Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Dokumentenscanner gesucht!

Frage Hardware Drucker und Scanner

Mitglied: SaschaB

SaschaB (Level 1) - Jetzt verbinden

04.01.2011 um 00:42 Uhr, 15459 Aufrufe, 14 Kommentare

Hallo zusammen,

seit ein paar Tagen komme ich aus der Suche nach einem geeigneten Dokumentenscanner überhaupt nicht mehr heraus, leider gibt es über viele Geräte nur sehr wenige Infos im Netz.
Ich suche für ein Versicherungsbüro mit 3 Mitarbeiter einen geeigneten Dokumentenscanner mit folgenden Eigenschaften:

Format: Din A4 duplex
Speicherformat: PDF und TIFF
Geschwindigkeit: ab 10 Seiten pro Minute
Einzug: ab 50 Blatt
Treiber: TWAIN-Treiber zur Anbindung an ein DMS!
Besonderheit: automatische Entfernung von leeren Seiten (ein paar Canons scheinen das Hardwareseitig zu beherrschen.)
Preisbereich: 400 - 700 €

Als Kandidat habe ich bisher z.B. folgendes Gerät in der engeren Auswahl, leider etwas über dem Preisbereich:
Fujitsu fi-6130 Scanner

Vielleicht gibt es hier einige Leute, die schon einen solchen Scanner einsetzen und daher schon Erfahrungswerte haben?
Würde mich freuen wenn mir jemand seine Erfahrungen mitteilen könnte!

Viele Grüße
Sascha
Mitglied: Benefix
04.01.2011 um 06:59 Uhr
Schönen guten Morgen Sascha,

konntest Du auch nicht schlafen .

Aber Spaß bei Seite...

Wir verwenden bei uns im Betrieb Fujitsu fi-5110c-Scanner bzw. Fujitsu fi-4110c. Benötigen diese Dinger für unser Dokumentenmanagement-System DocuWare.

Ich finde die Geräte klasse. Bringen gute Software mit und sind recht gut einstellbar. Außerdem ist hier bereits ein Adobe Acrobat dabei (glaube ich, bin mir nicht ganz sicher).
Musst ja nicht unbedingt neue Geräte kaufen, gibt es sicherlich auch gebraucht. Schau einfach mal nach Geräten im Internet.


So far und guten Tag,

Benedikt
Bitte warten ..
Mitglied: csw
04.01.2011 um 08:19 Uhr
Moin,

auch die Datev vetreibt ein DMS und pflegt auf ihrer Webseite eine Kaufentscheidungshilfe, evtl findest Du dort die eine oder andere Anregung zum Kauf.

http://www.datev.de/portal/ShowPage.do?pid=dpi&nid=62698
Bitte warten ..
Mitglied: Archimedes
04.01.2011 um 09:01 Uhr
Moin,

wir verwenden im ganzen Haus die fi-6130 und ich kann sie nur empfehlen. unser erster scanner war ein fi-5120c... der ist nichts. obwohl er kaum genutzt wurde frisst er ständig blätter.
Bitte warten ..
Mitglied: manuel-r
04.01.2011 um 09:37 Uhr
Wir haben hier einige Kodak i1320. Die Geräte arbeiten einwandfrei. Preislich liegen die allerdings "geringfügig" über deinem Budget...

Manuel
Bitte warten ..
Mitglied: catcatcher
04.01.2011 um 09:57 Uhr
Hi,

wir benutzen hier die Scanner von Canon, sind sehr zufrieden. Ist allerdings als DR-7550C nicht ganz deine Preisklasse. Mit den kleineren habe ich allerdings keine Erfahrungswerte. Der DR-2010C , 2510C oder 3010C passen aber schon in dein Budget.

Gruß cat
Bitte warten ..
Mitglied: moonghost
04.01.2011 um 11:05 Uhr
Hallo,

wir nutzen mit Docuware die Canon Scanner 2010C + größer.

Absolut keine Probleme damit.
Bitte warten ..
Mitglied: SaschaB
04.01.2011 um 12:00 Uhr
Hallo zusammen,

ich danke euch für die zahlreichen Antworten, das verschafft mir schon einmal einen guten Überlick!

