Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Entscheidung Fileserver oder NAS?

Frage Hardware SAN, NAS, DAS

Mitglied: Turboscherbe

Turboscherbe (Level 1) - Jetzt verbinden

09.06.2009, aktualisiert 17:17 Uhr, 13440 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo,
da unser derzeitiger Fileserver langsam an seine Grenzen stößt, soll ein neues Gerät (ausschließlich) zur Erweiterung der Speicherkapazitäten beschafft werden. Ich habe bisher noch keine Erfahrungen mit NAS-Systemen und kann anhand verschiedener Testberichte noch nicht entscheiden, ob ein NAS-System oder ein klassischer Fileserver (DAS) oder gar SAN zum Einsatz kommen soll. Zunächst ein paar Anforderungen, die das System erfüllen muss:

- Zugriff von etwa 25 Clients (Windows), soll demnach nicht nur als Backup-Medium dienen
- 2-4TByte Speicher
- RAID
- Einbindung in Active Directory
- performant
- Anbindung an Gigabit-Backbone
- Daten bestehen größtenteils aus Office-Dokumenten, Bilddateien, aber auch CAD und größere Zip/RAR-Archive
- Einbau in Rack vorgesehen
- Preis (inkl. HDDs) bis max 4000 EU

Ist für diese Anforderungen eher ein NAS-System zu empfehlen oder ein klassischer Fileserver? Ist SCSI oder SATA empfehlenswerter?
Jeder Vorschlag über ein konkretes Gerät, das meine Anforderungen erfüllt, würde mir sehr weiterhelfen.

Vielen Dank schonmal und viele Grüße.
Mitglied: Alphavil
09.06.2009 um 17:23 Uhr
Auf alle Fälle kein Billig-NAS !!!! Das bricht nämlich bei mehr als 5 gleichzeitigen Verbindungen zusammen.

SAN finde ich etwas übertrieben an der Stelle. Meine Empfehlung wäre ein Linux-Server (z.B. Ubuntu etc.) mit Samba.

Punkte auf die du achten solltest beim Server:

- gute Netzwerkkarte (da nicht sparen)
- Server-Festplatten (SATA)
- Hardware-Raid (eins für das es Linux-Treiber gibt)



Greetz André
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
09.06.2009 um 17:44 Uhr
Also ein NAS ist eingentlich ein Fileserver nichts anderes.
http://de.wikipedia.org/wiki/Network_Attached_Storage
Ein DAS ist eigentlich ein externe Festplattenschrank den du an EINEN vorhandenen Server anschließt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Direct_Attached_Storage
Ein SAN schließt du über ein Seperates Netzwerk an einen oder mehrere Server an.
http://de.wikipedia.org/wiki/Storage_Area_Network

Jetzt zum NAS. Das gibt's 08/15 Heim NAS-Systeme oder Richtige.

Ein richtiges hat einen vernünftigen Prozessor (vorzugsweise XENON) z.b. drinnen und viel Arbietsspeicher.

Also wir haben eins von Maxdata.
Wichtig ist mir immer bei so etwas Windows Storage Server als BS.

SCSI ist Out. Entweder SAS oder SATA.
SAS wird teuer. Wobei ich der Meinung bin das ein vernüftiges NAS mit SATA auch nem Server mit SAS Platten hinterher kommt.
Die sind einfach dahin Optimiert.
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
09.06.2009 um 23:01 Uhr
Hallo,

die Frage ist doch einfach, was der Spaß kosten darf und ob du bereit bist zu "basteln".

Du kannst eine Appliance oder einen Server nehmen. Appliances mit "guter" AD-Anbindung gibt es afaik in der unteren Preisklasse (in die du mit 2 TB noch fällst, mit 4TB bist du im mittleren Segement) nicht. Dafür sind die meist relativ pflegeleicht und haben eine gute Performance. Ein Fileserver mit Windows ist auch realtiv einfach aufzusetzen, integriert sich gut in's AD ist aber natürlich nicht kostenlos (OS, Hardware). Geld sparen kann man wenn man FreeNAS verwendet, das erfordert aber m.E. nach etwas mehr persönlichen Einsatz.
"25 Clients" ist sehr relativ. Wenn diese das NAS nur als Gruppenlaufwerk/Share verwenden ist das sehr wenig, und eine VM sicher gut geeignet. Wenn sie lokal keine Daten mehr halten, sondern alles auf dem Filer ablegen ist das.. okay: immer noch wenig.

- Server-Festplatten (SATA)
Was jetzt: Server-Platten oder SATA? Nee, im Ernst: SATA hat sich gemausert. Wenn die Clients wirklich intensiv drauf arbeiten würde ich trotzdem SAS raten. Dafür können die einzelnen Platten dann etwas größer sein.

Ein richtiges hat einen vernünftigen Prozessor (vorzugsweise XENON)
Xenon war das Edelgas, das z.B. in Autoscheinwerfern eingesetzt wird.

