Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Empfehlung für Gerät bzw. Lösung: Faxempfang mit Weiterleitung per eMail

Frage Netzwerke TK-Netze & Geräte

Mitglied: fbronko

fbronko (Level 1) - Jetzt verbinden

26.03.2014 um 08:46 Uhr, 4878 Aufrufe, 20 Kommentare, 2 Danke

Moin,

ich habe da mal wieder eine Frage.

Wir haben hier noch normale, analoge Faxgeräte stehen, welche nach und nach aussteigen (Trommelfehler). Um jetzt nicht jedes einzelne zu ersetzen sind wir auf der Suche nach einem Gerät bzw. einer Lösung um die ankommenden Faxe anzunehmen und entweder per eMail weiterzuleiten, oder mit einer Software in einem Sammelordner zu sichten und bei bedarf aufzudrucken.

Vorhandene Umgebung:

- ISDN (mehrere Fax-Nebenstellen hinter einer Telefonanlage)
- Windows Server 2008 R2 64bit

Mir persönlich schwebt ein MFC-Gerät vor, welches die Faxe empfängt und je nach Nebenstelle an eine entsprechende eMail weiterleitet. Vorteil dabei wäre, dass man es auch als Drucker und Scanner benutzen kann...

Was kennt Ihr für Geräte bzw. Lösungen die funktionieren ?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Frank
Mitglied: SlainteMhath
26.03.2014 um 08:49 Uhr
Moin,

MFC Geräte sind mir jetzt kein bekannt die das Tun würden, aber als Softwarelösung kann ich dir Faxmaker von GFI empfehlen: http://www.gfi.com/products-and-solutions/email-and-messaging-solutions ...

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
26.03.2014 um 09:03 Uhr
Wenn es nur ein Sammelordner sein soll, dann gibt es Geräte von Brother, die das machen. Da kann man auch direkt vom PC aus faxen.
z.B: MFC-9420CN mit 500 Seiten Speicher

Ansonsten gibt es das in allen Preis und Leistungskategorien von Tinte bis Laser-duplex.

Fritzboxen mit Fritzfax, aber das würde ich in einer geschäftlichen Multiuser-Umgebung nicht einsetzen.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
26.03.2014 um 09:15 Uhr
Moin,

mein Kfz. wird langsam zu alt - welches neue soll ich kaufen? Was macht diese Frage unsinnig??

Was fehlt:

- was ist das dür eine TK (moderne TK bieten bereits diese Funktionalität)
- durchschnittliches Faxaufkommen
- Zahl der Faxuser
- Nutzung oder Nichtnutzung Exchange

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: KowaKowalski
26.03.2014, aktualisiert um 09:34 Uhr
Hi Frank,


mal abgesehen von den, keine Ahnung sprach´s schon an, relativ dürftigen "Randinfos".

Solltet ihr auf Eurem Server nen Exchange betreiben bietet sich der von Slainte angepriesene GFI Faxmaker an.

Faxe laufen als Mail im Mailkonto auf, Faxe können als Mail abgesetzt werden, ne Minute später kommt eine Mail als Sendebestätigung, .....
Support 1A, fairer Preis

Wir haben den bei mehreren Kunden im Einsatz und keiner will ihn wieder hergeben.

mfg
kowa
Bitte warten ..
Mitglied: fbronko
26.03.2014 um 09:56 Uhr
Hi,

ok, dann hier die Zusatzinfos:

- TK: Alcatel Omni Office Bj. 2003
- durchschnittliches Faxaufkommen: ankommend ca. 10-20 / Tag
- Zahl Fax-User: ca. 10
- Nutzung Exchange: wird eingesetzt

Die Frage wäre dann ja noch, wie bekommen wir die ISDN-Signale auf den Server ? ISDN-Karten gibts ja nun nicht so viele ...
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
26.03.2014 um 10:09 Uhr
Die Frage wäre dann ja noch, wie bekommen wir die ISDN-Signale auf den Server ?
Mit einer ISDN Karte GFI z.b. führt eine Liste mit unterstützten Karten.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
26.03.2014, aktualisiert um 10:58 Uhr
Hej, ein Wunder !
- TK: Alcatel Omni Office Bj. 2003
Kenne ich nicht, müsstest Du schauen, ob die Faxfunktionalität anbietet - ob des Baujahres wäre ich da eher pessimistisch.
- durchschnittliches Faxaufkommen: ankommend ca. 10-20 / Tag
- Zahl Fax-User: ca. 10
OK, hier kannst Du auch mit Brieftauben arbeiten. Aber CAVE: die sind nicht stubenrein!!
- Nutzung Exchange: wird eingesetzt
OK.
ISDN-Karten gibts ja nun nicht so viele ...
Nicht so problematisch - Dir reicht ja eine

Preiswerteste Lösung: Nutzung des MS Faxservice (it's a feature, not a rule ) mit einer Analogmodemkarte (billig) oder einer unterstützten ISDN-Karte (preiswert Gerdes, angemessen bis arschteuer Dialogic).

