Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

DMZ mit Pfsense

Frage Sicherheit Firewall

Mitglied: lanuser

lanuser (Level 1) - Jetzt verbinden

08.04.2013 um 21:21 Uhr, 7791 Aufrufe, 11 Kommentare, 3 Danke

Hallo an alle,

ich verfasse heute meinen ersten Post und deshalb auch nur ein kurzes Vorwort. Seit einiger Zeit verfolge ich die Beiträge in diesem Forum und finde es spitze, das sich hier so viele kompetente User finden. Deshalb möchte ich alle Forenmitglieder herzlich Grüßen und freue mich auf einen regen Erfahrungsaustausch.

Hallo,

mein Titel sagt schon ungefähr welche Frage ich habe. Ich möchte eine DMZ aufbauen und habe deshalb hier im Forum schon einige Beiträge gelesen. Ich verwende eine Fritz!Box 7390 und habe dort den LAN4 als Gastzugang eingerichtet. Hierbei handelt es sich wohl nicht um eine DMZ. So weit mir bekannt ist, ist diese Funktion ein Exposed Host also nicht das, was ich gerne hätte. Einen großen Dank möchte ich hier an "aqui" richten, für die sehr ausführlichen Beiträge zu diesem Thema. Wenn ich eine echte DMZ haben möchte, muss ich mich wohl mit einer Firewall befassen. Mit der Firewall Alcatraz habe ich "erste kleine" Erfahrungen sammeln können. Ich nutze VPN und könnte in meiner DMZ nicht daruf verzichten. Deshalb kommt wenn ich richtig gelesen habe dann zur Zeit nur Pfsense als Software in Frage. Mein Wunsch wäre ein späterer Ausbau der DMZ bis zur Hotspot Funktion.

Wie sicher wäre die Verbindung von 2 Fritzboxen ?
Wäre ein Design mit einem zusätzlichen NAT Router in der DMZ die bessere Konfiguration.
Ich hätte gerne Rat hinsichtlich der Konfiguration der Pfsense ob man als Laie das so einfach hinbekommt.

Mein Netz:
d192daa199b2435f5906d2956b247090 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern



Gruß
lanuser
Mitglied: Dobby
08.04.2013, aktualisiert um 22:20 Uhr
Hallo,

toll geschrieben und mit kleiner Grafik Hut ab!

Ich nutze VPN und könnte in meiner DMZ nicht daruf verzichten.
Bis dahin ist eigentlich alles tutti.

Deshalb kommt wenn ich richtig gelesen habe dann zur Zeit nur Pfsense als Software in Frage.
Das nicht unbedingt, aber bei den Anleitungen von @aqui ist bestimmt auch etwas für Dich mit dabei
was Dir das Einrichten erleichtert, im Grunde genommen ist das nachher auch nur eine Frage mit welcher
Software Du persönlich am besten klarkommst, nicht zuletzt welcher Du wirklich vertraust und ob sie kostenlos sein muss oder auch etwas kosten darf.
Als Beispiel:

Kostenlose Software:
pfSense
mOnOwall
ZeroShell
IPFire
IPCop
SmoothWall
OpenWRT
ClearOS

Kostenpflichtige Software:
DD-WRT
MikroTik RouterOS

Mein Wunsch wäre ein späterer Ausbau der DMZ bis zur Hotspot Funktion.
Ich würde eher dazu tendieren einen HotSpot in die DMZ zu setzen mit dem man dann nur in das Internet
zum Surfen kann.

Wie sicher wäre die Verbindung von 2 Fritzboxen ?
Also wenn Du nicht der absolute Netzwerk Crack bist gibt das meist Probleme, ich würde wenn schon eher
auf eine Lösung setzen, wo der zweite Router kein integriertes Modem hat und da sind zwei
Fritz!Boxen, auch wenn sie schon vorhanden sind eben nicht das gelbe vom Ei!

Dann lieber eine Fritz!Box als Bordergateway und einen Router ohne Modem dahinter, aber bei dem Einsatz
von pfSense ist das auch immer so eine Sache ob das dann überhaupt noch sinnvoll ist.
Manchmal kann es gut sein und oft auch nicht das kommt aber auch immer darauf an was Du denn genau machen willst!

Wäre ein Design mit einem zusätzlichen NAT Router in der DMZ die bessere Konfiguration.
Wie oben, das kommt immer darauf an was Du und vor allen Dingen wie machen möchtest.

