Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Dyndns 2x Portweiterleitung

Frage Netzwerke

Mitglied: hubi111

hubi111 (Level 1) - Jetzt verbinden

17.06.2009, aktualisiert 17:02 Uhr, 7490 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo,
ich will mittels Dyndns auf einen Webserver in meinem Netzwerk zugreifen können. Die Internetverbindung wird über einen Speedport W500V realisiert, dahinter hängt ein Router. Dahinter wiederrum befindet sich ein Switch, an dem der Webserver angeschlossen ist. Leider bekomme ich keinen Zugriff auf den Server.
Als erstes habe ich Dyndns wie auf meinem Modem eingeschalten und eingestellt (Username, Passwort sind wurden richtig eingegeben):
d127a97ca5e675862aed2161b5fc6977-1 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Danach muss, wenn ich es richtig verstanden habe eine Protweiterleitung an meinen Router geschehen, das sieht dann so aus:
2ec75a21b64ca2b6edee3aa59ef5e5f9-2 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Unter der Überschrift Portregeln gibt es bei dem Speedport allerdings 3 Punkte (Port-Weiterleitung, Port-Umleitung, PortÖffnung(dynamisch)). Bin ich schon richtig, wenn ich es in Port-Weiterleitung eingetragen habe?
Wenn alles richtig eingestellt sein sollte, müsste die Anfrage ja jetzt zu meinem Router weitergeleitet werden. Ach bei dem habe ich die Portweiterleitung wie folgt eingerichtet:
9f258594d3daede7b922eba4ef7f87b7-3 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Der Server ist lokal über die IP-Adresse (192.168.0.4) zu erreichen, aber über meine Dyndns-Adresse bekomme ich keine Verbindung. Auch wurde bei dem Server der Port 80 akiviert. Hat jemand von euch einen Tipp wo mein Problem liegen könnte ? Oder gibt es ein(e) Programm/Vorgehensweise, wie ich testen kann bis wohin ich weitergeleitet werde?
Bin für jede Hilfe dankbar...
Mitglied: Arch-Stanton
17.06.2009 um 17:22 Uhr
Warum 2 Router? Degradiere doch den Speedport zu ppoe-passthrough und baue die Verbindung mit dem Router auf.
Bitte warten ..
Mitglied: hubi111
17.06.2009 um 17:28 Uhr
Zitat von Arch-Stanton:
Warum 2 Router? Degradiere doch den Speedport zu ppoe-passthrough und
baue die Verbindung mit dem Router auf.

Ich bin mir nicht ganz sicher ob ich es richtig verstanden habe, aber das Modem (der Speedport) ist ja kein Router. Es stellt lediglich die Internetverbindung her. Die Zugangsdaten sind aber in dem Speedport hinterlegt. Meinst du ich soll die Daten auf dem Router hinterlegen und dann durch diese mich über das Modem einwählen?
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
17.06.2009 um 17:36 Uhr
Hi !

Zitat von hubi111:
Bin für jede Hilfe dankbar...

Ich vermute der zweite Router dient zum Aufbau einer "DMZ". Edit: Anscheinend aber eher nicht. Daher setze ich einen Teil meines Kommentars in Anführungszeichen.

"Dann würde ich den Webserver vor den zweiten Router setzen, damit umgehst Du Sicherheitsprobleme und musst auch nur eine Portweiterleitung einrichten. Eine DMZ einzurichten und den Webserver dann in das sichere Netz zu hängen ist eigentlich eher äähm sinnfrei."

Diese Ausssage gilt natürlich weiterhin:
Ausserdem kannst Du die Konfiguration nur von AUSSEN, also über einen anderen Internetzugang testen, da die Eingabe der DynDNS-Adresse vom lokalen Netz aus durch die NAT-Firewall(s) der (des) beiden Router(s) beeinträchtigt wird.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
17.06.2009 um 17:40 Uhr
Hi !

Zitat von hubi111:
Ich bin mir nicht ganz sicher ob ich es richtig verstanden habe, aber
das Modem (der Speedport) ist ja kein Router.

Natürlich ist der Speedport ein Router (bzw. ein Gateway), wenn auch ein einfacher. Eine Konfiguration als Modem ist das was Stanton meint.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: hubi111
17.06.2009 um 17:43 Uhr
Hi danke für deine Antwort!
Ich will keine Demilitarisierte Zone einrichten. Die aktuelle Installation meines Heimnetzwerkes sieht nur so aus. Ich denke, dass Dyndns das kleinere prblem darstellt, als vielmehr de Portweiterleitung, denn ich komme auch nicht durch Eingabe meine "Internet-IP" auf mein Webserver.
Ist die Konfiguration für die Weiterleitung prinzipiell bei einem Modem+Router so kompliziert, dass es Sinn machen würde, wenn ich den Router durch einen Switch ersetzten würde?
Bitte warten ..
Mitglied: 45877
17.06.2009 um 17:53 Uhr
Hallo,

du setzt den Speedport als Router ein, man kann ihn aber auch als pures Modem betreiben (PPPoe Passthrough). Du könntest natürlich auch den zweiten Router weglassen.
Egal welche der beiden Alternativen du nutzt, die Portweiterleiung und Dyndns sollten kein Problem mehr sein.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
17.06.2009 um 18:01 Uhr
Hi !

Zitat von hubi111:
Ich will keine Demilitarisierte Zone einrichten. Die aktuelle

Dann macht es ebenfalls keinen Sinn beide Geräte als Router einzurichten, dann würde der Vorschlag von Stanton zum tragen kommen. Du musst nur im Speedport ppoe-passthrough aktivieren (falls nicht werkseitig schon so eingestellt) und die Zugangsdaten aus dem Speedport raus und im Router hinterlegen, dann noch den DynDNS und das Forwarding auf den Webserver im Router einrichten und gut ist.

einem Modem+Router so kompliziert, dass es Sinn machen würde,
wenn ich den Router durch einen Switch ersetzten würde?

Logischerweise nur dann, wenn der Router keinen eigenen Switch hat oder die Ports nicht reichen

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
17.06.2009 um 18:06 Uhr
Ja, Zugangsdaten in den Netgear-router, Speedport nur als Modem und dann portweiterleitung und DynDNS auf dem netgear einrichten.
Bitte warten ..
Mitglied: hubi111
17.06.2009 um 20:42 Uhr
Habe jetzt PPoe eingerichtet und funktioniert soweit auch. DynDns und Portweiterleitung sind jetzt auch nur noch im Router realisiert. Ich komme jetzt mit Hilfe der DynDns-Domäne innerhalb meines LANs (192.168.0.*) und durch meinen WLAN-Zugang über das Modem (192.168.2.33) auf den Webserver. Allerdings funktionieren Anfragen außerhalb des Netztes nicht. Wobei eigentlich der WLAN-Zugang ja auch schon außerhalb meines LANs ist. Hat jmd eine Erklärung dafür?
Bitte warten ..
Mitglied: hubi111
17.06.2009 um 21:09 Uhr
Habe die DynDns-Adresse gerade mal angepingt. Jetzt bekomme ich folgende Ausgabe:
"... Ping ***.ath.cx [192.168.2.32] mit 32 Bytes Daten: ..."
Da sollte doch eigentlich meine IP, die ich Provider bekomme drinstehen. Wo kann jetzt noch mein Fehler liegen?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Festplatten, SSD, Raid

12TB written pro SSD in 2 Jahren mit RAID5 auf Hyper-VServer

Erfahrungsbericht von Lochkartenstanzer zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...