Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

DNS Konfigurationsmöglichkeit?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Micki

Micki (Level 1) - Jetzt verbinden

13.05.2010 um 09:26 Uhr, 3689 Aufrufe, 11 Kommentare

Rüsten gegen Ausfälle!

Ich habe meinen DNS - Server momentan mit dem Stammhinweisen des Root Servernetz konfiguriert. Also kein DNS Forwarting. Nach dem Ausfall von Denic gestern ist mir folgende Frage gekommen: Kann man bei dieser Konfiguration irgend wie zusätzliche DNS-Server zu den Stammhinweisen einpflegen, die dann ggf. Anfragen aus Ihren Zone-Files beantworten könnten wenn Denic nicht verfügbar ist?

also z. B. das mann die Namserver der großen Hoster mit einpflegen würde.
Mitglied: GuentherH
13.05.2010 um 10:37 Uhr
Hallo.

also z. B. das mann die Namserver der großen Hoster mit einpflegen würde.

und woher glaubst du nehmen diese DNS die Informationen her?

Lies dir die Grundlagen zu DNS durch, dann wirst du sehen, dass dein Vorhaben nicht klappt - http://www.microsoft.com/germany/technet/datenbank/articles/600911.mspx

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: Micki
13.05.2010 um 10:50 Uhr
Ganz einfach wenn Sie als Hoster auftreten müssen Sie letztlich einen eigenen DNS Server betreiben der die Hosteinträge (Zonen) für die von Ihnen gehosteten Domains enhält. Diese Einträge sind unabhänig von der Verfügbarkeit des Denic Namservings.

Sollte wenn Sie schon auf DNS Grundlagen verweisen auch ihnen bekannt sein!
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
13.05.2010 um 11:03 Uhr
Hallo,
ja, das geht. Allerdings nur Domänenweise
Selbst wenn Du direkt die DNS-Server von 1und1, Strato und Co hinzufügst, weißt Du ja immer noch nicht welche Domäne bei wem gehostet wird. Das ist ja die Aufganbe der denic. Du müßtest also alle Provider einzelnd fragen ob sie für die Domäne xy zuständig sind. Dies erhöht den allgemeinen Traffic sehr deutlich. Größere Firmen betreiben eh eigene DNS Server.

Ich sehe aktuell keine Möglichkeit die denic zu umgehene. Man müßte ein DNS-P2P-Protokoll entwerfen was sich dezentral repliziert. Aber das ist ein anderes Thema.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: LotPings
13.05.2010 um 11:25 Uhr
Niedlich! Ein besserwissender "Siezer"

Wenn die DENIC sich Zeit nimt das Problem zu analysieren, solltest du das villeicht auch tun.

Gruß
LotPings
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
13.05.2010 um 11:58 Uhr
Hallo.

Sollte wenn Sie schon auf DNS Grundlagen verweisen auch ihnen bekannt sein!

Das ist mir schon bekannt. Es geht auch nicht darum, wer was wo gespeichert hat, sonder wie eine DNS Anfrage funktioniert.
Zudem wurde in diesem Fall eine fehlerhafte Antwort zurückgeliefert, somit hätte dir ein weiterer DNS auch nichts geholfen.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: Micki
13.05.2010 um 13:11 Uhr
Nach dem ich schätze mal 25-50 % aller .de Domains bei Strato, 1&1, T-Online liegen, könnte es meiner Meinung nach durchwegs Sinn machen im Fall eines Ausfalls von Denic eine Anfrage an die Namserver dieser Hoster zu schicken.
Ich würde sagen da wäre dann eine entsprechende Trefferrate. Das das natürlich Traffic bedeutet ist auch klar. Aber Denic rückt ja kein Zone File raus, was natürlich die wie ich meine zumindest für .de eine Königsweg wäre. Komischer Weise geht das ja bei .com, .net, und .org auch das man da einen FTP-Zugriff bekommt um sich das Zonenfile dan runter zu laden.
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
13.05.2010 um 13:32 Uhr
Moin,

klar - wenn du das so sieht (ich spare mir das Sie an dieser Stelle...) dann klappt dein Vorhaben. Dann musst du jetzt nur noch die DNS-Server aller großen Hoster, Provider usw. bei dir eintragen und los gehts...

In dem Fall kannst du auch ohne Root-Server noch alle Adressen auflösen. Das ganze hat nur einen klitzekleinen Nachteil: Da du dann alle Server einzeln anfragen müsstest weil du ja vorher nicht weisst welcher Server jetzt für xyz.de zuständig ist dauert deine Abfrage vermutlich länger als der Ausfall bei der DeNIC oder eines anderen unternehmens... Du redest hier ja nicht von 2-3 DNS-Servern die du einträgst - sondern mal eben um einige größenordnungen mehr...

