Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Domäne mit SBS 2003 oder Arbeitsgruppe mit XP Home

Frage Netzwerke Netzwerkgrundlagen

Mitglied: toaster099

toaster099 (Level 1) - Jetzt verbinden

12.01.2006, aktualisiert 17:37 Uhr, 5091 Aufrufe, 9 Kommentare

Ich benötige Hilfe bei einer Entscheidung hier meine komplizierte mit total nervende Lage.

Hallo,

meine Ausgangsituation ist ein Netzwerk mit einer Domäne (NT 4.0 Server) und 4 XP Clients.
Im Serverschrank stehen jetzt allerdings (drei Rechner):

1.Ein NT 4.0 Server (ich nehme an PDC) und Lagerplatz für verschiedene Datenbanken und die Warenwirtschaft
und Lexware Personalsoftware Daten

2.Weiterhin noch ein NT 4.0 Server (SDC ? keine Ahnung) auf jeden Fall sollte auf ihm die WinFax Server Software für Fax Sharing laufen, was sie aber nicht tut da kein NT 4.0 Server unterstützt wird und das somit nicht zuverlässig läuft.

3.Weiterhin noch ein WIN 98 Rechner wegen USB zugriff auf die Telefonanlage und JanaServer (ISDN Internet)

Doch daher man nur Probleme mit dem NT 4.0 Server hat zwecks kein USB / WinFax Server Software wird nicht unterstützt. Und jetzt sind im Serverschrank genau so viele Rechner wie Clients vorhanden sind, und das kann es nicht seine oder? (Ich habe das so vorgesetzt bekommen)

Und im Zuge der Umstellung der Clients von NT auf XP wollte ich den Server mit umstellen .... jetzt stelle ich mir vor das zukünftig nur noch einen Rechner im Server Schrank steht welcher die genannten Programme bietet und Internet über DSL mit Router realisiert wird.

So jetzt kommen meine ????

entweder SBS 2003 mit neuer Domäne(Update aufstand finde ich lohnt sich nicht bei 4 Benutzern) / Server lagert Datenbanken / macht WinFax im Client Server Betriebe (AVM Fritz Card) möglich greift auf die Telefonanlage zu / Zeiterfassung / geht Internet ? da kein ISS enthalte ist im SBS 2003 St.

oder eine Workgroup mit einem WIN XP Prof Rechner im Serverschrank der die genannten Anwendungen im Netz bereitstellt bzw. Daten sichert usw.
Eigentlich benötigt auch nur ein Client eingeschränkte Rechte (benötigt nur Datenbankzugriff) ließe sich ja auch mit XP Prof lösen ?

So das war's ich hoffe es ist verständlich und ihr könnt mir mit euren produktiven Ratschlägen helfen ..... vorab tausend Dank ich bin echt ratlos ....

Mit freundlichen Grüßen
toaster
Mitglied: coredump
12.01.2006 um 14:13 Uhr
Hallo,

meine Ausgangsituation ist ein Netzwerk mit
einer Domäne (NT 4.0 Server) und 4 XP
Clients.
Im Serverschrank stehen jetzt allerdings
(drei Rechner):

1.Ein NT 4.0 Server (ich nehme an PDC) und
Lagerplatz für verschiedene Datenbanken
und die Warenwirtschaft
und Lexware Personalsoftware Daten

2.Weiterhin noch ein NT 4.0 Server (SDC ?
keine Ahnung) auf jeden Fall sollte auf ihm
die WinFax Server Software für Fax
Sharing laufen, was sie aber nicht tut da
kein NT 4.0 Server unterstützt wird und
das somit nicht zuverlässig läuft.