Bei den Fujitsu Modellen wäre dann wohl weiterhin der fi-6130 ein möglicher Kandidat, ältere Modelle fallen eher weg, da für die Zukunft auch eine Win7 Unterstützung gegeben sein muss.
Hat jemand auch Erfahrung mit der beiliegenden Software ScanAll Pro?

Umso mehr man das Netz abklappert umso unsicherer wird man. An der einen Stelle wir der fi-6130 noch gelobt, an anderer Stelle dann wieder nicht:
Testberichte
Wobei der Auschnitt aus der c´t nun doch recht stark gekürzt ist. Aber da hier schon von diesem Modell mit guten Erfahrungen berichtet wurde, bin ich doch recht zuversichtlich.

Canon hatte ich eigentlich schon abgeschrieben, da dort bei Amazon doch sehr durchwachsene Bewertungen für den Canon 2010C vorliegen.
Bei der Übersicht Testberichte sieht es doch recht gut aus.

Auch der 2510C würde im Preisbereich liegen, über diesen habe ich allerdings noch recht wenig finden können.
Laut Testfreaks scheint es wohl Probleme mit dem TWAIN Treiber bei MultiPages zu geben. Ein Einzelfall?

Im Vergleich ist der Canon natürlich etwas kleiner dimensioniert als der Fujitsu, dafür ist er preislich attraktiver.


Weiß jemand wie es bei Fujitsu mit der Entfernung von leeren Seiten aussieht? Kann man das nur softwareseitig lösen? Auf der Fujitsu Seite gab es keine Infos dazu.
Die beiden Canons werden auf der Homepage mit "Überspringen leerer Seiten" beschrieben, ob das allerdings bereits hardwareseitig passiert, oder erst die Software das später ermöglicht konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen.


Viele Grüße
Sascha
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
04.01.2011 um 14:45 Uhr
Hallo Sascha,

ich nutze seit Jahren ausschließlich Fujitsu-Scanner, allerdings aufgrund meines Dokumentenarchivs solche mit SAN-Schnittstelle (ScanSnap 500, 510 und 1500). Die Scanleistungen der Geräte sind angesichts des Preises famos, die *.pdf-Convertierung erfolgt bereits hardwareseitig, die Erkennung leerer Seiten IMHO dito.

Da der 6130 eine Preisklasse höher angesiedelt ist, vermute ich mal, daß sich Fujitsu hier nicht die Blöße gibt, die Teile in schlechterer Qualität herzustellen.

Für ein 3-Mann-Büro sollte der 6130 m.E. die richtige Wahl sein, man kann aber auch durchaus mal bei Plustek oder Avision gucken, wenn es tatsächlich auf die Mark ankommt.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: SaschaB
04.01.2011 um 15:03 Uhr
Hallo Thomas,

danke für den Hinweis.

Anfangs hatte ich den ScanSnap 1500 über Amazon gefunden, dort hat das Gerät durchweg positive Bewertungen. Preislich wäre das Gerät auch im richtigen Bereich.
Das einzige Manko wäre die fehlende TWAIN-Unterstützung.

Im Moment steht als DMS Software ecoDMS im Gespräch, dort wäre die fehlende TWAIN Schnittstelle kein Problem, da die Software jede TIFF Datei einfach per Netzwerkordner einließt.
Wie sieht es beim 1500er denn mit der TIFF Unterstützung aus? Läuft das genauso reibungslos wie die PDF Konvertierung? Leere Seiten sollten auch dort wenn möglich direkt im Gerät übersprungen werden.

ELO Office ist allerdings auch noch im Gespräch, dort geht ohne passende TWAIN Schnittstelle leider relativ wenig.

Viele Grüße
Sascha
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
04.01.2011 um 15:52 Uhr
Hallo Sascha,

das fehlende TWAIN kann richtig stören, wenn man nicht das passende DMS nutzt (ich habe eine speziell angepasste Version von MediDok, das ist TWAIN eher unbequem).

