Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Welches DSL Modem, Router, Anschluß bei ca. 20 Usern?

Frage Netzwerke DSL, VDSL

Mitglied: Marbau

Marbau (Level 1) - Jetzt verbinden

27.02.2008, aktualisiert 28.02.2008, 5016 Aufrufe, 4 Kommentare

Guten Abend zusammen,

folgende kurze Frage:

Ich werde demnächts dazu "genötigt" werden, ein kleines Netzwerk mit ca. 15-20 Usern einzurichten bzw. insbesondere diese auch ins Internet zu bringen. Benötige ich nach eurer Erfahrung bei dieser Userzahl besondere Hardwarekomponenten in Richtung Modem und oder Router? Oder kann ich dort noch ein "ganz normales" DSL-Modem und ein normalen Router wie er z.B. in den freundlichen Elektrofachmärten zufinden ist einsetzen? Dies dann natürlich mit einem entsprechenden Switch. Ich frage daher so genau, weil mir der nette Herr von der netten T- C... nicht wirklich eine Anwort darauf geben wollte. Warscheinlich wollte er mir ehr seine Produkte verkaufen. Auch wollte er mir einen SDSL Anschluß andrehen, wovon ich aber ehrlich gesagt nicht wirklich überzeugt war, da nichts geplant ist wo z.B. größere Upload-Raten benötigt werden.

Hat der gute Mann nun recht mit seinem empfolenen Anschluß und benötige ich tatsächlich professionellere Hardware als die, die es überall zu kaufen gibt?

Das Internet wird von den Usern auf normale Weise genutzt. (Eben halt Outlook, Firefox...) Also nichts dramatisches.


Vielen Dank für eure Hilfe

Gruß Marbau
Mitglied: kingkong
27.02.2008 um 23:08 Uhr
Ich persönlich würde einen leistungsstarken und zuverlässigen Switch kaufen, der Router ins Internet allerdings sollte mit dem Datenstrom locker zurecht kommen. Empfehlenswert sind natürlich die Netgear- Geräte mit integrierter Firewall, ich persönlich würde aber denke ich eine freie Lösung bevorzugen - beispielsweise M0n0wall. Irgendein Gerät mit ordentlicher Firewall würde ich aber in jedem Fall verwenden. Vielleicht auch wegen eventuellen VPN- Supports für später einmal.

Leistungsmäßig allerdings schafft auch eine handelsübliche FritzBox 7170 die Nutzerzahl locker. Nur dann eben einen ordentlichen DSL- Anschluss (>= DSL 6000).

Und wegen SDSL: Die Preise sind in meinen Augen exorbitant hoch. Und auch die besondere Hardware, die man dafür braucht, schlägt mit einem ziemlichen Betrag zu Buche. An meinem Arbeitsplatz haben wir das nur deshalb, weil wir einen eigenen Mail-Server betreiben, und dieser zum Teil auch Massenmails verschicken muss (>1500 Mails). Sofern ihr soetwas nicht habt/ braucht, lasst die Finger davon.


Gruß, kingkong
Bitte warten ..
Mitglied: LordGurke
27.02.2008 um 23:10 Uhr
Ich habe bei einem Netzwerk mit einer Clientzahl von 18-25 Usern zuletzt einen ThinClient mit 2 Netzwerkkarten genutzt und dort IPCop als "Eierlegender Wollmilchsau"-Router aufgespielt.
Eine Netzwerkkarte zum Modem, die andere ins lokale Netz - bisher habe ich von der Front keine Problemmeldung mehr gehabt.
Praktisch ist dort vor allen Dingen, dass du dort die maximale Internetbandbreite (Up/Down getrennt voneinander) pro User beschränken kannst, damit die Leitung nicht sofort knalldicht ist, wenn jemand meint, einen großen E-Mail-Anhang zu verschicken.

Prinzipiell kann man für IPCop natürlich auch ganz normale Rechnerhardware benutzen (wichtig sind bloß die 2 Netzwerkkarten), der ThinClient war einfach nur eine Stromsparende Lösung.
Bitte warten ..
Mitglied: compispezi
27.02.2008 um 23:26 Uhr
Hi,

Ich werde demnächts dazu
"genötigt" werden, ein kleines
Netzwerk mit ca. 15-20 Usern einzurichten

nicht nötigen lassen, wir machen dies gerne

bzw. insbesondere diese auch ins Internet zu
bringen. Benötige ich nach eurer
Erfahrung bei dieser Userzahl besondere
Hardwarekomponenten in Richtung Modem und
oder Router? Oder kann ich dort noch ein
"ganz normales" DSL-Modem und ein
normalen Router wie er z.B. in den
freundlichen Elektrofachmärten zufinden
ist einsetzen? Dies dann natürlich mit
einem entsprechenden Switch. Ich frage daher
so genau, weil mir der nette Herr von der
netten T- C... nicht wirklich eine Anwort
darauf geben wollte. Warscheinlich wollte er
mir ehr seine Produkte verkaufen.

gerade bei Netzwerken dieser größe wird meistens an der falschen Stelle gespart.

