Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Multimedia Video & Streaming

Wie DVD kopier- und zugriffssicher machen?

Mitglied: gooogix

gooogix (Level 2) - Jetzt verbinden

27.02.2006, aktualisiert 28.02.2006, 4906 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo!

Ich habe eine selbstgebrannte DVD und möchte diese gerne so sicher machen, dass ein Abspielen ohne weiteres nicht möglich ist.

Ich könnte mir folgende vorstellen:

Die DVD spielt sich ab, wenn ein bestimmtes Zertifikat auf dem Rechner installiert ist oder via DRM die Lizenz dafür geholt hat.

Ich kenne mich in dem Bereicht sehr wenig aus, die Beiträge im Multimedia/DVD-Bereich hab ich hier mal durchgeschaut, aber nichts diesbzgl. gefunden.

Vielen Dank für eure Hilfe im voraus!

Gruss
Udo
Mitglied: ITwissen
27.02.2006 um 15:52 Uhr
Ich nehme an, du moechstest das unabhaengig vom Betriebsystem haben und dann wird es ganz schwierig.

Das einzige, was mir selbst bisher dazu eingefallen ist, waere ein Menue zumachen, welches eine Art Codeeingabe beschreibt.

Die aeltere Generation hier kennt vielleicht noch das Videospiel "Dragons Lair" welches ursprünglich auf einer Videodisk (Vorgaenger der DVD) verbreitet wurde. Der Trick dabei war, dass der Held in dem Spiel genau die richtigen Schritte machen musste. Dabei ist er sozusagen von Filmsequenz zu Filmsequenz gesprungen. Ein Schritt daneben brachte ihn zu einer Filmsequenz welche am Ende ein Link aufs Menue hat.

So was in der Art koennte man mit den DVD Menues nachbilden. Sozusagen in der richtigen Reihenfolge durchs Menue springen führt zum Film, alles andere zurück ins Hauptmenue. Leider haelt das nicht stand, wenn jemand die Menuestruktur aus der DVD ausliest.

Falls das jemand macht, wuerde mich interessieren, welche Tools er nutz.

Weiter habe ich mal irgendwo gelesen, dass man auf die DVD ein Bootblock legen kann, der von den Playern interpretiert und ausgefuehrt wird. Damals war das im Zusammenhang mit Region 0 DVDs. Die DVD sollte sich sozusagen selbst ueberpruefen. Ich glaube aber nicht, dass die heutigen No-Name Player solch ein Bootblock lesen oder interpretieren koennen.
Bitte warten ..
Mitglied: PLONK
27.02.2006 um 15:52 Uhr
Hallo,
vielleicht hilft Dir das hier ja weiter:

<a href="http://www.uni-weimar.de/~richte10/brennen.html;>CCD-Lock" 1.75 Eigenen Audio-Kopierschutz brennen</a>


mfg
PLONK
Bitte warten ..
Mitglied: gooogix
27.02.2006 um 16:25 Uhr
Vielen Dank für eure Antworten.

Ein Kopierschutz halte ich für zu gering, weil es immer noch Programme gibt, die ohne Probleme komplette DVDs kopieren. Es geht hier in Richtung Werksspionage, wenn die DVD der Konkurrenz in die Hände fällt.

Ja ich weiss, man hätte sich im voraus Gedanken machen müssen. Aber die, die die DVD erstellt haben, haben von sowas nun keinerlei Ahnung und haben (natürlich) auch im voraus nicht bei uns angefragt
Bitte warten ..
Mitglied: PLONK
27.02.2006 um 20:34 Uhr
HAllo,
dumme Frage, die ich vielleicht schon früher hätte stellen sollen: Um was für DAten handelt es sich denn ?

Pack doch einfach alle daten in ein ZIP Archiv, falls das möglich ist ist vergib für das Archiv ein PAsswort.

mfg
PLONK
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
27.02.2006 um 21:47 Uhr
Damit wäre aber nicht verhindert, dass sich legitime Nutzer illegale Kopien machen...

Vielleicht sollte Udo erstmal genau überlegen, was er denn für Anforderungen hätte (Wer erhält welche Rechte, welche Betriebssysteme/zulässige Einschränkungen bei Nutzern, Welcher Aufwand für Nutzer, welche Daten liegen überhaupt vor, was darf's kosten). Dann wird er auch schnell darauf kommen, dass die Industrie viel Geld in Kopierschutzmechanismen steckt, und auch die werden oft genug umgangen. Und für Lösungen, die bisher noch nicht kompromittiert wurden muss man doch ein wenig was ausgeben und/oder starke Einschränkungen für die Nutzer hinnehmen. Man muss sich also überlegen, wo man wie weit bereit ist kompromisse einzugehen.

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: gooogix
28.02.2006 um 11:36 Uhr
Also es handelt sich um einen Film (Format weiss ich noch nicht, MPEG denke ich).

Vielleicht sollte Udo erstmal genau
überlegen, was er denn für
Anforderungen hätte (Wer erhält
welche Rechte, welche
Betriebssysteme/zulässige
Einschränkungen bei Nutzern, Welcher
Aufwand für Nutzer, welche Daten liegen
überhaupt vor, was darf's kosten).

Rechte: User können den Film nur abspielen
OS: 2003/XP
Aufwand: Nutzer soll den Film einfach über MediaPlayer abspielen lassen
Daten: MPEG o.ä.

Dann
wird er auch schnell darauf kommen, dass die
Industrie viel Geld in
Kopierschutzmechanismen steckt, und auch die
werden oft genug umgangen. Und für
Lösungen, die bisher noch nicht
kompromittiert wurden muss man doch ein
wenig was ausgeben und/oder starke
Einschränkungen für die Nutzer
hinnehmen. Man muss sich also
überlegen, wo man wie weit bereit ist
kompromisse einzugehen.

