Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Eigenes Profil für 200 Benutzer sinnvoll?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: ozricXX

ozricXX (Level 1) - Jetzt verbinden

05.10.2012 um 11:17 Uhr, 1981 Aufrufe, 6 Kommentare

Guten Tag,
ich habe folgendes Problem:
Bisher gab es ein gemeinsames Profil für 200 AD Benutzer. Im Profil muss für zwei Programme eine Konfiguration vorgenommen werden.

Dieses "gemeinsame Profil" macht immer wieder Probleme...hier und da werden Nutzer dann mit einem temporären Profil angemeldet.

Die einfachste Lösung wäre, jedem ein eigenes Profil anzulegen. So können die Leute sich auch eigene Dektophintergründe etc. anlegen.

Meine Frage: Wie kann ich verhindern, dass die Anmeldezeit so unglaublich langsam wird?

Einige Mitarbeiter haben ein eigenes Profil auf unserem NAS (Windows Storage Server, RAID 6, 2x1Gbit LAN Link-Agg. ), sie haben einige pdfs auf dem Desktop, aber die Anmeldung ist super langsam.

Für die 200 Benutzer würde ich gerne einstellen, dass alles auf dem Desktop und in Eigene Dateien etc. gelöscht wird. Also wirklich nur Background, Favs und Einstellungen sollen gesynct werden.

Gibt es da Kniffe?

VIelen Dank und viele Grüße!
Mitglied: einfachBernd
05.10.2012 um 11:40 Uhr
Hi ozricXX,
also prinzipiell, sollten keine Daten auf den Rechner abgelegt werden,
daher würde ich persönlich empfehlen diese Dateien auf der NAS ablegen und eine Verknüpfung am Desktop erstellen.

Wenn jeder User sein Profil haben soll, kannst ja machen z.b. Roaming Profile
Wenn eine richtig flotte Gechichte haben willst arbeite doch mit Terminalserverlösungen von MS.

LG Berni

Anmerkung: Für die Zukunft bitte mehr Details, Welche Betriebssysteme, wie schaut die aktuelle Struktur aus, usw.
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
05.10.2012, aktualisiert um 11:43 Uhr
moin,

200 User -> "ein" Profil?

Dieses "gemeinsame Profil" macht immer wieder Probleme...
ymmd
hier und da werden Nutzer dann mit einem temporären Profil angemeldet.
Was aber nur unter ganz bestimmten Punkten mit dem "einen" Profil zusammenhängen wird...

Meine Frage: Wie kann ich verhindern, dass die Anmeldezeit so unglaublich langsam wird?
Tja da kommen wir dem Rätsel doch auf die Spur (aber nur wenn du mal Zahlen Fakten und Hintergründe benamst)

Für die 200 Benutzer würde ich gerne einstellen, dass alles auf dem Desktop und in Eigene Dateien etc. gelöscht wird. Also wirklich nur Background, Favs und Einstellungen sollen gesynct werden.

Da hat "er" eine gute Idee und torpediert die gleich im übernächsten Satz...

Gibt es da Kniffe?

richte das Netzwerk "ordentlich" ein, so wie das jeder, der mehr als 50 Peoples hat auch tut und dann kann man auch 500 MB große Profile 1a hin und herschieben.
Bitte warten ..
Mitglied: ozricXX
05.10.2012 um 13:40 Uhr
Zitat von 60730:
moin,

200 User -> "ein" Profil?

> Dieses "gemeinsame Profil" macht immer wieder Probleme...
ymmd
> hier und da werden Nutzer dann mit einem temporären Profil angemeldet.
Was aber nur unter ganz bestimmten Punkten mit dem "einen" Profil zusammenhängen wird...

> Meine Frage: Wie kann ich verhindern, dass die Anmeldezeit so unglaublich langsam wird?
Tja da kommen wir dem Rätsel doch auf die Spur (aber nur wenn du mal Zahlen Fakten und Hintergründe benamst)

> Für die 200 Benutzer würde ich gerne einstellen, dass alles auf dem Desktop und in Eigene Dateien etc.
gelöscht wird. Also wirklich nur Background, Favs und Einstellungen sollen gesynct werden.

Da hat "er" eine gute Idee und torpediert die gleich im übernächsten Satz...

