Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

dyndns service selbst hosten

Frage Internet Hosting & Housing

Mitglied: aced

aced (Level 1) - Jetzt verbinden

23.03.2006, aktualisiert 10.05.2006, 22687 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo,
Wollte mal fragen ob es möglich ist, so nen Service wie von No-Ip selber zu hosten. Habe nen eigenen Rootserver und würde das dann ganz gern mit verschiedenen Domains + Subdomains machen.



Mit freundlichen Grüßen Thomas Z.
Mitglied: 27119
23.03.2006 um 09:17 Uhr
Wiso sollte es nicht möglich sein? Wenn du nen öffentlichen DNS server für deine Zone hast (zb. aced.de) und den DNS selber betreuen kannst, kannst du ja beliebige Subdomains einrichten (super.aced.de / toll.aced.de / party.toll.aced.de)


Der eigene DNS Server braucht dann von einem anderen öffentl. DNS eine "Delegation".

http://wiki.hetzner.de/index.php/DNS_delegieren
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
23.03.2006 um 09:19 Uhr
Hi,

für Linux gibt es da im Netz (->Google) auch schon fertige Konfigurationsbeispiele,
habe jetzt aber keine URL parat, da ich da mal vor Jahren nach geschaut habe und
Links inzwischen nicht mehr vorhanden sind.

Es kommt auch auf den Root-Server an, wenn es ein Virtual Server ist, wäre ich vorsichtig,
insbesondere wenn Du ein Trafficlimit hast. Häöngt natürlich davon ab, ob Du das einer
breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stellen willst, oder nur mehr oder weniegr privat bzw.
für den Freundes- und Bekanntenkreis.

Ausserdem musst Du natürlich vollen Zugriff auf die DNS Konfiguration haben und wenn
es ein öffentlicher Dienst werden soll musst Du eventuell auch entsprechende Logfiles
anlegen können (Plattenplatz ...). Und nicht zu vergessen das ganze sehr gut absichern
gegen Hacker und sonstige Angriffe (da kann schnell jede Menge Traffic erzeugt werden,
da mit Sicherheit irgendwann irgendwelche Spezialisten DDoS Attacken gegen Deinen
Dienst/Server fahren werden).

Du solltest Dich wegen der rechtlichen Absicherung in jedem Fall mit einem Anwalt, der
sich mit Multimedia-/Internetrecht auskennt, in Verbindung setzen, und die AGBs mit diesem zusammen erstellen.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: stpe
23.03.2006 um 09:32 Uhr
Mit ein wenig Bastelei ist es recht einfach möglich, einen DynDNS-Dienst selbst zu implementieren.

Vorüberlegungen hierzu:
- bind aufsetzen
- ein Shell-Scipt erstellen, das existierende Zonefiles "umkonfigurieren" kann, d.h. die zu einer (Sub-)Domain zugehörige IP ändern und die Serial aktualisieren kann
- eine Möglichkeit implementieren, dem Server für eine registrierte Domain eine neue IP übergeben zu können (passwortgeschützt). Ich persönlich würde das mit LAMP umsetzen.

Der Ablauf wäre dann folgender:
- über die Weboberfläche liesse sich von einem User eine Subdomain registrieren.
- Wenn eine Aktualisierungsanforderung für die Subdomain gestellt wird (z.b. in der Form: https://meinserver/updatedns.php?domain=meinesub&pw=meinpasswort& ...
erstellt das PHP-Script eine Textdatei mit Domainnamen und IP
- Ein über die Crontab regelmäßig laufendes Script macht ggf. ein Update des Zonefiles und veranlasst eine HUP-Signal auf bind, so dass das neue Zonefile veröffentlicht wird.

Einziges Manko an der Geschichte: normalerweise braucht man zwei DNS-Server aus verschiedenen Subnets, um soetwas umsetzen zu können.

Und wenn Du statt eines PHP-Scriptes einen DynDNS-Client benutzen möchtest, musst Du natürlich auf Serverseite das Gegenstück implementieren ;)

Gruss
Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: ITwissen
23.03.2006 um 11:00 Uhr
Falls deine DNS Server unter Windows laufen (leider steht das nicht im Beitrag), kannst du das mit einem Haekchen an der richtigen Stelle erledigen.

