Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Einbau einer 3. Festplatte in einen Server mit RAID 1

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: arudiso

arudiso (Level 1) - Jetzt verbinden

16.07.2011 um 20:45 Uhr, 5498 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo zusammen,

ich möchte eine 3. Festplatte in einen HP Proliant Server G6 einbauen.
Eingebaut sind derzeit 2 HDDs SATA, die als RAID 1 an dem internen SATA Controller laufen. Dieser ist im Bios auf RAID gestellt.
OS ist Windows Server 2008 R2 Foundation.
Schließe ich jetzt eine weitere SATA HDD an, so wird diese nicht erkannt.
Wie kann man das Problem lösen?
Ich möchte diese SATA HDD intern einbauen und suche keine externe Lösung.

Gruß!
arudiso
Mitglied: dog
16.07.2011 um 21:24 Uhr
Wahrscheinlich musst du die Platte im RAID-Controller erstmal als JBOD oder RAID0 zuordnen.
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
16.07.2011 um 22:38 Uhr
Hi !

Und sollte dog's Vorschlag nicht klappen, dann kaufst Du dir für 15 Euro (hatten wir ja neulich erst) eine einfache SATA-Karte, steckst die in einen PCI (bzw. PCIe) Steckplatz und hängst da deine Platte ran. Solange Du an der billigen Karte tatsächlich nur eine Platte betreibst (also kein RAID), habe ich dabei keine Einwände. Zur Sicherheit würde ich noch im CMOS-Setup die Boot Reihenfolgen prüfen/ändern. Fertig ist die äähm Laube!

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
17.07.2011 um 12:51 Uhr
moin,

sorry - aber...

  • Generation 6 eines HP Servers - das kann je nach Modell was Brandneues oder altes sein - etwas genauer gehts nicht?
  • Raidcontroller <> Raidcontroller HPs mit AMD haben teilweise andere Controller als die Intels
  • Festplatte <> Festplatte - viele (auch Markenprodukte) erkennen keine 2 TB Platten.

  • Merke - nur durch Nennung von Ross und Reiter gehts weiter.

Angenommen es sind 3 identische Platten, dann aus dem Raid 1 ein Raid 5 bauen
Bitte warten ..
Mitglied: arudiso
17.07.2011 um 21:21 Uhr
Hallo, vielen Dank für die Antworten.
Sorry, wegen der fehlenden Infos.
Server: HP Proliant ML110G06 G6950 2.8 GHz (geliefert April 2011)
HDD: HP 2 x 250 GB NHP SATA (RAID 1 Verbund)
DVD ROM TV (intern SATA)
Tandberg RDX internal Drive USB 3.0
Speicher: 2 x 2 GB DDR3-1333 UDIM ECC (HP ML150 T06)
OS: MS Windows Server 2008 R2 Foundation
Backup Sw: z.Zt. Tandberg AccuGuard for RDX.
Es werden das Lw C: (System) und Lw D: (Daten) einmal nachts komplett gesichert.

Der Server läuft als Fileserver. Internet und Email laufen über einen Proxy (Ken!4).
Der Einsatz von MS SQL Server oder Terminaldienste ist nicht geplant. Es läuft allerdings ein
spezieller SQL Server mit einem Anwendungsprogramm.
Der Server ersetzt einen Novell 3.20 Server, der bisher benutzt wurde.

Die zusätzliche HDD ist eine Seagate Constellation ES 1 TB.

Als Backup Sw ist der Einsatz von Acronis Backup & Recovery 11 Windows Server vorgesehen.
Die 1TB HDD ist für diese Backups und als zusätzlicher Speicher fürs Netz vorgesehen.
Ich hoffe, ich bin ausführlich genug gewesen.

Noch ein Hinweis für den Einbau des Tandberg RDX Drives.
Auf dem Mainboard befindet sich ein 5 poliger USB Pfostenstecker, über den interne HP USB Drives angeschlossen werden können. HP hat den Pin4 entfernt, sodaß das von Tandberg mitgelieferte USB Kabel nicht funktionierte.
Direkt daneben ist eine USB A Buchse. Ein kurzes Standard A-B USB Kabel löst das Problem.

Gruß!
arudiso
Bitte warten ..
Mitglied: arudiso
19.07.2011 um 13:38 Uhr
Hallo, dieses ist der erste Windows Server in der Firma und entsprechend vorsichtig verhalte ich mich.
Bevor ich die Frage hier im Forum gestellt habe, habe ich den PC-Händler, der uns das Gerät geliefert und konfiguriert hatte, nach einer Lösung gefragt. Er hatte keine!

Das Serverboard hat 6 SATA Ports. Nr. 5 und 6 sind Standard-Ports (für optical Drives), Nr. 1 bis 4 sind für RAID vorgesehen.
Am Port 5 hängt das DVD Laufwerk und am Port 6 der externe SATA-Port.

Entweder ich bekomme die HD am Port 6 zum Laufen, muß dann auf den externen Port verzichten, oder ich baue, wie von mrtux empfohlen, einen PCI-e Adapter ein.
Bei den Adaptern gibt es sicherlich empfehlenswerte und solche, die man besser nicht einbaut.
Meine Frage: welche(n) sollte ich kaufen?

Gruß!
Bitte warten ..
Mitglied: arudiso
21.07.2011 um 23:20 Uhr
Hallo, zum Abschluß: nur der Einbau einer PCI-e Adapterkarte hat das Problem gelöst.
Dawicontrol DC-310e.
Ich danke allen für Ihre Antworten.
Gruß!
arudiso
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...

Windows Server
Suche passender Treiber (12)

Frage von stolli zum Thema Windows Server ...