Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Downtime bei LACP-Trunking mit HP ProCurve 2920

Frage Netzwerke

Mitglied: BruisE

BruisE (Level 1) - Jetzt verbinden

07.08.2014, aktualisiert 12.12.2014, 4781 Aufrufe, 22 Kommentare

Guten Morgen liebe Community,

da ich bei uns in der Firma in den Netzwerkdschungel geworfen wurde, ich nicht wirklich viel Erfahrung in dem Thema habe und im Moment sehr am verzweifeln bin, versuche ich nun mal hier mein Glück.


Wir haben vor ein paar Wochen eine Richtfunkstrecke zu einem neuen Gebäude installieren lassen. Nun haben wir mit dieser Verbindung 4x1Gbit. Um also eine bessere Geschwindigkeit und höhere Verfügbarkeit zu erreichen, hat uns der Installateur zu Trunking mit LACP geraten. Soweit so gut... Ich habe nun das Trunking-LACP sowohl schon beidseitig statisch als auch testweise dynamisch eingerichtet.

Nun verhällt sich LACP nicht ganz wie von mir erwartet. Eine Trunking, also eine Bündelung ist da, auch getestet mit Iperf, entferne ich aber ein der vier Verbindungen laufen die ersten ca. zehn Sekunden meines Pings noch ganz normal weiter. Plötzlich aber reißt die komplette Verbindung ein und ich habe eine Downtime von ungefähr zwanzig Sekunden.

Ist diese Downtime normal? Und wenn ja was habe ich für Optionen diese Downtime auf ein Minimum zu beschränken? Ach ja dasselbe geschieht, wenn ich die weggefallene Verbindung wieder hinzufüge... *verwirrt*


Switch Stack A -> Richtfunk 1-4 -> Switch Stack B (Stacks mit jeweils 2x HP2920)

Trunks mit LACP je über Ports: 1/1, 1/2, 2/1, 2/2



Liebe Grüße und vielen Dank

BruisE
Mitglied: aqui
07.08.2014, aktualisiert um 19:25 Uhr
http://www.duden.de/rechtschreibung/Dschungel (Dafür gibts den "Bearbeiten" Button)

Zum Thema Trunking (da du wenig Erfahrung hast) bitte unbedingt diesen Thread und die Infos darin genau lesen !!
http://www.administrator.de/forum/hp-procurve-6108-machen-keine-lastver ...
(Die Suchfunktion lässt grüßen !)
Eine bessere Geschwindigkeit hast du keineswegs sondern nur eine bessere Auslastung da der Traffic nur verteilt wird auf die Links. Mitnichten wird aber die Netzwerk Speed als solches erhöht !! Ein weit verbreiteter Irrglaube der auch hier häufig artikuliert wird
Fazit: Thread und Doku lesen !!
Ich habe nun das Trunking-LACP sowohl schon beidseitig statisch als auch testweise dynamisch eingerichtet.
Trunking sollte IMMER dynmamisch per LACP gemacht werden wenn 2 Unterschiedliche Hersteller im Spiel sind !
Eine Trunking, also eine Bündelung ist da
Wirklich ?? WIE hast du das verifiziert ?
Poste die entsprechenden Outputs der CLI show Kommandos ! Vertrauen ist gut...Kontrolle besser
Verbindung ein und ich habe eine Downtime von ungefähr zwanzig Sekunden.
Hast du wie es sich in solchem Umfeld gehört STP oder noch besser RSTP aktiviert ?? Konfig output posten hier...?!
Verwirrt bist du nur weil du blind ohne Plan einfach versuchst statt den Wireshark zu nehmen und zu verstehen was in deinem Netzwerk funktioniert, sorry aber da wäre jeder "verwirrt" !

