Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

DSLAM-Netzwerk

Frage Hardware Switche und Hubs

Mitglied: Rony20

Rony20 (Level 1) - Jetzt verbinden

22.09.2013, aktualisiert 18:22 Uhr, 3733 Aufrufe, 9 Kommentare, 1 Danke

Hallo,

hoffe jemand von euch kann mir helfen denn es gibt sicher viele die sich besser mit DSL-Verbindungen auskennen.

Folgendes:

74a76092c6e21c8c875988c9026d8a2b - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Eine Seite: Habe einen DSLAM-Switch (VLANfähig), diesen über ein MDF-Kabel (Zweidrahtleitungen) zu 2 Modems verbunden und an jedem Modem hängt wiederum ein Laptop.

DHCP vollständig ausgeschaltet.

Welche IP-Adressen muss ich jetzt vergeben, damit ich zwischen den beiden Laptops, also über den Switch, pingen kann.

Switch: mgmgt-ip-address 192.168.11.5 gateway-ip-address 192.168.11.152
Modems: 192.168.1.1 und 192.168.1.2
Laptops: 192.168.1.10 und 192.168.1.20

Müssen Modem und Switch im selben Netz sein?

Verstehe den Zusammenhang nicht, welche Geräte in welchem Netz sein müssen, wobei der Switch ein VLAN, in dem sich die beiden Laptops befinden, erstellt.

Bitte um Hilfe!




Mitglied: MrNetman
22.09.2013 um 20:37 Uhr
Ich verstehe auch nicht.
Wenn du drei Modems hast mit zwei Adressen?
Wenn dein Switch vermutlich in einem anderen Netzwerk ist, so dass er nicht mal auf die Zeichung passt.
Wenn die DSLAMs keine Mangement Adressen haben mit denen man sie warten kann.
Die PCs melden sich doch üblicherweise bei einer Zentrale an.

Wenn es nur um den Layer zwei geht, könntest du mit deiner Adressvergabe auch eine VErbindung zwischen den PCs erreichen.

Aber vermutlcih hast du noch eine Layer 3 dabei, also Router und diese benötigen feste und sinnvolle Regeln und Adressbereiche. Modems haben normalerweise keine IPs. Router schon.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Rony20
22.09.2013, aktualisiert um 21:54 Uhr
Danke das jemand versucht mir zu helfen.

Oke nochmal klarzustellen, ich will nur einen Aufbau mit einem Switch, 2 Modems und den beiden Laptops.
Die Modems sind eigentlich eh Router.

Und das mit der Anmeldung der PCs an einer Zentrale verstehe ich nicht, dies ist nur ein Projekt ohne Anschluss zu einem Server oder Internet.

Müssen alle Geräte in einem Netz (in meinem Fall 192.168.11.) sein um eine Verbindung zu bekommen?

Habe es genauso wie am Bild aufgebaut, jedoch nur die linke Seite und die DSL Verbindung steht, also das Modem und der Switch sind synchron, obwohl der Switch die IP 192.168.11.15 und das Modem (Router) die IP 192.168.1.1 hat.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.09.2013, aktualisiert um 22:41 Uhr
Es ist ja weit und breit nirgendwo ein Router zu sehen in dem Netzwerk ! Der DSLAM Switch (was auch immer das sein mag...?!) ist immer ein Layer 2 Switch, ein Modem sowieso, da nur Medienwandler.
Fazit: Ohne Router ist eben alles eine flache, dumme Layer 2 Broadcast Domain und folglich müssen alle Komponenten in einem gemeinsamen IP Netzwerk liegen um kommunizieren zu können !
Alle Endgeräte in deinem 11er Netz werden also niemals ohne Router irgendwo mit den Komponenten im 1er Netz reden können und umgekehrt.
Wobei jetzt aber auch nicht klar ist ob eine Management IP mit einer Endgeräte IP überhaupt reden sollte ?!
In einem normalen Netzwerk ist sowas natürlich strikt getrennt damit Enduser physisch keinen Zugang zu Infrastruktur Komponenten bekommen ! Der Grudne dürfte klar sein...?!

