNS-Server = IP von Server
Sollte doch korrekt sein?
Bitte warten ..
Mitglied: dreckigersocken
26.11.2013 um 12:33 Uhr
Zitat von goscho:

> Zitat von dreckigersocken:
>
> Ich würde einfach einen zweiten DNS über DHCP übergeben.
> als ersten den vom SBS und als zweiten die IP von der Fritzbox.
>
> So hab ich es bei mir zu Hause gelöst und wenn der Server mal aus sein sollte, geht das Internet trotzdem noch da man
noch
> den DNS der Fritzbox hat.
Nein, das geht so nicht. Hier muss ein 2. vollwertiger DNS-Server eingerichtet sein.

Für solche Fälle kann man sich aber ein kleines Linux-Gerät einrichten. Ein Raspi biete sich geradezu an für
solche Zwecke. Dort den DNS-Server installiert und alle können weitersurfen.
Hier ist eine Anleitung dazu

Edit: Auch könnte man auf dem Raspi den (Reserve) DHCP-Server einrichten und bei Bedarf aktivieren.

Und warum sollte es nicht gehen?
Bei mir funktioniert das schon lange Zeit ohne Probleme!
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
26.11.2013 um 12:39 Uhr
SBS tot => Internet tot
Wenn du die Switche kurz restartest, holen sich alle Clients von der FB eine Lease und den DNS. Damit geht das Internet wieder.
Es geht um die Ports. nur wenn der down ist, holt sich der Client eine neue IP.

Gefahr!
Wenn es die selben IP-Bereiche sind, dann kann es sein, das noch Geräte mit einer vorhanden, alten IP vom SBS, die neue von der Fritzbox bockieren.

Zur Not kann man auch noch Pakete ins Netz schicken, die ein Renew auslösen.
DHCPNAK: Ablehnung einer DHCPREQUEST-Anforderung durch den DHCP-Server.
Da fallen die Clients reihenweise um.
Bitte warten ..
Mitglied: 113726
26.11.2013 um 12:43 Uhr
Also SBS tot, dann einfach dhcp auf der FB aktivieren, den Adressbereich so festlegen, das er sich nicht mit dem des SBS überschneidet und Switch neu starten bzw. einfach den Client neu starten oder Netzwerkkabel ab- und anstecken.

Dann sollte Internet klappen.
Danke dafür
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
26.11.2013, aktualisiert um 12:56 Uhr
Hmmh,

wir haben jetzt einen kilometerlangen Fred über den Internetzugang bei einem Ausfall des DC/DHCP/DNS ... Solltest Du Dir in dieser Intensität nicht eher Gdanken über Deine desaster-Strategie machen??

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: 113726
26.11.2013 um 12:59 Uhr
Zitat von keine-ahnung:

Hmmh,

wir haben jetzt einen kilometerlangen Fred über den Internetzugang bei einem Ausfall des DC/DHCP/DNS ... Solltest Du Dir in
dieser Intensität nicht eher Gdanken über Deine desaster-Strategie machen??

LG, Thomas

Was heißt Desaster-Strategie?

Viel Möglichkeiten habe ich nicht. Ein zweiter DC kommt (mir gefällt es auch nicht) derzeit nicht in Frage. Einen einfachen PC als Ersatzserver kurzfristig bringt bestimmt auch nicht viel.

Die Möglichkeiten sind da sehr begrenzt.

ICh überlege ja deshalb schon ein paar (ich nenn es mal) Strategien z.b. wieder auf POP 3 umstellen, damit bei einem Ausfall jederzeit die Emailkommunikation gesichert ist.
Bitte warten ..
Mitglied: schmitzi
27.11.2013, aktualisiert um 00:29 Uhr
@113726

Hi,

gib den Clients doch einfach von Anfang an die FritzBox als 2. DNS-Server mit.
Wenn der Server dann mal abraucht sollte das Surfen nicht wirklich unterbrochen werden.

Wenn der Server dann länger offline ist kannst Du irgendwann in Ruhe auf der Fritz den
DHCP-Server aktivieren und die Clients 1x neu starten, oder ipconfig /renew

Gruss
RS
Bitte warten ..
Mitglied: 113726
27.11.2013 um 06:18 Uhr
Zitat von schmitzi:


@113726

Hi,

gib den Clients doch einfach von Anfang an die FritzBox als 2. DNS-Server mit.
Wenn der Server dann mal abraucht sollte das Surfen nicht wirklich unterbrochen werden.

