Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

DLT1 Laufwerke nehmen Bänder nicht an

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: pollux81

pollux81 (Level 1) - Jetzt verbinden

04.05.2007, aktualisiert 12.05.2007, 4041 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo Forum,

ich habe hier drei DLT1-Laufwerke, die an einem Tekram 390U2W-Controller hängen.

Mein Problem ist, dass keines der Laufwerke ein Band annimmt. Das Band wird zwar eingezogen, hin- und hergespult, dann aber wieder ausgeworfen. Dabei leuchtet die LED "Caution". Ich weiß, dass das darauf hindeutet, dass entweder das Band nicht erkannt wird oder ein Reinigungsband benutzt werden muss.

Reinigungsband hat nichts gebracht, ein nagelneues DLTIV-Band wurde genauso ausgeworfen. Die Firmware ist die aktuellste.

Stellen sich DLT1 mit Bändern fremder Hersteller an? Das wäre mir neu. Mich wundert, dass es bei allen drei DLT1 dieses Problem gibt und es bei einem neuen Band auch auftritt.

Weiß jemand Rat?
Mitglied: cykes
04.05.2007 um 10:24 Uhr
Hi,

welche Backupsoftware benutzt Du und welches Betriebssystem?
Welche Modellbezeichnung habe die DLT laufwerke und wie alt sind sie?

Waren die neuen Bänder noch eingeschweisst oder könnte es sein, dass sie schon mal
(wenn auch nur testweise) in einem anderen Laufwerk verwendet wurden?

Ist alles korrekt terminiert am SCSI Bus?

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: pollux81
04.05.2007 um 10:38 Uhr
Hallo,
ich habe erstmal nur mit Quantum xTalk und HP L&TT versucht, einen Test durchzuführen. Darüber hinaus habe ich BackupExec 9.1.

Die Laufwerke sind unterschiedlich alt. Alle mehrere Jahre - genau weiß ich es nicht. Eines der Laufwerke ist HP gebrandet mit der P/N C7489-20150 und die anderen beiden sind nicht gebrandet und tragen die Benchmark P/N 000291-13G und 000291-16.

Ich hatte ein gebrauchtes Band, dass ich vor Monaten mal mit einem DLT1 beschrieben hatte. Dann habe ich ein neues - noch versiegeltes - DLT-IV-Band genommen.

Die Terminierung ist richtig (habe ein bißchen Erfahrung mit SCSI-Bandlaufwerken). Habe es aber auch mal ohne SCSI-Verkabelung gestartet und ein Band eingeschoben - gleiches Problem. Kann sowas wirklich mit dem Controller zusammenhängen?

Danke und Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
04.05.2007 um 10:44 Uhr
Das kann auch mit dem Controller zusammenhängen, kannst Du vielleicht zum Testen einen
Adaptec Controller organisieren? Mein Quantum DLT IV Laufwerk wollte an anderen Controllern
auch nicht sauber arbeiten.
Bitte warten ..
Mitglied: pollux81
04.05.2007 um 18:18 Uhr
So, jetzt habe ich mir einen Adaptec 2940U2W besorgt, ein anderes Kabel genommen und einen anderen Terminator. Es ändert sich nichts.

Das kann doch nicht wahr sein!
Bitte warten ..
Mitglied: helpi
04.05.2007 um 20:22 Uhr
Haben die Laufwerke denn schon funktioniert? Es kann durchaus sein, das die Köpfe verstellt sind, oder so "dreckig" sind, das Reinigungsband auch nicht mehr hilft. Unter Umständen können die Köpfe gereinigt werden (sollte aber lieber Fachpersonal übernehmen) bzw. neu eingestellt werden.
Wenn die Laufwerke aber alle vor kurzem noch liefen und jetzt plötzlich nicht mehr, wird's wohl an etwas anderem liegen...

Gruß
Stephan
http://www.storitback.de
Bitte warten ..
Mitglied: Ickmus
05.05.2007 um 02:29 Uhr
Hallo,

ist mach dem Reinigen die Reinigungs-LED aus?
Wenn nein, dann hast du ein falsches Reinigungsband,
wenn ja, das richtige.
Für DLT1/VS80 muss mann ein DLT1- bzw. DLT VS-Reinigungsband nutzen (braune bzw. dunkelgraue Cartridge).

Wenn du mit xTalk einen Healthcheck gemacht hast, kannst du dann mal den Abschnitt "Pre Test Logpage7 collect" posten (das ist das interne Errorlog des Laufwerkes)?

