Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

DSL Upload/Download Verhältnis

Frage Hardware Switche und Hubs

Mitglied: Doerfel

Doerfel (Level 1) - Jetzt verbinden

09.08.2005, aktualisiert 10.08.2005, 8460 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo Kollegen,

ich habe in der Firma einen DSL Anschluss der 128 kbit/sec upload und 768 kbit/sec download (oder jetzt neuerdings 1000kbit/sec download.

Hierüber hosten wir ca. 7 Webseiten, hierüber laufen unsere E-Mails, die Mitarbeiter surfen hierüber, es gibt OWA zugriff darüber und ab und an besteht auch noch eine VPN Verbindung.

Nun ist es so das ab und an das surfen im Internet bei den Mitarbeitern so dermaßen langsam ist das es fast unmöglich ist zu surfen.

Woran kann das liegen?! Ich hatte bis jetzt immer die VPN-Verbindung in Verdacht weil immer wenn die Benutzer meldeten "das Internet ist so langsam" war eine VPN Verbindung offen. Jetzt stellt sich jedoch heraus das auch wenn die VPN-Verbindung geschlossen wird "das Internet langsam ist". Dieses Problem besteht nicht dauerhaft sonder "so zwischen drinn mal wieder".

Woran könnte das liegen?! Wie könnte man das korregieren?!

Viele Gruesse
Daniel
Mitglied: Masterofdisaster2
09.08.2005 um 20:02 Uhr
nabend,

erst mal 2 fragen,

1. wie viele Mitarbeiter teilen sich die Leitung?
2. habt ihr einen DNS- Server?

wenn ja dann probier mal bei deinem Rechner den DNS-Server automatisch zu beziehen.
wenn das nicht geht schon mal über ne schneller Leitung nachgedacht? oder ist das bei euch Leitungstechnisch nicht möglich.
Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: Doerfel
09.08.2005 um 21:22 Uhr
Also:

zu 1. wir sind so 10 Mitarbeiter
zu 2. ja wir haben einen eigenen DNS Server der interne DNS Anfrage bearbeitet und die DNS Anfragen fürs web cached.

Auf jedem Client ist der DNS Server fest eingetragen in den IP-Einstellungen. Falls doch mal ein Client auf "IP-Adresse/DNS automatisch beziehen" eingestellt sein sollte dann versorgt diesen unser DHCP-Server mit den korrekten daten.

Natürlich haben wir über eine schnellere Leitung nachgedacht doch leider ist die 1. um einiges teurer da wir mehr als 1 feste IP brauchen und zum 2. sag die GF "128 kbit/sec upload und 768 (1000) kbit/sec download, das muss reichen. glaub ich nicht das das zu wenig ist". Somit bräuchte ich dafür handfeste fakten.

Thanks
Daniel
Bitte warten ..
Mitglied: hanswurscht
09.08.2005 um 21:35 Uhr
Hallo Daniel,

wenn Du handfeste Fakten brauchst, dann müsstest Du den Verkehr (zumindest die Auslastung) mitprotokolieren lassen.
Das Internet kann langsam sein, wenn mehrere User surfen und dabei was runterladen, gleichzeitig große Mails reinkommen und auch welche verschickt werden und zu allem "Übel" noch jemand sich auf euren Webseiten über euch informiert (=Upload aus Deiner Sicht).

Wenn der Upload durch am Limit läuft und dann ein User noch eine Anfrage schickt, dauert es natürlich auch für diese länger bis diese beantwortet wird, da ja erstmal die Pakete angefordert werden müssen.

Problemlösung: Falls ihr einen Tarif bei der Telekom haben solltet, so wäre für wenig Geld ein Wechsel zu DSL2000 möglich (hab mal was von 3EUR/Monat mehr gelesen).

Ein S-DSL-Anschluss wäre natürlich teuer(er) (S=synchron: Upload-Geschwindigkeit =Download-Geschwindigkeit), und dies wird die Geschäftsführung nicht freuen.
ABER: Falls (potentielle) Kunden zu lange auf eure Seiten warten müssen, werden diese zu anderen Seiten wechseln. Dazu gibt es genügend Studien, die dieses belegen.