Wenn der Server dann länger offline ist kannst Du irgendwann in Ruhe auf der Fritz den
DHCP-Server aktivieren und die Clients 1x neu starten, oder ipconfig /renew

Gruss
RS

Moin RS,

das kann ich natürlich auch machen. Auf der Fritzbox sollte die DNS-Funktion ja immer aktiv sein. So bin ich nach einem Ausfall noch in der Lease Zeit, und kann durch die Box die Namesauflösung machen. Und so komme ich ins Internet. Das klappt so ohne Probleme?
Bitte warten ..
Mitglied: killtec
27.11.2013 um 08:04 Uhr
Zitat von schmitzi:
gib den Clients doch einfach von Anfang an die FritzBox als 2. DNS-Server mit.
Wenn der Server dann mal abraucht sollte das Surfen nicht wirklich unterbrochen werden.

Genau das kann auch zu unschönen Effekten im DNS Netz kommen. Ist der normale Server mal einen kurzen Moment ausgelastet und wird dann die Fritzbox nach einem DNS Namen gefragt, den Sie nicht kennt, fragt sie ggf bis zu den Root-Servern nach einer internen DNS-Adresse.
Z.B. könnte es passieren dass die Policys nicht richtig gezogen werden usw.

Deshalb macht man so etwas nicht.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: dave84620
27.11.2013 um 18:07 Uhr
Genau das kann auch zu unschönen Effekten im DNS Netz kommen. Ist der normale Server mal einen kurzen Moment ausgelastet und
wird dann die Fritzbox nach einem DNS Namen gefragt, den Sie nicht kennt, fragt sie ggf bis zu den Root-Servern nach einer
internen DNS-Adresse.
Z.B. könnte es passieren dass die Policys nicht richtig gezogen werden usw.

Nicht nur das, es funktioniert quasi garnichts im lokalen Netzwerk. Keine Laufwerksverknüpfungen, kein Exchange.... _ABER_ Internetzugang ;o) Naja, es könnte sein, dass der lokale DNS-Cache noch ein paar alte Einträge gespeichert hat. Das heißt, das eine könnte gehen, das andere aber nicht.... Viel Spaß bei der Fehlersuche!

Nein, in dem Fall muss sich der zweite DNS-Server schon mit dem ersten replizieren, und sei es nur in eine Richtung.

Schöne Grüße
Dave
Bitte warten ..
Mitglied: schmitzi
27.11.2013 um 20:44 Uhr
Zitat von dave84620:

Nicht nur das, es funktioniert quasi garnichts im lokalen Netzwerk. Keine

Glaub ich nicht, die Fritz ist ja nur als 2. DNS eingetragen

Kannst ja wegen Zuverlässigkeit lokaler Domänenauflösungen an der Fritz
als ersten DNS den internen DomainController und als zweiten "draussen"
einen DNS-Server eintragen (zB 8.8.8.8)

Gruss RS
Bitte warten ..
Mitglied: 113726
28.11.2013 um 07:29 Uhr
ICh werde es jetzt einfach so machen, wie weiter oben geschrieben.

Ich lasse alles so, wie es ist. Und falls der Server wirklich mal ausfällt und wir Internet brauchen, dann schmeiße ich den DHCP Server auf der Fritzbox an und dann sollte alles wieder gehen (nach einem Clientneustart).
Bitte warten ..
Mitglied: killtec
28.11.2013 um 07:58 Uhr
Zitat von 113726:

ICh werde es jetzt einfach so machen, wie weiter oben geschrieben.

Ich lasse alles so, wie es ist. Und falls der Server wirklich mal ausfällt und wir Internet brauchen, dann schmeiße ich
den DHCP Server auf der Fritzbox an und dann sollte alles wieder gehen (nach einem Clientneustart).

Genau das ist der richtige Weg. Alles andere ist salop gesagt Mist!

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: dave84620
28.11.2013 um 08:05 Uhr
Moin moin,

Zitat von schmitzi:

> Zitat von dave84620:
>
> Nicht nur das, es funktioniert quasi garnichts im lokalen Netzwerk. Keine

Glaub ich nicht, die Fritz ist ja nur als 2. DNS eingetragen

ich bezog das auch eher auf den Fall, dass sich ein Client, warum auch immer, seine DNS-Requests an den zweiten eingetragenen Server, also die Fritz!Box schickt.