Bedenke auch das die HP Billigswitches (vermutlich) keinen richtigen Stack bilden sondern lediglich einen Mangement Stack für ein gemeinsames Management !! Das ist kein physischer Stack wie bei anderen Herstellern. Lies das genau nach im Handbch denn sonst darfst du keinesfalls die 4 Trunklinks über diese Stacks splitten !
Bei keiner Ahnung immer sorgfältig das Handbuch lesen und die Netzwerk Grundlagen dazu verstehen.
Bitte warten ..
Mitglied: BruisE
07.08.2014 um 20:46 Uhr
Hallo aqui,

lieben Dank für deine Antwort.

(Die Suchfunktion lässt grüßen !)
Die Threads habe ich alle durch geackert bevor ich diesen Thread eröffnet habe. Leider keine Spur von den von mir beschriebenen Verbindungsabbrüchen beim Wegfall einer Verbindung.
Aber danke trotzdem! Ich bin nicht unbedingt der beste Sucher.

Eine bessere Geschwindigkeit hast du keineswegs...
Mein Fehler falsches Wort verwendet, Auslastung hätte da wohl eher hin gepasst.

Trunking sollte IMMER dynmamisch per LACP gemacht werden wenn 2 Unterschiedliche Hersteller im Spiel sind !
Und ich dachte das ist nur für konfigurationsfaule :D. Ist aber ein guter Hinweis, wenn ich dann doch mal zu teurerer HW greifen darf.
Bisher hatte ich aber einen statischen Trunk mit LACP verwendet. Ich denke das ist unter der selben HW das beste?

Wirklich ?? WIE hast du das verifiziert ?
Vier leistungsfähige Rechner (zwei auf jeder Seite) gleichzeitig mit Iperf 20 Parallele-Threads/Verbindungen über eine Zeit von 60 Sekunden laufen lassen und kumuliert eine Geschwindigkeit von ~1.7 GBit/s erreicht. Ebenso habe ich über die CLI die ein und ausgehenden Pakete der einzelnen Ports angeschaut.

Aber da Kontrolle - wie du schon gesagt hast - besser ist als vertrauen werde ich morgen gerne noch den CLI-Output hier posten.

Bedenke auch das die HP Billigswitches (vermutlich) keinen richtigen Stack bilden
Ich hoffe es mal nicht. Das werde ich auf jeden Fall noch mal in Erfahrung bringen. Denn das wurde uns von der Richtfunk-Firma so empfohlen.

...soweit morgen mehr!
Bitte warten ..
Mitglied: BruisE
08.08.2014 um 08:59 Uhr
Guten Morgen!

Wie gestern angekündigt den CLI output der Konfiguration.

Folgende Richtfunk-HW gehört zusammen:

Radio1 & Radio5
Radio2 & Radio6
Radio3 & Radio7
Radio4 & Radio8 (im Moment nicht im Trunk/LACP, da darüber produktiv gearbeitet wird)


Switch-Stack-A (Hauptgebäude):

#sh la

LACP Trunk Port LACP
Port Enabled Group Status Partner Status
---- ------- ------- ------- ------- -------
1/1 Active Trk1 Up Yes Success
1/2 Active Trk1 Up Yes Success
2/1 Active Trk1 Up Yes Success

  1. sh tr
Load Balancing Method: L3-based (Default), L2-based if non-IP traffic

Port | Name Type | Group Type
------ + -------------------------------- --------- + ----- --------
1/1 | Radio1 192.168.8.71 100/1000T | Trk1 LACP
1/2 | Radio2 192.168.8.72 100/1000T | Trk1 LACP
2/1 | Radio3 192.168.8.73 100/1000T | Trk1 LACP

#sh sp
Multiple Spanning Tree (MST) Information

STP Enabled : Yes
Force Version : MSTP-operation
IST Mapped VLANs : 1-4094
Switch MAC Address : a01d48-7b16cb
Switch Priority : 32768
Max Age : 6
Max Hops : 20
Forward Delay : 4

Topology Change Count : 3
Time Since Last Change : 7 mins

CST Root MAC Address : a01d48-7b16cb
CST Root Priority : 32768
CST Root Path Cost : 0
CST Root Port : This switch is root