Ein Beispiel:
Wenn Du ein NAS in die DMZ setzt, kannst Du von außerhalb via VPN darauf zugreifen und aus Deinem LAN
auch, also wenn Dir das reicht kann man auch eine Router-Kaskade aufsetzen, musst Du aber zwingend auf irgend welche Rechner oder Server in Deinem LAN direkt zugreifen wäre das kontraproduktiv und ich würde nur bei der pfSense bleiben wollen.

Ich hätte gerne Rat hinsichtlich der Konfiguration der Pfsense ob man als Laie das so einfach hinbekommt.
Wie gesagt ich denke da ist eben eine richtige ausgewachsene Firewall Lösung und für die gilt wie für alle anderen auch, das man sich damit eben auch beschäftigen muss, aber mit etwas Hilfe bekommst Du das auch hin denke ich, nur um damit ein bisschen besser umgehen zu können würde ich mir an Deiner Stelle
erst einmal eine pfSense in einer VM installieren und damit üben und alle nötigen Schritte vorab einmal
abklappern, dann hast Du es später einfacher und bei Problemen kann man auch vorher nachfragen ohne das der Schuh drückt und das ganze LAN offen steht wie ein Scheunentor.
Dafür kann man gut und gerne folgende kostenlosen Programme verwenden.
- VirtualBox
- VMWare Player
- MS Virtual PC

Aber eine Frage hätte ich da auch noch an Dich, was bitte ist das Y Kabel Nummer 4 in Deiner Zeichnung
und wofür ist das genau.

Gruß
Dobby

P.S.

Es gibt drei Hauptarten der DMZ:

1. Ein Exposed Host, bei dieser Methode werden die Daten einfach ungefiltert weitergeleitet und SPI sowie NAT prüfen und schützen nichts.
2. Eine echte unsaubere DMZ, das ist eine DMZ mit einem Router oder einer Firewall bei der ein Port der DMZ Port ist, aber alles auf einer Kiste.
3. Eine echte und saubere DMZ, das ist genau das was wir im deutschen eine Router-Kaskade nennen, kann aber auch mit zwei Firewalls erstellt werden.

In eine DMZ stellt man eigentlich nur aus zwei Gründen Hardware.
1. Zum einen möchte man dort Server und Geräte platzieren die Kontakt zum Internet oder anderen Netzen haben und daher gefährdet sind oder kompromitiert
werden können und man möchte eben nicht das diese Eindringlinge gleich im LAN stehen und auf alles Zugriff haben.
FTP Server
Webserver
Datenbankserver
Proxys jeglicher Art

2. Zum anderen werden dort Geräte und Server verbracht, auf die aus dem Internet oder anderen Netzwerken zugegriffen werden muss aber ebenso aus dem
eigenen LAN ohne diese zu gefährden.
Faxserver
Modempools
Mailserver
3. Eher selten anzutreffen, Testnetzwerke und Testumgebungen
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
09.04.2013, aktualisiert um 09:51 Uhr
Mit 2 Fritzboxen die bekannte "DMZ des kleinen Mannes" (Alternative 2) hier:
http://www.administrator.de/contentid/48713
aufzubauen oder das was an Routern "DMZ" gennant wird aber nix weiter ist als ein Exposed Host der zudem noch direkt im lokalen LAN steht ist natürlich reiner Spielkram für Bastler zuhause hat aber in wirklich sicheren Umgebungen nichts zu suchen, denn solche Frickellösungen funktionieren im Heimnetz, klar, gehören aber nicht in ein Firmenumfeld.
Deshalb hast du dir deine Anwort auch schon richtigerweise selber gegeben. Wenn du es also wasserdicht haben willst nimmst du eine kleine SPI Firewall die dir alle von dir geforderten Funktionen bietet sogar den Hotspot für die Gäste und VPN Zugriff.
Ausgangspunkt ist dieses Tutorial was du ja sicher schon gelesen hast:
http://www.administrator.de/contentid/149915
Das sollte alle deine Fragen benatworten ?! Den Rest hat Kollege Dobby ja schon abgefackelt.
Bitte warten ..
Mitglied: lanuser
09.04.2013 um 11:59 Uhr
Hallo D.o.b.b.y,

vielen Dank für Deine sehr ausführliche Antwort welche mir mit Sicherheit geholfen hat. Die Kernaussage für mich ist, das ich die Firewall zuerst in einer Virtuelen Box testen werde um zu sehen wie ich damit klar komme. Wenn ich Glück habe finde ich noch irgendwo einen alten PC und versuche es einfach mal darauf. Ich werde bestimmt bei Test das eine oder andere mal Hilfe benötigen.