Aber gut - ich will dich nich lange davon abhalten -> fang mal an.. Poste danach bitte deine Zone-Files usw. (du kannst aber natürlich auch jeden Server selbst eintragen - dann brauchst du gar keinen DNS-Server mehr, das geht auch über die hosts-File... Nur für den Fall das nicht nur die DeNIC-DNS-Server wegfallen sondern hier noch Provider-DNS dann überlastet sind)... Dürfte zimlich intressant aussehen...
Bitte warten ..
Mitglied: Micki
13.05.2010 um 13:37 Uhr
Das Zone File von .com .net .org da hab ich grade mal die Zugangsdaten beantragt weil mich mal interessiert wie groß die Teile sind!
Ich denke mal Zonfile Übertragung von Strato 1&1 und co. wird nicht gehen. Aber die Größe wäre sicher auch interessant.
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
13.05.2010 um 13:42 Uhr
Moin, sorry für den Doppelpost aber:

[quote]
Nach dem ich schätze mal 25-50 % aller .de Domains bei Strato, 1&1, T-Online liegen,
[/quote]

Und ich schätze das dieser Wert absoluter Bullshit ist... Und was viel besser ist - ich kann es sogar begründen: Wenn du heute nämlich als Firma irgendwo nen Business-DSL (ob a oder s is dabei wurscht!) orderst bekommst du von deinem Provider meistens gleich 1-x Domains dazu... Und nur als kleiner Tipp: Im Business-Bereich ist T-Online nicht der einzige Provider - auf dem Sektor toben mehrere rum da sich das für den Provider mehr lohnt (wenig Aufwand da hier eher kein Filesharing betrieben wird, höherer Preis weil eben eine höhere Verfügbarkeit erwartet wird,...). Und dann überlegen wir nochmal: Welche Domains intressieren einen denn am meisten? Nehmen wir mal heise.de - ups, da steht ja was ganz lustiges: Nameserver für Heise.de? ns.heise.de, pluslein und hannover.de... Hmm - nix mit t-online, nix mit 1&1 und auch nix mit Strato... und nu? Is schonmal zappenduster... Aber dann nehmen wir doch mal administrator.de - wen haben wir denn da? ns.namespace4you.de - hmm... irgendwie hab ich das Gefühl das t-online, 1&1 oder Strato anders geschrieben werden... Was is denn mit Web.de? ns.web.de? Auch kein Treffer... Ups...

Also ich weiss nicht - ich glaub mit deinen 25-50% der Domains hast du dich ein klein wenig verschätzt... Nicht viel... nur so ein wenig... wenn alle 3 zusammen auf 10-15% kommen würde ich sagen das du schon glück hast...
Bitte warten ..
Mitglied: education
13.05.2010 um 14:05 Uhr
lol da will der praktikant das internet neu erfinden.....

ich glaube auch eher das es höchstens 10% der domain sind die von den "grossen" wirklich im dns verwaltet werden. den der grund ist denke ich mal ganz einfach das solltest sogar du verstehen:
ein unternehmen wie web.de kann es sich glaube ich nicht erlauben wenn der dns von sagen wir strato.de weg bricht aus welchen grund auch immer. klar ist der ausfall nicht sehr lange aber das wollen sie halt einfach umgehen....

und micki sag mal wie hoch denkst du das gestern der wirtschaftliche schaden war für die *.de ler? denke mal nicht sehr hoch da es rasch behoben war. und nächste frage: wie oft kommt so ein worstcase bei denic vor?
und dafür so ein aufwand? wer sich gestern beschwert hatte waren die "kleinen" firmen die erst mal nicht wusten was los ist. unsere grossen kunden haben das ganz gelassen gesehen haben garnicht was mitbekommen davon. also wegen so einer kleinen panne so einen aufriss zu machen und das internet neu zu erfinden find ich einfach nur LOL sorry
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Exchange Server
DNS Einstellung - zwei feste IPs für Mailserver (15)

Frage von ivan0s zum Thema Exchange Server ...

DNS
gelöst DNS Weiterleitung ohne www (4)

Frage von simonsays zum Thema DNS ...

Windows Netzwerk
gelöst DNS - Weiterleitung zu DNS-Server in anderer Domain (5)

Frage von Schauer zum Thema Windows Netzwerk ...

DNS
IPv6 und dynamisches DNS (3)

Frage von ukulele-7 zum Thema DNS ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...