IST Regional Root MAC Address : a01d48-7b16cb
IST Regional Root Priority : 32768
IST Regional Root Path Cost : 0
IST Remaining Hops : 20

Root Guard Ports :
Loop Guard Ports :
TCN Guard Ports :
BPDU Protected Ports :
BPDU Filtered Ports :
PVST Protected Ports :
PVST Filtered Ports :

Trk1 | 20000 64 Forwarding | a01d48-7b16cb 2 Yes No


Switch-Stack-B (neues Gebäude):

#sh la
LACP Trunk Port LACP
Port Enabled Group Status Partner Status
---- ------- ------- ------- ------- -------
1/1 Active Trk1 Up Yes Success
2/1 Active Trk1 Up Yes Success
2/2 Active Trk1 Up Yes Success

#sh tr
Load Balancing Method: L3-based (Default), L2-based if non-IP traffic

Port | Name Type | Group Type
------ + -------------------------------- --------- + ----- --------
1/1 | Radio7 192.168.8.77 100/1000T | Trk1 LACP
2/1 | Radio5 192.168.8.75 100/1000T | Trk1 LACP
2/2 | Radio6 192.168.8.76 100/1000T | Trk1 LACP

#sh sp
Multiple Spanning Tree (MST) Information

STP Enabled : Yes
Force Version : MSTP-operation
IST Mapped VLANs : 1-4094
Switch MAC Address : a01d48-7b764b
Switch Priority : 32768
Max Age : 6
Max Hops : 20
Forward Delay : 4

Topology Change Count : 1
Time Since Last Change : 11 mins

CST Root MAC Address : a01d48-7b16cb
CST Root Priority : 32768
CST Root Path Cost : 20000
CST Root Port : Trk1

IST Regional Root MAC Address : a01d48-7b764b
IST Regional Root Priority : 32768
IST Regional Root Path Cost : 0
IST Remaining Hops : 20

Root Guard Ports :
Loop Guard Ports :
TCN Guard Ports :
BPDU Protected Ports :
BPDU Filtered Ports :
PVST Protected Ports :
PVST Filtered Ports :

Trk1 | 20000 64 Forwarding | a01d48-7b16cb 2 Yes No


Es sind keine Ports durch das SPT geblockt, da noch keine Redundancen oder ähnliches besteht (wird erst nach diesem Problem realisiert).

Bedenke auch das die HP Billigswitches (vermutlich) keinen richtigen Stack bilden...
Dem werde ich heute neben dem Tagesgeschäft versuchen nachzugehen.


Lieben Dank und Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
08.08.2014 um 10:57 Uhr
MSTP ist igitt...besser wäre den STP Prozess global auf RSTP zu setzen ! Ist aber erstmal kosmetisch.
LACP ist soweit OK !
Frage hier: Machst du LACP durch den Wireless Link hindurch auf Switches auf der anderen Seite oder terminierst du den LACP auf den Wireless Devices ? D.h. arbeiten die selber als autarke Switches. ??
Hash Mode auf L3 ist ungünstig besser wäre Mac.
Frage: Kannst du das umstellen und wenn ja welche Optionen hast du da ?
Das mit dem Stack musst du auch zwingend klären.
Bitte warten ..
Mitglied: BruisE
08.08.2014 um 11:19 Uhr
rapid-pvst

MSTP ist igitt...
Da hätte ich dann nur noch den "rapid-pvst" - als STP mode - zur Verfügung. So wie ich gesehen habe ist das der RSTP?

Machst du LACP durch den Wireless
Ja. Die Wireless Links sind eigentlich das "Kabel". Die Links sind da relativ dumm und tun eigenltich nur das was sie am Besten können.

