Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

DNS und Gruppenrichtlinienproblem 2003 Server

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: jester84

jester84 (Level 1) - Jetzt verbinden

17.10.2010, aktualisiert 18.10.2012, 3219 Aufrufe, 2 Kommentare

Hallo,
nach Einbindung eines externen Netzwerkstorage über ISCSI mit zusätzlichen Netzwerkkarten
und lokalem Netz an den 2003 R2 DC gibt es leider massive DNS Probleme
die auch sehr stark die Gruppenrichtlinien beeinträchtigen.

Ein 2003 R2 Domaincontroller DNS Name aboc.firma.de der auch der DNS Server ist hat eine
Netzwerkkarte mit öffentlicher IP Adresse nach außen 111.111.111.5 Server war bislang ohne Probleme.

Dazu kam ein externes Raid Storage das via ISCSI an den DC angeschlossen wurde.
Zwei zusätzliche Netzwerkkarten wurden im Server eingebaut und
das Raid hintendran mit einem lokalen Netzwerk verbunden.
Die neuen beiden Netzwerkverbindungen haben die lokalen IP Adressen
192.168.0.3 sowie 192.168.1.3.

Ein unschönes Problem war seitdem ist das der Server die eigene DNS
Auflösung aboc.firma.de mit einer der lokalen IP z.B. 192.168.0.1 Adressen beantwortet hat.
Dies ließ sich dann über die Einstellungen "Netzwerkverbindungen -> Erweitert ->
Erweiterte Einstellungen" festlegen sodass die Karte mit der öffentlich IP zuerst
dran genommen wird.

Soweit so gut, das ganze hat aber trotz vermeintlicher Behebung sehr starke Auswirkungen auf
die Gruppenrichtlinien gehabt, diese konnten den Server wegen der DNS Verbindungsprobleme nicht erreichen
wenn man sie angeklickt hat und waren wohl daher nicht mehr aktiv? Nach Umstellung in den Erweiterten Netzwerkeinstellungen
besteht dieses Problem zumindest nicht mehr aber sie spinnen seitdem dennoch komplett, Clients haben komplett falsche Gruppenrichtlinien
gesetzt bekommen, sodass dort u.a. der Fehler entstand das sicher niemand
mehr "interaktiv" anmelden konnte, kurz kein Benutzer konnte Arbeiten.
Auch andere Fehler waren entstanden z.B. falsche Tastatur Sprachoptionen etc.
in den Gruppenrichtlinien sind diese aber nicht als verweigernd oder deaktiviert gesetzt.
Erst durch eine explizite Aktivierung, von z.B. "interaktiver" Anmeldung
für normale Benutzer wurde zumindest das Problem behoben.

Eine Anfrage nslookup aboc.firma.de
Server: localhost
Adress: 127.0.0.1

Name: aboc.firma.de
Adresses: 192.168.0.3, 192.168.1.3, 111.111.111.5

hat immer die Lokalen IPs
mit drin stehen und auch an vorderer Stelle, muss das so sein? Liegt hier vielleicht ein Grund für
die Probleme?

Mein Problem ist jetzt das ich nicht mehr weiß was genau ich noch überprüfen
oder tun soll um die Verteilung der Gruppenrichtlinien wieder wie vorher hinzubekommen?

Von daher ist mir jede Hilfe wirklich sehr willkommen

Vielen Dank schonmal!
Mitglied: jester84
19.10.2010 um 11:47 Uhr
Hai,

danke für die gut beschriebene Lösung.
Teilweise hatte ich es schon in die Richtung versucht, allerdings ist nun der Entschluss das es
nicht der richtige Weg ist auf dem DC der auch DNS ist das ISCSI einzubinden.
Zuviele Probleme und Workarounds auch für die Zukunft, das machen wir dann lieber auf
ner zweiten Kiste auf Nummer sicher und versuchen nicht den DC zu gefährden

Problem ist jetzt leider das trotz aller Rückstellung der gemachten Änderungen ein paar Fehler auftauchen
im DNS Server, meiner Ansicht nach auch direkt Fehler eines Problemhaften DNS, aber wo liegt der Fehler? :/

1.

Der DNS-Server konnte Active Directory nicht öffnen. Dieser DNS-Server ist für die Verwendung von Informationen vom Verzeichnis für diese Zone konfiguriert und kann die Zone ohne es nicht laden. Stellen Sie sicher, dass das Active Directory ordnungsgemäß funktioniert, und laden Sie die Zone neu. Die Ereignisdaten enthalten den Fehlercode.

Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.
2.

