Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Diebstahlschutz von IT-Hardware

Frage Hardware

Mitglied: Schparc

Schparc (Level 1) - Jetzt verbinden

05.07.2010 um 15:25 Uhr, 9742 Aufrufe, 7 Kommentare

Schutz von Hardware ( Monitore / Computer / Notebooks / Eingabegeräte usw)

Hallo alle zusammen,

ich würde mich hier gerne mal informieren was es für Möglichkeiten gibt IT Hardware vor Diebstahl zu schützen.

IST-Zustand: Schulen und Kindergärten ( öffentliche Einrichtungen ) die ab und an überfallen werden. Bei diesen einbrüchen werden IT-Komponenten entwendet. DIese IT-Hardware ist mit einem Brennstempel versehn.

Leider schreckt das die Täter nicht mehr ab.

SOLL Zustand: Der ist halt mit diesem Post hier in Planung. Ich persönlich stelle mir das so vor das die IT-Hardware mit Aufklebern und Schlössern versehen wird. Jetzt würde ich gerne einmal wissen was Ihr für Erfahrungen gemacht habt.

Was super wäre weren vorschläge mit Links zu Hilfsmitteln usw.

Unter folgendem Link habe ich mal von der Polizei die Vorschläge herrausgesucht leider haben die keine Links zu Firmen die soetwas anbieten und auch keine Tests
http://www.polizei-nrw.de/duisburg/kriminalpraevention/computerpraevent ...
Mitglied: kaiand1
05.07.2010 um 15:31 Uhr
Naja bei uns in der Schule wurde damals mit Stahlseil und bestimmten Aufklebern oder Ösen die ans Gehäuse geschweißt wurden gesichert.
Brachte nur nix da die Einbrecher einen Bolzenschneider dabei hatten...
Eine Alarmanlage sollte ihr auf jedenfall haben da dies die Einbrecher jedenfalls unter Zeitdruckt setzt.
Diese eingebrannten Stempel naja..
Ich seh öfters im Handel gebrauchte PCs die sowas haben vorallen wenn die ausgemustert werden tauchen im Handel viele davon auf....
Du kannst ja meist nur die Gehäuse sichern bringt nur nix wenn die die Gehäuse aufschrauben und die Teile so mitnehmen...
Abgesehen von den Monitoren....
Bei den Mäusen mit Kabel kannst du ein Leeres Slotblech nehmen und 2 Kerben reinmachen und dadurch das Kabel sichern so das die Maus nicht wegkommt...
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
05.07.2010 um 15:44 Uhr
Moin,

erste Frage: Über welche Hardware reden wir?

Server & Co. kann man in nem 19"-Rack aus Metall ganz gut sichern -> wer DA dran geht hat erstmal (je nach Rack und Verschluss) einiges zu tun!

Normale PCs könnte man ganz simpel mit dem Tisch verschrauben (Board raus, einmal mit der Bohrmaschine durchs Gehäuse und am Schreibtisch festgeschraubt). Und seien wir mal ehrlich: Da lohnt der Aufwand nicht für den Dieb die Dinger abzuschrauben -> soviel bekommst für nen PC dann auch nicht...

Beim Laptop, Beamer usw. sieht das dann schon anders aus. Die Dinger werden ja gekauft um Transportabel zu sein. Gut für den Dieb, schlecht für euch... Das sichern geht natürlich nur wenn man genau diesen Zweck wieder abschaltet...

Drucker sieht je nach Typ auch ähnlich aus. Hier viel am Tisch festschrauben geht oft nicht weil du das Bodenblech nicht gut erreichen kannst. Hier könnte man jedoch den Drucker auf ne Metallplatte kleben (mit dem richtigen Kleber ist das auch fest) und die Platte dann auf den Tisch schrauben (bzw. mit nem Winkel hinten am Tisch festschrauben...). Auch da ist der Wiederverkaufswert meist so gering das sich der Dieb nicht die Mühe macht das Zeug loszuschrauben und zu klauen...

Was bleibt: Der Schaden durch den Einbruch ist meist höher als der Schaden durch den EDV-Diebstahl. Was du da gut machen kannst: Einfach eine *sichtbare* Kamara in den Eingangsbereich hängen die sich z.B. um 17 Uhr einschaltet (wenn der letzte gegangen ist). Z.B. Axis-Kamaras können auch Emails mit den Bildern versenden und haben nen schön grün leuchtenen Kreis ums Objektiv! Dazu noch nen Aufkleber an die Tür (dieser Bereich ist Video-Überwacht) -> das schreckt den Dieb schon zimlich ab... Und wenn nicht gehst mit dem Bild was du auf deine private Email-Adresse bekommst halt zur Polizei... Normal erkennen die ihre Leute auch so schon....
Bitte warten ..
Mitglied: 43964
05.07.2010 um 15:58 Uhr
Wenn der Einbrecher merkt, dass er die Geräte nicht mitnehmen kann, wird er wahrscheinlich die Räume aus Frust verwüsten.
Du brauchst auf jeden Fall eine gute Versicherung.

