Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Nach Elementen wird gesucht

Frage Microsoft Windows XP

Mitglied: anaxagoras83

anaxagoras83 (Level 1) - Jetzt verbinden

10.12.2012 um 12:01 Uhr, 3114 Aufrufe, 11 Kommentare

- Client XP Pro 32Bit SP3
- im Windows Server 2003 Domänennetzwerk
- Zugriff auf Netzlaufwerk dauert bis zu 1 Minute
- Speichern unter Dialog sehr langsam

Hallo alle Zusammen,

ich komme auf einer Arbeitsstation nicht weiter:
- Client XP Pro 32Bit SP3
- im Windows Server 2003 Domänennetzwerk
- Zugriff auf Netzlaufwerk dauert bis zu 1 Minute
- Speichern unter Dialog sehr langsam

Der Rechner wurde ersetzt. Bei altem Rechner (ebenfalls XP SP3) konnte man ohne große Verzögerung speichern. Nachdem wir nun einen neuen Rechner fertig gemacht haben (I7, etc...) dauert das Speichern im Speichern unter Dialog sehr lange. Auch das öffnen des Arbeitsplatzes und des Netzlaufwerkes ist sehr langsam.

Eine Wartezeit von über 30 Sekunden ist mittlerweile fast normal.

Folgendes habe ich bereits getan um den Fehler einzugrenzen:

- Deaktivierung des WIA - Dienstes (stellen auf manueller Start)
- GDATA AVClient (Keine Netzzugriffe prüfen, Zugriffsscan nur bei Ausführung)
- Deaktivierung der Dateiaufgaben in Arbeitsplatzdarstellung
- Ereignisprüfung zeigt keine Auffälligkeiten
- Prüfung ergab Gigabit-Switch, Gigabit-Netzwerkkarten in Server und Client.

Der Ordner auf dem Netzlaufwerk beinhaltet über 12.000 Dateien (Grafikdaten zwischen 500KB und 100MB). Das es einen Augenblick dauert, bis sich das Fenster öffnet ist verständlich - aber mehr als 30 Sekunden ist zu viel.

Ein weiteres Problem mit der gleichen Ursache ist die Autovervollständigung beim Speicherndialogfeld:
- Beim Speichern einer Datei gibt die Mitarbeiter die Kundennummer in das Dateinamenfeld im Speicherdialog ein:
Bsp: "000345 - Name der Datei.Endung" die Geschwindigkeitsproblematik wirkt sich natürlich auch auf die Autovervollständigung beim Speichern aus. Wenn die Mitarbeiterin also eine Kundennnummer eingibt, dauert es ca. 30 Sekunden bis die Datei mit der entsprechenden Kundennummer angezeigt wird.

Was kann man noch tun um dieses Problem zu umgehen oder zu beheben?

Beste Grüße
Anax83
Mitglied: chfr77
10.12.2012 um 12:32 Uhr
Zitat von anaxagoras83:
Der Ordner auf dem Netzlaufwerk beinhaltet über 12.000 Dateien (Grafikdaten zwischen 500KB und 100MB). Das es einen
Augenblick dauert, bis sich das Fenster öffnet ist verständlich - aber mehr als 30 Sekunden ist zu viel.

30 Sekunden klingt aber noch gut. Ich hatte bei einigen Kunden schon Minuten für 4000 Dateien in einem Verzeichnis.

Was kann man noch tun um dieses Problem zu umgehen oder zu beheben?
Versuch mal alle Programme die Hooks in den Windows-Explorer einhängen, also z.B. Quellcodeverwaltung, Dateivorschau von Mediendateien, Sonderspalten in der Detailansicht ...., zu deaktivieren. Das kann sehr gut sein, dass der Client irgendein Feature an hat, dass die Dateien alle öffnet und Dateiheader einliest, oder ID3-Tags bei MP3's oder EXIF bei Bildern, oder oder oder. Das verlangsamt die Auflistung von Ordnern auf Netzlaufwerken enorm. Du kannst auch testen ob es generell soetwas ist, wenn Du in einem Shellfenster einfach "dir" auf den Ordner ausführst. Wenn es da dann rattenschnell ist und im Explorer lange dauert ist der Auftrag wohl klar.... ;-=)
Bitte warten ..
Mitglied: anaxagoras83
10.12.2012 um 12:51 Uhr
Zitat von chfr77:
> Zitat von anaxagoras83:
> ----
> Der Ordner auf dem Netzlaufwerk beinhaltet über 12.000 Dateien (Grafikdaten zwischen 500KB und 100MB). Das es einen
> Augenblick dauert, bis sich das Fenster öffnet ist verständlich - aber mehr als 30 Sekunden ist zu viel.

