Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Domain von Anbieter-A auf WebSpace (virtueller Host) bei Anbieter-B weiterleiten ohne Domainänderung

Frage Internet Internet Domänen

Mitglied: Computer-Fan

Computer-Fan (Level 1) - Jetzt verbinden

08.12.2008, aktualisiert 09.12.2008, 9857 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,

ich habe im Forum schon gesucht und auch Ansätze für meine Frage gefunden, nur leider hat mich dann die Flut von Informatioen dann doch etwas verunsichert.

Ziel:
- Nur eine Domain A zum Beispiel www.Domain-A.de bei einem preiswerten Anbieter registrieren.

- Bei einem zuverlässigen Webspace-Anbieter WebSpace anmieten, das heisst auf einem WebServer ein Stück speicherplatz anmieten (auf dem Server sind auch noch andere Webseiten von anderen Kunden mit eingenen URLs) und
- eine Domain dazubekommen zum Beispiel die Domain www.Domain-B.de .

- Eine Weiterleitung von der Domain A www.Domain-A.de auf den WebSpace von Anbieter B.

Möglichleiten der Weiterleitung:
1.)
Die Domain A www.Domain-A.de wird auf die Domain B www.Domain-B.de weitergeleitet in der Form,
der Besucher der Seite www.Domain-A.de gibt diese in die Adressleiste seines Browsers ein und klickt auf anzeigen.
Daraufhin erscheint die WebSeite von www.Domain-B.de .
Es ändert sich die URL in seiner Adressleiste von der von ihm eingegeben URL www.Domain-A.de
auf die URL www.Domain-B.de.

2.)
Die Domain A www.Domain-A.de wird nicht auf die Domain B www.Domain-B.de weitergeleitet, sondern auf den WebSpace der zu der Domain B www.Domain-B.de dazugehört (so als hätten wir bei Anbieter B nur WebSpace ohne Domain gebucht).
Der Besucher der Seite www.Domain-A.de gibt diese in die Adressleiste seines Browsers ein und klickt auf anzeigen.
Daraufhin erscheint die WebSeite die auf dem WebSpace von www.Domain-B.de liegt.
Es ändert sich die URL in seiner Adressleiste von der von ihm eingegeben URL www.Domain-A.de
NICHT
auf die URL www.Domain-B.de,
sondern es bleibt www.Domain-A.de stehen.


Frage:
Wie kann ich welche Weiterleitung mit welchen Vor- und Nachteilen registrieren?

Zur 2. Möglichkeit:
- Was muß der Anbieter A (hier wird nur die Domain registriert) und der Anbieter B (hier wird der WebSpace angemietet) mir für Leisuntgen zusichern damit die 2. Möglichkeit funktioniert?
- Wenn ich das richtig gelesen habe muß der WebSpace Anbieter mir die Möglichkeit geben einen A-Record setzen zu können. Jetzt habe ich gelesen das bei einem A-Record der URL (wird meist als Host bezeichnet, wo ist da der Unterschied?) eine IP zugewiessen wird. Nur wie funktioniert das wenn auf dem Server vom WebSapce Anbieter mehrere verschiedenen Kunden mit ihren WebSeiten liegen. Der Server hat doch nur eine IP.

Wenn ich jetzt bei Anbieter-A die Domain regiestriere und dort als Ziel die IP des Webservers von Anbieter B einstrage. Woher weiß dann der WebServer welchen WebSpace er jetzt zuordnen soll?
Was muß das bei welchem Anbieter wo eingetagen werden können?

Vielen Dank für eure Hilfe!
Mitglied: Driver401
08.12.2008 um 13:40 Uhr
Sowas nutz ich seit längerem auf mehrere Arten.
Beispiel (soll jetzt keine Werbung sein, aber da steht das halt alles dabei):
http://www.domain-world.de/html/pages/d_register/leistungen.htm

Unter Domainleistungen bieten die alles, was man braucht - für alle Arten:

- Redirect-Weiterleitung (einfache Umleitung auf eine andere Adresse - Verlust des Domainnamens)
- Frame-Weiterleitung, inkl. eigener Meta-Tags (fremder Webspace wird in einem Frame angezeigt - Domain bleibt erhalten)
- URL-Hiding Weiterleitung (versteckte Weiterleitung - Domainname bleibt unter bestimmten Voraussetzungen erhalten)
- Weiterleitung auf IP-Adresse (z.B. Server IP)

- Nutzung externer Webspace (z.B. T-Online, Arcor, etc.) ---
- Nameservereintrag individuell möglich
DNS-Modul (A-Host, MX, CNAME)
DNS-Administrations-Tool

Soviel zu den Begrifflichkeiten anhand eines realen Anbieters.