Wobei wir jetzt mal davon ausgehen das du im obigen Design überall eine 24 Bit Subnetzmaske benutzt was du uns ja leider auch nicht mitteilst
Benutzt du hingegen eine 16 Bit Maske wäre alles wieder in bester (IP) Ordnung ?! Hier müssen wir aber wegen der Oberflächlihkeit der Beschreibung leider mal wieder raten oder die berühmte Kristallkugel bemühen...
Bitte warten ..
Mitglied: Rony20
23.09.2013 um 00:29 Uhr
Ich benutze eine 24 Bit Subnetzmaske und die Modems werden als Router verwendet.

Ich will doch einfach nur zwischen den Laptops pingen können.

Das der ping vom Laptop zum Modem funktioniert ist klar und der ping vom Laptop zum Switch funktioniert nicht, weil man den Switch anscheinend nicht pingen kann (Steht so im Manual).

Jetzt weiß ich nicht welches Gerät welche IP benötigt um zu kommunizieren.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
23.09.2013 um 00:29 Uhr
Hallo,

Das hier ist ein DSLAM, der kostet ab 2200 € aufwärts, das hier ist eine ISAM Line Card die auch nicht billig ist und das hier ist ein
Outdoorgehäuse was wohl auch nich einmal richtig zu Buche schlägt, aber wo Du nun den DSLAM-Switch hast weiß ich ehrlich gesagt nicht!?

Bei der Firma FMS werden auch ab und an Schulungen angeboten um den Einstieg etwas leichter zu gestalten.

Bei Deiner Zeichnung fehlen eindeutig mehrere Sachen die Du entweder nicht eingezeichnet hast oder schlicht hinweg vergessen hast.
- Die Hausverteiler (kleinere Kästchen unten im Bild)
- Den Eingang von der "Zentrale" bzw. der Telekom!

Das ist eben nicht wie bei zwei normalen Netzwerkswitchen die man zusammenschließt und dann einfach die Geräte
"dranhängt" und dann läuft das alles so wie es soll, ich würde Dir wirklich dringend vorschlagen dass Du uns zum Einen
einmal bitte erzählst was Du wirklich vor hast und zum anderen Du Dich selber einmal mehr schlau machst und sei es
durch eine Schulung oder die Zuhilfenahme eines Technikers oder Sach- und Fachkundigen Fernmeldetechnikers.

Denn solche Technik, deren Umsetzung und auch Realisierung wird in der Regel nicht in einem Forum abgehandelt,
denn das sind wirklich Sachen die richtig teuer sind und man vor allem genau wissen muss was man da macht.

Es würde ja schon reichen wenn man wüsste was Du da machst bzw. realisieren möchtest und wo die
ganzen DSLAMs stehen und wie weit das von einander entfernt ist.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
23.09.2013 um 10:15 Uhr
Wenn deine Modems Router sind, dann ist nicht nur die Zeichnung falsch sondern auch dein IP Konzept.
Ein Router bedient immer einen IP Bereich.
Für dich bedeutet das, dass du mindestens drei getrennte IP-Bereiche, Netze brauchst. Und dann musst du den WAN-Ports deiner Router noch mitteilen, wo das andere Netz steckt.
z.B:
Modem 1 :192.168.10.x => Router 1
Modem 2: 192.168.20.x => Router 2
Dslam-Netz: 192.168.30.x => Switch- oder Hub-Umgebung
Erst wenn das Routing sauber stimmt, kommst du von enem Netz ins andere.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Rony20
23.09.2013 um 11:23 Uhr
Es steht alles in meinem Zimmer, da es meine Aufgabe ist, mit diesen Geräten eine DSL-Verbindung nachzubauen und diverse Tests durchzuführen. Synchron wurden die Modems schon mit dem Switch, ich kann nur nicht von einem Laptop zum anderen senden, um zB die Geschwindigkeit zu testen.