Natürlich kann man mit Otto-Normal Modem oder Router die Rechner ins Inet bringen. Wenn aber irgendwann einmal etwas mehr benötigt wird ist schnell Schluß mit lustig.

Nun was könnte mehr sein? Wenn z.B.: Irgendein Mitarbeiter von Zuhause ins Firmennetz will, dann ist eine VPN Path Trought im Router von Vorteil, eine VPN-Option eine tolle Sache und ein Billigrouter der Overkill.

Nicht zu vergessen, ein Billigteil aus dem Kaufhaus oder die Sch... dinger die dir die Provider als Giveaway andrehen, permanente Aussetzer; hin zum Router und Neustart. Für 20 User - Vergiss es ein Billigteil zu erstehen!

Auch wollte er mir einen SDSL Anschluß andrehen,
wovon ich aber ehrlich gesagt nicht wirklich
überzeugt war, da nichts geplant ist wo
z.B. größere Upload-Raten
benötigt werden.

SDSL ohne den momentanen Bedarf, für was denn. Wenn später der Upload steigt kannst Du immer noch auf SDSL umsteigen.
Dann schaffst Du halt jetzt einen Router und ein seperates DSL Modem an und später wechselst Du das DSL Modem gegen ein SDSL Teil. Dein Internes Netz wird nichts davon merken.


Hat der gute Mann nun recht mit seinem
empfolenen Anschluß und benötige
ich tatsächlich professionellere
Hardware als die, die es überall zu
kaufen gibt?

Mit dem Anschluß hat er unrecht, mit dem Router/Modem ebenso - Glaube mir, auch hochwertige Router bekommst Du beim IT-Fachhändler.

Muß ja nicht gleich ein Cisco sein aber bei Linksys findest Du ganz angenehme Geräte:

Das RV042 arbeitet Stabil ist wirklich einfach einzurichten und hat alle Optionen die für dein Problem relevant werden könnten.

Dazu ein DSL Modem und schon kann es losgehen.


Das Internet wird von den Usern auf normale
Weise genutzt. (Eben halt Outlook,
Firefox...) Also nichts dramatisches.

Ich denke niemand kann einschätzen was in einem Jahr eine "nomale" Nutzung des Internet bedeuten wird.

Auf alle Fälle solltest Du einen dedizierten Server für die Netzwerkverwaltung verwenden und nicht nur die Kisten an den Router anbinden.

Gruß
Helmut
Bitte warten ..
Mitglied: Marbau
28.02.2008 um 22:08 Uhr
Vielen Dank für eure schnellen und ausführlichen Antworten! Das mit dem SDSL Anschluß dachte ich mir schon so... Aber er wäre wohl auch ein schlechter Verkäufer, hätte er es nicht zumindest versucht. Aber dafür habe ich ja euch...

Ich werde eure Tipp´s, insbesondere die, jetzt schon in die Zukunft zukunft zu schauen, (VPN usw.) auf jeden fall umsetzen. Dies hatte ich allerding auch schon im Hinterkopf. Als gute aber simple Idee fand ich aber auch den Ansatz von maxi89. Und das schöne ist ja, sollte ich damit Probleme haben, weiß ich ja wessen Mailbox ich zuquatschen kann

Also nochmals danke!

Grüße aus Hamburg
Marbau
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
gelöst Exchange und SQL in kleinen Netzwerken mit ca. 10-20 Usern (18)

Frage von reiser zum Thema Exchange Server ...

Voice over IP
gelöst Modem + Router einzeln kaufen bei VOIP (3)

Frage von danielr1996 zum Thema Voice over IP ...

Router & Routing
VigorNIC 132 (PCI-e Card) - PCIe Karte Modem/Router (16)

Link von Dobby zum Thema Router & Routing ...

LAN, WAN, Wireless
Fritzbox 3170 als modem und Lancom 1781ew+ als Router (6)

Frage von ItGeek zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (19)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...