Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Eigene Umgebungsvariablen funktionieren nicht.

Frage Microsoft

Mitglied: robcomboy

robcomboy (Level 1) - Jetzt verbinden

13.05.2008, aktualisiert 14.05.2008, 7571 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo Zusammen,

habe da ein Problem mit den Umgebungsvariablen.
Ich habe mir per Batch eigene Systemumgebungsvariablen in mein XP eingetragen.

in dem Verzeichnis der neuen Variable habe ich eine Test.bat angelegt, die mir was auf den Bildschirm schmiert.
Will ich diese starten bekomme ich die Meldung, dass dieser Befahl falsch geschrieben wurde.

Ich denke dass die Systemvariablen die ich in Windows eingetragen habe nicht eingelesen werden,
auch nach einem Neustart funktioniert das nicht. Hat Jemand eine Idee, wie man das beheben kann?
Muss man die neuen Variablen noch irgendwie aktivieren?

Besten Dank für eure Antworten
Gruß, robcomboy
Mitglied: Flash600
13.05.2008 um 21:29 Uhr
entweder per logonscript die variable setzen oder unter arbeitsplatz/eigenschaften/erweitert/umgebungsvariablen die variable eintragen
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
13.05.2008 um 22:11 Uhr
Moin robcomboy,

gesetzte Umgebungsvariablen gelten immer nur für die aktuelle Session und alle Untersessions, die daraus aufgerufen werden. Beispielsweise wenn Du in einem Batch Umgebungsvariablen definierst und aus diesem Batch weitere Batches oder auch CMD-Instanzen startest.

Was demnach nicht funktioniert ist, eine Batchdatei per Doppelklick vom Desktop starten, ein bissi Envionment setzen und irgendwann später in einem parallel/unabhängig gestarteten Batch auf dieses Environment hoffen.

Wenn Du Umgebungsvariablen dauerhaft und in allen Sessions brauchst, kannst Du die wie oben von Flash600 beschrieben über Klickibunti EINmalig eintragen ODER per Batch mit dem M$-Tool SetX.exe (im ResKit und ab W2003 wieder immer dabei).

SetX-Beispiele solltest Du auch über die Suchfunktion finden können.

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: robcomboy
14.05.2008 um 08:04 Uhr
Hallo Erst einmal und danke für die Antworten.

@ Flash600 (Freddy)
Die Variablen selbst wurden schon per Batch in die Registry eingetragen.
Wie und wo muss ich Sie im Logonscript eintragen?

@ Biber
Mit dieser Batch habe ich eine vorher definierte Variable Laut der Meldung der CMD "Erfolgreich gespeichert."

[Die folgenden 3 Zeilen sind in der Batch nur eine Zeile - also alles hintereinander weg]
SETX /S TestWUI1 /U "USER" /P "PASSWORD" BUILD /K "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager\Environment\TEST" /M

pause
exit

Dennoch besteht das Problem weiterhin.
Ich kann eine Batch die im Ordner "C:\Test" sprich der Systemvariable "Test" liegt nicht starten.
Muss ich Adminrechte haben, damit das funktioniert? Reicht es, wenn ich die Registrierung der Variablen für AllUsers in den Autostart lege, weil dieser ja sowieso von jedem anderen User mitgeladen wird?

Hoffe ihr habt einen Ansatz..
Vielen Dank robcomboy
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
14.05.2008 um 08:39 Uhr
Moin robcomboy,
die SetX.exe, die ich hier vorliegen habe (aus den WinXP SP2-Supporttools) kennt die Paramter /S, /U und /P noch gar nicht - da hast Du wohl eine frischere Version.

Aber der Rest der Syntax würde doch einer neuen "globalen" Variablen namens %BUILD% den Wert des Registrywertes "HKLM\....\TEST" zuweisen, oder was soll da passieren?

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: robcomboy
14.05.2008 um 09:06 Uhr
Hi Biber,

Die Version die ich habe ist aus dem Windows Server 2003.
Ja du hast Recht, mit dem Syntax wird tatsächlich eine neue Variable definiert, die den Wert von Test in der Registry hat.

Das was ich eigentlich erreichen wollte, wenn ich das ganze richtig verstanden habe ist, dass die Variablen die ich sowieso vorher schon per Batch
in die Registry eingetragen habe auch für die CMD dauerhaft verfügbar gemacht werden so, dass ich mit meinen eigenen Variablen genauso arbeiten kann wie mit den Windows Variablen.

Habe ich da etwas falsch verstanden?
Oder ist mein Ansatz komplett falsch?


Moin robcomboy,
die SetX.exe, die ich hier vorliegen habe
(aus den WinXP SP2-Supporttools) kennt die
Paramter /S, /U und /P noch gar nicht - da
hast Du wohl eine frischere Version.

Aber der Rest der Syntax würde doch
einer neuen "globalen" Variablen
namens %BUILD% den Wert des Registrywertes
"HKLM\....\TEST" zuweisen, oder was
soll da passieren?

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...