IMHO scannen die ScanSnaps ausser nach PDF gar nicht nach TIFF, sondern nach JPEG, die Seitenerkennung läuft auch hier vor der Übergabe an das Ziel-Programm, also entweder hardwarebasiert oder im Treiber, so genau läßt sich Fujitsu da nicht in die Karten gucken.

Die SAN-Schnittstelle der ScanSnaps wird aber auch von Archivista unterstützt, ein schweizer DMS, welches es auch als unlimitierte Freeware-Version gibt. Ich habe mich mal kurz damit beschäftigt, habe das dann aber nicht weiter verfolgt. Link: http://www.archivista.ch/de/ .

LG,


edit: ecoDMS kannte ich noch gar nicht, hast Du das schon am Laufen und Erfahrungen damit?
Bitte warten ..
Mitglied: SaschaB
04.01.2011 um 16:44 Uhr
Hallo Thomas,

dann lasse ich die ScanSnaps wohl besse ganz außen vor.
Bleibt noch die Frage wie gut das Überspringen von leeren Seiten bei den Canons funktioniert?

Zu ecoDMS:

Ich habe das System seit 2 Tagen in einer virtuellen Umgebung am Laufen. Installation verlief problemlos, für 3 Nutzer wäre das Programm sogar kostenfrei!
Im Moment versuche ich das System mit Daten zu füttern und zu testen wie es sich damit arbeiten lässt. Leider hat das Ganze noch ein paar kleinere "Macken". So lässt sich z.b. kein Dokument mehr löschen sobald es im System abgelegt ist. Es existiert zwar ein Mülleimer, allerdings kann man diesen bisher nicht leeren. Im Forum der Firma ist das aber bereits angesprochen worden.

Anfangs hat mir die Reduktion auf das wesentliche sehr gut gefallen, es geht eben um eine reine Dokumentenablage! Zum Vergleich teste ich gerade noch ELO Office 9.0, dort ist der Einstellungsdialog schon umfangreicher wie ecoDMS insgesamt :o)

Im Moment bin ich noch etwas gespalten, dafür das sich ELO Office der digitale Leitzordner nennt, finde ich die Umsetzung, die quasi wie der Windows Explorer fungiert nicht sehr innovativ. Ich fände z.b. eine Regaldarstellung in der ich quer durch abgestellte Ordner scrollen könnte ziemlich cool!
Bei ecoDMS ist die Tabellenansicht auf den ersten Blick dann schon besser gelöst. Leider scheint die Oberfläche einwenig träge zu sein. Ich habe bisher gerade einmal 10 Testdokumente eingefügt. Das könnte aber auch an meiner virtuellen Maschine liegen, wobei ELO Office in der Beziehung flotter reagiert.

Ich werde noch ein wenig weiter testen und gerne noch von weiteren Erfahrungen berichten.
Einen passenden Scanner bräuchte ich aber egal für welches System ich mich entscheide auf alle Fälle :o)
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
04.01.2011 um 16:56 Uhr
Hallo, Sascha,

danke für die schnelle Antwort, werde mir das DMS in den nächsten Tagen mal anschauen. ELO hat natürlich ein Preisproblem bei einem Server-Client-DMS (minimal 1200,00€ brutto), ist zu teuer für mich, da ich ausser der patientenbezogenen Archivierung nur noch ein DMS für meinen Steuerkrams etc. benötigen würde ...

Eine interessante, leider ausschließlich als Einzelplatzversion erhältliche DMS-Lösung liegt gebundelt den ScanSnaps bei: Rack2-Filer, welches offensichtlich direkt für Fujitsu geschrieben wurde. Das Dingens macht optisch einen guten Eindruck, die Ordner sind tatsächlich Ordner in einem Regalsystem, darin lassen sich die Dokumente durchblättern, insgesamt recht pfiffig - ABER: wie gesagt, nur als Einzelplatzlösung erhältlich ... Ich mach das momentan so, daß ich mit zwei Lizenzen arbeite und die quasi durch das Einspielen des jeweilig aktuell am Server gespeicherten backups "synchronisiere". Eine andere Idee wäre, das Dingens in einem auf dem Server virtualisierten XP laufen zu lassen, da muß ich mir aber wieder mit der lokalen Scanner-Anbindung was einfallen lassen, eventuell via RDP die USB-Scanner in die Sitzung mitnehmen ....

