Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

DSL Verlängerung

Frage Netzwerke DSL, VDSL

Mitglied: Milan01

Milan01 (Level 1) - Jetzt verbinden

10.10.2005, aktualisiert 15.02.2006, 9082 Aufrufe, 23 Kommentare

Wie kann ich einen DSL Anschluß "Verlängern" es soll mit einem DSL Anschluß in mehren Gebäuden gearbeitet werden. Verbindung Zwischen den Gebäuden ist ein Erdkabel 2 bzw 4 adrig. Wlan nicht möglich. Ich hoffe das reicht an Eckdaten um eine Lösung zu finden. Wäre schön wenn die sich im Rahmen von 2000-2500? finden lassen würde. Habt ihr ideen ???

Milan01
Mitglied: 8644
10.10.2005 um 09:28 Uhr
Moin,

was ist denn das genau für ein "Erdkabel" ?
Da brauchst du nämlich ein 8-adriges Kabel (Cat 7) und einen DSL-Router oder
einen Proxy-Server.
Ich nehme mal an, die Gebäude sind nicht vernetzt?

Psycho
Bitte warten ..
Mitglied: MagicM
10.10.2005 um 09:31 Uhr
Hallo Milan01,

das ist nicht so einfach. Wie lange sind denn die Gebäude voneinander entfernt?

Schau dir mal einen alten Artikel von mir an.

http://www.administrator.de/2_DSL-Modems_per_Zweidrahtleitung_ohne_ISP_ ...
Bitte warten ..
Mitglied: 16640
10.10.2005 um 09:40 Uhr
Moin,

nur mal so: hast Du mal ausgerechnet, wie lange Du mit 2000 - 2500 Euronen einen eigenen DSL-Anschluß finanzieren kannst? Oder gibt es triftige Gründe, die dagegen sprechen?

hand
dba
Bitte warten ..
Mitglied: Milan01
10.10.2005 um 09:44 Uhr
also das erdkabel ist ein normaler telefon anschluss also 4 leitungen könnten wir davon nutzen und buddeln oder so ist nicht um CAT 5 oder 6 zu legen. Die Gebäude stehen ca 200m auseinander. Und DSL-Anschluß finanzieren will der Kunde nicht ist einfach so.

Milan01
Bitte warten ..
Mitglied: 16640
10.10.2005 um 10:02 Uhr
Du wirst nicht vor dem DSL-Modem das Signal abgreifen und in zwei Richtungen splitten können, sondern erst dann, wenn es schon auf Ethernet-Basis liegt. Über die 2-DA-Strecke wirst Du also eine Ethernet-Modem-Strecke fahren müssen oder alternativ einen optischen Link über Laser oder Infrarot aufbauen müssen.

Der Spizialist dafür bin ich nicht, aber wenn Du mal nach entsprechenden Artikeln (Ethernetmodem) suchst, findet Du vielleicht das Passende.

Und immer noch besteht die Möglichkeit, dass hier auch jemand mitliest, der sowas jeden Tag zusammenbastelt

hand
dba
Bitte warten ..
Mitglied: MiSt
10.10.2005 um 10:13 Uhr
hi....
die 4 adern reichen aus... wie sieht es denn in jedem der häuser aus? du musst schauen, das du jeweils 4 adern von jedem pc zum dem erdkabel hinbekommst...

gruß,
michael
Bitte warten ..
Mitglied: Milan01
10.10.2005 um 10:18 Uhr
Ist ja nicht so als ob wir keine Lösung hätten nur die lösung soll fast das doppelte kosten
und die leiten das DSL signal einfach weiter.

Milan01
Bitte warten ..
Mitglied: 16640
10.10.2005 um 10:32 Uhr
Hallo MiSt,

kannst Du mir mal Dein Vorhaben ein wenig näher erläutern?

hand
dba
Bitte warten ..
Mitglied: MiSt
10.10.2005 um 10:39 Uhr
hi...
es reichen doch die aderpaare 1-2 & 3-6... von jedem pc diese paare bis zum dsl-anschluss... eventuell dann zwischendurch mit einem kl. switch arbeiten... und zum schluss einen router hängen... vielleicht auch mit einem proxy-server (avm ken! als beispiel)...
Bitte warten ..
Mitglied: 16640
10.10.2005 um 11:29 Uhr
Du meinst also Ethernet auf das Kabel bringen, ja?

