Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Eingeschränktes Netzwerk unter WIndows XP

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: BruderT

BruderT (Level 1) - Jetzt verbinden

28.01.2009, aktualisiert 11:39 Uhr, 4342 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo Liebe Gemeinde,

ich habe ein kleines Problem. Ich habe Zuhause einen Speedport 701 und nutze Windows XP Prof SP3. Mein Haus ist verkabelt und ich nutze kein WLAN.
Am Speedport habe ich 3 PC's angeschlossen. Nur 1 PC ist fürs Internet freigeschaltet. Die 3 PC's sind mein kleines Heimnetzwerk, der Speedport ist gleichzeitig ein Netzwerk-Router. Jetzt kommen öffters Gäste für mehrere Tage vorbei, denen ich gerne meinen 4ten Anschluß am Speedport zur Verfügung stellen möchte. Ich will aber nicht daß die auf mein Heimnetzwerk zugreifen können. An Speedport besteht nicht die Möglichkeit das Netzwerk zu sperren.

Wie kann ich unter Windows es so fest einstellen, das nur meine 3 PC's untereinander ein Netzwerk bilden, ohne daß der 4te PC darauf zugreifen kann?
Kann ich meine Arbeitsgruppe nur für bestimmte IP's (oder Netzwerk-Nutzer, PC-Namen, etc...) freischalten?
Kann ich die Windows-Firewall nur für bestimmte IP's (oder Netzwerk-Nutzer, PC-Namen, etc...) freischalten?
Welche Lösungen gibt es?
Ich möchte wenn es geht dies ohne zusätzliche Software bewerkstelligen. Und ich möchte wenn es geht nicht jedesmal wenn ich auf das Netzwerk zugreife ein Passwort eingeben.

Hat jemand einen Tipp für mich?

Vielen Dank,

BruderT
Mitglied: 73986
28.01.2009 um 11:48 Uhr
Hallo BruderT,

kurz und knapp, du verlangst zuviel von deinem Speedport. Einfachste Lösung, NTFS und Benutzerrechte. Lass den 4ten doch rein. Wenn du alles einigermassen abgesichert hast Rechtetechnisch so sollte das doch kein Problem darstellen.
Bitte warten ..
Mitglied: northern
28.01.2009 um 12:09 Uhr
Wenn Deine Gäste Ihren Rechner am 4ten Port verbinden und per DHCP eine IP-Adresse vom Router erhalten sind sie noch lange nicht Teil Deines privaten Netzwerks und somit können Deine Gäste auch nicht ohne weiteres auf Deine Daten, die sich auf den anderen Rechnern befinden, zugreifen.
Bitte warten ..
Mitglied: 73986
28.01.2009 um 13:13 Uhr
Zitat von northern:
Wenn Deine Gäste Ihren Rechner am 4ten Port verbinden und per
DHCP eine IP-Adresse vom Router erhalten sind sie noch lange nicht
Teil Deines privaten Netzwerks und somit können Deine Gäste
auch nicht ohne weiteres auf Deine Daten, die sich auf den anderen
Rechnern befinden, zugreifen.

Hallo northern,

lies das nochmal durch was du da geschrieben hast

Selbstverständlich sind diese im gleichen Netzwerk. Die Arbeitsgruppen sind verschieden, ja, aber im selben Netz, somit können diese sehr wohl auch auf etwaige Freigaben zugreifen sofern diese nicht wie schon erwähnt Benutzerrechtlich verwaltet sind. Der Speedport kann ja keine verschiedenen IP Adressbereiche den Ports zuweisen, geschweige denn generell unterschiedliche zur Verfügung stellen.
Bitte warten ..
Mitglied: Logan000
28.01.2009 um 14:06 Uhr
Moin Moin

Wo zu sollte sich ein Gast andeinen Speedport hängen, wenn nur einer deiner 3 PC ins Internet darf und der Gast nicht auf deine 3 PC zugreifen soll?

Gruß L.
Bitte warten ..
Mitglied: northern
28.01.2009 um 14:40 Uhr
Ja, Osi, Du hast Recht. Ich habe bei meinem Kommentar meinen Blickwinkel nicht gewechselt. So bin ich davon ausgegangen das die Freigaben der anderen Rechner, sofern vorhanden, so konfiguriert sind, dass nur explizit zugelassene Benutzer darauf zugreifen können.

Bei Rechnern die z.B. in den Freigabe-Berechtigungen den Eintrag "Jeder" haben, kann natürlich ein Benutzer darauf zugreifen. Allerdings, wenn der Gast-Rechner nicht zur Arbeitsgruppe hinzugefügt wird, dann brauch er mindestens einen Netzwerk-Scanner um die Freigaben sichtbar zu machen. Da gibt es natürlich auch noch andere Möglichkeiten die etwas zeitaufwendiger sind.
Bitte warten ..
Mitglied: BruderT
28.01.2009 um 16:28 Uhr
Der Gast bringt seinen eigenen PC (Klappkastenrechner) mit den er im Gästezimmer aufstellt. Der will natürlich ins Internet und ich will den Gast nicht die ganze Zeit in meinem Arbeitszimmer haben. Ich weiß auch nicht wie gut der Gast in Sachen PC ist, deswegen will ich mein privates Netzwerk richtig absichern. Schließlich gehen Ihn meine privaten Sachen nichts an.

Danke für die Diskussion
Bitte warten ..
Mitglied: northern
28.01.2009 um 16:57 Uhr
Peer Guardian
http://phoenixlabs.org/pg2/
ist ein IP-Blocker und läuft im Tray ohne viel Resourcen zu beanspruchen. Mit dem Tool kann man eigene IP-Listen erstellen.
In diesem Fall könnte man die eigenen Rechner mit fester IP einrichten und den DHCP im Speedport aktivieren und so einstellen dass er nur eine IP vergibt die dann für den Gast bestimmt ist.
Dann im Peer-Guardian eine IP-Liste erstellen die diese IP blockt. PerrGuardian müsste allerdings auf allen Rechnern mit dieser Konfiguration laufen.
Das ist in der Tat eine "etwas unkonventionelle" Lösung aber es funktioniert.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows XP
gelöst WPA2 unter Windows XP SP1 nutzen? (10)

Frage von bestelitt zum Thema Windows XP ...

Windows XP
Kann man noch neue Notebooks für Windows XP kaufen ? (9)

Frage von DieterJansen zum Thema Windows XP ...

Windows Netzwerk
SMBv2 in Windows 7 - Windows XP - Windows Server 2003 Domäne deaktivieren (4)

Frage von Mario.Steinberg zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...