3.Weiterhin noch ein WIN 98 Rechner wegen
USB zugriff auf die Telefonanlage und
JanaServer (ISDN Internet)

Doch daher man nur Probleme mit dem NT 4.0
Server hat zwecks kein USB / WinFax Server
Software wird nicht unterstützt. Und
jetzt sind im Serverschrank genau so viele
Rechner wie Clients vorhanden sind, und das
kann es nicht seine oder? (Ich habe das so
vorgesetzt bekommen)

Und im Zuge der Umstellung der Clients von
NT auf XP wollte ich den Server mit
umstellen .... jetzt stelle ich mir vor das
zukünftig nur noch einen Rechner im
Server Schrank steht welcher die genannten
Programme bietet und Internet über DSL
mit Router realisiert wird.

So jetzt kommen meine ????

entweder SBS 2003 mit neuer
Domäne(Update aufstand finde ich lohnt
sich nicht bei 4 Benutzern) / Server lagert
Datenbanken / macht WinFax im Client Server
Betriebe (AVM Fritz Card) möglich
greift auf die Telefonanlage zu /
Zeiterfassung / geht Internet ? da kein ISS
enthalte ist im SBS 2003 St.



klar geht internet!!! jedenfalls, wenn du die nutzung des internets meinst.
der ISS ist ein Webserver. Da kannst du aber auch noch auf einen apache zurückgreifen, wenn du intranet einrichten willst.


oder eine Workgroup mit einem WIN XP Prof
Rechner im Serverschrank der die genannten
Anwendungen im Netz bereitstellt bzw. Daten
sichert usw.
Eigentlich benötigt auch nur ein Client
eingeschränkte Rechte (benötigt nur
Datenbankzugriff) ließe sich ja auch
mit XP Prof lösen ?


WAAAASSSSS??????? die frage ist ein bissl wirr.


So das war's ich hoffe es ist
verständlich und ihr könnt mir mit
euren produktiven Ratschlägen helfen
..... vorab tausend Dank ich bin echt ratlos
....

Mit freundlichen Grüßen
toaster


in deiner überschrift hattest du geschrieben, dass du eine domäne mit xp home clients einrichten willst....das funktioniert nicht. für die teilnahme an einer domäne benötigst du xp prof clients!!!!

gruss
core
Bitte warten ..
Mitglied: tom-k
12.01.2006 um 14:20 Uhr
ist eine Kosten und Sicherheitsfrage

falls Du SBS 2003 kaufst, dann "Premium", denn es beinhaltet den ISA (sehr gute Firewall mit Proxy), habt ihr mit IT-Vertrieb zu tun, dann ist evt. das <a href="http://www.microsoft.com/germany/partner/verkauf/actionpack/default.msp ..." Action Pack</a> (ca. 350 EUR / Jahr) für euch interessant.

Mit all den Sachen, die Du auf dem "Server" machen willst, würde ich KEINEN normalen XP-Pro-Rechner verwenden (nur für die Clients!)

Es würde natürlich gehen, zwei XP-Pro Rechner, einer mit eingeschränkten Rechten, auf dem Anderen muß dann halt ständig ein User mit Adminrechten (nicht der Administrator!) angemeldet bleiben, damit die Software läuft.
Du brauchst Zusätzlich eine vernünftige Firewall und evt. Sw für Deinen Internetauftritt, der Fern- (Mail, Company-Web) u. Remotezugriff funktioniert nicht so wie beim Server ... usw. usw.
Bitte warten ..
Mitglied: toaster099
12.01.2006 um 14:34 Uhr
Sorry, die Clients sind natürlich XP prof wegen der Domäne,

die Kernfrage war nur ob ich eine Domäne mit SBS 2003 oder ein Netzwerk mit einer Workgroup statt SBS 2003 Win XP nehme.

Letztendlich sollen 4 Arbeitsplätze ins Internet / Fax Sharing nutzen können / Email (POP3)
und auf Datenbanken zugreifen. Und von einem Client wird ein eingeschenkter Netzwerkzugriff (nur auf die Datenbank benötigt) da dort Mitarbeiter drann müssen die der Rest nichts angeht. Ansonsten normaler Industrie Betrieb mit keinen großen Anforderungen an irgendwelche Funtkionen wie RAS, Intranet oder Irgendsowas.

Ist halt jetzt noch diese NT. 4.0 Domäne da und diese ganzen Rechner im Serverschrank.