Und Du bist sicher, dass Du Dich dann innerhalb der Spezifikationen bez. maximaler Leitungslängen, Dämpfung und weiterer Parameter bewegst?

hand
dba
Bitte warten ..
Mitglied: MiSt
10.10.2005 um 11:41 Uhr
wie lang das "erdkabel" ist, steht ja hier nicht...

es kann natürlich zu störungen kommen (hätte ich ob schreiben sollen, mein fehler) aber ich denke, dass die leitungen schon verdrillt sind und das sollte die störungen sich in grenzen halten...

das sollte auf jeden fall vorher getestet werden... dass hätte ich eventuell schon oben schreiben sollen...
Bitte warten ..
Mitglied: Micha26
10.10.2005 um 11:48 Uhr
Also der Meinung von MiSt stimme ich zu. Lasse dir in einem Gebäude,wo sich alle 4Drahtkabel treffen,den DSL Anschluß legen..vom Splitter zum Modem und dann in den im ersten Gebäude stehenden Switch. Von dort gehen per 4Draht vom Switch je ein Kabel in jedes andere Gebäude,wo dann jeweils ein Switch steht und von da gehen dann die PC-Kabel weg. Kosten lassen sich relativ genau eingrenzen :

- DSL Anschluß (abhängig vom Provider)
- Switch 1 (Anzahl ALLLER PCs und netzwerkfähigen Geräte aus HAUS1 (inkl.DSL EIngang)+ je 1 Anschluß
pro Nebenhaus+10% Reserve)
- ausreichend große Nebengebäudeswitches (Anzahl der Ports =Anzahl aller PCs,netzwerkfähiger
Drucker,Kopierer,anderer netzwerkfähiger Geräte+Reserve 10%)
-Crimbstecker für 4Drahtkabel,
- PC LAN Karten, Anschlusskabel TP


Als kleines Manko bleibt aber die Verbindung zwischen den Nebengebäuden und dem Haupthaus,da sich alle Nutzer diese eine 4Drahtleitung des Hauses teilen,für DSL sollte es als 1-2/3-6 aufgelegtes Kabel(entspricht 100MBit/s) reichen..bei großen Intranettraffic wird es aber schnell eng..da wäre die Errichtung eigener Nebengebäude-Proxys mit schnellen Festplatten ratsam,weil der Netztraffic zum Haupthaus und auch der DSL Traffic sinkt und der Aufruf der Seiten beschleunigt wird...

Hoffe geholfen zu haben

Alles richtig? Wenn nicht,bitte kritisieren
M.
Bitte warten ..
Mitglied: 8644
10.10.2005 um 11:54 Uhr
Hi,

entspricht 100MBit/s

ich glaube, hier sind nur 10MBit/s möglich, für 100MBit werden meiner Meinung nach alle 8 Adern benötigt. Wäre aber für DSL trotzdem genug.

Psycho
Bitte warten ..
Mitglied: MiSt
10.10.2005 um 12:00 Uhr
die 4 adern reichen auch für 100mbit aus... bei 1000mbit brauchst du 8 paare...
Bitte warten ..
Mitglied: 16640
10.10.2005 um 12:02 Uhr
Du machst also 100MBit über vier Adern Telefonkabel über 200 mtr Strecke. Gibst Du da eine Garantie drauf? Wenn ja, hab' ich bestimmt Aufträge für Dich.


hand
dba
Bitte warten ..
Mitglied: 16640
10.10.2005 um 12:04 Uhr
wie lang das "erdkabel" ist, steht
ja hier nicht...

wenn die Gebäude 200 mtr. auseinander stehen, kann das Kabel nicht wirklich viel kürzer sein.

hand
dba
Bitte warten ..
Mitglied: MiSt
10.10.2005 um 12:12 Uhr
das mit den 200m habe ich überlesen... das wird dann schon ein problem werden...
Bitte warten ..
Mitglied: Micha26
10.10.2005 um 13:06 Uhr
8 Paare sind definitiv verkehrt. 100MBit-TX geht mit 4 Adern/2Paaren, 1000 braucht alle 8 Adern/4Paare.

