Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Ereignisanzeige auslesen und in *.txt-Datei schreiben

Frage Entwicklung VB for Applications

Mitglied: 11234

11234 (Level 1)

23.03.2006, aktualisiert 15.04.2008, 21770 Aufrufe, 19 Kommentare

Hi,

ich möchte ein VBSkript haben, welches die Ereignisanzeige ausließt und anschließend in eine Textdatei schreibt. Leider habe ich nirgends Beispiel dafür gefunden und einen Ansatz dazu ist mir bisher auch fern geblieben ;)

Wäre super wenn ihr mir helfen könntet.

Mir freundlichen Grüßen
Mitglied: djbrandt
23.03.2006 um 21:59 Uhr
Hi, da gibt es von M$ ein Tool:

dumpel.exe


http://www.microsoft.com/windows2000/techinfo/reskit/tools/existing/dum ...

Grüße

Dieter
Bitte warten ..
Mitglied: 11234
24.03.2006 um 11:32 Uhr
Hallo,

erstmal danke. Allerdings brauche ich keine Tools oder ähnliches, sondern es sollte wirklich ein Skript sein.

Mittlerweile habe ich allerdings eine Lösung dafür gefunden. Trotzdem nochmal vielen Dank ;)
Bitte warten ..
Mitglied: misterdemeanor
05.04.2006 um 12:08 Uhr
Die da wäre?
Es wäre sehr nett von Dir wenn Du es hier noch postest.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: 11234
10.04.2006 um 15:00 Uhr
Natürlich, dass ist kein Problem.

01.
strComputer = "." 
02.
Set objWMIService = GetObject("winmgmts:" & "\\" & strComputer & "\root\cimv2") 
03.
 
04.
Set colLoggedEvents = objWMIService.ExecQuery ("Select * from Win32_NTLogEvent Where Logfile = 'Application'") 
05.
 
06.
For Each objEvent In colLoggedEvents 
07.
    WScript.Echo "Category: " & objEvent.Category 
08.
    WScript.Echo "Computer Name: " & objEvent.ComputerName 
09.
    WScript.Echo "Event Code: " & objEvent.EventCode 
10.
    WScript.Echo "Message: " & objEvent.Message 
11.
    WScript.Echo "Record Number: " & objEvent.RecordNumber 
12.
    WScript.Echo "Source Name: " & objEvent.SourceName 
13.
    WScript.Echo "Time Written: " & objEvent.TimeWritten 
14.
    WScript.Echo "Event Type: " & objEvent.Type 
15.
    WScript.Echo "User: " & objEvent.User 
16.
Next
Über die Konsole führst du das Skript nun folgendermaßen aus: cscript datei.vbs > ausgabe.txt


Derweil tut sich mir ein anderes Problem auf. Ich hab ein Array welches ich vorher definiere in dem bestimmte Eventtypen stehen die ich NICHT mit auslesen möchte. Zum Beispiel Filter("Warnungen", "Informationen") ... logischerweise denkt man sich nun das die SQL Anweisung dafür folgendermaßen aussehen sollte:

Select * from Win32_NTLogEvent Where Logfile = 'Application' WHERE EventType <> Filter(i)

Doch darauf bekomme ich nur folgenden Fehlertext: 0x80041017
Wenn mir jemand dabei behilflich sein könnte das ich dieses Problem auf die Art und Weise (mit einem Array) lösen kann, dann wäre ich dafür sehr dankbar!
Bitte warten ..
Mitglied: misterdemeanor
10.04.2006 um 16:04 Uhr
Grüß Dich Felix, (alddA Namensvetter *gg*)

Du verwendest ja bereits die richtige Klasse, also ein Blick auf die EventType-Eigenschaft und Dein Problem ist gelöst :

'Auszug aus dem MSDN (http://msdn.microsoft.com/library/default.asp?url=/library/en-us/wmisdk ...)

EventType
Data type: uint8
Access type: Read-only

Windows Server 2003, Windows 2000, and Windows XP: Type of event.

Value Meaning
1 Error
2 Warning
3 Information
4 Security audit success
5 Security audit failure

Dieser Code hat bei mir einwandfrei (in VBA) funktioniert:

01.
Public Function xxx() 
02.
  Dim strComputer As String 
03.
  Dim objWMIService As Object 
04.
  Dim colLoggedEvents As Object 
05.
  Dim objEvent As Object 
06.
  Dim i As Integer 
07.
  Dim FILTERED As Boolean 
08.
   
09.
  Dim DeinArrayMitEventTypeIntegers(0 To 1) As Integer 
10.
    DeinArrayMitEventTypeIntegers(0) = 3 
11.
    DeinArrayMitEventTypeIntegers(1) = 2 
12.
 
13.
    strComputer = "." 
14.
    Set objWMIService = GetObject("winmgmts:" & "\\" & strComputer & "\root\cimv2") 
15.
     