Windows DNS zusammen mit Windows DHCP kann dynamisches DNS.

Ich fand das ziemlich nervig, dass sich meine Windows Clients immer mit ihrem Hostnamen in meinem DNS eingetragen haben.

Allerdings muss ich dazusagen ist es nicht so maechtig wie ein "richtiges" DynDNS.
Bitte warten ..
Mitglied: Heccav
09.05.2006 um 00:06 Uhr
Ich will auch ein eigenes dyndns service anbieten (sowie www.selfhost.de)? was würde mir die ganze spass kosten.da ich wenig deutsch schreiben kann waere besser alles per telefon klaeren.

mein tel: 0721/558479

Ersun

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: Heccav
09.05.2006 um 00:08 Uhr
Ich will auch ein eigenes dyndns service anbieten (sowie www.selfhost.de)? was würde mir die ganze spass kosten.da ich wenig deutsch schreiben kann waere besser alles per telefon klaeren.

mein tel: 0721/558479

Ersun

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
09.05.2006 um 08:22 Uhr
Hi,

also Telefon-Service haben wir hier eigentlich noch nicht eingeführt

Zu den Kosten kann man nichts genaues angeben, Du brauchst halt einen Root Server,
wo Du den DNS Server selbst einrichten kannst und am besten eine Traffic Flatrate.
Kommt halt insbesondere darauf an, für wen man den DynDNS Service anbieten will,
nur für einen geschlossenen Benutzerbereich (Freundeskreis etc.) oder öffentlich.

Des weiteren sollte man sich sehr gut mit Sicherheitsfragen auskennen - insbesondere
wenn der Service öffentlich ist - da derartige Dienste sehr gern Ziel von Hack- oder DoS-Angriffen sind.

Ausserdem sollte man einen guten Anwalt haben, der sich mit Internet- bzw. Medienrecht auskennt, um die AGBs möglichst wasserdicht auszuarbeiten.

Das sind nur ein paar Eckpunkte, die man beachten sollte...

Gruß

cykes

[EDIT] Stand aber eigentlich schon alles im Thread *g*
Bitte warten ..
Mitglied: Heccav
09.05.2006 um 23:22 Uhr
Danke für die schnelle Antwort.
Aber können Sie mir nicht jemanden empfehlen der mir das fix und fertig machen kann.
Ich habe noch einige Fragen:
Kann ich das von zu Hause aus mit fester IP-Nummer machen
Wozu ist der große Trafic erforderlich
http://www.strato.de/server/highend/index.html, würde dieser Server dafür ausreichen
Für wie viele Benutzer würde das reichen
Ich möchte bevorzugt mit Türkei arbeiten
Zur Zeit biete ich ein Free-Webspace-Service an mit 25 000 aktiven Usern.

Danke im voraus für Ihre Antwort
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
10.05.2006 um 07:25 Uhr
Hallo,

der Traffic kann anfallen, muss aber nicht, und dann ist es besser, man hat eine Flatrate bzw.
genügend Luft beim Traffic. Wie gesagt, solche Dienste werden auch gern mal per DoS
angegriffen und da diverse Ports auf dem Server offen bleiben müssen bietet er auch
einiges an Angriffsfläche.

Wenn Sie zu Hause eine permanente Verbindung haben (kein "normales" DSL) mit fester IP,
könnten Sie das auch von zu Hause aus betreiebn. Hängt aber, wie bereits erwähnt, von der
zu erwartenden Anzahl der Benutzer ab.

In jedem Fall sollten Sie sich mit der Administration des Systems perfekt auskennen,
insbesondere in Bezug auf die Überwachung der Sicherheit. Derartige Dienste sind ein
bischen was anderes als freier Webspace udn wenn Sie auch noch jemanden bezahlen
müssen, der das System administriert können Sie den Diensst nicht mehr kostenlos
anbieten.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (22)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (19)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...