Switch-Stack-A (static Trk1/LACP) -> Funkstrecke1-3(4) -> Switch-Stack-B (static Trk1/LACP)

Hash Mode auf L3 ist ungünstig besser wäre Mac.
Da habe ich leider nur folgende Modi:

L3-based Load balance based on Layer 3 information (if present) or Layer 2
information; this is the default.
L4-based Load balance based on Layer 4 information (if present), or Layer 3 (if
present), or Layer 2.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
08.08.2014 um 14:10 Uhr
"rapid-pvst" - als STP mode - zur Verfügung. So wie ich gesehen habe ist das der RSTP?
Jau, genau richtig !
Ja. Die Wireless Links sind eigentlich das "Kabel". Die Links sind da relativ dumm und tun eigenltich nur das was sie am Besten können.
Uuuuhhh....gefährlich. LACP und 802.3ad sind nicht dafür ausgelegt das es Delay Unterschiede gibt auf den Links. Bei Wireless Verbindungen kannst du das nicht garantieren. 802.3ad hat generell auch keine Recover Mechanismen. Da bleibt ein Restrisiko...
Da habe ich leider nur folgende Modi:
War leider zu erwarten bei HP Dann lass das so wie es ist... L4 machts eher schlimmer.
Bitte warten ..
Mitglied: BruisE
11.08.2014 um 08:06 Uhr
Das mit dem Stack musst du auch zwingend klären.

Folgendes habe ich aus dem Manual von der HP-Seite. Leider ist auch dies das einzige was über das Stacking steht

The HP 2920 switches support the HP 2920 Stacking Technology feature
for stacking the switches. When HP 2920 Stacking Modules (J9733A) are
installed in the switches, any combination of up to four HP 2920 switches can
be stacked together via high-speed backplane cables to form a single extended
virtual switch. The stacking topologies supported depend on the number of
switches being stacked.
The stacking cables and connections operate independently of any layer 2 or
layer 3 network protocols and features, including Spanning Tree. When
multiple switches are stacked, they behave as a single, virtual switch with
additional network ports being supplied by the stack members.

Danach steht nur noch ein dicker Text über Stacking-Ring und -Chain Topologie.

Ich habe heute noch ein Termin/Telefonat mit dem Funkhersteller-Support. Werde den mal darauf ansprechen, ob ein solches Setup überhaupt über Trunks/LACP betrieben werden kann.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.08.2014, aktualisiert um 10:38 Uhr
Der Schlüsselsatz ist dieser: "When multiple switches are stacked, they behave as a single, virtual switch with additional network ports being supplied by the stack members."
Das bedeutet das der Switch als physisch ein Switch agiert. Damit sind dann auch gesplittete Trunks möglich.
Kritisch ist aber das durchtunneln auf Laufzeit kritische Links die Funklinks ja nun mal sind. Ausserdem kannst du dort nicht garantieren im Gegensatz zu Drahtlinks das die Pakte auch sicher ankommen.
802.3ad hat keinerlei Recovering Mechanismen. Ist die 4er Funkbrücke mal instabil auf einem Link kann das massive Auswirkungen auf den Trunk haben.
Eine gute und verlässliche Verbindung bekommt man damit niemals hin.

Technisch wäre es erheblich besser über diese Links zu routen. Was man ja so oder so IMMER macht bei einer Gebäudevernetzung über Wireless um die Funkstecke die meist mit geringerer Bandbreite arbeitet nicht mit dem gesamten Broad- und Multicast Traffic beider Gebäudeteile grundzubelasten.
Das ist generell ein kontraproduktives Netzdesign.
Beim Routing z.B. mit ECMP und OSPF bekommst du eine sauberer und verlässlichere Verteilung hin und zudem hast du eine volle Recovery falls einselne Frames auf einzelnen Links verloren gehen zwischen den routenden Endgeräten. Man zwingt es also nicht den Endknoten auf die diesen Flow senden.
Es gilt wie immer der alte netzwerker Grundsatz: " Route where you can, bridge where you must !"
Besser du überdenkst das nochmal was du vorhast. Deine HP Gurken können auch L3 Routing so das das im Handumdrehen umgestellt ist !
Bitte warten ..
Mitglied: BruisE
12.08.2014 um 08:39 Uhr
Guten Morgen aqui,

vielen lieben Dank für die bisherigen sehr ausführlichen Antworten!

