Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Drucker an Netzwerkkarte will IP-Adresse nicht behalten

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: casi242

casi242 (Level 1) - Jetzt verbinden

01.11.2009, aktualisiert 15:41 Uhr, 7342 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo !

Ich habe hier diverse Probleme, die ich nach und nach lösen werde, da es auch unterschiedliche Themen sind.

Deshalb erstmal Thema Nr. 1:

Im EG steht ein PC ( feste IP 192.168.178.23 ) der über WLAN mit einer Fritzbox 7270 im 1. Stock verbunden ist.

Dieser PC hat einen LAN-Anschluss ( feste IP 192.168.254.253, Sub 255.255.255.0 ).

An diesem LAN Anschluss hängt ein Drucker mit internem Printserver ( Werks IP 192.168.254.254, Sub 255.255.255.0, Netz ID 000 ).

Dieser Printserver hat eine Benutzeroberfläche, die über IP 192.168.254.254 zu erreichen ist.

Dort kann ich die IP des Printservers ändern.

Nun ändere ich die IP auf 192.168.178.31. Das steht dann auch auf dem Display des Druckers.

Über IP 192.168.178.31 komme ich aber nicht mehr auf die Benutzeroberfläche also ändere ich die TCP/IP Einstellungen des LAN-Anschlusses auf ( feste IP 192.168.178.30, Sub 255.255.255.0 ).

Nach der Änderung schalte ich den Drucker aus und wieder an. Jetzt sollte die Benutzeroberfläche eigentlich unter IP 192.168.178.31 zu erreichen sein. Das tut sie aber nicht. Stattdessen versucht sich der Printserver wohl vergeblich mit dem PC zu verbinden. Währenddessen steht im Druckerdisplay die IP 000.000.000.000.
Nach einiger steht dort wieder die Werks IP 192.168.254.254. Wenn ich den LAN-Anschluss dann wieder auf die feste IP 192.168.254.253 ändere, läuft es wieder.

Was mache ich denn da falsch ?! Bin ich da im "Fritzbox" Netzwerk, was stören könnte ?

Aber letztendlich muss ich doch im selben Netzwerk wie die Fritzbox sein, weil ich später mal im 1. Stock mit einem anderen PC via WLAN über den PC im EG drucken möchte. Geht natürlich nur wenn der an ist. Aber momentan komme ich von dem PC oben noch nicht einmal auf die Benutzeroberfläche, auch, wenn es unten funktioniert. Aber ich bin da schon wieder zu weit.

Erstmal blebt das IP Problem.

Any ideas ?!

THX !

Carsten
Mitglied: redocomp
01.11.2009 um 15:33 Uhr
hi,

die FRITZBOXEN, haben 2 notIP Adressen: 192.168.178.254 und neuerdings auch eine aus dem APIPA Bereich 169.254.x.x
Bitte warten ..
Mitglied: casi242
01.11.2009 um 15:47 Uhr
Zitat von redocomp:

die FRITZBOXEN, haben 2 notIP Adressen: 192.168.178.254 und
neuerdings auch eine aus dem APIPA Bereich 169.254.x.x

Einen Dank erstmal !

Doch vertstehe ich das nicht so ganz. Nochmal: es geht um die Benutzeroberfläche des Printservers ( für die Druckereinnstellungen und so ), nicht die der Fritzbox !

192.168.178.31 dürfte daher gehen.