30 Sekunden klingt aber noch gut. Ich hatte bei einigen Kunden schon Minuten für 4000 Dateien in einem Verzeichnis.

Das witzige ist wirklich der Zugriff mit dem alten P4 Rechner war um einiges schneller. Aber das liegt dann wahrscheinlich wirklich an diesen Hooks im Explorer.

> Was kann man noch tun um dieses Problem zu umgehen oder zu beheben?
Versuch mal alle Programme die Hooks in den Windows-Explorer einhängen, also z.B. Quellcodeverwaltung, Dateivorschau von
Mediendateien, Sonderspalten in der Detailansicht ...., zu deaktivieren. Das kann sehr gut sein, dass der Client irgendein Feature
an hat, dass die Dateien alle öffnet und Dateiheader einliest, oder ID3-Tags bei MP3's oder EXIF bei Bildern, oder oder
oder. Das verlangsamt die Auflistung von Ordnern auf Netzlaufwerken enorm. Du kannst auch testen ob es generell soetwas ist, wenn
Du in einem Shellfenster einfach "dir" auf den Ordner ausführst. Wenn es da dann rattenschnell ist und im Explorer
lange dauert ist der Auftrag wohl klar.... ;-=)

Das mit der Shell probiere ich beim nächsten aufschalten. Was die Hooks angeht:
Wie kann ich diese herausfinden oder deaktivieren? Habe keine richtigten Suchbegriffe gefunden um mir die Lösung zu "ergooglen"

Beste Grüße
und WOW für die schnelle Antwort.
Anax83
Bitte warten ..
Mitglied: chfr77
10.12.2012 um 12:54 Uhr
Probier erstmal aus, alles was es an Dateivorschau und Sondertools mit Exploreranzeige gibt zu deaktivieren/deinstallieren. Ich kann Dir jetzt auch nicht sagen was genau auf dem Rechner installiert ist, oder wie der Windows-Explorer eingestellt ist.
Bitte warten ..
Mitglied: s8bohnat
10.12.2012 um 13:36 Uhr
Wie steht es mit DNS?
Bitte warten ..
Mitglied: anaxagoras83
10.12.2012 um 14:53 Uhr
Zitat von s8bohnat:
Wie steht es mit DNS?

DNS habe ich überprüft und sieht gut aus. Reverse und Forwardlookupzonen funktionieren wie gewünscht. Dienst läuft - Auflösung klappt.

Beste Grüße
Anaxagoras83
Bitte warten ..
Mitglied: anaxagoras83
10.12.2012 um 15:36 Uhr
Zitat von chfr77:
Probier erstmal aus, alles was es an Dateivorschau und Sondertools mit Exploreranzeige gibt zu deaktivieren/deinstallieren. Ich
kann Dir jetzt auch nicht sagen was genau auf dem Rechner installiert ist, oder wie der Windows-Explorer eingestellt ist.

@chfrwrz,

ich möchte nicht unverschämt sein. Aber an genau diesem Punkt verlassen mich die Geister.
Ich habe mich bereits ein paar mal auf den Rechner aufgeschaltet und keinerlei Extras gefunden welche den Explorer erweitern könnte.

Mir geht es auch nur um Denkamstöße für meinen Termin morgen vor Ort, damit ich nicht ganz ohne Plan da auftauche.

Reden wir hier von Third-Party-Tools, welche sich in die Systray setzen und dann ausführen bzw. als Systemdienst gestartet werden oder reden wir von Erweiterungen im Windows-Explorer - welche in Ansicht/Ordneroptionen ausschalten könnte?

Beste Grüße
Anaxagoras83
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
10.12.2012 um 21:46 Uhr
Hallo,

Zitat von anaxagoras83:
Der Rechner wurde ersetzt. Bei altem Rechner (ebenfalls XP SP3) konnte man ohne große Verzögerung speichern.
Nun, da stellt sich doch glatt die Frage was ist am alten XP anders (nein, nicht die Hardware). NIC Treiber sind OK? Welche Einstellungen sind im alten XP gemacht worden und welche sind im neuen XP eben anders? Wurde der alte XP gesichert und zurückgespielt oder neu aufgesetzt?

- Prüfung ergab Gigabit-Switch, Gigabit-Netzwerkkarten in Server und Client.
Sagt aber nichts über dien tatsächlichen Werte aus, oder? NetIO mal laufen lassen und dann Bewerten.

aber mehr als 30 Sekunden ist zu viel.
Wie viele Sekunden waren es vorher?

Was kann man noch tun um dieses Problem zu umgehen oder zu beheben?
Wireshark? Schauen wann und wo diese Verzögerung herkommt? Kann der Server denn überhaupt schnell genug die Daten liefern?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: chfr77
11.12.2012 um 08:22 Uhr
Zitat von Pjordorf:
> Was kann man noch tun um dieses Problem zu umgehen oder zu beheben?
Wireshark? Schauen wann und wo diese Verzögerung herkommt? Kann der Server denn überhaupt schnell genug die Daten
liefern?

