Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

DynDns und Postfix Mailserver

Frage Netzwerke

Mitglied: PapaTom

PapaTom (Level 1) - Jetzt verbinden

18.02.2009, aktualisiert 18.10.2012, 10795 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,

ich möchte einen email Server mit postfix + dovecot hinter einem Telekom speedport Router an einer DSL Leitung aufsetzen. Das Ganze dient ausschliesslich als Übung da ich die Thematik Mailserver verstehen möchte.
Ich nutze als Vorlage folgenden Artikel: http://workaround.org/articles/ispmail-etch/

Bei DynDns habe ich einen account angemeldet. Dieser lautet z.B ilka.selfip.de. Setze ich nun einen ping von ausserhalb auf ilka.selfip.de ab erhalte ich auch eineRückmeldung.
Bei DynDns wird ilka.selfip.de. als "Hostname" bezeichnet. Im Speedport Router ist dieser Name unter der Bezeichnung " Domainname" eingetragen.
Welchen Namen bekommt denn nun mein Rechner hinter dem Router auf welchem Postfix läuft ?

Der FQDN setzt sich doch aus einem Hostteil und einem Domänenteil zusammen. Somit wäre ilka.selfip.org ein FQDN wobei "ilka" der Hostteil und "selfip.de" der Domänenteil ist.

Könnte ich somit meinen Rechner auf welchem Postfix läuft als hostnamen mailserver.selfip.de geben oder muss er mailserver.ilka.selfip.de heissen ?
Spielt das überhaupt eine Rolle?

Ich habe den Port 25 auf dem Router weitergeleitet auf die IP des Postfixrechners.
Mir ist aber noch nicht klar wie dieser PC nun für virtuelle Domänen Emails empfangen kann.

Gemäß der o. g. Vorlage habe ich unter postfix eine virtuelle Domäne mit dem Namen @example.com erstellt. Ein virtueller Benutzer mit Namen John ist auch eingerichtet. Der Versand einer mail mit telnet auf dem Postfixrechner an die Adresse john@example.com funktioniert ebenfalls.
Hierbei nimmt dovecot ja die mail entgegen und sortiert sie im Postfach des Nutzers ein.

Wie kann ich denn nun aber von ausserhalb an einen Benutzer dieser virtuellen Domäne eine mail schicken ?

Wenn ich alles richtig verstanden habe lauscht postfix auf dem Rechner ob mails kommen. Nach Abgleich mit der sql Datenbank werden mails angenommen oder abgewiesen und an dovecot übergeben. Dovecot sortiert die mails in die Postfächer der Benutzer und von dort können Sie mit einem anderen Programm ( mutt, outlook etc.) vom Benutzer abgeholt werden. ( Sollte hier was falsch sein bitte korrigiren)

Kann mir jemand hier weiterhelfen ?

Grüße Tom
Mitglied: 68702
18.02.2009 um 14:05 Uhr
Ganz einfach, wenn du als SMTP einträgst: mailserver.ilka.selfip.de und als Empfänger john@example.com.
Wenn du aber versuchst von GMX oder WEB.DE oder so eine E-Mail zu verschicken, wird er dir vermutlich mit "too many hops" den Dienst quittieren.
Bitte warten ..
Mitglied: jhinrichs
18.02.2009 um 14:26 Uhr
Wie der Mailserver im internen Netz heisst, ist egal, er muss noch nicht einmal den gleichen Domain-Teil haben (könnte also auch mail.intern.local oder so heissen).
Von der Einrichtung eines Mailservers auf einer dynamischen IP, die direkt angesprochen wird, kann man nur dringend abraten. Es ist denkbar, dass der Server down ist oder die IP (wie bei den meisten dynamischen IPs einmal täglich) sich ändert und ein anderer Server Deine IP bekommt, bevor der DynDNS-Eintrag aktualisiert ist. Wenn dann eine Mail zugestellt werden soll, landet die bei dem fremden Server, der sie nicht annehmen wird (hoffentlich per bounce!), der Absender erhält dann eine Unzustellbarkeitsmitteilung. Das kommt im geschäftlichen Verkehr nicht gut und kann auch privat Ärger geben
Weiterhin müsstest Du einen MX-Record anlegen, das geht aber nur für Deine Domain, also sicher nicht für example.com o.ä.
Vorschlag:
Bei einem Provider die benötigten Postfächer anlegen (24h-Erreichbarkeit, kein Ärger mit MX-Records etc.) und von dort mit dem Mailserver per fetchmail (pop3 oder imap) abholen und an postfix übergeben. Zwischen postfix und dovecot kann man dann noch mit amavis und spamassassin so nette Dinge wie einen Viren- und Spamfilter bauen...
Bitte warten ..
Mitglied: PapaTom
18.02.2009 um 16:15 Uhr
Vielen Dank für Eure Antworten.

@ fred0815

ja das funktioniert. Mir ist aber noch nicht ganz klar warum.