Edit:
Beim DNS setzt Du normalerweise einen CNAME-Eintrag.
Allerdings muss der A-Record und weitere C-Records (die nicht auf Dein tatsächliches Ziel verweisen) gelöscht werden.



HTH
Jürgen
Bitte warten ..
Mitglied: dog
08.12.2008 um 13:46 Uhr
Möglichkeit 2 geht nur wenn der Webspaceanbieter das Hinzufügen von weiteren Domains externer Anbieter zu deinem Paket unterstützt (und das ist sehr selten der Fall).

Auf einem Webserver (also nur eine IP) können durchaus mehrere Internetseiten liegen, dann muss der Webserver aber wissen, welche Website zu welchem Ordner auf der Festplatte gehört.
Normalerweise ist beim Webspace-Anbieter eben ein Verweis für domain-b.de eingetragen, sollte nun auch noch domain-a.de darauf verweisen, muss dies vom Webspace-Anbieter auch noch in die Liste aufgenommen werden.

Möglichkeit 1 ist die Standardmöglichkeit, die eigentlich jeder Anbieter, bei dem man eine Domain registrieren kann, anbietet.

Viele Anbieter bieten auch noch eine Frame-Weiterleitung an - davon möchte ich ganz klar abraten.
Jeder User, der schon mal versucht hat einen Link zu einer so weitergeleiteten Seite weiterzugeben wird mir da zustimmen ;)

Grüße

Max
Bitte warten ..
Mitglied: Computer-Fan
08.12.2008 um 15:51 Uhr
Hi,

vielen Dank für den Link und die Antwort!

Zitat von Driver401:
- Redirect-Weiterleitung (einfache Umleitung auf eine andere Adresse
- Verlust des Domainnamens)
Mit Verlust des Domainnamens meinst du das sich die vom Besucher eingegebene URL in die der weitergeleiteten URL ändert richtig?

Was sagen die Brwoser zu so einer Weiterleitung?
Kommt da auch die Meldung wie im FireFox machmal, "Die Seite möchte Sie zu einer anderen Seite umleiten wollen Sie das?" oder so ähnlich?



- Frame-Weiterleitung, inkl. eigener Meta-Tags (fremder Webspace wird
in einem Frame angezeigt - Domain bleibt erhalten)

Das möchte ich lieber nicht nutzten.



- URL-Hiding Weiterleitung (versteckte Weiterleitung - Domainname
bleibt unter bestimmten Voraussetzungen erhalten)

Wie funktioniert das?
Wer muß das was können?



- Weiterleitung auf IP-Adresse (z.B. Server IP)
Wenn ich das mache dann komme ich doch noch nicht zu meinem WebSpace sondern nur an den Server oder an die Konfigseite des Servers wenn es den die überhaupt gibt oder?

- Nameservereintrag individuell möglich
Was meinst du damit?
Was kann ich das individuell machen?

DNS-Modul (A-Host, MX, CNAME)
Edit:
Beim DNS setzt Du normalerweise einen CNAME-Eintrag.
Allerdings muss der A-Record und weitere C-Records (die nicht auf
Dein tatsächliches Ziel verweisen) gelöscht werden.
Das habe ich noch nicht ganz so verstanden.


Ist es überhaupt ratsam bei mehrerern Domains die auf eine und die selbe Webseite zeigen die Domains ausser einer bei einem anderen Anbieter als dem WebSpaceAnbieter zu registrieren?

Welche Aspekte muß ich in Bezug E-Mail beachten wenn ich Domain und WebSpace von ein anderer trenne?
Bitte warten ..
Mitglied: Computer-Fan
08.12.2008 um 16:08 Uhr
Zitat von dog:
Möglichkeit 2 geht nur wenn der Webspaceanbieter das
Hinzufügen von weiteren Domains externer Anbieter zu deinem Paket
unterstützt (und das ist sehr selten der Fall).
Wie nennt sich diese Funktion?
Oder was muß er unterstützten?


Auf einem Webserver (also nur eine IP) können durchaus mehrere
Internetseiten liegen, dann muss der Webserver aber wissen, welche
Website zu welchem Ordner auf der Festplatte gehört.

Wie läuft den das Schematisch ab wenn ein User eine Anfrage stellt?