Zu Deiner Frage:
Es hat mich immmer gestört, das ich die teuren Gebühren zu den Mobilen Netzen zahlen musste. Deshalb hatte ich nach einer Lösung gesucht, welche dieses Problem behebt. Nach einigen Versuchen bin ich dann auf das GSM GateWay von Macomm aufmerksam geworden und konnte dieses sehr sehr günstig erwerben.

Geholfen hat mit der folgende LINK denn das ist kein Erfindung von mir !

http://fernwartung.d-friese.de/infos/GSM-Gateway_an_FBF.pdf

Die Anleitung ist nicht mehr ganz aktuell denn in der neuesten Firmeware kann man den Analog Anschluss
wie auf Seite 8 im PDF Dokument beschrieben nicht mehr eingeben.

Bei meinem Gerät handelt es sich aber um ein analoges GateWay welches nicht an den ISDN Anschluss angeschlossen werden kann. Es gibt auch ISDN GateWay's, welche aber sehr teuer sind. Die Fritz!Box nach meiner Kenntnis egal welches Modell bietet dafür keine direkte Anschlussmöglichkeit und unterstützt das Gerät auch nicht. Ich meine damit das GateWay direkt an einen analogen Anschluss der Fritz!Box anzuschließen funktioniert nicht, weil es nicht erkannt wird und auch nicht in der Liste der Telefoniergeräte erscheint.

Um aber doch eine Rufumleitung über das GateWay in der Fritz!Box zu erreichen benötigt man dieses Y-Kabel welches ich selbst gefertigt habe.

Der LINK oben erklärt das viel besser als ich.

Gruß
lanuser
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
09.04.2013 um 12:03 Uhr
pfSense findest du auch als VMware Image zum Download und laufen lassen mit dem kostenlosen Player:
http://doc.pfsense.org/index.php/VMwareAppliance
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
09.04.2013 um 12:15 Uhr
Hallo,

auch Dir danke für die ausführliche Erklärung, das schaue ich mir mal genauer an.

Einen Alten PC brauchst Du dafür gar nicht ich verwende für so etwas VirtualBox und wenn mir ein
Router oder Firewall System nicht gefällt lösche das Image dann einfach wieder, der "alte PC", tja das ist so ein Ding, denn die Stromkosten sollen alle um 30 % Steigen und dann ist so in zwei Jahren das Geld für eine kleine Alix Box oder sogar eine kleine Soekris Appliance schnell wieder raus. Da würde ich noch einmal überlegen ob ich den alten PC dafür nehme.

VirtualBox ist Freeware und ohne Kosten zu beziehen, die pfSense Software ebenso und als ISO Image für
x86 Systeme kann man das auch beziehen!!!

- VirtualBox Installieren
- pfSense ISO mounten (DeamonTools)
- Neues System installieren auswählen (VirtualBox) Unixartig Grösse der virtuellen HDD angeben
RAM zuweisen den das System benutzen darf und los geht es, danach am pfSense Webinterface anmelden
und dann kannst Du Dich ohne Sorgen erst einmal umsehen und bei nicht gefallen löscht Du eben wieder
und der Platz auf der HDD wird wieder frei.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: lanuser
09.04.2013 um 12:28 Uhr
Hallo aqui,

auch Dir vielen Dank für Deine ergänzenden Erörterungen. Deine Vermutung, das ich das Tutorial gelesen habe war richtig. Eigentlich bin ich dadurch erst auf die Idee gekommen. Ohne eine so ausführliche Anleitung würde ich das wahrscheinlich nicht einfach so versuchen. Insgeheim hatte ich aber gehofft, dass die DMZ des kleinen Mannes doch sicher genug sein könnte, weil ich eine zweite Frit!Box habe. Aber die Erklärungen von Dir und von D.o.b.b.y sind eindeutig, das nur die Firwewall das richtige ist.