Gruß

Filipp

Edit: Sorry, den Preisrahmen hattest du ja genannt.
Bei dem würde ich dir eher zu einem Server raten.
Bitte warten ..
Mitglied: helpi
10.06.2009 um 21:44 Uhr
Hallo!
Die meisten Deiner Fragen sind ja schon beantwortet, also Du brauchtst einen Fileserver bzw. ein NAS.
3 grundsätzliche Möglichkeiten:
1. Betriebssystem Windows (z.B. Windows Storage Server)
2. Betriebssystem Linux im Selbstbau
3. Betriebssystem Linux, aber als fertige Appliance

Möglichkeit 1 ist immer dann gut, wenn nur unter Windows Know How besteht und das ganze 100% nur unter Windows laufen soll, also alle Clients unter Windows und komplexes ADS. Möglichkeit 2 ist immer gut, wenn viel Know How unter Linux vorhanden ist, Samba kein Problem, Volumemanager dein zweiter Vorname und der vi wie im Schlaf bedient werden kann. Die Nummer 3 ist eine ganz gute Alternative, meist browserbased Bedienoberfläche, gute Performance, gute Stabilität und einfach zu bedienen.

In allen 3 Fällen sollte es eine gute Hardware sein (redundante Lüfter, Netzteile, gutes Serverboard, gute Netzwerkkarten).

Für alle Nichtbastler (ein Bastler weiss ja meist auch was er will), ist 1 und 3 am Besten. Und am wichtigesten ist dann auch der Support. Wenn mal was nicht läuft, muss man jemanden haben, der einem Hilft. Auch die Datensicherung sollte man nicht vergessen (auf jeden Fall im Auge behalten).

Weitere Infos zu NAS (aber auch SAN und DAS): http://www.storitback.de/service/service.html.

Gruß
helpi
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
SAN, NAS, DAS
NAS als Ersatz für Fileserver
Frage von a-za-zSAN, NAS, DAS16 Kommentare

Hallo Gemeinde, ich habe mir (unter anderem) gerade den Beitrag durchgelesen - und entnehme diesem Beitrag (und einigen anderen ...

Virtualisierung
Virtuellen Windows Fileserver nutzen, oder Fileserver auf NAS betreiben?
gelöst Frage von jompsiVirtualisierung12 Kommentare

Hallo zusammen Ich bin dabei die Virtualisierungumgebung in unserem Betrieb auf vordermann zu bringen. Das bedeutet, ich habe einen ...

Server-Hardware
Fileserver als NAS Ersatz selber bauen
Frage von esquire1968Server-Hardware6 Kommentare

Hallo zusammen! Ich habe zur Zeit 2 ältere QNAP-NAS (jeweils 4 Bays) im Einsatz. Aus Platzgründen steht ein Plattenwechsel ...

Windows Server
Datensicherung NAS to Fileserver (VPN)
gelöst Frage von lupoloWindows Server8 Kommentare

Hallo Leute, folgendes kleines Projekt sollte realisiert werden. Drei unserer Standorte sollen jeweils einen NAS erhalten. Die Datemenge ist ...

Neue Wissensbeiträge
Windows 10

Windows 10 Hello-Anmeldung per Foto ausgehebelt

Tipp von kgborn vor 1 StundeWindows 10

Windows Hello ist eine Funktion, um sich per Fingerabdruck-, Gesichts- oder Iriserkennung bei Windows 10-Geräten anzumelden (siehe), setzt aber ...

Perl

Perl hat heute Geburtstag: 30 Jahre Perl: Lange Gesichter zum Geburtstag

Information von Penny.Cilin vor 8 StundenPerl2 Kommentare

Hallo, auch wenn es wenige wissen und noch weniger Leute es nutzen. Perl hat heute Geburtstag. 30 Jahre Perl ...

Sicherheit

Blackberry stirbt - Keine Updates für Priv mehr

Tipp von certifiedit.net vor 9 StundenSicherheit1 Kommentar

Blackberry wird zu einer 08/15 Firma und geht wohl mehr und mehr den Weg, den HTC schon ging. Von ...

Windows 10

Autsch: Microsoft bündelt Windows 10 mit unsicherer Passwort-Manager-App

Tipp von kgborn vor 2 TagenWindows 1012 Kommentare

Unter Microsofts Windows 10 haben Endbenutzer keine Kontrolle mehr, was Microsoft an Apps auf dem Betriebssystem installiert (die Windows ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
SCCM 2016: PXE Boot des Clients schlägt fehl
Frage von gabeBUWindows Server22 Kommentare

Hallo Zusammen Ich habe eine Testumgebung erstellt um über SCCM 2016 einen virtuellen Client aufzusetzen. Folgende Maschinen habe ich ...

Netzwerkgrundlagen
Belibiges Teilnetz einer Subnetzmaske rausfinden?
gelöst Frage von CenuzeNetzwerkgrundlagen19 Kommentare

Wundervollen Gutentag, mittlerweile kann ich Subnetting so einigermaßen, aber ein Problem habe ich noch. Netzwerkadresse und Boradcast errechnen ist ...

LAN, WAN, Wireless
WLAN Reichweite erhöhen mit neuer Antenne
gelöst Frage von gdconsultLAN, WAN, Wireless12 Kommentare

Hallo, ich besitze einen TL-WN722N USB-WLAN Dongle mit einer richtigen Antenne. Ich frage mich jetzt ob man die Reichweite ...

Windows Server
Logging von "gesendeten Nachrichten" auf Terminalservern
gelöst Frage von Z3R0C0MM4N0THiN6Windows Server10 Kommentare

Hallo zusammen, kann mir jemand auf kurzem Wege sagen ob 1) die per Task-Manager (oder damals tsadmin) an Benutzer ...