Der Hersteller hat sich leider gestern nicht gemeldet, haben einen neuen Termin für heute um das Problem anzugehen (da es ja laut Hersteller so funktionieren sollte).

Es gilt wie immer der alte netzwerker Grundsatz: " Route where you can, bridge where you must !"
Scheint mir plausibel zu sein! Ich muss mir unbedingt ein paar Bücher zulegen, diesen Grundsatz kannte ich nicht. Kannst du mir welche empfehlen?

Korrigier mich bitte, wenn ich dich falsch verstanden habe:
Zwichen den beiden Gebäude sollte nun geroutet werden. Heisst für mich also, dass in Gebäude A und B unterschiedliche Subnetzte sind?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
12.08.2014 um 16:53 Uhr
Ja, ganz genau !
Wenn du aber DHCP machst ist das ja im Handumdrehen umgestellt...
Bitte warten ..
Mitglied: BruisE
18.08.2014, aktualisiert um 15:38 Uhr
Moin aqui,

so ich bin immer noch am Verzweifeln und nach zich Tagen mit dem Hersteller hin und her testen bin ich am Punkt angelangt wo ich nun neue Switches bestelle.
Meine Beweggründe sind die, der Hersteller hat unseren Setup mit anderen "billig"-Switches getestet und kann unser Problem nicht nachstellen. Ich gehe davon aus der die Switches einfach für Trunk/LACP Mist sind.

Kannst du mir ein oder zwei Switches empfehlen die auf L2-Trunk/LACP beherrschen die man auch über einen Stack redundant laufen lassen kann?

Liebe Grüße
BruisE
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 18.08.2014, aktualisiert 12.12.2014
wo ich nun neue Switches bestelle.
Na dann aber hoffentlich nicht wieder HP Schrott ??

Empfohlene Hardware mit denen es ganz sicher klappt auch in Verbindung mit HP und anderen:
Kleines Budget: Cisco SG-200 oder SG-300 Serie.
Wenn du nur rein Layer 2 benötigst reicht die SG-200
http://www.cisco.com/c/dam/en/us/products/collateral/switches/small-bus ...
Wenn Stacking ein Muss ist dann kannst du nur die SG-500er Serie nehmen !!
http://www.cisco.com/c/dam/en/us/products/collateral/switches/small-bus ...

Großes Budget: Brocade ICX 6430
http://www.brocade.com/products/all/switches/product-details/icx-6430-a ...
Stackable über 1 GiG
Stackable über 10 GiG ist der ICX 6450
Bitte warten ..
Mitglied: BruisE
18.08.2014 um 15:37 Uhr
Hallo aqui,

lieben dank für die vielen Infos und Empfehlungen!

ich habe nun 4x den SG500-28-K9-G5 bestellt und hoffe morgen erfreuliche Nachrichten präsentieren zu können =).
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
18.08.2014 um 16:34 Uhr
Das kannst du ganz sicher.....
Wenn die Dinger ankommen denk dran das du die sofort auf die neueste Firmware Version flashst BEVOR du damit in Produktion gehst:
http://software.cisco.com/download/navigator.html?mdfid=284020978&i ...
Dort kannst du auch gleich das deutsche Language Pack laden und installieren sofern du das GUI lieber in Deutsch haben möchstest ?!

Wie man das dort im GUI konfiguriert kannst du hier sehen:
http://www.administrator.de/wissen/netzwerk-management-server-mit-raspb ...
Kapitel: "NIC Teaming und Aggregation"
Bitte warten ..
Mitglied: BruisE
20.08.2014, aktualisiert um 15:32 Uhr
Guten Morgen,

ich bin gerade ein wenig mit dem Cisco Switch am Kämpfen.
Wollte ein Firmware-Update einspielen. Gibts auch ein sehr aktuelles bei Cisco.