Da gib ich dir unumwunden recht. Aber da ich mich mit dem Thema bisher nicht beschäftigt habe, wollte ich Euren Rat hören

Da es sich um Informationen handelt, die der Konkurrenz "behilflich" sein könnten, wäre der Kunde sicherlich bereit, auch etwas mehr Geld auszugeben.

Es geht momanten mehr um die Eroierung von Möglichkeiten.
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
28.02.2006 um 13:34 Uhr
Hallo,

also eine einfache Video-DVD vor dem illegalen kopieren zu schützen ist ziemlich schwierig. Da machen diverse Verleihe ja auch immer wieder Klimmzüge, heraus kommen dann so tolle Sachen wie das Sony-Rootkit.
Wenn du die Wiedergabe auf Win-Systeme einschränkst lässt sich da aber was machen, WMV ist afaik momentan relativ sicher. Wie hoch hier der Aufwand ( + Kosten) liegen weiss ich nicht, vermutlich wirst du die Lizenzen aber online verwalten müssen. Ganz sicher kriegst du das ganze wohl, wenn du es verdongelst, sprich: DVD kann nicht ohne ein bestimmtes Hardwarebauteil (meist USB-Stick, der sich natürlich nicht verfielfältigen lässt) wiedergegeben werden. Hier könnte dir http://www.aladdin.de/ bestimmt weiterhelfen, das ist nur leider eine sehr teure Lösung.
Käme für dich Video-Streaming in Frage? Hier hält sich der Aufwand für den Kunden in Grenzen (braucht nur aktuellen Player, z.B. WindowsMedia oder Real), allerdings bräuchtest du einen Server mit guter Anbindung und nicht ganz billiger Streaming-Software.

Filipp

Edit:
Von welchen Stückzahlen reden wir hier eigentlich? Bei > 500 Stück wird "die Konkurrenz" im Zweifelsfall immer jemand finden, der für'n fuffie bereit seine DVD mal zu verleihen (und notfalls filmt man das mit der Kamera ab). Das kann man verhindern, wenn man sie Streamt, und zum Stream ein Login in das Firmennetzwerk braucht, den rücken die Leute dann vielleicht erst ab zwei hundertern raus. Bei wirklich wenigen Nutzern gibt man die DVD vielleicht gar nicht heraus, sondern lässt sie nur auf bestimmten Rechnern in der Firma laufen.
Bitte warten ..
Mitglied: gooogix
28.02.2006 um 14:26 Uhr
Käme für dich Video-Streaming in
Frage? Hier hält sich der Aufwand
für den Kunden in Grenzen (braucht nur
aktuellen Player, z.B. WindowsMedia oder
Real), allerdings bräuchtest du einen
Server mit guter Anbindung und nicht ganz
billiger Streaming-Software.

Ich habe es schon überlegt über unseren Presentation Server 4 laufen zu lassen, dann kann ich es auch Userweise zuordnen und sie haben keinen Zugriff auf das Medium selber. Die Idee kam mir aber erst heute morgen, als ich mal etwas mehr hinterfragen konnte bei den Leuten...

Sonst wäre sicherlich die Dongle-Variante die sicherste Lösung.

Danke Dir!
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
Windows DVD auf USB kopieren
gelöst Frage von AkcentWindows Server16 Kommentare

Hallo, ich habe eine Frage welche ich auch über Google nicht beantwortet bekommen habe. Ich habe einen Windows 2012R2 ...

Festplatten, SSD, Raid
Datei von Fesplatte auf DVD kopieren zu groß
gelöst Frage von HanutaFestplatten, SSD, Raid11 Kommentare

Hallo Zusammen, die Daten die ich brennen möchte, haben eine Größe auf der Festplatte von 4,33 GB. Wenn ich ...

Multimedia & Zubehör
LG DVD Writer liest keine DVD
Frage von uridium69Multimedia & Zubehör6 Kommentare

Ich habe mir gebraucht ein externen LG DVD/CD-Writer gekauft, angeschlossen via USB 2.0. Er liest einwandfrei CD's jedoch keine ...

Windows 10
DVD-Laufwerk auf einmal verschwunden
Frage von SwisterWindows 1019 Kommentare

Hallo, Seit kurzem ist mein DVD-Laufwerk unter Windows 10 auf meinem Laptop nicht mehr sichtbar. Über Google habe ich ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 23 StundenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 1 TagTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 1 TagSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 1 TagSicherheit9 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Sicherheit
Meltdown und Spectre: Die machen uns alle was vor
Information von FrankSicherheit27 Kommentare

Aktuell sieht es in den Medien so aus, als hätten die Hersteller wie Intel, Microsoft und Co den aktuellen ...

Ubuntu
Ubuntu - Starter für nicht vertrauenswürdige Anwendungen
Frage von adm2015Ubuntu17 Kommentare

Hallo zusammen, Ich verwende derzeit die Ubuntu Versionen 17.10 bzw. im Test 18.04. Ich habe mehrere .desktop Dateien in ...

SAN, NAS, DAS
Hilfe beim Einrichten eines Storages (SAN)
gelöst Frage von Vader666SAN, NAS, DAS15 Kommentare

Hallo Admins! Ich bin in einer kleineren Firma und hatte bisher mit dem Thema SAN nur in meiner Ausbildung ...

Monitoring
VPN Performance Zyxel-Fritte
gelöst Frage von HenereMonitoring13 Kommentare

Servus, nachdem ihr mir ja schon so gut helfen konntet, was das VPN zwischen Zyxel USG60W und Fritte 7490 ...