16.
    Set colLoggedEvents = objWMIService.ExecQuery("Select * from Win32_NTLogEvent Where Logfile = 'Application'") 
17.
     
18.
    For Each objEvent In colLoggedEvents 
19.
      For i = LBound(DeinArrayMitEventTypeIntegers) To UBound(DeinArrayMitEventTypeIntegers) 
20.
        If (objEvent.EventType = DeinArrayMitEventTypeIntegers(i)) Then FILTERED = True 
21.
      Next i 
22.
      If Not FILTERED Then 
23.
        Debug.Print "Category: " & objEvent.Category 
24.
        Debug.Print "Computer Name: " & objEvent.ComputerName 
25.
        Debug.Print "Event Code: " & objEvent.EventCode 
26.
        Debug.Print "Message: " & objEvent.Message 
27.
        Debug.Print "Record Number: " & objEvent.RecordNumber 
28.
        Debug.Print "Source Name: " & objEvent.SourceName 
29.
        Debug.Print "Time Written: " & objEvent.TimeWritten 
30.
        Debug.Print "Event Type: " & objEvent.Type 
31.
        Debug.Print "User: " & objEvent.User 
32.
      End If 
33.
      FILTERED = False 
34.
    Next objEvent 
35.
End Function 
36.
 
Wie und wo Du Deinem Array die Werte zuweist hängt natürlich von Dir ab.

Und bitte nicht irgendwie /angemacht/ fühlen. Wenn jemand Mal ein gleiches Problem hat und diesen Post hier ohne Lösung liest...
War ja auch keineswegs böse gemeint, oder so.

Auf jeden Fall hoffe ich das Dir das hier hilft.

Grüße
Felix
Bitte warten ..
Mitglied: 11234
10.04.2006 um 16:25 Uhr
Hi Felix ;o)

Erstmal danke für die schnelle Antwort.

Allerdings besteht da ein Problem. Ich kann mit VBA nix anfangen sondern das es soll alles unter Visual Basic Script (VBS) entwickelt werden. Damit fallen so einige standardmäßige Sachen die bei VBA möglich sind leider schonmal raus, da sie nicht verfügbar sind.

Desweiteren wird das Filterarray später dynamisch befüllt, es sollen also beliebig viele Filter möglich sein, da der User diese über eine GUI selbst definieren kann (klar werden das nicht mehr als die von dir genannten 5 sein, würde auch kein Sinn machen). Die Filter werden später aus einer XML-Datei gelesen und das Array anschließend dementsprechend befüllt.

Ich hoffe mal das ich mich jetzt vielleicht etwas verständlicher ausgedrückt habe, denn die Lösung funktioniert so nicht ganz für die eigentliche Problemstellung. Trotzdem natürlich ein großes Dankeschön :o)
Bitte warten ..
Mitglied: misterdemeanor
10.04.2006 um 17:14 Uhr
So,
habe mich Mal ein bischen mit VBScript beschäftigt. Ist mir ja auch peinlich das ich das vorher noch nie gemacht hab...

Das sollte eigtl geeignet sein. Du müßtest halt noch evtl näher beschreiben wie die Daten in der XML-File gespeichert werden, und wie Du die auslesen willst um das Array zu befüllen. Also ich sehe da keine großen Probleme...

Hier mal die .VBS - File die ich zusammengeschreibselt hab. Habe ich mit Windows-Editor getippt und zu "tode geärgert" *aargh*

01.
  Dim DeinArrayMitEventTypeIntegers(1) 
02.
    DeinArrayMitEventTypeIntegers(0) = 1 
03.
    DeinArrayMitEventTypeIntegers(1) = 1 
04.
 
05.
Call outputEventsToFile("C:\Test.txt","Application",DeinArrayMitEventTypeIntegers) 
06.
 
07.
Public Sub outputEventsToFile(ByVal filename,ByVal LogFileType,ByVal filteredEvents()) 
08.
On Error Resume Next 
09.
  Dim strComputer  
10.
  Dim objWMIService  
11.
  Dim colLoggedEvents  
12.
  Dim objEvent  
13.
  Dim i  
14.
  Dim FILTERED 
15.
  Dim fso, f 
16.
  Set fso = CreateObject("Scripting.FileSystemObject") 
17.
  Set f = fso.OpenTextFile(filename, 2, True)   
18.
 
19.
    strComputer = "." 
20.
    Set objWMIService = GetObject("winmgmts:" & "\\" & strComputer & "\root\cimv2")     
21.
    Set colLoggedEvents = objWMIService.ExecQuery("Select * from Win32_NTLogEvent Where Logfile = '" & LogFileType & "'") 
22.
     
