Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

DNS macht Probleme Windows 2011 2008

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: tordi

tordi (Level 1) - Jetzt verbinden

16.02.2014, aktualisiert 14:59 Uhr, 2936 Aufrufe, 19 Kommentare

Hallo, ich habe hier einen Windows 2011 SBS Server und dort Probleme mit der DNS Auflösung.
Installiert und eingerichtet über die Assistenten während der Installation.
DHCP macht der Server. IP V6 ist beim Router an.
E-Mail und das aufrufen der Webseiten funktioniert.
Aufgefallen ist mir das Problem dadurch das ich nicht an meinen Router gekommen bin. Dieser lässt sich zwar per Ping erreichen, aber nicht im Explorer aufrufen.
Inzwischen gibt es immer wieder mal ausfälle im Netz (Netzwerkdrucker).
Mache ich einen Nslookup kommt als Antwort: Standardserver: UnKnow und die IP V 6 Adresse des Servers wird angezeigt.
Ein Nslookup auf die Ip des Routers (192.168.2.1) ergibt 192.168.2.1 wurde von UnKnow nicht gefunden.

Need Help Tordi
Mitglied: certifiedit.net
16.02.2014 um 15:05 Uhr
Das hattest du doch gestern erst? Hat es das nicht repariert?
Bitte warten ..
Mitglied: tordi
16.02.2014, aktualisiert um 15:14 Uhr
Nein leider nicht, war nur temporär gelöst. nach dem Neustart war der Fehler wieder da.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
16.02.2014, aktualisiert um 15:17 Uhr
Moin,

und täglich grüsst das Murmeltier?

Mache ich einen Nslookup kommt als Antwort: Standardserver: UnKnow und die IP V 6 Adresse des Servers wird angezeigt.
Ein normales Verhalten, wenn der SBS grundkonfiguriert ist.
Ein Nslookup auf die Ip des Routers (192.168.2.1) ergibt 192.168.2.1 wurde von UnKnow nicht gefunden.
Was erwartest Du hier? Hast Du den Router denn in Deinem DNS bekannt gemacht?
Dieser lässt sich zwar per Ping erreichen, aber nicht im Explorer aufrufen.
Was hat das mit dem DNS zu tun?

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: tordi
16.02.2014, aktualisiert um 15:38 Uhr
Das der Fehler beim DNS zu suchen war ist eine Idee gewesen. Mag sein das ich das fehl interpretiere. Das Problem ist immer noch das ich den Router nicht erreichen kann. Wo im DNS sollte ich den Router bekannt machen und wie?
Ich bin auch gern für jeden anderen Vorschlag zu haben. Mein wissen reicht nicht aus um den Fehler zu finden.


Tordi
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
16.02.2014 um 15:56 Uhr
Was ist denn das überhaupt für ein Router? Wenn das Internet im LAN funktioniert und Du kommst nicht auf die Oberfläche des Gerätes, wird sich der webserver verschluckt haben ...

AEG (Ausschalten, Einschalten, Geht)

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: tordi
16.02.2014 um 16:02 Uhr
Router ist ein Speedport 723V.
Noch auffällig ist das ich bei der Druckerinstallation mit dem Utility von Brother Probleme habe. Die Software kann den IP Drucker nicht finden.
Auch hier kann ich den Drucker per Ping erreichen. Auch über die Webseite mit der IP komme ich ran. Nicht aber über die Software.
Richte ich den Drucker von Hand ein, Lokaler Drucker, neuen IP Anschluss mit IP des Druckers, geht alles, bis zum Neustart.
Dann ist der Drucker laut Windows "offline".
Komische Nummer das ganze.
Gurß Tordi
.
Bitte warten ..
Mitglied: Sheogorath
16.02.2014 um 16:11 Uhr
Moin,

hast du mal versucht ein einem zweiten netz (Notebook <
>Drucker) angeklemmt und geschaut ob sie dann funktioniert? schonmal versucht den Online Status zu ignorieren (musst mal schauen wie die Option heißt glaube "immer online anzeigen") und dann was zum Druck zu senden? Drucker sollte man so oder so wirklich nur mit den Treibern einbinden ohne diesen ganzen Softwarekäse, den die Hersteller gerne mitliefern.

ansonsten schau mal nach deiner Firewall, vielleicht hast du einfach die Falschen Ports abgedichtet.