Das ist zwar genauso ein Schuss ins Blaue aber ich glaube das es nur ein Symptom ist. Viel wahrscheinlicher ist der Konfigurationsfehler im Windows-Explorer. Das kann man auch super einfach mit dem "dir" auf dem Netzlaufwerk in der shell erkennen.
Bitte warten ..
Mitglied: anaxagoras83
11.12.2012 um 16:21 Uhr
Vielen Dank für die vielen Vorschläge.
Ich bin morgen vor Ort und werde dann die diversen Tests durchführen.
Melde mich dann mit entsprechendem Erfolgs- /Misserfolgserlebnis.

Beste Grüße
Anaxagoras83
Bitte warten ..
Mitglied: anaxagoras83
14.12.2012 um 15:33 Uhr
Hallo alle Zusammen,

gestern Abend waren ich vor Ort und habe als erstes probiert, ob der Aufruf über "dir" im Kommandozeilenfenster schneller abläuft - als über den Aufruf des Explorers.

Dir läuft rasant durch. Keinerlei Lag oder Zeitverzögerung.

Danach bin ich alle Einstellungen durchgegangen, welche unter Extras-Ordneroptionen zu finden sind. Alles was irgendwie die Darstellung verzögern könnte ( Suche nach Netzwerkgeräten, Erweiterungen einblenden, Systemdateien anzeigen, Vorschau für bekannte Dateitypen, Einfache aufgaben in der Exploreransicht....)

Selbst nach der anpassung aller Optionen und dem Übernehmen dieser Optionen für alle Ordner, ist trotzdem keine Verbesserung zu finden.

Es sind keine Netzlaufwerke angebunden, welche nicht erreichbar sind.

Wo kann ich nun noch ansetzen?
Installierte Software:
- Adobe Photoshop (aktuelle Version)
- Adobe Illustrator
- Branchensoftware (Warenwirtschaft Server / Client)
- Standardsoftware (Firefox, Adobe Reader, Flash, CutePDF, 7Zip, Gdata-AVClient, etc.)

- Virenscanner kurzz. deaktiviert um zu schauen ob Problem an diesem Virenscanner liegt - Ebenfalls gleiches Ergebnis.

Momentan fehlen mir die Punkte an denen ich ansetzen kann. Auch meine bisherigen Rechercheversuche in Google drehen sich nun im Kreis (ich sehe nur noch Links in den ersten 4 Seiten der Ergebnisse welche ich bereits besucht habe oder nicht relevant sind für meine Suche..)

Habt Ihr noch eine idee?

Beste Grüße

Anaxagoras83

PS: Vielen Dank für den bisherigen Einsatz, es hat mir wieder mut gemacht
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
14.12.2012 um 15:53 Uhr
Hallo,

Zitat von anaxagoras83:
ob der Aufruf über "dir" im Kommandozeilenfenster schneller abläuft - als über den Aufruf des Explorers.
?!? Bitte Biklder zur erklärung einfügen damit wir dich Verstehen. Dir <> Dir?

Dir läuft rasant durch. Keinerlei Lag oder Zeitverzögerung.
Was ist LAG? Und was ist bei dir an dem betreffenden PC eine Zeitverzögerung? Kannst du die nur nicht feststellen oder ist tatsächlich keine Zeit verstrichen zwischen deinem Drücken der Eingabetaste (Kontakt auf der Tastatur löst das erzeugen des entsprechend Zeichens aus und wird vom Tastaturpuffer eingelesen) vergangen? Denk dran, wenn du die Tastaturkabel verlängert hast, dauert es schon mal länger

Selbst nach der anpassung aller Optionen und dem Übernehmen dieser Optionen für alle Ordner, ist trotzdem keine Verbesserung zu finden.
Du meinst der "dir" Befehl ist in deinem CMD Fenster immer noch genauso langsam wie vorher?

Es sind keine Netzlaufwerke angebunden, welche nicht erreichbar sind.
Mal die Netzlaufwerke vorher getrennt (Net use * /delete)?

- Virenscanner kurzz. deaktiviert um zu schauen ob Problem an diesem Virenscanner liegt
Auch Deaktivierte Antivirenprogramme können dir noch einen Streich spielen. Da hilft nur Deinstallieren.

Habt Ihr noch eine idee?
Das verwenden von "dir" in einem CMD Fenster ist ungleich das Dateien auflisten in einer GUI. Mal darüber nachgedacht?

Also, um was geht es - genau.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Software für Backup oder Datensynchronisation über WAN gesucht (4)

Frage von Rubiks zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Batch & Shell
Script zum Auflösen einer Ordnerstruktur und zurück gesucht (12)

Frage von websolutions zum Thema Batch & Shell ...

Multimedia
gelöst Alternative für Flickr gesucht (2)

Frage von honeybee zum Thema Multimedia ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...