Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Domänen-Clients freundlich um Neustart bitten wenn sie schon lange laufen?

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: atbs84

atbs84 (Level 1) - Jetzt verbinden

11.08.2011 um 12:08 Uhr, 4431 Aufrufe, 13 Kommentare

Moin moin!
Wir haben in der Firma einen Windows 2003 DC und ca 15 Clients, viele davon Notebooks. Die meisten Notebook-Nutzer verwenden gern den Ruhezustand, den ich ihnen auch nicht so einfach abgewöhnen kann. Dadurch laufen einige Clients u.U. sehr lange ohne einen Neustart zu machen. Dadurch werden Windows-Updates, Patches über WPKG, Zeitsynchronisierung, GPO usw. meist nur stark verzögert übernommen und das will ich ändern.

Wie behandelt ihr das Problem? Zwingen will ich die Benutzer nicht wirklich, da es oft Situationen gibt, in denen ein Neustart nicht möglich oder nötig ist.

1) Meine erste Idee war, auf den Clients einen Task zu planen der X Stunden nach der Benutzeranmeldung aktiv wird und den Benutzer freundlich daran erinnert, dass der Rechner jetzt schon X Stunden ohne Neustart läuft. Diese Meldung sollte, falls man sie wegklickt, nach Y Stunden erneut erscheinen. Außerdem würde sie gar keinen Sinn machen, falls der Client unterwegs ist und gar keine Verbindung zum DC hat. Sowas könnte man ja aus VB-Scripts und dem Windows Taskplaner basteln.

2) So eine "freundliche" Anforderung sollte aber auch manuell vom DC aus gesteuert werden können.

Gibt es da fertige Tools? Ich könnte das natürlich auch scripten aber vorher frage ich lieber mal nach ob es professionellere Lösungen gibt... Kostenpflichtige Management-Software haben wir nicht im Einsatz. WSUS ist geplant aber noch nicht im Einsatz. Clients sind WinXP, Vista und 7.

Habe dazu bisher nicht wirklich was im Forum und bei Google finden können, ist auch schwierig für das Problem passende Suchanfragen zu formulieren.

Grüße,
Alex
Mitglied: Lochkartenstanzer
11.08.2011 um 12:56 Uhr
Wieso sollen Die Nutzer neu starten, wenn Ihr System stabil läuft?

Ich könnte mir höchsten vorstellen, daß sie Ihre Geräte ausschalten sollen, wenn sie Feierabend machen, aber einfach nur neu starten?
Bitte warten ..
Mitglied: atbs84
11.08.2011 um 12:58 Uhr
Natürlich wäre das am sinnvollsten aber wie soll ich das denn einrichten? Es geht um diese Dauerläufer-Notebooks von unbelehrbaren Kollegen...
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
11.08.2011 um 13:03 Uhr
Hi Alex,
so ganz kann ich dein Problem nicht nachvollziehen.

Windows-Updates über WSUS werden auch gezogen/installiert, wenn das NB aus dem Ruhezustand aufwacht. Wenn diese vernünftig konfiguriert wurden, werden die User anschließend (nach der Updateinstallation) zum Neustart genötigt oder es passiert von selbst (Holzhammermethode).
Das die Zeitsynchronisation in der Domäne vom Neustart des PCs abhängt, wage ich mal zu bezweifeln.

Was ich mir als Problem vorstellen kann, sind Maschinen-GPOs mit bspw. Installationen, die dann nicht durchgeführt werden, wenn man nie neu startet.
Bitte warten ..
Mitglied: Logan000
11.08.2011 um 13:12 Uhr
Moin moin

Domänen-Clients freundlich um Neustart bitten wenn sie schon lange laufen?
Wie behandelt ihr das Problem?
Ich bitte meine Domänen-Clients niemals um was auch immer, ich Befehle ihnen.
Das klappt auch super. Die tun alle was ich ihnen sage.
Lediglich diese auf Kohlenstoff basierenden Parasiten (landläufig als LUSER bez.) heulen gelegentlich rum,
weil sie glauben die Cleints müsten tun, was sie wollen. Ist natürlich Blödsinn.


Spaß beiseite.
Deine 1 Idee erscheint mir eher umständlich.

Ein grober Fahrplan für die 2. könnte so aussehen:
- Du hampelst alle Clients ab
- Von den erreichbaren (im "Haus" bzw. eingeschaltet) lässt du dir per WMI den Bootzeitpunkt geben.
- liegt dieser, deiner Meinung nach, zu weit in der Vergangenheit
- schickst du an diese Maschine ein NetsSend (bzw. ein Msg)
Das ganze lässt du von deinem Server aus in einem max. nervenden Zeitintervall (z.B. 10 Min) laufen.

Gruß L.
Bitte warten ..
Mitglied: atbs84
11.08.2011 um 13:17 Uhr
Wie gesagt, WSUS ist noch nicht im Einsatz da die Harddisk des Servers in allen Belangen zu schwach ist und der WSUS-Speicher ja dummerweise auf einer lokalen Platte liegen muss...