Ich würde auch die Gehäuse relativ fest an Tische (oder Böden montieren). Ein Beamer unter der Decke in einen stabilen Metallkäfig, gute Schrauben und Dübel in die Decke.
Definitiv eine Einbruchmeldeanlage mit
- Aufschaltung zu einem Sicherheitsdienst
- Kamera, die aufzeichnet
- Sirene(n) in den Räumen, die so laut sind dass der Täter sich nicht lange aufhalten kann

Die Festplatten der PCs würde ich definitiv verschlüsseln (TrueCrypt z.B.) damit die Daten vor unbefugtem Zugriff geschützt sind.

Evtl. könnt ihr auch die Beamer (und wertvolle EDV) in einen Raum einschließen.
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
05.07.2010 um 16:00 Uhr
Hallo,

die im Link formulierten Sicherungsmethoden sind im wesentlichen Sinnvoll, verhindern aber nur den versuchten Diebstahl durch Einrüche im Rahmen von Beschaffungskriminalität.

Einbrecher/Diebe die zielgerichtet auf PC Hardware aus sind suchen sich ncht unbedingt einen Kindergarten aus, in Schulen sollte dagegen eine Sicherung eher möglich sein.
angefangen damit das der Server Raum möglichst keine Fenster oder Dachluken hat und somit erst ein eindringen ins Gebäude notwendig ist.
Sollte das nicht möglich sein gehören Laptop, Beamer und andere wichtige oder Hochwertige Geräte in einen Stablien Stahlschrank oder ein Raum der mit einer Stahltür gesichert ist.
Diese sollte aber nicht nur Feuerhemmend (F90) sein, sondern sollte mit Hinterverzapfungen und einem Riegelschloss gesichert sein das durch die Alarmanlage mit überwacht wird.
Wichtig ist dann auch das bei Auslösung der Alarmanlage nicht nur der Aussenmelder reagiert sondern auch die Polizei oder ein geeigneter Sicherheitsdienst, der auch in der Lage sein muss eine qualifizierte Innenkontrolle durchzuführen.

Monitore, Desktop Rechner und Drucker sollten nach Möglichkeit am Standort verschraubt werden, zwar verfügen die meisten Einbrecher über diverse Schraubendreher aber eben nicht über alle daher ist der Einsatz von speziellen Verschraubungen zumindest ein weiteres Hindernis.
Das Problem ist leider dass das dann auch zu Vandalismus führt. Deswegen sollten solche Massnahmen mit der Versicherung abgesprochen und schriftlich fixiert werden, sonst sitzt ihr später auf dem Vandalismus Schaden.
Jedwede Sicherungsmethode wird nicht verhindern das Geräte verschwinden oder es zumindest zu versuchen führt.
Mäuse /Tastaturen sind inzwischen eher als "Verbrauchsmaterial" zu betrachten und ärgerlich aber nicht unersetzbar.
schwieriger sieht das bei Festplatten, USB Sticks und ähnlichem aus. Wenn die Weg sind fehlen nämlich auch die Daten.
Daher gehört dazu ein Sicherungskonzept, das verschwundene Festplatten nicht automatisch auch verschwundene Daten bedeuten und auch das Festplatten in einem gesicherten Schrank aufzubewahren sind, (und Schreibtischschubladen sind kein gesicherter Schrank!).

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
05.07.2010 um 16:00 Uhr
Bei einem früheren Kunden, der öfters von solchen Gesindel besucht worden ist habe ich eine Art Winkel gesehen.
Nur ist der nicht mit dem Rechner verschraubt worden sondern um die Rechner drum herum gebaut und mit M10er Schrauben und Dübeln im Boden festgemacht worden...
Das sah aus, als hätte die Konstruktion einen Leo II aufhalten können .

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: Schparc
05.07.2010 um 16:00 Uhr
Zitat von maretz:
Moin,

erste Frage: Über welche Hardware reden wir?

Server & Co. kann man in nem 19"-Rack aus Metall ganz gut sichern -> wer DA dran geht hat erstmal (je nach Rack und
Verschluss) einiges zu tun!

Normale PCs könnte man ganz simpel mit dem Tisch verschrauben (Board raus, einmal mit der Bohrmaschine durchs Gehäuse
und am Schreibtisch festgeschraubt). Und seien wir mal ehrlich: Da lohnt der Aufwand nicht für den Dieb die Dinger
abzuschrauben -> soviel bekommst für nen PC dann auch nicht...

Beim Laptop, Beamer usw. sieht das dann schon anders aus. Die Dinger werden ja gekauft um Transportabel zu sein. Gut für den
Dieb, schlecht für euch... Das sichern geht natürlich nur wenn man genau diesen Zweck wieder abschaltet...

