Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

DNS Probleme im Intranet - Lancom Router ist DNS Server

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: StripLV

StripLV (Level 1) - Jetzt verbinden

07.11.2010, aktualisiert 18.10.2012, 19065 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo, ich bin neu hier im Forum. Bin einigermassen Fit bei Desktops, aber bei Netzwerk bin ich Laie. Habe nun ein Netzwerk mit 2 Servern aufgebaut und habe Probleme

ich brauche bitte mal die Hilfe von Leuten die sich mit DNS auskennen denn

ICH BIN VÖLLIG VERZWEIFELT!!!

Zuerst mal meine Konfiguration:

Ich habe 2 Server HP DL380.
Einer ist als Active Directory und der Andere läuft mit Exchange 2007.

Von Lancom habe ich einen 1811n und einen L-310. Zwischen den beiden ist eine Punkt zu Punkt Verbindung über WLAN aufgebaut. Der 1811n geht ins www und die IP des 1811n definiere ich auch als Standardgateway auf meinen PC´s und Servern.

Ich habe auf dem Active Directory Server den Dienst „DHCP-Server“ abgeschaltet denn ich nutze den 1811n als DHCP Server. (der Dienst DHCP Client ist aber auf dem Server an). Ich habe aber NUR den DHCP Server des 1811n für LAN an. ALLE anderen DHCP Server auf dem 1811n habe ich ausgeschaltet, also auch den für WLAN und Punkt zu Punkt (Aus Sicherheitsgründen)
Ich habe allen PC´s und Servern feste IP´s gegeben.

Als ersten DNS Server habe ich die IP des Active Directory Server eingetragen und als zweiten den 1811n. WINS ist auch der AD Server. DAS HABE ICH AUF ALLEN PC´s und SERVERN SO EINGETRAGEN. Ob das richtig ist bin ich mir nicht sicher?!

Das sieht also so aus in den Netzwerkeinstellungen der PC´s und Servern:

IP: 192.168.x.x
Netzmaske: 255.255.255.0
Standardgateway : 192.168.x.x (adresse des 1811n)
Erster DNS: 192.168.x.x (Adresse des AD Servers)
Zweiter DNS: 192.168.x.x (Adresse des 1811n)

unter „Erweitert“:
WINS: 192.168.x.x (Adresse des AD Servers)

MEHR HABE ICH IN DEN NW EINSTELLUNGEN UNTER „ERWEITERT“ NICHT EINGESTELLT-ALLES STANDARD


Das ganze fiel mir auf als ich eine VPN Verbindung aufgebaut habe.
Dazu habe ich mein Notebook mit meinem Android Handy über WLAN verbunden. Das Handy fungiert in diesem Fall als Access Point. (Allerdings muss ich um das Notebook mit dem handy verbinden zu können die IP Adressen automatisch beziehen lassen. Also stelle ich in diesem Fall die Netzwerkeinstellungen kurz um auf dem Notebook)

Es ist so das ich meine WLAN Verbindung im Büro als Typ als Arbeitsplatznetzwerk deklariert habe.

Wenn ich mich nun über VPN einwähle auf den 1811n klappt das auch problemlos. Allerdings ändert sich dann der Typ meines WLAN Netzwerks auf „öffentliches Netzwerk“ – „nicht identifizierbares Netzwerk“ und es kommt eine zweite LAN-Verbindung (die VPN Verbindung) hinzu die ich dann auch als „Arbeitsplatznetzwerk“ festgelegt habe.

Sobald ich die VPN Verbindung trenne und mich wieder im Büro ins WLAN verbinde ändert sich diese Verbindung wieder von „öffentliches Netzwerk“ – „nicht identifizierbares Netzwerk“ auf „Arbeitsplatznetzwerk“.

So weit so gut.
Als ich über die VPN Verbindung ein Netzlaufwerk verbinden wollte und den NAMEN des AD Servers eingegeben habe wurde der aber nicht gefunden. Ich musste dann die IP Adresse des Servers eingeben und dann hat er ihn gefunden. Interessant ist das ich nachdem ich einmal die IP eingegeben habe und dann auf abbrechen klicke und dann wieder auf Netzlaufwerk verbinden klicke und dann den NAMEN eingebe findet er ihn. Wieso das so ist versteh ich nicht. Wird dann diese „Verknüpfung“ irgendwo gespeichert?

Also ist meine Frage dazu was muss ich wo und wie einstellen das mein Server über die VPN Verbindung über den Namen gefunden wird?

Nächstes Problem:

Die Server sind über einen Switch mit dem 1811n, also über ein LAN Kabel verbunden.
Nun wollte ich im Lanmonitor auf den Servern den 1811n hinzufügen. Auf dem Exchange Server ging das problemlos, auf dem AD Server findet er den 1811n nicht.
Im LANCONFIG allerdings ja. Ich kann auch die Konfiguration öffnen und bearbeiten. Dieses Problem habe ich über WLAN von meinem Notebook aus nicht. Da geht das Problemlos.

Komischerweise habe ich im nachhinein bemerkt das sich das bei den Servern auch ändert ALSO MANCHMAL FINDEN SIE DEN 1811n UND MANCHMAL NICHT. WANN DAS GENAU PASSIERT KANN ICH NICHT EXAKT SAGEN ABER ICH MEINE ES IST IMMER NACH DEM NEUSTART DER SERVER. Da stelle ich es zumindest fest.