Da ich WPKG für die Verteilung von kritischen Updates für Browser und Adobe-Krams benutze, sind die Rechner halt auf Neustarts angewiesen. Und ich habe keine Lust mehr den Kollegen hinterherzulaufen damit sie ihre Geräte nach einer Woche endlich mal neustarten...
Dabei fällt mir ein dass WPKG blöderweise nur beim Systemstart einmal ausgeführt wird. Die Updates selbst brauchen ja eigtl. keine Neustarts. Vielleicht sollte ich da ansetzen und den WPKG Service einfach periodisch neustarten lassen.

Das mit der Zeitsynchronisation ist so eine Sache. Ja ich weiß, das sollten Domänen-Clients automatisch mit dem DC machen. Wir hatten aber schon den Fall wo einige Workstations trotzdem eine abweichende Zeit hatten und der Fileserver dann keine Netzlaufwerke bereitstellen wollte... hab ewig gebraucht um das herauszufinden und letztendlich eine Zwangs-Synchronisation per Start-Skript verordnet bevor die Netzlaufwerke verbunden werden...

Aber danke für deine ehrliche Meinung
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
11.08.2011 um 13:37 Uhr
Dann würde ich einfach abend per "geplantem Task" einen shutdown an alle notebooks schicken:

shutdown -c "Feierabend" -f -s -t 0ß -m \notebook1 \notebook2 ...
und gut ist.
Bitte warten ..
Mitglied: atbs84
11.08.2011 um 14:04 Uhr
Soll ich den Kollegen befehlen wann sie Feierabend machen sollen oder wie stellst du dir das vor? :D
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
11.08.2011 um 14:25 Uhr
Hallo,

Zitat von atbs84:
Und ich habe keine Lust mehr den Kollegen hinterherzulaufen damit sie ihre Geräte nach einer Woche endlich mal neustarten...
Betriebsvereinbarung? Die IT braucht auch mal ein paar Minuten und wenn die GL das nicht will, dann geht halt irgendwann nichts mehr am Client. Bis nach einem Neustart...

und letztendlich eine Zwangs-Synchronisation per Start-Skript verordnet bevor die Netzlaufwerke verbunden werden...
Aber das Problem das nach ein paar Tagen schon die Zeit nicht mehr konform ist hast du nicht behoben. Und ein Client der sich nicht mit dem Zeitserver in deiner Domäne (meistens der DC) synchronisiert ist auch nicht üblich, also ein problem was nicht gelöst ist.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
11.08.2011 um 16:22 Uhr
Zitat von atbs84:
Soll ich den Kollegen befehlen wann sie Feierabend machen sollen oder wie stellst du dir das vor? :D

*Ironietags Nachliefer*

Aber im Ernst: Das ist einfach ein organisatorisches Problem.

Einfach die Anweisung geben, daß die Kisten abends herunterzufahren sind und morgens wieder neu eingeschaltet werden müssen. und wer das nicht macht, bekommt "auf die Finger gehauen".

Da würde ich keine großartig technische Lösug dafür vorsehen. Und wenn man den Leuten erklärt, warum das sein muß, sind dide meisten sogar einsichtig genug.
Bitte warten ..
Mitglied: atbs84
11.08.2011 um 16:50 Uhr
Als wenn ich das nich schon versucht hätte

Ne "großartige" Lösung suche ich auch nicht. Ein Nerv-Script wird reichen müssen.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
11.08.2011 um 21:34 Uhr
Moin.
Zu den Problemen:
-Windowsupdates: lass sie per Zeitplan täglich installieren ("Configure autom. updates" - Option "0" - daily) und schalte einen Zwangsshutdown ein - Policy: "Delay restart for scheduled installations" aktivieren (gehörige Minutenzahl einplanen, sonst ist das Geheule groß) und zudem die Pol. "No auto restart with logged on users" deaktivieren. Problem ist aus der Welt. Einzig auf User achten, die stundenlange Rechnungen ausführen (soll's ja geben) - für die müssen Ausnahmen geschaltet werden, sonst gibt's Ärger.
-WPKG - kenn ich nicht
-Zeitsync - wird normalerweise kein Problem sein - prüf lieber, ob diese im laufenden Betrieb überhaupt funktioniert bei Euch.
-GPO - Wenn der "Background refresh" nicht ausreicht (was ungewöhnlich ist), lass den Taskplaner ein gpupdate /force im Namen des Users und einmal im Namen des Systems ausführen.

PS: WSUS hat keinen Einfluss auf die Fragestellung.
Bitte warten ..
Mitglied: atbs84
11.08.2011 um 21:40 Uhr
Vielen Dank! Werde ich prüfen / testen!
Bitte warten ..
Mitglied: MaceWindu
12.08.2011 um 11:01 Uhr
Zitat von atbs84:
Wie behandelt ihr das Problem?


Ich lass am Server um 20h ein Skript laufen:

shutdown -f -s -t 120 -m \\pc-name


In diese Batchdatei kommen alle "unbelehrbaren" rein
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Microsoft
12 Windows Clients zentral administrieren (9)

Frage von kaufmann zum Thema Microsoft ...

Windows Systemdateien
Keine Berechtigung trotz Domänen-Admin User (10)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Systemdateien ...

Windows Update
WSUS zeigt max. 69 Clients an (2)

Frage von TheGoodOne zum Thema Windows Update ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (21)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (19)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...