Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Dialup-Problem

Frage Linux

Mitglied: nnurdam

nnurdam (Level 1) - Jetzt verbinden

19.09.2004, aktualisiert 28.09.2004, 5622 Aufrufe, 1 Kommentar

Modem haeng die Verbindung ab

Hi Alle,

Ich habe Redhat9 in mein Machine und versuche Dialup-Verbindung durch ein Modem von US Robotic 56K Faxmodem.
Mit dem Befehl wvdialconf /etc/wvdial.conf wird das Modem gefunden.
Aber wenn ich wvdial aufrufe, zuerst gebe es Verbindung aber er wird direkt abgebunden. Danach bekomme ich solche Meldung wie unten :

[root@MeinRechner root]# wvdial
--> WvDial: Internet dialer version 1.53
--> Initializing modem.
--> Sending: ATZ
ATZ
OK
--> Sending: ATQ0 V1 E1 S0=0 &C1 &D2 S11=55 +FCLASS=0
ATQ0 V1 E1 S0=0 &C1 &D2 S11=55 +FCLASS=0
OK
--> Modem initialized.
--> Sending: ATDT080989999
--> Waiting for carrier.
ATDT080989999
CONNECT 36000/ARQ/V90/LAPM/V42BIS
~[7f]}#@!}!y} )}!}$}&@}%}&/[7f][0b]0}"}&} } } } }1}$}&@}7}$}#B}#}$@#}3})}#}(} }#}*2|e}4~
--> Carrier detected. Starting PPP immediately.
--> Starting pppd at Sun Sep 19 10:52:23 2004
--> pid of pppd: 3722
--> Disconnecting at Sun Sep 19 10:52:29 2004
--> The PPP daemon has died: PPP negotiation failed (exit code = 10)
--> man pppd explains pppd error codes in more detail.
--> I guess that's it for now, exiting
--> The PPP daemon has died. (exit code = 10)
[root@MeinRechner root]#

Koennte jemand mir bitte helfen. Bitte helfen Sie mir.

Mit bestem Dank im voraus
*nofri*
Mitglied: alaska
28.09.2004 um 12:13 Uhr
hallo !

ich hatte ein ähnliches Problem unter Debian.
Erstens: als was bist du eingeloggt. Unter root workt das nicht richtig, bzw. schwierig.

alles gilt natürlich nur dann wenn redhat ähnlich funktioniert wie Debian, ich kenn Redhat
leider nicht.

Also: Als User einloggen.
2) Nimm nicht den ppp direkt sondern versuche es mit dem kppp aus dem kde.
3)schau ob im Verzeichnis /etc/ppp die Scripte ip-up bzw. ip-down executiv rechte
haben, sonst chmod u+x ip-up bzw. ip-down
4) iptables entweder mit iptables -F oder mit /etc/init.d/iptables off ausschalten
und wenns dann funktioniert, vernünftig konfigurieren (ist nicht so einfach - gut informieren)
5) sollte es dann noch nicht funktionieren
auf der Konsole eingeben route del default
6) was du auch schauen musst: mit ls -al siehst welche gruppenrechte sind
sollte bei allen dateien in dem /etc/ppp auf root und entweder dip oder dialout
gesetzt sein - sonst chown dialout (oder dip) /etc/ppp/* -- schau in man chown
ich weiss jetzt nicht ob die syntax exact ist
7) schau dir genau die ~/.kde./share/config/kppprc an
dort sollte der eintrag noauth mit # auskkommentiert werden, schau nach
ob dort den Benutzername und passwort richtig eingetragen ist, versuch überhaupt
eine Beispieldatei der kppprc zu bekommen
(kann im augenblick nicht an meinen Linux Rechner, vielleicht schicke ich meines nach)

wie gesagt, wenn unter redhat die sache einigermassen ähnlich ist

Tschau
walter
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Netzwerkgrundlagen
gelöst SG300-10 Layer 2 VLAN Problem (4)

Frage von chulio zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

E-Mail
Problem mit Spam-Mail (6)

Frage von huberd zum Thema E-Mail ...

Hosting & Housing
Problem mit: Reverse DNS Resolution - PTR Record (2)

Frage von Krabbat zum Thema Hosting & Housing ...

Batch & Shell
gelöst FTP und bach script I Problem von nicht komplett geladener Files (9)

Frage von drscoop zum Thema Batch & Shell ...

Neue Wissensbeiträge
Windows 10

Windows 8.x oder 10 Lizenz-Key aus dem ROM auslesen mit Linux

(6)

Tipp von Lochkartenstanzer zum Thema Windows 10 ...

Tipps & Tricks

Wie Hackt man sich am besten in ein Computernetzwerk ein

(38)

Erfahrungsbericht von Herbrich19 zum Thema Tipps & Tricks ...

Heiß diskutierte Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
POS Hardware und alternativen zu Raid 1? (21)

Frage von Brotkasten zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Windows 10
gelöst Windows 10 Home "Netzlaufwerk nicht bereit" (19)

Frage von Oggy01 zum Thema Windows 10 ...

Viren und Trojaner
Verschlüsselungstrojaner simulieren (18)

Frage von AlbertMinrich zum Thema Viren und Trojaner ...

Exchange Server
Exchange Postfach leeren - nicht löschen (11)

Frage von AndreasOC zum Thema Exchange Server ...