Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Einstellungen automatisches Update können nicht verändert werden

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: wolfgang2708

wolfgang2708 (Level 1) - Jetzt verbinden

12.10.2010 um 16:09 Uhr, 6614 Aufrufe, 5 Kommentare

Nach Aufnahme eines PC´s in eine Windows Domäne (SBS 2003 oder SBS 2008) können die Einstellungen für automatisches Update an dem Arbeitsplatzcomputer nicht mehr verändert werden.

Habe auf dem Server die Gruppenrichtlinie "Computerkonfiguration - Administrative Vorlagen - Windows Komponenten - Windows Update"
Automatische Updates konfigurieren aktiviert

Leider brachte dies keinen Erfolg.

Kann mir da bitte jemand weiterhelfen. Die Clients haben WIN XP prof. SP3 und WIN 7 prof. installiert.


Danke, Wolfgang
Mitglied: 60730
12.10.2010 um 20:52 Uhr
Auch dir eine Zeile des Grußes

Man(n) sagt mir nach, dass ich eine recht schnelle Auffassungsgabe hätte, aber bei deiner Frage zweifel ich an dieser Ausage
Oder andersherum, wo drückt der Schuh?

Automatische Updates konfigurieren aktiviert
Vorher/Nachher?
die Einstellungen für automatisches Update an dem Arbeitsplatzcomputer nicht mehr verändert werden.
und welchen Grund gibt es sowas machen zu wollen / welchen Weg nehmen wir?
Ist denn auch ein WSUS im Einsatz?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: wolfgang2708
13.10.2010 um 08:21 Uhr
Hallo TimoBeil,

an einem Arbeitsplatzrechner (WIN XP prof. und WIN 7 prof.) kann man die Einstellungen einstellen.
Nach Aufnahme in eine Domäne (SBS 2003 oder SBS 2008) sind diese Einstellungen ausgegraut.
Werden also durch eine Gruppenrichtlinie oder den WSUS vorgegeben.

Diese Einstellungen möchte/muß ich verändern können. Habe auf der Maschine und der Domäne
die Möglichkeit mit Admin Rechten zu arbeiten.

Danke im Voraus, Wolfgang
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
13.10.2010 um 10:04 Uhr
Moin,
Zitat von wolfgang2708:
Hallo TimoBeil,

an einem Arbeitsplatzrechner (WIN XP prof. und WIN 7 prof.) kann man die Einstellungen einstellen.
Nach Aufnahme in eine Domäne (SBS 2003 oder SBS 2008) sind diese Einstellungen ausgegraut.
Werden also durch eine Gruppenrichtlinie oder den WSUS vorgegeben.
Soweit so klar, denn die Zeile:
Automatische Updates konfigurieren aktiviert
legt dieses nahe

Diese Einstellungen möchte/muß ich verändern können.
Warum?
Habe auf der Maschine und der Domäne die Möglichkeit mit Admin Rechten zu arbeiten.
Ohne diese würde es eh nicht gehen.

Danke im Voraus, Wolfgang

Nein - bitte erst dann danke wenn der grüne Haken dran kann - nochmal warum willst du da was verdrehen?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: wolfgang2708
13.10.2010 um 11:32 Uhr
Hallo TimoBeil,

das warum ist eigentlich nicht das Thema.

Im aktuellen Fall läuft auf einem Arbeitsplatz eine Software die sporadisch einfriert.
Der Hersteller meint es liegt an den automatischen Updates.

Das dies unwahrscheinlich ist, darüber brauchen wir nicht diskutieren.

Doch ich bräuchte die Möglichkeit diese Einstellungen am Arbeitsplatz zu veränden.


Dann diesmal ohne Dank, Wolfgang
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
16.10.2010 um 13:48 Uhr
Salü,
Zitat von wolfgang2708:
Hallo TimoBeil,

das warum ist eigentlich nicht das Thema.

Im aktuellen Fall läuft auf einem Arbeitsplatz eine Software die sporadisch einfriert.
Der Hersteller meint es liegt an den automatischen Updates.
Meint er, das liegt daran, das die updates nicht oder weil die installiert werden?

Das dies unwahrscheinlich ist, darüber brauchen wir nicht diskutieren.
Naja so Seiteneffekte sind bekanntermassen hin und wieder vorhanden.
Genauer kannst du in %windir%\windowsupdate.log und im Eventvwr nachsehen, ob zum Zeitpu kt des einfrierens ein Patch installiert wurde
(Dazu muß die einfrierende Software aber auch in Eventlog schreiben)

Doch ich bräuchte die Möglichkeit diese Einstellungen am Arbeitsplatz zu veränden.
Naja - wenn du dir die Möglichkeit in der GPO selber weggenommen hast, bleibt nur eines/zwei übrig.
(Daher auch die Gegenfrage was du da eingestellt hast)
  • entweder nimmst du deinen Rechner aus der GPO raus, die die Wsusupdates steuert
  • oder du stellst die automatischen Updates auf manuell.
Wenn du das machst dann aber eine automatische Hintertür einbauen:
01.
if %date:~-10,2% gtr 15 if %date:~-10,2% leq 18 wuauclt /detectnow
Dann startet der Wuauclt immer zwischen dem 15. und dem 18. des Monats, also drei Tage nach dem theoretisch letztmöglichen Patchday.
Oder gleich den Befehl wuauclt /detectnow als geplanten Task jeden zweiten Mittwoch laufen lassen.

Aber du solltest dein Application Eventlog und das Updatelog dem Hersteller zum Check geben, entweder liegts daran, oder du nimmst Ihm mit handfesten Fakten die Luft aus den Segeln.

Gruß
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst RODC automatisches Update von cached passwords? (4)

Frage von Braintester zum Thema Windows Server ...

Windows 10
Komulatives Update in WIM Datei einbinden (3)

Frage von kingsepp zum Thema Windows 10 ...

Windows Server
gelöst Update BackupExec 2015 auf 2016 führt zu SQL-Server Problem (16)

Frage von montylein1981 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Windows Server 2012 Std - Windows Update Dienst - 100 Prozent CPU Auslastung (2)

Frage von harald.schmidt zum Thema Windows Server ...

Neue Wissensbeiträge
Peripheriegeräte

Was beachten bei der Wahl einer USV Anlage im Serverschrank

(2)

Tipp von zetboxit zum Thema Peripheriegeräte ...

Windows 10

Das Windows 10 Creators Update ist auf dem Weg

(5)

Anleitung von BassFishFox zum Thema Windows 10 ...

Administrator.de Feedback

Tipp: Ungelöste Fragen ohne Antwort in Tickeransicht farblich hinterlegen

Tipp von pattern zum Thema Administrator.de Feedback ...

Viren und Trojaner

Neue Magazin Ausgabe: Malware und Angriffe abwehren

Information von Frank zum Thema Viren und Trojaner ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Systemdateien
Warum System auf "C:" (29)

Frage von DzumoPRO zum Thema Windows Systemdateien ...

LAN, WAN, Wireless
Cisco SG200: Auf bestimmtem vLAN bestimmte TCP-Ports sperren (16)

Frage von SarekHL zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
gelöst Update BackupExec 2015 auf 2016 führt zu SQL-Server Problem (16)

Frage von montylein1981 zum Thema Windows Server ...

Cloud-Dienste
gelöst Bitcoins minen über Nacht? (16)

Frage von 1410640014 zum Thema Cloud-Dienste ...