Da ich in den nächsten Tagen (Wochen?, Monaten??) eh meinen Server upgrade, werde ich dann mal sehen, momentan brennt es nicht so toll!

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: SaschaB
04.01.2011 um 17:34 Uhr
Hi Thomas,

ja es ist so eine Sache mit dem DMS, sowas richtig intuitives wo man sagt: Mensch klasse dafür kann ich die Aktenordner wegwerfen gibt es irgendwie nicht?
Getestet habe ich außerdem noch alfresco und DokuWork. Allerdings war vor allem DokuWork mit den ganzen Projekten und Kontakten und Terminen zu aufgeblasen für mein Vorhaben.

Wie beschrieben ist ecoDMS inkl. Serverinstallation bis 3 Nutzer kostenfrei. Ich habe aus Interesse an der Microsoft Office Integration einmal bei der Firma angefragt was diese dann kosten würde. Da die freie Version natürlich nicht erweitert werden kann ist man dann mit 3 Lizenzen für Clients und dem Server inkl. Office Integration bei gut 2000 €. Diesen Betrag halte ich im jetzigen Zustand der Software für etwas viel. Aber klar das bei einer gratis Version die Kosten dann später mit solchen Plugins wieder eingeholt werden müssen!

Bastellöungen mit RDP und soweiter sind natürlich recht spannend, aber im Alltagsbetrieb wohl zu fehleranfällig. Vor allem wenn es dann auch andere Mitarbeiter nutzen wollen. Ich bin nun schon fast soweit ganz auf ein solches System vorerst zu verzichten und stattdessen eine geeignete Ordnerstruktur anzulegen. Diese könnte ich dann mit einem Suchtool (aktuell probiere ich dateiAgent aus) auch anständig durchsuchbar machen!

Außer es kennt jemand noch den Geheimtipp an DMS Software mit wirklichem WOW Effekt :o)

Gerne nehme ich weitehrin Erfahrungen zu den oben genannten Canon Geräten (2010C und 2510C) entgegen :o)

Viele Grüße
Sascha
Bitte warten ..
Mitglied: SaschaB
07.01.2011 um 20:58 Uhr
Zitat von Archimedes:
Moin,

wir verwenden im ganzen Haus die fi-6130 und ich kann sie nur empfehlen. unser erster scanner war ein fi-5120c... der ist nichts.
obwohl er kaum genutzt wurde frisst er ständig blätter.

Hi Archimedes,

ich favorisiere im Moment den fi-6130, zwei Fragen hätte ich zu dem Gerät:
Kann er hardwareseitig leere Seiten überspringen?
Ist es möglich mit der mitgelieferten Software bzw. eventuell auch Hardwareseitig Trennblätter auszudrucken und diese dann zwischen die Blätter zu legen, sodass beim Einscannen schon gleich verschiedene Dateien generiert werden?
Bei der elo-Software ist soetwas möglich, leider arbeitet diese nicht mit PDFs sondern TIFFs.

EDIT: Habe gerade relativ umfangreiche Infos auf der Fujitsu Seite gefunden:
http://www.fdg.fujitsu.com/support/scanner/manuals/6x30/User/contents/D ...
Demnach unterstützt der Scanner das Überspringen von leeren Seiten und kann Softwaremäßig die Seiten auch per Codeblätter trennen.

Viele Grüße
Sascha
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Drucker und Scanner
Kaufempfehlung für Dokumentenscanner gesucht (12)

Frage von puerto zum Thema Drucker und Scanner ...

LAN, WAN, Wireless
Software für Backup oder Datensynchronisation über WAN gesucht (3)

Frage von Rubiks zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Batch & Shell
Script zum Auflösen einer Ordnerstruktur und zurück gesucht (12)

Frage von websolutions zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...