Der Switch ist vollständig für VDSL konfiguriert und es wurde ein VLAN (vlan id 50) erstellt, die Modems (Router) sollten dann mit dem Switch und dem VLAN verbunden werden. Weiters soll der DSLAM nur als Bridge dienen, also die Signale einfach nur weiterleiten.

Würde das alles funktionieren, dann könnte ich ja zwischen den Endgeräten (Laptops) pingen.

Aber wenn ich ein VLAN erstell befinden sich darin der Switch und die Modems (Router), müssen die dann auch im selben Netz sein, also zB beide im 11er Netz oder ist das egal.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: Rony20
23.09.2013 um 11:28 Uhr
Eigentlich brauch ich die Modems ja nur als Bridge, damit sie die Verbindung vom Switch (MDF-Kabel) zum Laptop weiterleiten. Weiters bekomm ich durch dieses Modem auch noch mehrere Ports (mehrere Nutzer).

Und ich soll ohne DHCP arbeiten, also alle IPs selber vergeben.

Aber ich werds mal probieren in dem ich 3 IP-Bereiche nutze.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.09.2013 um 17:55 Uhr
Nur mal doof nebenbei gefragt: Die Switches die du als DSLAMs bezeichnest machen die eine authentische VDSL Signalisierung ?
Sprich du hast an deren Ausgängen eine simple 2 Draht Leitung und einen VDSL Router angeschlossen mit integriertem Modem ?
Wenn dem so ist, wie geschieht die Authentisierung ? Machst du wie "im richtigen (DSL) Leben" auch PPPoE oder arbeitest du mit statischer Zuweisung oder DHCP ?

Nur soviel: Was auch immer deine Router sind machen die in der Regel NAT (Adress Translation) am WAN / DSL Port. D.h. ein Ping der Laptops ist generell gar nicht möglich, da die NAT Firewall im DSL Router das verhindert.

Die Frage der IP Adressierung in deinem Laboraufbau ist auch äußerst diffus und verworren.
Normalerweise ist das DSLAM Backbone was zwischen den 2 DSLAM Switches ja das Carrier Backbone und das wäre ein gemeinsames IP Netz. So ist es ja auch in Wirklichkeit.
Das bedeutet dann wiederum das die Modems, sprich Router mit ihren WAN/DSL Ports an diesem IP Netzwerk anliegen.
Lokal im lokalen LAN also haben sie unterschiedliche LAN IP Adressen.
Theoretisch können diese auch gleich sein, das erzwingt dann aber definitiv ein NAT (Adress Translation) an den WAN/DSL Ports der Router ansonsten wäre durch die gleichheit der IP Netze ein Routing unmöglich.
Genau so sähe ja auch eine realistische Simulation aus weil die Wirklichkeit entsprechend ist.
Schematisch gesehen also so:
(Laptop)---lokales-LAN---(Router)===DSL/WAN===(DSLAM-Backbone-DSLAM)===DSL/WAN***(Router)---Lokales-LAN--(Laptop)

In sofern ist dein IP Setup recht unverständlich... Unklar ist:
  • Was du für ein IP Netz im WAN/DSL benutzt ?
  • Authentisierung PPPoE im WAN ja oder nein ?
  • Dynamische IP Zuweisung im WAN oder statisch ?
All das ist unklar !!
Die Management IPs haben mit einer Endgeräte Kommunikation rein gar nichts zu tun. Aus Sicherheitsgründen siend die vom Produktivnetz komplett getrennt.
Da muss man sich also generell nicht wundern wenn man die nicht ansprechen kann.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Netzwerkmanagement
WDMYCLOUD nicht im Netzwerk sichtbar (4)

Frage von Ully45 zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows 10
Nach Start kein Netzwerk (11)

Frage von MegaGiga zum Thema Windows 10 ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Neuplanung Netzwerk mit VLAN, VOIP, Gästenetz (4)

Frage von GKKKAT zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows Server 2003 SBS Netzwerk durch neuen Server Ersetzen (9)

Frage von MultiStorm zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...