Ich habe dann versucht vom Server der den 1811n im Lanmonitor nicht gefunden hat, den 1811n anzupingen über die Eingabeaufforderung. Ich habe also die IP des 1811 eingegeben und bekam auch antwort. Als ich „ping 1811n“ eingeben habe ging nichts.
Dann habe ich „ping 1811n.domäne.de“ eingegeben und dann bekam ich antwort. wenn ich nun „ping 1811n“ eingebe bekomme ich wieder Antwort.
Hä? Das versteh ich ebenso wieder nicht. Wird das wieder irgendwo gespeichert?

Nächstes Problem:

Ich habe ja auf meinem Notebook ein Exchange Konto angelegt mit Outlook 2007 was auch ohne Probleme ging. Heute nun habe ich Outlook geöffnet aber ich habe keine Verbindung zu Exchange bekommen. (ich kann aber über Remotedesktopverbindung auf beide Server zugreifen). Nachdem ich Outlook beendet habe und neu starten wollte kam eine Zertifikats Meldung. In diesem Zertifikat steht was von „webserver.ispgateway“
Also habe ich das Zertifikat installiert (zuerst automatisch dann manuell in alle Typen) aber das hat auch nichts gebracht.
Also habe ich das Exchange konto in Outlook gelöscht und wollte es erneut erstellen.
Es wird auch sofort automatisch mein Nutzername@domäne.de angezeigt aber ich bekomme wieder keine Verbindung. Als ich dann auf „Namen überprüfen“ geklickt habe wurde ebenfalls nichts gefunden.
Als Servername stand ganz normal der Computername des Exchange Servers drin und als Benutzername ich.
Also habe ich bei Servername die IP des Exchange Servers eingegeben und dann wurde er gefunden. Allerdings stand dann nachdem er gefunden wurde nicht mehr die IP im Feld „Servername“ drin sondern: „Computername.domäne.de“

FAZIT:

Versteht das irgendwer? Was muss ich wo wie einstellen bzw. konfigurieren damit meine Rechner und Router und Exchange und Outlook und VPN usw. sich immer gegenseitig finden.

Ich VERMUTE es hängt folgendes zusammen:

Auf dem PC:
In den Netzwerkeinstellungen unter erweitert:
-da gibt es noch folgende Punkte mit denen ich allerdings nichts anfangen kann: Diese DNS und DNS Suffix und Netbios und LMHOSTS

Auf dem 1811n: (Lanconfig)
TCP/IP – DNS: Muss/sollte ich da was einstellen unter „Eigene Domäne“ und „Stations Namen“ und/oder „Weiterleitungen“?

NETBIOS: „NETBIOS Netzwerke“, muss/sollte ich da was einstellen?

TCP/IP: „Adressen“ muss/sollte ich da was einstellen?

TCP/IP-DHCP: „DHCP Netzwerke“ „Adressen“ muss/sollte ich da was einstellen?

Ich habe von den Betreffenden mal Screenshots erstellt.

ICH BEDANKE MICH BEI ALLEN DIE MIR HIER WEITERHELFEN KÖNNEN DENN DAS TREIBT MICH ZUM WAHNSINN!

30c0d2024af605dbd27e54875ffbcfd0 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
2896904fce01daf5f1c0fa6d2ef37f8f - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
71887b922fcaea94899f0277abe55a76 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
616befcfb2d4e5a218890eaec9920bff - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
059e8685d7336928827b865116cb8430 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
a86624786b436192e20b2e406e2e0d84 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
26ad1fc14787494e134884f040c1981c - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: aqui
07.11.2010 um 12:26 Uhr
Besser ist du benutzt generell den AD Server DNS, denn der 1811 kann keine interne Namen auflösen da er nur Proxy ist. Stelle also im Server DNS eine Weiterleitung auf den 1811 ein und lösche den 1811 dann generell als 2ten DNS auf den Clients !
Achte ferner darauf das der DHCP Server immer nur die lokale Server IP als DNS verteilt und NICHT die IP des 1811. (Check mit "ipconfig -all" am Client !!)
Damit stellst du sicher das immer lokale Namen aufgelöst werden können.
Andernfalls musst du zwangsweise die lokalen Namen statisch in die Datei /Windows/system32/drivers/etc/lmhosts oder hosts eintragen um bei VPN loklae Namen auflösen zu können.
Das löst vermutlich dein Problem im Handumdrehen.
Bitte warten ..
Mitglied: StripLV
07.11.2010 um 17:56 Uhr
Zuerst mal Danke an dich.

DAzu habe ich 2 Verständnisprobleme:

1. zu "Besser ist du benutzt generell den AD Server DNS, denn der 1811 kann keine interne Namen auflösen da er nur Proxy ist."
-Ich hatte den 1811 schon länger und rein als WLAN Router genutzt. da hatte ich den bei den Clients ja auch als DNS Server eingetragen. Da gab es nie Probleme.

2. Ich nutze kein DHCP! ICh arbeite NUR mit festen Adressen!

ICh versuche es mal so wie du gesagt hast.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
08.11.2010, aktualisiert 18.10.2012
Das mit den festen IPs ist ja kein Problem. Problematisch ist die Namensauflösung interner Namen, denn das macht der 1811 vermutlich nicht und fragt als Proxy dann einen Internet DNS der niemals deine Namen kennt...logisch.
Du musst also einfach die Weiterleitung im Server DNS eintragen und als DNS immer zentral den Server verwenden !
Ansonsten bleibt dir remote nur die statische Konfiguration in der lmhosts Datei. Hier steht wie das geht:
http://www.administrator.de/forum/xp-home-mit-2-kabelgebundenen-und-wla ...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(3)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Seltsame DNS-Probleme (4)

Frage von Leo-le zum Thema Windows Server ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Kabelmodem vor Lancom Router (4)

Frage von heisenberg4 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...