Die 200 Meter sind wirklich ein Problem,vorallem wenn USTP Kabel verlegt wurde...Lt: Spezifikation gehen ja sowieso nur 100M point2point..also je besser das Kabel (cat7),desto weiter kann man die Spezifikation "dehnen"..
Falls nur 10MBit,dann geht es bis auf 2500m Netzlänge,würde für DSL reichen,aber für Intranet einfach für heutige Verhältnisse zu langsam...

Falls das 200m mit ungeschirmten Kabeln liegen,dann würde ich auf nummer sicher gehen und das Signal optisch übertragen (nicht mit LWL,sondern mit gerichteten Laserstrahlsystemen..

schaut mal unter dem Stichwort LRE im Netz :
LRE / "Long-Reach-Ethernet"

"Über die LRE-Technik lassen sich einzelne Gebäude oder auch Gebäudekomplexe, in denen aufgrund z.B. schützenswerter alter Bausubstanz nur schwer moderne Netzwerkleitugen verlegt werden können, mit einem Breitbandzugang versorgen: LRE kann die anfallenden Daten nämlich bei hoher Geschwindigkeit über bestehende Telefondrähte übertragen.
Bitte warten ..
Mitglied: 8644
11.10.2005 um 07:01 Uhr
Guten Morgen,

habe hier was interessantes gefunden:

http://www.kabelfaq.de

Hier mal Auszüge:

Anforderungen an ein TWISTED PAIR Kabel:

Das Kabel muss 100 Ohm Impedanz haben.
Es muss mindestens 6x pro Meter verdrillt sein.
Gleichstromwiderstand darf auf 330 m nicht grösser als 28.6 Ohm seim
Maximale Abschwächung darf auf 330 m nicht grösser als 16 db bei 5 Mhz sein. (16 db = 1/40 der Ausgangsleistung)
Der RJ-11 Stecker benutzt ein Kabelpaar in einer gerade durchgehenden Verbindung durch die beiden zentralen Kontakte 3 und 4.

Bemerkungen zu einem Verkabelung mit Telefonkabeln:

Dieses Kabel hat eine mittlere Frequenz von ca. 10 kHz.
Die Impedanz dieses Kabels beträgt ca. 30-45 Ohm.
Dieses Kabel ist nicht verdrillt.
Die mittleren Kontakte sind VERDREHT (!).

Somit ist dieses Kabel nicht unterstützt für Arcnet Netze, denn es erfüllt fast keine der Anforderungen an ein Twisted Pair Kabel.

100BaseT4 funktioniert so:
Paar 1/2 wird zum Senden benutzt, Paar 3/6 zum Empfang, Paar 4/5 bidirektional und Paar 7/8 zur Kollisionserkennung. Gearbeitet wird mit 25 MHz und 8B/6T-Kodierung.


Psycho
Bitte warten ..
Mitglied: Matze0811
26.10.2005 um 15:43 Uhr
8 Paare sind definitiv verkehrt. 100MBit-TX
geht mit 4 Adern/2Paaren, 1000 braucht alle
8 Adern/4Paare.

Die 200 Meter sind wirklich ein
Problem,vorallem wenn USTP Kabel verlegt
wurde...Lt: Spezifikation gehen ja sowieso
nur 100M point2point..also je besser das
Kabel (cat7),desto weiter kann man die
Spezifikation "dehnen"..
Falls nur 10MBit,dann geht es bis auf 2500m
Netzlänge,würde für DSL
reichen,aber für Intranet einfach
für heutige Verhältnisse zu
langsam...