Drucker sieht je nach Typ auch ähnlich aus. Hier viel am Tisch festschrauben geht oft nicht weil du das Bodenblech nicht gut
erreichen kannst. Hier könnte man jedoch den Drucker auf ne Metallplatte kleben (mit dem richtigen Kleber ist das auch fest)
und die Platte dann auf den Tisch schrauben (bzw. mit nem Winkel hinten am Tisch festschrauben...). Auch da ist der
Wiederverkaufswert meist so gering das sich der Dieb nicht die Mühe macht das Zeug loszuschrauben und zu klauen...

Was bleibt: Der Schaden durch den Einbruch ist meist höher als der Schaden durch den EDV-Diebstahl. Was du da gut machen
kannst: Einfach eine *sichtbare* Kamara in den Eingangsbereich hängen die sich z.B. um 17 Uhr einschaltet (wenn der letzte
gegangen ist). Z.B. Axis-Kamaras können auch Emails mit den Bildern versenden und haben nen schön grün leuchtenen
Kreis ums Objektiv! Dazu noch nen Aufkleber an die Tür (dieser Bereich ist Video-Überwacht) -> das schreckt den Dieb
schon zimlich ab... Und wenn nicht gehst mit dem Bild was du auf deine private Email-Adresse bekommst halt zur Polizei... Normal
erkennen die ihre Leute auch so schon....


Also Danke schon mal für Eure Antworten Ich hoffe es kommen noch ein paar Vorschläge oder Anregungen.

Das festschrauben glaube ich ist auch eine sehr hoher Zeitauwand für die Mitarbeiter unsererseitz.


Also es geht schon wie angenommen um ( Computer / Monitore / Eingabegeräte usw. )

Mit freundlichen Grüßen
Schparc
Bitte warten ..
Mitglied: Phalanx82
05.07.2010 um 16:05 Uhr
Hi,

ich schließe mich den Aussagen von Maretz an.
Diese Tipps sind sehr gut und würde ich dir auch raten so umzusetzen.

Was du noch machen kannst in Richtung Alarmanlage: Es gibt spezielle
Alarmanlagen die Anschlusskabel und Stecker haben, die man in den USB-Port
des betreffenden Rechners steckt. Diese bestehen aus einem Plastikstecker der
aussieht wie ein richtiger von z.B. Tastatur oder Maus, haben im Inneren (wo normalerweise
die Kontaktflächen der Geräte liegen) einen Druckschalter.

Ziehst du den Stecker heraus (was etwas schwerer geht als ein normaler USB Stecker), führt
das dazu, das der Schalter nicht mehr gedrückt wird und somit der Alarm los geht.
Kabel abschneiden hat den selben Effekt, genauso wie Kabel an der Basis-Station abziehen.

Eine Manipulation des Steckers ist nicht möglich, du kommst an den Druckschalter nicht von
Außen ran, um den auszuhebeln musst du entweder die Alarmanlage selbst abschalten (mit Schlüssel)
oder du brichst den USB Port von innerhalb des Gehäuses so auf, das du die Kontaktleiste entfernen und
gleichzeitig eine Halterung für den Druckstecker anbringen kannst.
Das zerstört somit aber den USB Port und macht das MB unbrauchbar bzw. gibt eine erhebliche Wertminderung.

Funktioniert auch bei Notebooks logischerweise. Hier ist der Verlust eines USB Ports gleich noch schlimmer, da
diese ohnehin auf 2-4 begrenzt sind und nicht so leicht nachgerüstet werden können wie am PC. Abgesehen davon
müsste man das Notebook komplett zerlegen um die Alarmanlage ggf. unschädlich zu machen, gleiches gilt auch für
die PCs.
Ein Einbruch muss schnell gehen, da haben die Jungs keine Zeit erstmal solche Stecker lange zu manipulieren.
Also entweder lassen sie die Finger davon oder sie nehmen den Rechner trotz Alarm mit, was mit den von Maretz genannten
Befestigungsmethoden zusammen doch mehr als unrentabel werden sollte.

Generell würde ich mir ein vernünftiges Alarmsystem zulegen zu den Befestigungsmöglichkeiten der Hardware.
Dazu noch die Axis Kameras mit E-Mail Bilderversand und deine Hardware sollte nun halbwegs sicher sein...


Mit freundlichen Grüßen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
gelöst Hilfe bei einer Server (Hardware) auswahl (30)

Frage von bjk190368 zum Thema Server-Hardware ...

TK-Netze & Geräte
PfSense auf welcher Hardware sinnvoll nutzbar? (7)

Frage von cerberus90 zum Thema TK-Netze & Geräte ...

LAN, WAN, Wireless
Mehrere Hardware Firewalls (10)

Frage von cerberus90 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...