Mit DNS hat das weniger zu tun, zumindest was den Drucker angeht.

Gruß
Chris
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
16.02.2014, aktualisiert um 17:10 Uhr
Hallo Tordi,
das hört sich für mich ganz klar nach einem nicht komplett durchkonfigurierten DNS-Server, oder aktiviertem DHCPv6 auf dem Router an. Wenn auf dem Router IPv6 aktiviert ist wird dieser sehr wahrscheinlich versuchen sich bei den Clients im Netz als DNS-Server bekannt zu machen. Stell also sicher das auf deinem Router kein DHCPv6 oder ähnliches aktiviert ist, das diesen als DNS-Server im Netz bekannt macht.
Also als erstes dem Server am besten eine feste IPv6-Adresse vergeben, dann auf dem DNS-Server jeweils für IPv4 und IPv6 eine Reverse-Lookup-Zone einrichten und die entsprechenden Pointer anlegen. Dann sollte der DHCP-Server zusätzlich die IPv6 Adresse des Servers den Clients als DNS Server mitgeben, so dass diese via IPv6 nur den Server und nicht den Router anfragen, denn IPv6-DNS-Server werden in der Standardkonfiguration vor IPv4 bevorzugt, außer man konfiguriert Windows so das es nur IPv4 nutzt.

Wenn du das alles beherzigst solltest du keine Probleme mehr bei der DNS-Auflösung bekommen.

Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: tordi
16.02.2014 um 18:54 Uhr
Hallo, wenn ich einen PC nehme der Feste Ip Adressen nutzt geht auch der Drucker. Feste IP als Gate und DNS nehme ich dann die IP vom Router.
Dann geht alles. Sobald ich sage "automatisch beziehen" dann gehen die Probleme los.
Ich tippe auch immer noch auf ein Problem beim DNS. Da hat wohl etwas nicht hin gehauen mit der Einrichtung über den Assistenten.
Gruß Tordi
Bitte warten ..
Mitglied: tordi
16.02.2014 um 18:57 Uhr
Ich habe gestern als Versuch IP V6 auf dem Router wieder eingeschaltet. Aber DHCP ist aus. Oder macht der Speedport automatisch DHCP wenn V6 eingeschaltet ist? Der Server hat eine Feste IP V6 und V4 Adresse. Die Sache mit den Reverse und Forward Zonen muss ich mir erst mal genauer ansehen, da muss ich mich erst schlau machen was da genau wie drin stehen muss.
Gruß Tordi
Bitte warten ..
Mitglied: tordi
16.02.2014 um 19:41 Uhr
So alles so gemacht wie colinardo es vorgeschlagen hat ohne Besserung. Oder muß ich den Server erst neu starten?
Ich habe mal auf dem Server ein NSlookup auf die Ip des Routers gemacht. Ergebnis 192.168.2.1 wurde von Unknown nicht gefunden: Non-existent domain.

Danke und Gruß Tordi
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
16.02.2014, aktualisiert um 20:16 Uhr
ein nslookup auf eine IP ist ja auch sinnfrei wenn deine Reverse Lookup-Zone keinen Pointer-Eintrag für deinem Router hat ..., wenn du also beim Aufruf von Nslookup immer noch ein unknown erhältst stimmt noch nicht alles...
Ich Empfehle dir mal folgende Lektüre dazu:
http://openbook.galileocomputing.de/windows_server_2012r2/09_001.html#d ...

Schönen Abend noch.
Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: tordi
16.02.2014 um 20:53 Uhr
Danke werde ich mir durchlesen.