Falls das 200m mit ungeschirmten Kabeln
liegen,dann würde ich auf nummer sicher
gehen und das Signal optisch übertragen
(nicht mit LWL,sondern mit gerichteten
Laserstrahlsystemen..

schaut mal unter dem Stichwort LRE im Netz
:
LRE / "Long-Reach-Ethernet"

"Über die LRE-Technik lassen sich
einzelne Gebäude oder auch
Gebäudekomplexe, in denen aufgrund
z.B. schützenswerter alter Bausubstanz
nur schwer moderne Netzwerkleitugen verlegt
werden können, mit einem
Breitbandzugang versorgen: LRE kann die
anfallenden Daten nämlich bei hoher
Geschwindigkeit über bestehende
Telefondrähte übertragen.

Es gibt definitiv keine(!) Spezifikation, die mehr als 90m Range mitmacht, hab beruflich mit der Netzwerk-Hardware zu tun.
LRE - utopisch in den Kosten, ich denke mal kommt nicht in Frage.
wie wär's denn mit folgender Idee, wobei ich keine Ahnung habe, ob das gesplittete Signal kollidieren könnte...
Im Zentralgebäude mit DSL Anschluss den Splitter unterbringen, zwischen Splitter und Modem abgreifen, für jedes Nebengebäude ein separates DSL Modem unterbringen und an das hoffentlich vorhandene Ethernet anbinden. von der Strecke zwischen Splitter und Modem's sehe ich eigentlich keine Probleme, nur wie gesagt, ich weiß nicht ob die DSL Pakete zwischen den DSL Modems kollidieren könnten.
Bitte warten ..
Mitglied: minicoop
28.10.2005 um 13:54 Uhr
Hallo,

was spricht dagegen wenn ich dir sage dass du nur 2 adern brauchst?
ich habe letzens eine "dsl verlängerung" von 2km vorgenommen; mit den geräten kommst du auf bis zu 6,7km.
natürlich stellt sich die frage was du für eine bandbreite brauchst.
die geräte machen 2mbit, hin und zurück.
kostenpunkt ca 380 euro pro gebäude.

wenn es was für dich ist, sag bescheid.

gruss,
nedim
Bitte warten ..
Mitglied: Phexx
05.12.2005 um 02:17 Uhr
Hallo.

Ich würde mit SDSL oder VDSL arbeiten. Am DSL Anschluss vom Provider würde ich einen Router installieren, und dabei für jedes weitere Gebäude SDSL Modems anschließen. Mit VDSL Modems und 2 DA lassen sich gut 25 Mbit machen.

Ethernet über Telefonleitung wird nicht über diese Entfernung funktionieren. Bei 10 Mbit geht es auf ein paar Meter.


Ich habe auch schon Netzwerke zwischen verschiedenen Gebäuden aufgebaut. Da wurde aber direkt CAT7 Erdkabel gelegt so dass 100 Mbit machbar waren, trotz der Distanz von ca 160 Metern.


Mit SDSL konnte ich auch schon Erfahrungen sammeln. In der Anlage wurden SDSL Modems von Allied Telesyn verwendet, die Strecke geht über ca 1 km mit 2,3 Mbit/s.
Bitte warten ..
Mitglied: Hammy
15.02.2006 um 17:57 Uhr
Wie siehts den mit WLan mit ner Richtfunk Antenne aus - im freien geht ein WLan über 300m bei optimalen Bedingungen ^^ und mit Gerichteten Antennen sogar über mehrere KM!
Schon mal an diese Möglichkeit gedacht??
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (5)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Erkennung und -Abwehr
Port 7547 SOAP Remote Code Execution Attack Against DSL Modems Internet Storm Center (5)

Link von Lochkartenstanzer zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

DSL, VDSL
DSL-Störung im Telekom-Netz (6)

Link von sabines zum Thema DSL, VDSL ...

Router & Routing
gelöst Zwei DSL Leitungen, Zwei Fritzboxen, Zwei Dyndns Accounts - Portweiterleitung klappt nicht (4)

Frage von caravandriver zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...