Wenn der Absender als smtp ( also sein Postausgangsserver) mailserver.ilka.selfip.de einträgt wird diese Mail an meinen Router übermittelt da dieser unter der Adresse bei Dyndns bekannt ist.
Der Router leitet dann die Mail an port 25 auf dem Postfixrechner weiter.
Da diese Weiterleitung im Router auf die IP des Postfixrechners festgelegt ist, ist die Namensgebung des Rechners frei wählbar.
Postfix nimmt nach Abgleich mit der SQL Datenbank die mail an, übergibt Sie an Dovecot und wird dann in das Benutzerpostfach einsortiert.
Hier kann Sie dann durch den Benutzer mittels mutt, outlook etc. abgeholt werden.

Ist das bis dahin richtig ??

@jhinrichs

die Problematik eines Mailservers in Verbindung mit einer Dyn. IP verstehe ich. Mein Ziel ist es das Ganze zu verstehen und später auf einem root Server mit fester IP umzusetzen.

Du schreibst:
Weiterhin müsstest Du einen MX-Record anlegen, das geht aber nur für Deine Domain, also sicher nicht für example.com o.ä.

Diesen Eintrag müsste ich beim dyndns account hinterlegen ?
Wozu dient dieser Eintrag ?

Mir ist noch nicht klar wie eine Mailadresse wie John@example.com aufgelöst werden kann.
Diese virtuelle domäne habe ich ja nun auf meinem Postfixrechner hinterlegt. Woher soll aber der smtp Servers des providers ( z. B. T-online) wissen wohin diese Mail zugestellt werden soll??
Bitte warten ..
Mitglied: ITwissen
18.02.2009 um 17:32 Uhr
Du kannst bei DynDns einen MX Record Eintrag machen. Dann werden alle Mails an "irgendwas@ilka.selfip.de" an deinen Rechner weitergeleitet.

Der MX DNS Eintrag, sagt dem SMTP Server, welcher SMTP Server für diese Mail zuständig ist.

01.
c:\> nslookup 
02.
> set type=MX 
03.
> ilka.selfip.de 
04.
Server: ....
Da steht, welche Adresse der SMTP Server fuer die Domain "ilka.selfip.de" hat. Wenn da nichts steht, kommt die Mail nicht an. Den User (der Teil vor dem @) muss dein SMTP Server kennen.
Bitte warten ..
Mitglied: jhinrichs
18.02.2009, aktualisiert 18.10.2012
Der MX-Eintrag für example.com muss in dem DNS-Eintrag für die Domain example.com stehen, bei einigen Providern kann man das anlegen. Im Standard ist weitehin definiert (soviel ich weiß), dass bei fehlendem MX-Record der A-Eintrag, der auf den Server verweist gilt. Wenn also dein Webserver auf Deinem Mailserver läuft und über www.example.com o.ä. erreicht werden kann, könnte der MX-Record überflüssig sein.
Ein Problem wird aber (auch bei fester IP), dass die meisten "privaten" IPs ob dynamisch oder statisch bei Blacklistern gelistet sind und daher Mail von diesen IPs rejected wird. (Siehe auch http://www.administrator.de/forum/dyndns-und-mailserver%3f-56493.html)
Bitte warten ..
Mitglied: PapaTom
19.02.2009 um 17:47 Uhr
nslookup für meine Domäne gibt:

origin=ns1.dyndns.org

Das heißt also jetzt, dass der Server ns1 in der Domäne dyndns.org zuständiger smtp Server für neine Domäne ilka.selfip.de ist ?

Trage ich nun ns1.dyndns.org als MX Hostname im Mailrouting dei dyndns ein bringt mich das auch nicht weiter.
Ich möchte von ausserhalb über einen x beliebigen account (z.B. T-online) eine mail an z.B. dieter@ilka.selfip.de zustellen können - und zwar mit den Originaleinträgen für Posteingangs und Ausgangsserver von dem entsprechenden Provider.

Die Domäne ilka.selfip.de ist doch nun im Netz bekannt und wird auch aufgelöst. Den MX Eintrag für diese Domäne habe ich durch den Eintrag bei dyndns auch gesetzt.

Meine Testmail geht von einem T-online account weg zum smtp Server von T-online. Leitet dieser nun die mail weiter an den smtp Server meiner Domäne ??

Fakt ist das ich an meine Adresse dieter@ilka.selfip.de so keine mail zustellen kann.

Ich blicks einfach nicht.

Könnt Ihr mir nochmal weiterhelfen.
Bitte warten ..
Mitglied: ITwissen
20.02.2009 um 11:32 Uhr
Du musst dein Rechner als MX Host eintragen. An den SMTP Server auf dem MX Host werden die Mails geschickt.

Schau doch mal wie "gmx.de" eingetragen ist.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
DNS Einstellung - zwei feste IPs für Mailserver (15)

Frage von ivan0s zum Thema Exchange Server ...

Groupware
Linux all in one Mailserver (19)

Frage von Lakatusch zum Thema Groupware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (12)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...