Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

DNS Namenauflösung - Verstädnisfrage

Frage Netzwerke DNS

Mitglied: ituserVienna

ituserVienna (Level 1) - Jetzt verbinden

30.05.2008, aktualisiert 31.05.2008, 5177 Aufrufe, 3 Kommentare

Hi liebe Gemeinde,

beschäftige mich gerade mit DNS und bräuchte von euch eine nette Erkärung bei Namenauflösung damit ich es besser verstehe wie es funktioniert.

Funktionsweisse von Namenauflösung :

lokaler DNS Cache->Hosts Datei->DNS Server Datenbank->Netbios Name Cache-> Wins Server->broadcasts->lmhosts

was ich hier nicht ganz verstehe, wieso wird nach der Überprüfung des gefragten DNS Namens in der lokalen DNS Datenbank, in Netbios Name Cache geschaut, ob dort die zugehörige IP Adresse stattfindet und nicht die Anfrage an anderen DNS Server weitergeleitet. Normalerweiße ist es so dass die DNS Anfrage soweit nicht von dem lokalen DNS Server aufgelöst werden kann, da dieser nicht autorativ über die Zone ist usw. die DNS Anfragen iterativ an andere DNS Server (Root DNS Server...) weitergeleietet wird.



muss schreiben wie die Namensauflösung so funktioniert, bleibe ich bei dem oben erwöhnten Schritt stecken.
Mir ist klar dass ältere Windows Versionen nur Netbios Namen verfügen aber trotzdem muss auf diese auch von draussen zugegriffen werden können.


wäre für jede Erklärung sehr sehr dankbar



lg
Mitglied: gemini
30.05.2008 um 21:42 Uhr
Hallo ituser,

die Namensauflösung funktioniert nach dem Prinzip des 1st match, d. h. sobald die Name aufgelöst werden kann wird nicht mehr weitergesucht.

lokaler DNS Cache->Hosts Datei->DNS Server Datenbank->Netbios Name Cache-> Wins Server->broadcasts->lmhosts
Wenn sich also ein Name im Cache befindet und zu einer IP aufgelöst werden kann ist der Request hiermit abgeschlossen. Andernfalls wird eben der Nameserver befragt, welcher widerum rekursiv (Standardeinstellung) die Root hints bzw. Forwarders befragt.
Demzufolge kommt die NetBT-Geschichte erst zum tragen, wenn kein Nameserver kontaktiert werden kann.

Soweit ich weiß wird die Hosts Datei vom Resolver beim Systemstart und bei Veränderung in den Cache geladen und nicht bei jedem Request ausgewertet.

Ich bin mir nicht sicher, ob deine Reihenfolge in den letzten 4 Positionen richtig ist. In einer funktionierenden DNS-Konfiguration dient dies aber auch lediglich als Fallback und spielt keine Rolle.

Grüße,
gemini
Bitte warten ..
Mitglied: ituserVienna
31.05.2008 um 11:07 Uhr
vielen Dank für deine Erklärung.Der folgende Satz hat alles geklärt.

"Demzufolge kommt die NetBT-Geschichte erst zum tragen, wenn kein Nameserver kontaktiert werden kann."

danke und einen schönen Tag noch


MfG
Bitte warten ..
Mitglied: Oli-nux
31.05.2008 um 13:34 Uhr
Ich weiß nicht obs hilft, aber über Google sollte man so einiges zu "DNS und Namensauflösung" finden, auch wenn jetzt nicht gleich eine Lösung für deine Frage zu finden ist.

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0901141.htm
http://www.msexchangefaq.de/clients/nslookup.htm <-- Link zu WhitePaper zu DNS
.....
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Exchange Server

WSUS bietet CU22 für Exchange 2007 SP3 nicht an. EOL Exchange 2007

Tipp von DerWoWusste zum Thema Exchange Server ...

Ähnliche Inhalte
DNS
gelöst Win2k8 R2 DNS-Server richtig konfigurieren (3)

Frage von OlliSWE zum Thema DNS ...

Windows Netzwerk
Wie DNS Einträge löschen außer durch flushdns (15)

Frage von f.reisenhauer zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
gelöst DNS Server am RODC hat keine Zonen (5)

Frage von BPeter zum Thema Windows Server ...

Windows Server
SPF Textdatei im DNS setzen aber wie? (6)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Batch & Shell
gelöst Batch xls nach aktuellem Datum auslesen und email senden (14)

Frage von michi-ffm zum Thema Batch & Shell ...

Windows Server
SBS 2011 Standard virtualisieren (13)

Frage von HeinrichM zum Thema Windows Server ...

Backup
Datensicherung ARCHIV (12)

Frage von fautec56 zum Thema Backup ...

LAN, WAN, Wireless
Per Script auf UniFi-controller zugreifen und WPA2-Key ändern (11)

Frage von Winfried-HH zum Thema LAN, WAN, Wireless ...