Nun erscheint immer die Fehlermeldung:

Upgrade/Backup Firmware/Language

Bytes Transferred: 1536
Status: Copy failed
Error Message: Failed to units: Master 2

Hat jemand ne Idee woran das liegen kann? Die Switches sind bereits im Stack. Das Update sollte dann aber ja trotzdem funktionieren und auf den zweiten Stack-Switch übertragen werden?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
21.08.2014 um 09:02 Uhr
Er kann das Image nicht auf den Switch mit der Stack Unit ID 2 übertragen !!
Entweder sind die Switches nicht wirklich im Stack oder du hast den initialen Stack mit unterschiedlichen FW Release errichtet.
Tip: Trenne den Stack wieder und resette die Switches auf Factory default.
Erst dann date die Switches EINZELND up. Dann forme den Stack erneut.
Bitte warten ..
Mitglied: BruisE
21.08.2014 um 09:32 Uhr
Moin das habe ich eben auch versucht leider ohne Erfolg, kommt dann mit der Meldung: illegal software format.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
21.08.2014 um 13:07 Uhr
Dann hast du das falsche Image oder du hast einen Fehler beim Download gemacht was den Binärfile anbetrifft.
Ggf. das Image nochmal mit einem anderen Browser downloaden.
Bist du ganz sicher das die Switches auf Factory Default gesetzt sind ??
Bitte warten ..
Mitglied: BruisE
22.08.2014 um 17:30 Uhr
Guten Abend,

musste nun leider unter Zeitdruck, wie man so einen Mist ja immer machen muss, die Switche in Betrieb genommen mit LAG/LACP.

Ich habe im Moment ein Problem und zwar hat der Port Ge1/1/1 vom zweiten Switch-Stack keinen Link. Sobald ich das Kabel an einem anderen Port teste funktionierts wunderbar.

Unit Model Name MAC Address Software Master Unit No./ Status
Mode After
Reboot
-------------- ----------------- --------- -------- --------------- ------
1 SG500-28 b0:00:b4:57:09:c2 1.3.0.62 Forced 1, master
Native
2 SG500-28 b0:00:b4:57:0a:19 1.3.0.62 Enabled Auto, backup
Native


RP-SW2-EDV0(config)#do sh interfaces configuration
Flow Admin Back Mdix
Port Type Duplex Speed Neg control State Pressure Mode
------------ ------ ----- -------- ------- ----- -------- ----
gi1/1/1 1G-Copper Full 1000 Enabled Off Up Disabled Auto
gi1/1/2 1G-Copper Full 1000 Enabled Off Up Disabled Auto


Flow Admin
Ch Type Speed Neg control State
------- ----- -------- ------- -----
Po1 1G 1000 Enabled Off Up


Flow Link Back Mdix
Port Type Duplex Speed Neg ctrl State Pressure Mode
------------ ------ ----- -------- ---- ----------- -------- -------
gi1/1/1 1G-Copper -- -- -- -- Down -- --


RP-SW2-EDV0(config)#do sh lacp Ge1/1/1 para
gi1/1/1 LACP parameters:
Actor
system priority: 2
system mac addr: b0:00:b4:57:09:c2
port Admin key: 1000
port Oper key: 1000
port Oper number: 49
port Admin priority: 1
port Oper priority: 1
port Admin timeout: SHORT
port Oper timeout: SHORT
LACP Activity: ACTIVE
Aggregation: AGGREGATABLE
synchronization: FALSE
collecting: FALSE
distributing: FALSE
expired: FALSE
Partner
system priority: 0
system mac addr: 00:00:00:00:00:00
port Admin key: 0
port Oper key: 0
port Oper number: 0
port Admin priority: 0
port Oper priority: 0
port Oper timeout: LONG
LACP Activity: PASSIVE
Aggregation: AGGREGATABLE
synchronization: FALSE
collecting: FALSE
distributing: FALSE
expired: FALSE


Port-Channel Po1
Port Type Gigabit Ethernet
Attached Lag id:
Actor
System Priority:2
MAC Address: b0:00:b4:57:09:c2
Admin Key: 1000
Oper Key: 1000
Partner
System Priority:1
MAC Address: b0:00:b4:57:09:fc
Oper Key: 1001