Fazit: Analysiere die Datenmengen und v.a. die Auslastung der Leitung. Wenn diese am Limit sind, würde ich mit der Geschäftsführung reden und die Kundenseite ins Spiel bringen, jedoch auch die Zeit, die ihr warten müsst bis was passiert und man nicht arbeiten kann.

Schönen Abend noch!
Bitte warten ..
Mitglied: Masterofdisaster2
09.08.2005 um 23:26 Uhr
ok dann liegt es net an zu vielen Mitarbeitern.

das die websites beim surfen so lange brauchen liegt am dns server weil der erst in seiner datenbank guckt und erst wenn er bei sich nichts findet fragt er beim isp nach.
hatte bei mir genau das selbe problem. sobald u zum testen mal einem rechner ne feste ip gibst und den dns von isp einträgst wirst du merken das die anfragen viel schneller bearbeitet werden.
irgendwie hab ich das prob bei mr gelöst frag mich nur nicht wie ich das gemacht hab.
mal ne frage hast du schon mal google gefragt?
Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: Doerfel
10.08.2005 um 06:11 Uhr
Ich bezweifle jetzt mal das unser DNS-Server "zu lange braucht". Aber das kann ich ja nachprüfen indem ich mal bei den Clients die DNS IP des ISP als sekundäre DNS IP eintrage und dann mal abwarte ob die sich wieder melden .

Das mit dem Messen ist ansich ne klasse idee nur habe ich 1 punkte wo alle anfragen hereinkommen und 1 punkte an dem die anfragen raus gehen. Der einzige Punkt wo alles zusammenkommt ist der WAN Stecker der Firewall, und diese glaube ich bietet keine Auswertung in diese Richtung.

Ich habe mal mit einem Mitarbeiter der Telekom telefoniert und dieser meinte die könnten da schon ne Messung machen.

Frage hierzu: Hat das schon jemand von euch machen lassen?! Würde das was kosten und wenn ja wieviel?! Wie könnte ich das selber realisieren?!

Viele Gruesse
Daniel
Bitte warten ..
Mitglied: 10545
10.08.2005 um 09:16 Uhr
Moin,

mein Tipp:

Parallel (und losgelöst) würde ich vom ISP (mit fester IP) einfach eine zweite DSL-Leitung hinzunehmen!

Legt dann WebServer, Mailserver und "feste" Server-Dienste auf die feste IP (wobei ich auch hier über eine Bandbreiten-Erhöhung nachdenken würde) ? in Hinsicht auf die Sicherheit (DMZ ...) würde ich eh die WAN-Anbindungen trennen.

Die "dynamische-IP"-DSL-Leitung nutzt ihr dann für Internet. Flatrate mit DSL 3.072 Kb/s (und aufwärts) wird einem doch mittlerweile hinterher geschmissen!

Gruß, Rene

PS: Rechne Deinem Chef doch einfach mal vor, was der Verlust an Zeit der Mitarbeiter kostet ... ? eine DSL-Flat bekommst Du schon für 40,- EUR (inkl. Netzzugang!), dazu kommt noch ein zweiter Router (am besten mit integriertem Modem, z.B. Netgear-Modelle für ca. 100 - 120 EUR).
Bitte warten ..
Mitglied: Masterofdisaster2
10.08.2005 um 10:45 Uhr
ich glaube du hast da was falsch verstanden.
ich meinte du solltest mal probiern den isp dns als primär einzutragen, nur ml zum testen bei einem pc, sonst gäbe es noch die möglichkeit einen proxy auf den server zu instalieren dann kannste jeweils nachts die gespeicherten websites aktualiseren dann geht tagsüber das surfen schneller und es spart bandbreite für die anderen anwendungen.
Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: Doerfel
10.08.2005 um 12:55 Uhr
gibts keine andere möglichkeit?! ich hab mal was gehört das man prioritäten auf protokollebene vergeben kann, Stichwort ACK Pakete
Bitte warten ..
Mitglied: Masterofdisaster2
10.08.2005 um 14:49 Uhr
sacht mir nix, frag mal google da findest du bestimmt was.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (12)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Erkennung und -Abwehr
Port 7547 SOAP Remote Code Execution Attack Against DSL Modems Internet Storm Center (5)

Link von Lochkartenstanzer zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

DSL, VDSL
DSL-Störung im Telekom-Netz (6)

Link von sabines zum Thema DSL, VDSL ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (12)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...