Gucken. Wenn das nicht ausreicht - GFI Faxmaker oder den Officemaster vor Ferrari. GFI läuft IMHO mittlerweile sogar mit Analogkarten, der Officemaster setzt zwingend aktive ISDN-Hardware vorraus, bei einer 10'er Lizenz spielt der aber auch noch mit fremder Hardware.

Aber wie gesagt, bei Euerm bisschen Trödel sollte der MS Faxservice mit Analogkarte reichen, Bruttoinvestitionskosten von ca. 25 Euro müsstet Ihr aber schon verkraften können ...

LG, Thomas

BTW: wer findet das nicht ausge-X-te Pfuiwort??? YES!!

Wer als erster auflöst, darf dem TO die Faxlösung für umme einrichten ... also dann los!!
Bitte warten ..
Mitglied: fbronko
26.03.2014 um 10:45 Uhr
Hi,

vielen Dank für die Aufklärung !

Die Telefonanlage kann definitiv kein Fax, soviel ist sicher.

Gibt es Analogmodemkarten mit mehr als einem Port ? Freie Steckplätze sind im Server nicht soviel vorhanden ...

Bzgl. des MS-Faxservices gibts da irgendwo was zu lesen ?

Vielen Dank !!

Gruß Frank
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
26.03.2014 um 10:47 Uhr
BTW: wer findet das nicht ausge-X-te Pfuiwort??? YES!
... arschteuer ...
Was hab ich jetzt gewonnen?
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
26.03.2014 um 10:54 Uhr
Hallo,

wenn mal alle Stricke reißen und der Server ernauert wird (2012/2014, usw....)
kann man sich auch einen Faxserver mit Linux und Hylafax zusammen in die
DMZ stellen und dann die Linux, MacOS oder Windows Klientsoftware installieren.

Das hält lange vor unterstützt sehr viele ISDN Karten und ist von MS fast unabhängig!
Pro Support kann man auch dazu kaufen und auch eine ProVersion wenn man denn
möchte bzw. muss. Einfach mal merken denn die Klientsoftware und Hylafax.

Ist jetzt nicht die richtige Lösung, aber wenn der MS Server 2008 in "Rente" geht
kann man sicherlich damit so eine Lösung aufziehen und das auch noch zum Nulltarif
denn wenn man die OpenSuSe und Hylafax aufsetzt kostet das gar nichts.

Mit einer ISDN Karte face-smile
Heb die und den Server auf und wenn mal ein Wechsel ansteht sollte
hast Du wenigstens schon eine Verwendung dafür!

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
26.03.2014 um 10:55 Uhr
Zitat von fbronko:

Hi,
Hi auch

Gibt es Analogmodemkarten mit mehr als einem Port ? Freie Steckplätze sind im Server nicht soviel vorhanden ...
_Nicht das mir da welche bekannt wären.
Auch wird es bestimmt keine Freude, dies in einer Faxserverlösung einzurichten.
Nimm eine Dialogic ISDN-Karte
Bzgl. des MS-Faxservices gibts da irgendwo was zu lesen ?
Wo hast du denn gesucht?
Hier oder auch hier gibt es was vom Hersteller.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
26.03.2014 um 10:58 Uhr
Hi,
Gibt es Analogmodemkarten mit mehr als einem Port ?
wofür? Rechnen wir mal: 10 Faxe / die - da kommst Du günstiger, wenn Du die Faxkarten vor jedem Senden manuell auswechselst
Bzgl. des MS-Faxservices gibts da irgendwo was zu lesen ?
Immer wieder gerne im technet

Was hab ich jetzt gewonnen?
Ooops ... habe den Fred oben ergänzt! Herzlichen Glückwunsch!!!

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: fbronko
26.03.2014 um 13:40 Uhr
> Gibt es Analogmodemkarten mit mehr als einem Port ? Freie Steckplätze sind im Server nicht soviel vorhanden ...
_Nicht das mir da welche bekannt wären.
Auch wird es bestimmt keine Freude, dies in einer Faxserverlösung einzurichten.
Nimm eine Dialogic ISDN-Karte
Da haben wir schon das erste Problem. Habe mit unserem Server-Menschen gesprochen. Der sagt, das diese in unserem Server aufgrund von inkompatibilitäten (schreibt man das so?) nicht laufen wird ((

Er hat was gesagt von Remote-Capi. Was ist das bzw. würde mir sowas weiterhelfen ?