Ich stelle mir das so vor:
Besucher tippt in seinem Browser die URL ein.
Der Browser fragt beim DNS-Server nach der IP.
Der DNS-Server sendet die IP des Servers wo die WebSeite gehostet ist.
Der Brwoser senden an die IP die Anfrage nach der Domain.
Der WebServer des WebSpaces wertet die Domain aus und weißt auf einen zugeordnetetn WebSpace.
Wie heisst den die Daten oder Datenbank in der die Zuordnung auf dem WebServer von Domain zu WebSpace erfolgt beim Apache zum Beispiel?

Würde es funktionieren wenn ich beim Anbieter A die IP des Servers vom WebSpace eintrage und der der WebSpace noch eben einen Eintrag hat das diese Domain dem WebSpace zugeordnet wird obwohl die Domain wo anders registerit ist?


Normalerweise ist beim Webspace-Anbieter eben ein Verweis für
domain-b.de eingetragen, sollte nun auch noch domain-a.de darauf
verweisen, muss dies vom Webspace-Anbieter auch noch in die Liste
aufgenommen werden.
Wie heist den die Liste?



Viele Anbieter bieten auch noch eine Frame-Weiterleitung an - davon
möchte ich ganz klar abraten.

Möchte ich nicht nutzten.
Bitte warten ..
Mitglied: dog
08.12.2008 um 20:28 Uhr
Zitat von Computer-Fan:

Wie läuft den das Schematisch ab wenn ein User eine Anfrage
stellt?

Ich stelle mir das so vor:
Besucher tippt in seinem Browser die URL ein.
Der Browser fragt beim DNS-Server nach der IP.
Der DNS-Server sendet die IP des Servers wo die WebSeite gehostet
ist.
Der Brwoser senden an die IP die Anfrage nach der Domain.
Der WebServer des WebSpaces wertet die Domain aus und weißt auf
einen zugeordnetetn WebSpace.

Ja das ist im Prinzip soweit richtig.
Computer können eben nur über eine IP-Adresse direkt kommunizieren, von
den DNS-Namen, die sie auch noch haben können kriegen sie in der Regel nichts mit.
HTTP verwendet da aber einen kleinen Trick: Bei jeder Anfrage wird der Domainname
auch mitgesendet, den der Benutzer eingegeben hat.
Erst der Trick macht solche Webspaceangebote für 50ct/Monat überhaupt möglich.

Wie heisst den die Daten oder Datenbank in der die Zuordnung auf dem
WebServer von Domain zu WebSpace erfolgt beim Apache zum Beispiel?

Bei Apache läuft das über mod_vhost_alias.
Mehr zur Konfiguration gibts hier:

http://httpd.apache.org/docs/1.3/vhosts/

Das sind einfach Konfigurationseinträge in der zentralen Serverkonfigurationsdatei.


Würde es funktionieren wenn ich beim Anbieter A die IP des
Servers vom WebSpace eintrage und der der WebSpace noch eben einen
Eintrag hat das diese Domain dem WebSpace zugeordnet wird obwohl die
Domain wo anders registerit ist?

Ja, aber ich kenne keinen Anbieter, der sowas mitmacht.

Wie heist den die Liste?

Dafür gibt es keinen Standardnamen, am Besten du fragst bei den Hosting-Anbietern nach und erklärst, was du willst.
Bitte warten ..
Mitglied: Driver401
09.12.2008 um 09:48 Uhr
Hmm, scheint dann doch aufwendiger zu werden hier

Zitat von Computer-Fan:
Was sagen die Brwoser zu so einer Weiterleitung?
Kommt da auch die Meldung wie im FireFox machmal, "Die Seite
möchte Sie zu einer anderen Seite umleiten wollen Sie das?"
oder so ähnlich?

Nein, da passiert nix. Das ist eine ganz normale Umleitung der Domain.
Sowas setzt man beispielsweise ein, wenn man mehrere Domains hat, aber eigentlich nur mit einer arbeiten will - dann leitet man eben alle anderen auf die Hauptdomain um - der Besucher bekommt dann auch "nur" die Hauptdomain angezeigt - egal welche er vorher eingetippt hatte.


> - Frame-Weiterleitung, inkl. eigener Meta-Tags (fremder Webspace wird
> in einem Frame angezeigt - Domain bleibt erhalten)

Das möchte ich lieber nicht nutzten.