Oder meinst Du was ganz anderes ?!
Bitte warten ..
Mitglied: redocomp
01.11.2009 um 15:51 Uhr
jo, der Zugriff auf den Printserver (Druckerkonfig.Oberfläche) sollte funktionieren mit der IP 192.168.178.31, wenn der PC von dem du aus zugreifen willst auch eine Adresse aus dem Berecih 192.168.178.x und Subnetmask 255.255.255.0 hat.
Bitte warten ..
Mitglied: chips1
01.11.2009 um 16:52 Uhr
Hallo
Kann es sein, dass der Drucker bzw. sein Server die von Dir gesetzte Adresse nicht behält?
Je nach dem, was es für ein Drucker ist, gibt es bei den TCP/IP Einstellungen verschieden Modi, z.B. Bootprompt, AutoIP oder DHCP, oder so. Du setzt ihm zwar über das Webinterface eine Adresse, musst aber auch Manuelle IP oder so ähnlich wählen. Deiner Beschreibung nach sucht er eine Adresse beim Einschalten (deshalb 000.000.000.000) nach einer gewissen Zeit bekommt er nichts und findet auch keinen DHCP Server also geht er wieder auf die Werksadresse 192.168.254.254. Also such in dem Webinterface mal die Option Manuelle IP oder so ähnlich und setz dort ein Hakerl, dann gib ihm Deine Wunschadresse. Dann sollte es funktionieren. Falls immer noch nicht, such im Internet evt. nach einer neuen Firmware, vielleicht hat der Drucker ja einen mittlerweile gefixten Bug.

Gruss Chips
Bitte warten ..
Mitglied: dog
01.11.2009 um 19:05 Uhr
Und dann gibt es immer noch die Geräte, bei denen man die Konfiguration gesondert sichern muss, sonst wird sie beim Neustart gelöscht...
Bitte warten ..
Mitglied: KowaKowalski
01.11.2009 um 19:30 Uhr
Hi casi,


verstehe ich das richtig?

Du hast den PC sozusagen als "mittelsmann" und möchtest eine Brücke zwischen der WLAN-Karte des Pc´s (wo das Internet am anderen Ende wohnt) und der LAN-Karte des PC´s wo der Drucker dranhängt.

Wenn ich das nicht missverstanden habe:
Markiere in der Netzwerkverwaltung mal beide Karten >> mach nen rechtsklick und wähle "Verbindung überbrücken"


nun prüfe nochmal die IP-Konfiguration


Viel Glück
kowa
Bitte warten ..
Mitglied: casi242
01.11.2009 um 21:33 Uhr
Also:
Alle haben irgendwie Recht...

"sollte funktionieren mit der IP 192.168.178.31, wenn der PC von dem du aus zugreifen willst auch eine Adresse aus dem Bereich 192.168.178.x und Subnetmask 255.255.255.0 hat"

Geht ja auch mit 192.168.254.254 sofern der LAN-Anschluss auf 192.168.254.253 steht. Mit 192.168.178.31 geht es nachwievor nicht.

"Je nach dem, was es für ein Drucker ist, gibt es bei den TCP/IP Einstellungen verschieden Modi, z.B. Bootprompt, AutoIP oder DHCP, oder so. Du setzt ihm zwar über das Webinterface eine Adresse, musst aber auch Manuelle IP oder so ähnlich wählen"

Yup ! Das hatte ich vermisst ! War etwas versteckt unter dem Menüpunkt IP-Protokoll. Da hätte ich es nicht vermutet. Dort konnte ich "permanent" einstellen. Jetzt ist die IP des Printservers fest als 192.168.178.31 eingestellt. Leider geht es immer noch nicht.

"Und dann gibt es immer noch die Geräte, bei denen man die Konfiguration gesondert sichern muss, sonst wird sie beim Neustart gelöscht..."

Das stimmt, so auch hier. Hatte ich bedacht !

"Du hast den PC sozusagen als "mittelsmann" und möchtest eine Brücke zwischen der WLAN-Karte des Pc´s (wo das Internet am anderen Ende wohnt) und der LAN-Karte des PC´s wo der Drucker dranhängt."

Das wäre schon der nächste Punkt ! Wahrscheinlich könnte ich das so schnell und einfach lösen. Mich hat allerdings der sportliche Ehrgeiz gepackt ! Es muss doch möglich sein, so auf die Benutzoberfläche zuzugreifen. Der Drucker wird im Netz mit der IP 192.168.178.31 wunderbar erkannt.
Oder geht der Zugriff auf die Benutzeroberfläche definitiv NUR über die Werks IP 192.168.254.254 ?! Wäre ja blöd zum Konfigurieren jedesmal alles umstellen zu müssen.

Ansonsten kann ich noch ein Standard-Gateway angeben und eine Netz ID und irgendwas mit RAW 9100 oder so...

Sja, bin jetzt ziemlich ratlos....