Kannst ja wegen Zuverlässigkeit lokaler Domänenauflösungen an der Fritz
als ersten DNS den internen DomainController und als zweiten "draussen"
einen DNS-Server eintragen (zB 8.8.8.8)

Ich weis nicht ob das funktionieren würde. Im normalen Fall, wenn sowohl der Server als auch die Fritz!Box verfügbar sind, würde eine Clientanfage, die vom Server als extern erkannt wird und somit zur Fritz!Box weitergeleitet wird, ja wieder zum Server zurückgesandt werden. Und die Fritz!Box würde vermutlich nicht auf den zweiten DNS zugreifen, weil der erste ja vorhanden ist. Was passiert im Falle einer solchen Rekursion? Ich weis es nicht.

Schöne Grüße
Dave
Bitte warten ..
Mitglied: schmitzi
28.11.2013 um 23:00 Uhr
Zitat von dave84620:

> Glaub ich nicht, die Fritz ist ja nur als 2. DNS eingetragen

ich bezog das auch eher auf den Fall, dass sich ein Client, warum auch immer, seine DNS-Requests an den zweiten eingetragenen
Server, also die Fritz!Box schickt.

Ja genau, und die Fritz würde dann zuerst den eigenenen Server fragen und dann draussen


>
> Kannst ja wegen Zuverlässigkeit lokaler Domänenauflösungen an der Fritz
> als ersten DNS den internen DomainController und als zweiten "draussen"
> einen DNS-Server eintragen (zB 8.8.8.8)

Ich weis nicht ob das funktionieren würde. Im normalen Fall, wenn sowohl der Server als auch die Fritz!Box verfügbar
sind, würde eine Clientanfage, die vom Server als extern erkannt wird und somit zur Fritz!Box weitergeleitet wird, ja wieder
zum Server zurückgesandt werden. Und die Fritz!Box würde vermutlich nicht auf den zweiten DNS zugreifen, weil der erste
ja vorhanden ist. Was passiert im Falle einer solchen Rekursion? Ich weis es nicht.

Schöne Grüße
Dave

Das funktioniert, weil der eigene Server ja nicht die Fritzbox als externen DNS-Server
eingetragen hat, sondern er draussen zB über die Rootserver oder einen des Providers
auflöst/auflösen soll. Die Fritz ("Firewall") muss das DNS nur durchlassen, nicht für den Server auflösen.

Gruss RS
Bitte warten ..
Mitglied: dave84620
28.11.2013 um 23:09 Uhr
Zitat von schmitzi:

Das funktioniert, weil der eigene Server ja nicht die Fritzbox als externen DNS-Server
eingetragen hat, sondern er draussen zB über die Rootserver oder einen des Providers
auflöst/auflösen soll. Die Fritz ("Firewall") muss das DNS nur durchlassen, nicht für den Server
auflösen.

Stimmt, ich habe wie Du schon schriebst nicht daran gedacht, dass der Server ja DNS-Anfragen für extern an einen externen Nameserver und nicht an die Fritz!Box weiterleitet. Somit sollte das wirklich funktionieren.

Schöne Grüße
Dave
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
05.12.2013, aktualisiert um 15:58 Uhr
Hallo 113726,

kommt da noch was, oder ist das erledigt?
Wenn dies so sein sollte, dann bitte auch die Frage als gelöst markieren.

Gruß
kontext
Bitte warten ..
Mitglied: dave84620
05.12.2013 um 15:57 Uhr
Zitat von kontext:

Hallo dave84620,

kommt da noch was, oder ist das erledigt?
Wenn dies so sein sollte, dann bitte auch die Frage als gelöst markieren.

Hallo,

ich bin nicht der TO.

Schöne Grüße
Dave.
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
05.12.2013, aktualisiert um 15:59 Uhr
Zitat von dave84620:
ich bin nicht der TO.
Stimmt - wer lesen kann ist klar im Vorteil ...
... naja auch Mod's passiert mal ein Fehler - ist ja kein Beinbruch
... habs eben angepasst - Sry

Gruß
kontext
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Windows Server
AD DC Failover zeitintensiv und DHCP repliziert nicht (5)

Frage von JiggyLee zum Thema Windows Server ...

Netzwerkmanagement
gelöst HP 1920 24G Switch QOS-Problem bei Portzuweisung mit DHCP Relay (2)

Frage von farbschmelz zum Thema Netzwerkmanagement ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...