RP-SW2-EDV0(config)#do sh spanning-tree active


Spanning tree enabled mode RSTP
Default port cost method: long



Root ID Priority 0
Address a0:1d:48:7b:16:cb
Cost 40000
Port Po1
Hello Time 2 sec Max Age 6 sec Forward Delay 4 sec
Bridge ID Priority 8192
Address b0:00:b4:57:09:c2
Hello Time 2 sec Max Age 20 sec Forward Delay 15 sec

Number of topology changes 31 last change occurred 01:17:02 ago
Times: hold 1, topology change 10, notification 2
hello 2, max age 6, forward delay 4

Interfaces
Name State Prio.Nbr Cost Sts Role PortFast Type
-------- --------- -------- ------ ---- -------- -----------------
gi1/1/3 enabled 128.51 20000 Frw Desg No P2P (RSTP)
gi1/1/7 enabled 128.55 20000 Frw Desg No P2P (RSTP)
gi1/1/9 enabled 128.57 20000 Frw Desg Yes P2P (RSTP)
gi1/1/24 enabled 128.72 20000 Frw Desg No P2P (RSTP)
gi2/1/3 enabled 128.161 20000 Frw Desg No P2P (RSTP)
gi2/1/7 enabled 128.165 20000 Frw Desg No P2P (RSTP)
gi2/1/11 enabled 128.169 20000 Frw Desg No P2P (RSTP)
gi2/1/21 enabled 128.179 2000000 Frw Desg Yes Shared (RSTP)
gi2/1/22 enabled 128.180 2000000 Frw Desg Yes Shared (RSTP)
gi2/1/24 enabled 128.182 20000 Frw Desg No P2P (RSTP)
Po1 enabled 128.1000 20000 Frw Root No P2P (RSTP)




Ich kann im Moment nicht erkennen wieso der Port "tot" ist.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.08.2014 um 09:54 Uhr
Port Ge1/1/1 vom zweiten Switch-Stack keinen Link. Sobald ich das Kabel an einem anderen Port teste funktionierts wunderbar.
Sieht dann aber doch nach einem HW Defekt aus. Das Gerät solltest du besser tauschen !
Bitte warten ..
Mitglied: BruisE
12.12.2014 um 07:59 Uhr
Hallo aqui,

es ist schon eine Weile her, doch ich wollte mich hierfür noch einmal abschließend zurück melden.

Ich habe nun über die zwei Cisco SG500-28 Stacks je auf port gi1/1/1-2 und gi2/1/1-2 den LAG/LACP konfiguriert (MAC-Based) und mit LACP Timeout: Long versehen.

An den Cisco Switches kann ich nichts mehr aussetzen, die tun ihre Arbeit wirklich gut, wir schrauben nun seit Monaten an den Richtfunkterminals und es ist noch kein Ende in Sicht.

Die HP Stacks hängen da noch im Schrank, werden aber für den Richtfunk wohl nie mehr zum Einsatz kommen.

Sollte je jemand auf die Idee kommen Richtfunk zu verbauen, kann ich da sicherlich das eine oder andere aus dem Nähkästchen plaudern!


Dir aqui noch einmal vielen herzlichen Dank für deine Geduld und tollen Support!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
12.12.2014 um 14:32 Uhr
Immer gerne wieder....!
Danke für die Blumen
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Switche und Hubs
gelöst HP Procurve Switch 2650 J4899B Hängt, keine Verbindung möglich (7)

Frage von duke1212 zum Thema Switche und Hubs ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst HP Procurve VLAN und Routing (3)

Frage von Fisch2005 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Linux Netzwerk
Verständnisfrage: NIC Bonding über 2 HP Procurve Switches (5)

Frage von g0drealm zum Thema Linux Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...

Windows Server
RODC über VPN - Verbindung weg (10)

Frage von stefan2k1 zum Thema Windows Server ...