Nachtrag:

Der Drucker wird zwar im Netz erkannt, doch zugreifen bzw. drucken kann man darauf nicht...

Ein Drucker NET-View Tool zeigt zwar den Drucker an, kann aber nicht verbinden: SNMP Error...das muss ich mal googeln
Bitte warten ..
Mitglied: casi242
02.11.2009 um 22:05 Uhr
Zitat von KowaKowalski:

Markiere in der Netzwerkverwaltung mal beide Karten >> mach nen
rechtsklick und wähle "Verbindung
überbrücken"


Leider ist damit dann meine Internetverbindung komplett weg...
Bitte warten ..
Mitglied: chips1
03.11.2009 um 19:57 Uhr
Wie versuchst Du eigentlich den Drucker anzusprechen?
Nach dem die IP Geschichte jetzt geklärt wär, ist er ja wohl zuverlässig im Netz nehme ich an.
Ich würde jetzt einen lokalen Drucker hinzufügen, bei der Frage nach dem Anschluss einen neuen Anschluss erstellen (oder so ähnlich), Standard TCP/IP Port wählen, hier die Drucker IP nehmen, Name des Ports lass ich immer auf IP-Adresse, ist aber eigentlich egal, dann, wenn der Port erstellt ist (hier käme dann Dein Raw 9100 oder so). Jetzt den Treiber und dann sollte es schon gehen.
Versuch das mal, der SNMP-Error lässt nämlich darauf schliessen, dass Du einen anderen Weg wählst, der zwar vielleicht auch gehen würde, aber da kann ich nichts zu sagen, weil jede zweite Marke einen anderen Weg wählt. Der von mir beschriebene funktioniert eigentlich immer. Eventuell muss man mit den Ports (auf der Seite mit deinem "Raw 9100 oder so") experimentieren.

Gruss Chips
Bitte warten ..
Mitglied: casi242
03.11.2009 um 23:11 Uhr
Die IP Geschichte ist, aus mir unerklärlichen Gründen. nicht geklärt.

Ich musste die IP auf die WerksIP 192.168.254.254 zurücksetzen, ansonsten war das Gerät nicht ansprechbar. Da muss es zwischen einem Netzwerkdrucker und einem Printserver wohl auch noch wichtige Unterschiede geben.

Der LAN Anschluss am PC hat jetzt 192.168.254.253.

Der Drucker wurde von mir jetzt als lokaler Drucker mit der IP und den Einstellungen eingerichtet. Im Grunde so, wie du es beschrieben hast. Mir ist noch nicht ganz klar, wieso ich einen Drucker im Netz lokal einrichten und freigeben muss.

Alle PCs sind in der gleichen Netzwerkgruppe. Ich kann in der Netzwerkumgebung alle PCs sehen und auch den mit dem freigegebenen Drucker. Der Drucker hängt am Windows XP Prof. PC. Die anderen Rechner haben Win 7 installiert.

Der WinXP PC ist über WLAN mit der FritzBox verbunden und ein Win 7 PC ist direkt per Netzwerkkabel an der Box angeschlossen. Dort habe ich auch noch einmal den Druckertreiber installiert, weil er sich den nicht automatisch holen konnte. Von diesem Rechner z. B. kommt kein Druckauftrag bei WinXP PC an. Sobald es über WLAN geht hört es auf.

Bin mir allerdings auch nicht 100% sicher, welche IP ich vergeben muss. Die des WinXP WLAN, die des LAN Anschlusses, wo der Drucker dranhängt oder die des Printservers...

Im gleichen Netz sind die IPs des LAN Anschlusses und des Printeservers allerdings nicht...ging ja nicht.

hmh..sja, was tun ?
Bitte warten ..
Mitglied: casi242
04.11.2009 um 13:00 Uhr
Ich hab nochmal in der Anleitung des Printservers gelesen:

"What are the minimum requirements to network a printer?

