Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Energieoptionen: Alarme lassen sich nicht unter 9% für Notebook-Batterie einstellen

Frage Hardware

Mitglied: GWeidt

GWeidt (Level 1) - Jetzt verbinden

06.01.2006, aktualisiert 07.01.2006, 5868 Aufrufe, 2 Kommentare

Wie bringt man die Energieverwaltung unter Windows dazu, geringere Werte für den Alarm und das Herunterfahren eines Laptops zu akzeptieren?

Moin zusammen und frohes Neues Jahr!

Ich habe einen Sony Vaio mit Windows XP SP2. In den Energieoptionen sind zwei Alarme eingestellt: Warnung bei 10% Akkukapazität, Ruhezustand bei 9%. Unter 9% lässt sich leider nix einstellen. Ich habe aber das Gefühl, dass der Akku mit weit weniger auskäme. Bei erneutem Hochfahren nach automatischem Ruhezustand mit angeblich 9% schafft er locker noch 15 bis 20 Minuten bis zum Zusammenbruch.
Warum sperrt mir Windows Werte unter 9% und wie kann ich das umgehen? Will die Funktion nicht ganz abschalten, aber 5 bis 6% hielte ich für realistischer, sonst verschenke ich doch reichlich zusätzliche Kapazität.

Jemand 'nen Geistesblitz?

Gruss, GWeidt


PS: Kleines Zusatzrätsel: Seltsamerweise zeigt das Akku-Lade-Symbol bei eingestecktem Netzteil >immer< das Symbol für Laden an, auch wenn die 100% längst erreicht sind; von anderen Laptops erinnere ich mich, dass irgendwann das Symbol wechselt und dann nur noch einen Stecker anzeigt, ohne den Blitz, der den Ladevorgang anzeigt. Heisst das, dass das Netzteil immer weiter nachlädt? Ab Erreichen der 100% kühlt das Netzteil jedenfalls spürbar ab.
Dieses Phänomen habe ich bei zwei identischen Sony Vaio Notebooks - bei anderen Herstellern ist das aber nicht der Fall gewesen! Oder sollte ich langsam an meinem Verstand zweifeln ...
Mitglied: 13100
07.01.2006 um 17:08 Uhr
aber was bringen 5-10min. mehr - nix, gar nix.

möchtest du einen datenverlust erleiden aufgrund
eines erschöpften akkus? dies wird wohl der hauptgrund
sein.
Bitte warten ..
Mitglied: GWeidt
07.01.2006 um 19:59 Uhr
Nun, zum Einen möchte ich gern selbst entscheiden, in welchen Abgrund ich mich stürze, und zum Anderen scheint mir das mehr als nur 5 bis 10 Minuten zu sein - je nach dem natürlich, was man macht. Meinen Erfahrungen nach könnte das mit einfacher Textverarbeitung schon eine halbe Stunde werden, und die sind bei einer Akkulaufzeit von rund 90 Minuten schon nicht zu verachten. Und da es nach Prozenten geht, würde damit ein Longlife-Akku vielleicht noch erheblich mehr Zeit verschwenden.
Ausserdem mögen es sogar moderne Lithium-Ionen-Akkus auf die Dauer nicht, wenn sie permanent "zu früh" geladen werden.

Und schliesslich bin ich auch neugierig, was dahinter steckt.


Ich würde mich gerne an den für diesen Akku ausreichenden Wert herantasten. Bei Office-Anwendungen kann man den drohenden Datenverlust zusätzlich mit verkürzten Speicherintervallen abfangen. Das sollte im Akkubetrieb ohnehin selbstverständlich sein ...
Bitte warten ..
Neue Wissensbeiträge
RedHat, CentOS, Fedora

Fedora, RedHat, Centos: DNS-Search Domain setzen

(11)

Tipp von Frank zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Drucker und Scanner

Samsung SL-M4025ND, firmware update und (kompatible) Tonerkassetten

(1)

Erfahrungsbericht von markus-1969 zum Thema Drucker und Scanner ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
Windows für Privatanwender "nicht mehr handhabbar" (26)

Frage von FA-jka zum Thema Windows 10 ...

LAN, WAN, Wireless
Brauche Hilfe: Mit (schnellem) WLAN Strecke überbrücken (23)

Frage von pierrehansen zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Backup
Backup Wochen- Monats- Jahressicherung (13)

Frage von Meterpeter zum Thema Backup ...