Ist ja neben der Geldfrage auch noch die Frage nach Installationsaufwand und lauffähigkeit von Software auf der SBS 2003 Plattform.

Viele Dank für eure Antworten für weitere Ideen, Ansätze, Vorschläge bin ich dankbar.
Bitte warten ..
Mitglied: der-poet
12.01.2006 um 15:26 Uhr
also wegen des einen clients mit eingeschränktem zugriff würden mir spontan die Gruppenrichtlinien einfallen - die allerdings nur mit ner ADS funktionieren also die Serverlösung
ansonsten nur mal so rein ausm bauch raus gesagt
sollte man durchaus mit Servern arbeiten da die ja eigentlich dafür da sind Datenbanken, Daten etc zu verwalten
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
12.01.2006 um 16:03 Uhr
Das ist doch eigentlich gar keine Frage. Warum mit einem XP Reczner rummurksen anstatt das OS zu nehmen was dafür vorgesehen ist?!

KLar sollst du den SBS nehmen. Im Gegensatz zu Tom würde ich aber zun Standard Edition greifen und eine vernünftige Firewall wie die Pix 501 hinhängen.
Bitte warten ..
Mitglied: toaster099
12.01.2006 um 16:10 Uhr
Danke für eure Antworten ich hatte immer nur ein schlechtes Gefühl im Bauch wenn man auf SBS 2003 zurückgreift zwecks den Anwendungen ob die alle auch auf SBS 2003 laufen denn bei vielen Herstellern ist es nicht expliziet Angegeben.

Mein ihr wirklich das man auf eine Harware Firewall zurückgreifen sollte und nicht vielleicht die Funktionen des Routers in Kombination mit z.B. Norton Internet Sec auf den Clients ausreicht. ?
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
12.01.2006 um 16:23 Uhr
2003 laufen denn bei vielen Herstellern ist
es nicht expliziet Angegeben.

Da würde ich mal beim Hersteller nachhaken, aber ich denke schon das es geht.

Mein ihr wirklich das man auf eine Harware
Firewall zurückgreifen sollte und nicht
vielleicht die Funktionen des Routers in
Kombination mit z.B. Norton Internet Sec auf
den Clients ausreicht. ?

JA!
Das ganze Software Zeug auf den Clients taugt IMO nichts und ich würde es höchstens auf einen Home PC einsetzen, bzw zusätzlich, in einer Lösung die für Netzwerke gedacht ist.

Eine PIX, die Router und Firewall ist kostet so 400 Euro und da hast du einen VPN Server gleich mit drin.
Bitte warten ..
Mitglied: tom-k
12.01.2006 um 16:33 Uhr
Pix 501 - jo - ist auch ok, die kann halt wirklich nur Firewall und ist auch nicht billiger,
ABER: schau dir mal die Leistungsmerkmale des ISA an (er ist ja ursprünglich nicht von Ms und bisher unüberwunden/gehackt)

Natürlich SBS und komm blos nicht auf die Idee "Norton Internet Schreck" irgendwo in Deinem Netz zu installieren.
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
12.01.2006 um 17:37 Uhr
Pix 501 - jo - ist auch ok, die kann halt
wirklich nur Firewall und ist auch nicht
billiger,

Die geht auch als DSL Router,



ABER: schau dir mal die Leistungsmerkmale
des ISA an (er ist ja ursprünglich
nicht von Ms und bisher
unüberwunden/gehackt)

Ich mag den ISA ja auch gerne.
Ich fragemich nur ob er nötig ist und den Server der eh genung zu tun hat nicht unnötig belastet.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows XP
gelöst Suche Win XP Home Premium ISO Datei (7)

Frage von Stefan007 zum Thema Windows XP ...

Windows Server
gelöst Serverumzug SBS 2003 nach 2012R2 ohne Active Directory (2)

Frage von step777 zum Thema Windows Server ...

Windows XP
Wiederherstellung XP Home-Profil (9)

Frage von Data2006 zum Thema Windows XP ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...