• Cat-5 network cable with 10BASE-T connectors
• PSII
• Hub or Switch
• If a hub or switch is NOT used, you need a cross-over cable.
• Workstation running a TCP stack with print services installed"

Ok, ich dachte, das mit dem Kabel wäre der Fehler. Ein Hub oder ein Switch ist ja nicht dazwischen. Der Drucker hängt direkt am lokalen Port. Also nahm ich ein Cross-Kabel.
Ergebnis: der LAN-Port konnte kein eingestecktes Kabel feststellen

"Unable to Configure Device

To assign an IP address to a ZebraNet PSII using ZebraNet View, you must be on the same
subnet. If ZebraNet View has Multicast enabled, you might be able to view the ZebraNet PSII
on another subnet, but you will not be able to configure the device."

Gut, das würde vielleicht erklären, warum der Drucker mit einer anderen IP als die WerksIP gefunden wurde, aber nicht konfiguriert werden konnte. Komisch, wollte die IP doch extra ändern, um im gleichen Subnetz zu sein.

"If you are having problems using the ZebraNet View utility to discover or configure the unit,
check the following:

• Verify there is not a router between the workstation running ZebraNet View and the PSII.
Because the PSII does not have an IP address, TCP/IP communication cannot be started
across a router. Run ZebraNet View on the same subnet as the PSII. This is not a
limitation when using ZebraNet View for HP JetAdmin in IPX/SPX Discovery Mode."

Hmmh, TCP/IP Verbindungen starten nicht über einen Router ?! Die Fritzbox ist doch aber ein Router und da läuft doch sehl wohl eine Menge TCP/IP drüber...nach im Moment gehts ja nur darum, den Drucker lokal mit einer anderen IP zum Drucken zu bewegen. Im Netz wär schon das nächste Problem....
Bitte warten ..
Mitglied: casi242
04.11.2009 um 14:59 Uhr
So, ein bisschen weiter bin ich schon, bekomme da aber keine Logik rein:

- FritzBox ist an IP 192.168.178.1
- DHCP ist aktiviert und verteilt von IP 192.168.178.20 bis 192.168.178.50
- PC mit Netzwerkdrucker am lokalem LAN-Port hat über WLAN IP 192.168.178.23

- lokaler LAN-Port am PC hat
IP 192.168.178.30
SUB 255.255.255.0
GATE 192.168.178.23

- Netzwerkdrucker am lokalen Port
IP 192.168.178.31
SUB 255.255.255.0
GATE 192.168.178.30

Mit dieser Konstellation komme ich auf die Benutzeroberfläche des Druckers.

ABER: die WLAN-Verbindung zur FritzBox ist weg bzw. sie ist noch da aber im I-Explorer gibt es Verbindungsprobleme und die Seite kann nicht angezeigt werden.


Schalte ich den Drucker aus, komme ich wieder wie gewohnt in das Internet.

Schalte ich den Drucker wieder an, komme ich ins nachwievor ins Internet, doch nicht mehr auf die Benutzeroberfläche. Dazu muss ich erst wieder den lokaler LAN-Port einmal deaktivieren und wieder aktivieren.
Die Gateway-IP im Drucker darf aber nicht verändert werden, sonst klappt auch das nicht.

Die Gateway-IP am lokalen LAN-Port darf man ( gleube ich ) rauswerfen...muss das aber nochmal probieren...


Die grosse Frage: was legt die Internetverbindung bzw. die WLAN-Netzwerk-Verbindung muss es ja eigentlich heissen, die Internetverbindung baut ja das DSL-Modem auf, wenn ich mich nicht irre, lahm ?!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows 7
gelöst Bereits eingebundener Drucker - IP Adresse lokal auslesen (17)

Frage von harald.schmidt zum Thema Windows 7 ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst TP-Link WA501G als Client einrichten - Keine IP Adresse wir bezogen (14)

Frage von bestelitt zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

E-Mail
gelöst Falsche SMTP Server IP Adresse (6)

Frage von laster zum Thema E-Mail ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...

Windows Server
Suche passender Treiber (12)

Frage von stolli zum Thema Windows Server ...

Peripheriegeräte
Wlan stört Funkmaus (11)

Frage von Falaffel zum Thema Peripheriegeräte ...

Peripheriegeräte
gelöst USB Festplatte verliert Laufwerksbuchstabe (9)

Frage von cese4321 zum Thema Peripheriegeräte ...