> Gibt es da Kniffe?

richte das Netzwerk "ordentlich" ein, so wie das jeder, der mehr als 50 Peoples hat auch tut und dann kann man auch 500
MB große Profile 1a hin und herschieben.

Danke für die Antwort.

Also ein paar Fakten:

Server alle Windows Server 2008 R2 Pro. Die Clients sind alles Windows 7 Pro x64 Maschinen. Die NAS läuft mit Windows Storage Server 2008.

Ja, dieses eine Profil habe ich so ind er Infrastruktur vorgefunden (vom Vorgänger). Also ein "read-only" Profil, welche im AD bei jedem User eingetragen ist.

Nehmen wir mal an, ich richte jedem User auf der NAS ein eigenen Profilpfad ein, welche Einstellungen müsste ich setzen, damit Daten in den persönlichen Ordnern und auf dem Desktop beim Abmelden verworfen werden?

Die Benutzer haben wir ihre Daten ein Netzlaufwerk mit Kontingent gemappt. Dort darf nur gespeichert werden.

Viele Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
05.10.2012, aktualisiert um 15:40 Uhr
ich les da nix von :
  • nem sauberen DNS..
  • switch Infrastruktur
  • ob die Link Agg auch im Switch eingerichtet ist
  • und ob da spezielle Programme am Werk sind.
  • für was diese Konten mit dem einen Profil genutzt werden

Und nein - dieses "löschen" der Profile und oder Ordnerumleiten div. Unterordner innerhalb der Profile....


Das "kann" man machen, das muß man aber vorher sehr sorgfältig austesten, denn das kann ganz nette Nebenwirkungen haben.

Nochmal:

Wir (ich) haben hier (bei mir) betriebsbedingt u.a Itunes; Indesign und Co auf div. Kisten und diese Programme blähen das Profil auf und trotzdem kommen keine "Profil kann nicht geladen werden, hier ist dein temp. Profil" oder "Erst wenn die frischgebrühte Kaffekanne komplett leergetrunken ist, kann ich am Rechner arbeiten" Meldungen meiner User.

Ein sauberes Netz "kann" das ab.
Bitte warten ..
Mitglied: ozricXX
11.10.2012 um 17:05 Uhr
Danke für die Antwort.

Habe jetzt alles geprüft, die Profile laden super.

Sind HP ProCurve Switches verbunden via 10Gbit SPF+ .
DIe NAS hängt per Link Agg mit 2xGbit am Switch.

DNS ist auch sauber.

Nur bei allen Versuchen, ich konnte nicht herausfinden, wie ich es "verbieten" Dokumente auf dem Desktop zu speichern. Bzw. Deren sync unterbinde.

Viele Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
11.10.2012, aktualisiert um 20:27 Uhr
Moin,

Dokumente verbieten wird schwer....
Denn auch ornder und lnks sind dokumente

Anyways...

Wenn du ne testumgebung/testusernhast und du das vom cheffe abgenickt bekommst...

Such mal nach cacls duer dein os.

Damit kannst du (bzw. Der user soltte das via loginscript machen)
Dem user selber die rechte auf desktop wegnehmen.

Aber achtung:
Die koennen danach auch keine sachen mehr loeschen, die da nicht mehr sein sollen, wenns dumm laeuft. Und das ist unsupportet /dreckelig/ pfuibaeh.


Wenn dichndas alles nicht juckt, dein xhef ok sagt und du das mal ne woxhe eichtig durchgetestet hast und dir meine warnenden woete am allerwertesten vorbei gehen, dann gibe it a try.

Gruss
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
2. Klasse: Freies WLAN der Bahn wird nach 200 MByte gedrosselt (8)

Link von magicteddy zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Firewall
Palo Alto PA-200 URL Filtering

Frage von Yannosch zum Thema Firewall ...

TK-Netze & Geräte
PfSense auf welcher Hardware sinnvoll nutzbar? (7)

Frage von cerberus90 zum Thema TK-Netze & Geräte ...

Datenbanken
gelöst Row Number bei einer Abfrage sinnvoll einsetzen (1)

Frage von Aximand zum Thema Datenbanken ...

Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...

Exchange Server
DNS Einstellung - zwei feste IPs für Mailserver (15)

Frage von ivan0s zum Thema Exchange Server ...