Schöne Abend Tordi
Bitte warten ..
Mitglied: transocean
16.02.2014 um 20:56 Uhr
Moin Tordi,

es gibt in der Konsole des SBS die Funktion Netzwerkprobleme beheben. Hast Du das schon mal probiert?

Gruß

Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: tordi
17.02.2014, aktualisiert 19.02.2014
Hallo, kannte ich nicht und habe ich soeben getestet. Es wurde tatsächlich ein Fehler beim DNS gefunden und behoben.
Jetzt gibt es beim NSLOOKUP eine saubere Antwort und nicht mehr unknow.
Was bleibt ist das ich noch immer nicht an den Router komme.
Da suche ich dann morgen weiter.
Danke erst mal und allseits gute Nacht!

Gruß Tordi
Bitte warten ..
Mitglied: tordi
19.02.2014 um 11:02 Uhr
So nachdem ich keine wirkliche Lösung für das Problem gefunden habe, habe ich den Router getauscht.
Mit DHCPfind tauchte ab und zu der Router als DHCP auf, obwohl DHCP im Router ausgeschaltet ist.
Jetzt Antwortet der neue Router auf die Anfrage sauber.
Es gibt immer wieder was neues .
Vielen dank für die Hilfen, besonders der Tipp von Uwe war klasse, konnte der Windows Assistent doch einen Fehler im DNS beheben den ich nicht gefunden habe. Jetzt mit sauberem NSLookup.
Windows ist doch nicht so doof .

Gruß Tordi
Bitte warten ..
Mitglied: tordi
08.03.2014 um 11:34 Uhr
So ich hatte das Problem jetzt noch auf ein paar anderen Windows 2011 SBS Servern und nicht bei jedem hatte ich die Möglichkeit einen anderen Router zu verwenden.
Das Problem liegt an der IPV6 Auflösung,
Damit die Speedport Router wieder erreichbar sind habe ich die hosts Datei um folgende Eintrag erweitert:
192.168.2.1 speedport.ip

Damit ist das Problem erledigt.
Nur als Info für die die das Problem auch haben und sich einen Wolf suchen.


Gruß Tordi
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
08.03.2014, aktualisiert um 12:09 Uhr
Zitat von tordi:
Das Problem liegt an der IPV6 Auflösung,
Damit die Speedport Router wieder erreichbar sind habe ich die hosts Datei um folgende Eintrag erweitert:
192.168.2.1 speedport.ip
Das ist aber eine Krampflösung, wenn du auf deinem Server den Clients via DHCP die feste IPv6 Adresse deines Servers mitteilst wirst du keine Probleme mehr haben (zusätzlich auf dem Server die IPv6 Weiterleitungen deaktivieren), denn IPv6 wird von den Clients bevorzugt behandelt. Wenn also IPv6 auf deinem Speedport-Router aktiviert ist, wird sich dieser als DNS-Server via IPv6 im Netz bekannt machen und die Clients sich diesen in Ihre Config eintragen. Also wenn im Speedport keine Option zum deaktivieren von DHCPv6 zu finden ist, IPv6 auf dem Router am besten deaktivieren. Dann läuft das ...

Zur Info: Wenn du den Speedport über deinen eigenen Server über Speedport.ip aufösen willst, trägst du diese Domain als Forward-Lookup-Zone auf deinem DNS-Server ein, dann erreichst du Ihn auch über den Namen. Das sind alles absolute DNS-Grundlagen, sorry.

Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: tordi
08.03.2014, aktualisiert um 12:08 Uhr
Hallo, das Prozedere habe ich schon durch und hat auch nicht zum Erfolg geführt.

Mit der Krampflösung komme ich jetzt sofort wieder an die Speedport Router. Schnell und einfach.

Das war wichtig.

:Ich werde mir aber nochmal in Ruhe Deinen Vorschlag ansehen.

Vielen dank Thorsten
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...