Active Directory konnte DNS nicht zum Auflösen der unten aufgelisteten IP-Adresse des Quelldomänencontrollers verwenden. Active Directory wurde erfolgreich mit Hilfe von NetBIOS bzw. dem voll qualifizierten Computernamen des Quelldomänencontrollers repliziert, um die Konsistenz der Sicherheitsgruppen, der Gruppenrichtlinie, der Benutzer und Computer und deren Kennwörter zu erhalten.

Eine ungültige DNS-Konfiguration kann andere wichtige Vorgänge auf Mitgliedscomputern, Domänencontrollern oder Anwendungsservern in dieser Active Directory-Gesamtstruktur, einschließlich der Anmeldeauthentifizierung bzw. den Zugriff auf Netzwerkressourcen, beeinflussen.

Sie sollten diesen DNS-Konfigurationsfehler unverzüglich beheben, damit dieser Domänencontroller die IP-Adresse des Quelldomänencontrollers mit Hilfe von DNS auflösen kann.

Alternativer Servername:
euqnelaq
Fehlgeschlagener DNS-Hostname:
76fb632c-7f86-454b-cc18-d01ce3a152f1._msdcs.firma.de

Anmerkung: Standardmäßig werden nur maximal 10 DNS-Fehler innerhalb eines Zeitraums von 12 Stunden angezeigt, auch wenn mehr als 10 Fehler aufgetreten sind. Setzen Sie den folgenden Registrierungswert auf 1, um alle individuellen Fehlerereignisse zu protokollieren:

Registrierungpfad:
HKLM\System\CurrentControlSet\Services\NTDS\Diagnostics\22 DS RPC Client

Benutzeraktion:

1) Wenn der Quelldomänencontroller nicht mehr funktioniert bzw. dessen Betriebssystem unter einem anderen Computernamen oder NTDSDSA-Objekt-GUID neu installiert wurde, entfernen Sie die Metadaten des Quelldomänencontrollers mit dem Programm NTDSUTIL.EXE entsprechend der im MSKB-Artikel 216498 dargelegten Schritte.

2) Bestätigen Sie, dass auf dem Quelldomänencontroller Active Directory ausgeführt wird, und dass auf diesen über das Netzwerk zugegriffen werden kann, indem Sie "NET VIEW \\<Quell-DC-Name>" oder "PING <Quell-DC-Name>" eingeben.

3) Stellen Sie sicher, dass der Quelldomänencontroller einen gültigen DNS-Server für die DNS-Dienste verwendet, und dass der Host- bzw. CNAME-Eintrag des Quelldomänencontrollers richtig registriert ist, indem Sie die für den DNS erweiterte Version von DCDIAG.EXE, verfügbar unter http://www.microsoft.com/dns, ausführen.

dcdiag /test:dns

4) Stellen Sie sicher, dass dieser Zieldomänencontroller einen gültigen DNS-Server für die DNS-Dienste verwendet, indem Sie die für den DNS erweiterte Version des Befehls DCDIAG.EXE folgendermaßen auf der Konsole ausführen:

dcdiag /test:dns

5) Weitere Informationen zur Analyse von DNS-Fehlern erhalten Sie unter KB 824449:
http://support.microsoft.com/?kbid=824449

Zusätzliche Daten
Fehlerwert: 11004 Der angeforderte Name ist gültig, es wurden jedoch keine Daten des angeforderten Typs gefunden.

Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.

Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Windows Server 2003 DNS Server - Ping auf Subdomain nicht möglich in windows 7 (15)

Frage von aif-get zum Thema Windows Server ...

Windows Netzwerk
gelöst DNS - Weiterleitung zu DNS-Server in anderer Domain (7)

Frage von Schauer zum Thema Windows Netzwerk ...

Samba
DNS forwarding an DNS Server außerhalb der Domäne (2)

Frage von Pakko0 zum Thema Samba ...

Windows Server
DNS-Weiterleitung unter Windows Server (2)

Frage von lgraap zum Thema Windows Server ...

Neue Wissensbeiträge
Viren und Trojaner

Link: Neues Botnetz über IoT-Geräte

Information von certifiedit.net zum Thema Viren und Trojaner ...

Ubuntu

Ubuntu 17.10 steht zum Download bereit

(3)

Information von Frank zum Thema Ubuntu ...

Datenschutz

Autofahrer-Pranger - Bewertungsportal illegal

(8)

Information von BassFishFox zum Thema Datenschutz ...

Windows 10

Neues Win10 Funktionsupdate verbuggt RemoteApp

(8)

Information von thomasreischer zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
Externe IP von innen erreichbar machen (15)

Frage von Windows10Gegner zum Thema Router & Routing ...

Windows Installation
Windows 10 neu installieren (12)

Frage von imebro zum Thema Windows Installation ...

Windows Server
Frage zu Server Rack (11)

Frage von rainergugus zum Thema Windows Server ...