Evtl. hilft das ausblasen des Laufwerkes mit Druckluft.
Das Laufwerk "erkennt" u.a. mit einem optischen Sensor den Medientyp. Aber bitte nicht zu hohen Druck, da die DLT-Laufwerke teilweise schon sehr filligrane Mechanik haben.

Wie sieht es mit Kühlung der Laufwerke aus?
Bei diesen Laufwerk _muss_ ein Luftzug _durch_ das Laufwerk gehen, sonst überhitzen diese.
Das kann dann natürlich Elektronikprobleme (Steuer und Regelung) zur Folge haben.

Das Hin- und Herspulen deutet darauf hin dass das Laufwerk entweder den Medientyp nicht erkennt oder die Headerinformationen des Bandes nicht lesen kann.

Sind die (benutzen) Medien mal mit einem DLT7000/DLT8000 beschrieben worden?
Wenn ja, kann man diese Medien nicht so ohne weiteres in einem DLT1/VS80 nutzen.

K.
Bitte warten ..
Mitglied: pollux81
05.05.2007 um 08:31 Uhr
Danke erstmal für alle Antworten.

Ich habe ein VS-Reinigungsband, die LED geht nach Reinigung aus, das Laufwerk ist in einem externen Gehäuse gut gekühlt und bereits mit Druckluft ausgeblasen. Wie gesagt: ich kenn mich ja eigentlich ein bißchen aus und mache sowas häufiger (nur nicht mit DLT1).

Mittlerweile habe ich eine Theorie: ich habe alles ausgetauscht außer den Bändern und den Laufwerken. Die Laufwerke stammen aus verschiedenen Quellen und es ist somit unwahrscheinlich, dass sie alle den selben Fehler produzieren.

Ich wusste noch, in welchem Laufwerk ich das nagelneue DLTIV-Band zuerst versucht habe einzusetzen. Nun habe ich wieder ein nagelneues Band genommen und es zuerst in einem der anderen Laufwerke verwendet. Siehe da: es läuft und das Laufwerk besteht jeden Test. Dann nochmal das andere Band rein: Fehler!

Es ist also offenbar so, dass ein Laufwerk die Bänder kaputt macht. Das könnte an falscher Firmware liegen, oder? Die installierte Firmware auf dem funktionierenden Laufwerk ist V64 für OEM. Auf den anderen beiden ist V50 von der Quantum Website.

Wie bekomme ich raus, welches die richtige Firmware ist? Wie oben gesagt, die Laufwerke sind von Benchmark und nicht gebrandet, die P/N habe ich auch oben gepostet.

Danke für die Hilfe!
Bitte warten ..
Mitglied: pollux81
05.05.2007 um 08:33 Uhr
Doppelpost....................................................................gelöscht
Bitte warten ..
Mitglied: Ickmus
05.05.2007 um 13:03 Uhr
Hallo,

installierte Firmware auf dem
funktionierenden Laufwerk ist V64 für
OEM. Auf den anderen beiden ist V50 von der
Quantum Website.
die Frage ist was hast du genau für Laufwerke. Diese Laufwerke gab es von verschiedenen OEMs.
Benchmark, Quantum und Tandberg Geräte haben eine OEM-Firmware, Dell hat eine eigene Firmware Version, bei HP weiss ich es nicht.

Auf den Laufwerken sollte eine Modellnummer sein, BH-1BA-XX. Das XX gibt den OEM-Anbieter an.
Bei einigen OEMs wirde diese Modellnummer jedoch nicht angegeben. Dann steht aber auf dem Label mit der Seriennummer wer der OEM ist.

K.
Bitte warten ..
Mitglied: pollux81
12.05.2007 um 10:33 Uhr
Hallo,
da bin ich wieder.

Ich habe die beiden Laufwerke, die immer noch nicht funktionieren vor mir. Eine Modellnummer, wie Ickmus sie beschrieben hat, finde ich nicht. Es stehen folgende Informationen auf dem Etikett:

Laufwerk 1 / Laufwerk 2
Modell: DLT1 Made in Singapore 0207 / 0111
S/N: 00134740 / 00041623
P/N: 000291-16 / 000291-13G

Außerdem ist noch ein Aufkleber drauf, auf dem steht bei beiden das gleiche:
SKU: ODC0151-01
F/W: 27 18-3

Vielleicht kann da irgendjemand rauslesen, welches die richtige FW ist.

Danke schonmal für jede Hilfe!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Laufwerke aller User für Chef (20)

Frage von tsunami zum Thema Windows Server ...

Windows Server
SBS2011 Laufwerke defragmentieren bzgl. Performance (5)

Frage von saschag zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...

Exchange Server
DNS Einstellung - zwei feste IPs für Mailserver (15)

Frage von ivan0s zum Thema Exchange Server ...