Vielen Dank.

gruß
lanuser
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
09.04.2013 um 14:18 Uhr
Das ist ja auch schon offensichtlich wenn du dir das Design einer solchen Kaskade ansiehst, denn der Traffic eines Netzes muss ja immer durch das andere durchgehen, kann da mitgesnifft und kompomitiert werden.
Eine wirkliche DMZ ist was anderes !
Die erreichst du nur mit einer Firewall die mindestens 3 Ports hat oder 2 Ports und VLANs supportet !
Aber zu der Erkenntnis bist du ja nun auch gekommen

Wenns das denn war bitte
http://www.administrator.de/faq/32
nicht vergessen.
Bitte warten ..
Mitglied: lanuser
09.04.2013 um 19:23 Uhr
Hallo Dobby,

danke für die Hinweise. Meine Frage gehört hier wohl nicht hin, weil diese nicht direkt mit meinem Problem zu tun hat aber ich wollte deshalb keine neue Frage starten. Ich habe VMWare installiert und das funktioniert auch bestens. Leider habe ich mit dem Download von Pfsense Probleme weil ich unter pfsense downloads mirrors kein ISO Image finden kann. Leider kann DeamonTools mit dem IMG Image nicht viel anfangen.
Kennst Du einen direkten LINK oder mache ich einen Fehler.

Gruß
lanuser
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
09.04.2013 um 19:56 Uhr
Hallo,

die IMG Dateien sind oft für eine Kompakt Flash (CF) Karte.
Bei den ISO Dateien musst Du auch schön die Augen auf machen einige sind nur für die
Installation via Serielle Console und wiederum andere sind die normalen.

Hier sind alle Mirror Server eingetragen, falls es mit dem Link von mir Probleme gibt.

Ich nutze immer diesen Server hier der steht in Deutschland und ist zuverlässig und flott bei der Sache.

Scrolle mal ganz nach unten durch und dann zähle von unten ab, die ersten 11 sind für USB Sticks.
Alle Dateien sind mit gzip (.gz) gepackt worden, auch die ISO Dateien (außer die .ova Datein die sind direkt zum laden in VirtualBox) und Du brauchst auch auf jeden Fall einen Packer der das entpacken kann! (Aber nicht die .ova Datein) Ich würde Dir dazu PeaZip empfehlen,der ist OpenSource und kann bis zu 150 verschiedene Formate packen und entpacken.

Hier ist noch eine kleine Anleitung zum Installieren von pfSense selber.

pfSense-2.0.2-RELEASE-i386.ova = x86 VirtualBox Image
pfSense-2.0.2-RELEASE-amd64.ova = x86_64 VirtualBox Image

pfSense-LiveCD-2.0.2-RELEASE-amd64.iso.gz = x86_64 - 64Bit
pfSense-LiveCD-2.0.2-RELEASE-i386.iso.gz = x86 - 32Bit

VMWare Installation
ISO Installation


Kennst Du einen direkten LINK oder mache ich einen Fehler.
So die Links und die genaue Bezeichnung der Dateien hast Du jetzt alle, evtl. lade Dir einmal die
.ova Datei herunter und lade sie in VirtualBox direkt rein, dann sparst Du dir sogar den
Installationsprozess!

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: lanuser
09.04.2013 um 20:45 Uhr
Hallo Dobby,

vielen Dank für die super schnelle Info. Ich kann das heute Abend nicht mehr probieren. Sobald ich die Zeit finde, werde ich mich an die Durchführung machen. Nur noch eines meine eigentlich Frage ist ja gelöst und das bedeutet das ich die "Frage als gelöst markieren" sollte.

Bei einer Nachfrage müsste ich doch dann eine neu "Frage eröffnen" oder ?
Wie macht Ihr das hier im Forum denn ich möchte mich an die Regeln halten.

Gruß
lanuser
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
09.04.2013 um 20:49 Uhr
Einmal ein Beitrag ist gelöst bitte und wenn neue Fragen auftauchen sollten, würde ich diese immer wieder neu stellen, dann bleiben die Beiträge meist kurz und übersichtlich in der Korrespondenz und man kann alles besser überblicken.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Firewall
gelöst PfSense - DMZ und LAN auf selbem Port mit VLANs? (3)

Frage von PPR-Dev zum Thema Firewall ...

Firewall
gelöst Pfsense - DMZ (14)

Frage von 118080 zum Thema Firewall ...

Netzwerkgrundlagen
gelöst PC in DMZ erhält keine IP per DHCP (pfSense) (10)

Frage von Shape.Shifter zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Router & Routing
gelöst Pfsense, Virtual IP mit NAT und DMZ Host (7)

Frage von LordXearo zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...