Vielen Dank für die Hilfe !

Frank

PS: @SlainteMhath: Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
26.03.2014, aktualisiert um 13:45 Uhr
Habe mit unserem Server-Menschen gesprochen. Der sagt, das diese in unserem Server aufgrund von inkompatibilitäten (schreibt man das so?) nicht laufen wird
Nein, das ist ein Substantiv! Das schreibt man also gross .... Wer ist Euer Server-Mensch? Wieso redest Du mit Deinen Dienern? Befiehl, und das Einzige was die zu sagen haben wäre ein vernehmliches "Jawohl, Massa" !
Ansonsten ist das eine Quatsch-Aussage, der Kumpel ist entweder zu dumm oder zu faul ... oder halt beides!
Er hat was gesagt von Remote-Capi. Was ist das bzw. würde mir sowas weiterhelfen ?
Nennen wir LAN-Capi, muss von einem ISDN-Gerät bereitgestellt werden, welches das beherrscht. Im Allgemeinen handelt es sich heutzutage dabei um ISDN-fähige Router
PS: @SlainteMhath: Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn
Muss Dich ja aber nicht mehr kümmern, der Slainte richtet Dir das ja alles ein
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
26.03.2014, aktualisiert um 13:49 Uhr
Zitat von fbronko:
inkompatibilitäten (schreibt man das so?)
Nein, das ist ein Substantiv und das wird groß geschrieben.
Inkompatibilitäten
nicht laufen wird ((
Wenn eine Dialogic Diva Server in einem Server nicht läuft, hat dieser entweder keine passenden Steckplätze (eher selten) oder ist zu stark ausgelastet, so dass man ihm nicht auch noch das Faxen machen übertragen muss (was er dann wohl eh schon macht).
Er hat was gesagt von Remote-Capi. Was ist das
LMGTFY
bzw. würde mir sowas weiterhelfen ?
eventuell
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
26.03.2014 um 13:51 Uhr
Nein, das ist ein Substantiv und das wird groß geschrieben.
Inkompatibilitäten
Macht zwofuffzig
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
26.03.2014, aktualisiert um 22:29 Uhr
Moin,
falls du Telekomkunde bist, musst du mit einer Umstellung von Anlog/ISDN auf VOIP rechnen. Die wollen bis 2018 alle Anschlüsse (GK und PK) umstellen. Angefangen wurde bereits... An einem Standort (PK Tarif) haben wir letzte Woche ein Schreiben erhalten. Das fehlte uns dieses Jahr noch...

Ich würde schauen, dasss du eine SIP-Lösung installierst. OmniPCX kann normal mit SIP umgehene. Dazu eine xCAPI - Lizenz und du bist in der Richtung gerüstet.


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
26.03.2014 um 22:21 Uhr
Die wollen bis 2018 alle Anschlüsse (GK und PK) bis 2018 umstellen.
Da bin ich gespannt, wie die Telekomiker das bei mir ohne Breitbandanschluss hinbiegen wollen .

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
26.03.2014, aktualisiert um 22:40 Uhr
Gute Frage... Wir haben bei den Betroffenen Niederlassungen immer Telefon und Internet.
Entweder es gibt nur noch Bundles oder aber es wird Internet geschalten, aber nur VOIP freigegeben. Läst sich von Protokoll und Datenverkehr erkenn und sperren. Grundsätzlich hast das Problem überall, wo Glas bis ins Haus verlegt wird/wurde. Ist doch bei Kabelanbietern eigentlich das Selbe.

Aber das Ganze sollte nur ein Hinweis für den TO sein, damit er nicht zweimal investieren muss. Back to the topic...


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: fbronko
27.03.2014 um 08:05 Uhr
Moin,

wir haben hier einen Anlagenanschluss und Internet über einen regionalen Anbieter. Die TK-Anlage ist aus 2003 mit dementsprechenden Hard- und Firmwarestand ...

Danke für Eure Hilfe und Anregungen !

Frank
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
E-Mail
gelöst EMail-Weiterleitung scheitert vermutlich am Lotus Domino-Server (8)

Frage von Ignatia zum Thema E-Mail ...

Exchange Server
Exchange 2010 - Email Weiterleitung (4)

Frage von Juckie zum Thema Exchange Server ...

Erkennung und -Abwehr
Google Mail: Whitelisting bekannter Email-Addressen einer Domain (2)

Frage von MephMan zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Outlook & Mail
gelöst Notwendige bzw Überflüssige Angaben in Geschäftlicher Email-Signatur (11)

Frage von Knorkator zum Thema Outlook & Mail ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (14)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

DSL, VDSL
Problem mit variernder Internetgeschwindigkeit (12)

Frage von schaurian zum Thema DSL, VDSL ...