Das kommt drauf an. An und für sich verpönt - aber eigentlich auch nur weil die Suchmaschinen die Seite dann nicht indizieren. Wenn man das aber nicht braucht, ist es eine einfach funktionierende Sache - die Browser haben damit auch kein Problem.

> - URL-Hiding Weiterleitung (versteckte Weiterleitung - Domainname
> bleibt unter bestimmten Voraussetzungen erhalten)

Wie funktioniert das?
Wer muß das was können?

Normalerweise werden dabei die Webseiten über den Domainhoster geleitet. Der Besucher merkt nicht, daß die SEiten von einem anderen Server kommen. Kann man auch zwiespältiger MEinung drüber sein. Bei privaten Seiten hab ich damit kein PRoblem - bei Firmenseiten würd ich die Finger von lassen. Macht einfach keinen guten Eindruck.


> - Weiterleitung auf IP-Adresse (z.B. Server IP)
Wenn ich das mache dann komme ich doch noch nicht zu meinem WebSpace
sondern nur an den Server

Klar, wenn Du keine eigene IP für Deinen Webspace hast, dann kannst Du das natürlich nicht einsetzen.
Ich zeig Dir ja nur die Möglichkeiten auf - letztendlich musst Du selbst wissen, was Du davon einsetzen/benutzen kannst.

> - Nameservereintrag individuell möglich
Was meinst du damit?

steht doch da....

> DNS-Modul (A-Host, MX, CNAME)
> Edit:
> Beim DNS setzt Du normalerweise einen CNAME-Eintrag.
> Allerdings muss der A-Record und weitere C-Records (die nicht
> auf Dein tatsächliches Ziel verweisen) gelöscht werden.
Das habe ich noch nicht ganz so verstanden.

Wenn Dein Domainhoster und/oder Dein Webspaceanbieter die Möglichkeit bieten, den DNS-Server zu editieren, bzw. den Domainnamen anzunehmen, dann kannst Du das hier ganz individuell einstellen. Oder einstellen lassen.

Ist es überhaupt ratsam bei mehrerern Domains die auf eine und
die selbe Webseite zeigen die Domains ausser einer bei einem anderen
Anbieter als dem WebSpaceAnbieter zu registrieren?

Das kommt ja immer drauf an was Du bereit bist zu bezahlen und was Du überhaupt erreichen willst.
Wenn Du auf der sicheren und einfachen Seite bleiben willst, dann nimm alles von einem Anbieter.
Wenn Du sparen willst, kann es ratsam sein, die Domains von Billiganbietern zu nehmen - aber dann mit den bekannten Umleitungsproblematiken.

Ich sag Dir einfach mal, wie ich das sehe (und großteils habe):
Webspace und Hauptdomain bei einem Anbieter. Da weiß man was man hat.
Zusätzliche Domains bei einem Billiganbieter mit einer einfachen Umleitung (Redirect) auf die Hauptdomain. Reicht.


Welche Aspekte muß ich in Bezug E-Mail beachten wenn ich Domain
und WebSpace von ein anderer trenne?

Hängt vom Anbieter ab.
Grundsätzlich sollte aber derjenige, der die Domain hostet, auch eine Mailbox oder zumindest eine Mailweiterleitung anbieten.
Bei andren kannst Du auch wieder die MX-Einträge im DNS editieren...
Was Du draus machst bleibt dann Dir überlassen.

Gruß
J.
Bitte warten ..
Mitglied: Driver401
09.12.2008 um 10:09 Uhr
> Würde es funktionieren wenn ich beim Anbieter A die IP des
> Servers vom WebSpace eintrage und der der WebSpace noch eben einen
> Eintrag hat das diese Domain dem WebSpace zugeordnet wird obwohl die
> Domain wo anders registerit ist?
>
Ja, aber ich kenne keinen Anbieter, der sowas mitmacht.

Doch, das gibt es im Prinzip schon. Wenn auch eher selten.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Festplatten, SSD, Raid

12TB written pro SSD in 2 Jahren mit RAID5 auf Hyper-VServer

Erfahrungsbericht von Lochkartenstanzer zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Ähnliche Inhalte
Internet Domänen
gelöst Domain Host Eintrag In Richtfunk Netz (7)

Frage von Betact zum Thema Internet Domänen ...

E-Mail
gelöst Meinungsumfrage: Freemail-Anbieter (38)

Frage von honeybee zum Thema E-Mail ...

E-Business
Suche Anbieter für professionelle Online-Marktplätze (9)

Frage von predator66 zum Thema E-Business ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...