23.
    For Each objEvent In colLoggedEvents 
24.
      For i = LBound(DeinArrayMitEventTypeIntegers) To UBound(DeinArrayMitEventTypeIntegers) 
25.
        If (objEvent.EventType = DeinArrayMitEventTypeIntegers(i)) Then 
26.
          FILTERED = True 
27.
          Exit For 
28.
        End If 
29.
      Next  
30.
 
31.
      If Not FILTERED Then 
32.
        f.WriteLine( "Category: " & objEvent.Category) 
33.
        f.WriteLine "Computer Name: " & objEvent.ComputerName 
34.
        f.WriteLine "Event Code: " & objEvent.EventCode 
35.
        f.WriteLine "Message: " & objEvent.Message 
36.
        f.WriteLine "Record Number: " & objEvent.RecordNumber 
37.
        f.WriteLine "Source Name: " & objEvent.SourceName 
38.
        f.WriteLine "Time Written: " & objEvent.TimeWritten 
39.
        f.WriteLine "Event Type: " & objEvent.Type 
40.
        f.WriteLine "User: " & objEvent.User 
41.
      End If 
42.
      FILTERED = False 
43.
    Next 
44.
    f.Close 
45.
End Sub
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
10.04.2006 um 18:25 Uhr
Na, Ihr Felixe,

@misterdemeanor,

ich glaube, Deine Lösung geht ein wenig an der eigentlichen "kleinen" Frage vorbei.
Und außerdem sollte ja IMHO ein Ziel sein, schon im SELECT-String möglichst die Menge an Daten einzuschränken/zu filtern und nicht immer das ganze Eriegnisprotokoll zu holen und danach zu entscheiden, ob einzelne Sätze für Anzeige oder Ausdruck unterdrückt werden.

@11234
Du hast einen "falschen" SQL-String zusammengebastelt, da Du Strings im String hast. Das ist alles.

ALT:
"Select * from Win32_NTLogEvent Where Logfile = 'Application' WHERE EventType <> Filter(i)"

NEU:
"Select * from Win32_NTLogEvent Where Logfile = 'Application' WHERE EventType <> ' " & Filter(i) & " ' "

Oder, mal im Zusammenhang im Schnipsel:

01.
CONST EVENTTYPE_ERROR             = "1" 
02.
CONST EVENTTYPE_WARNING           = "2" 
03.
CONST EVENTTYPE_INFORMATION       = "3" 
04.
CONST EVENTTYPE_SUCCESSAUDIT      = "4" 
05.
CONST EVENTTYPE_FAILUREAUDIT      = "5" 
06.
 
07.
strComputer = "." 
08.
arrEventType = array( EVENTTYPE_ERROR, EVENTTYPE_WARNING , EVENTTYPE_FAILUREAUDIT) 
09.
Set objWMIService = GetObject("winmgmts:" & "\\" & strComputer & "\root\cimv2") 
10.
strSelect = "Select * from Win32_NTLogEvent Where Logfile = 'Application'" 
11.
'--------------------> hier 4 Beispiele für das Zusammenbasteln des SELECT-Strings 
12.
'--------------------> wahlweise auskommentieren 
13.
' Set colLoggedEvents = objWMIService.ExecQuery (strSelect   & " AND EventType = '" & "1" & "' ") 
14.
' Set colLoggedEvents = objWMIService.ExecQuery (strSelect   & " AND EventType = '" & EVENTTYPE_ERROR & "' ") 
15.
' Set colLoggedEvents = objWMIService.ExecQuery (strSelect   & " AND EventType <> '" & EVENTTYPE_ERROR & "' ") 
16.
Set colLoggedEvents = objWMIService.ExecQuery (strSelect   & " AND EventType = '" & arrEventType(1) & "' ") 
17.
'Remember: arrEventType(1) == EVENTTYPE_WARNING  
18.
For Each objEvent In colLoggedEvents 
19.
      WScript.Echo "Category: " & objEvent.Category 
20.
      WScript.Echo "Computer Name: " & objEvent.ComputerName 
21.
      WScript.Echo "Event Code: " & objEvent.EventCode 
22.
      WScript.Echo "Message: " & objEvent.Message 
23.
      WScript.Echo "Record Number: " & objEvent.RecordNumber 
24.
      WScript.Echo "Source Name: " & objEvent.SourceName 
25.
      WScript.Echo "Time Written: " & objEvent.TimeWritten 
26.
      WScript.Echo "Event Type: " & objEvent.Type 
27.
      WScript.Echo "User: " & objEvent.User 
28.
Next 
29.
'P.S. VBS würde auch zulassen: 
30.
'Set colLoggedEvents = objWMIService.ExecQuery (strSelect   & " AND EventType = '" & 1 & "' ") 
31.
'.... also einen numerischen Wert in den String reinzudrücken...aber dieses "feature" wollte ich mir nicht angewöhnen. 
32.
'
Gruß
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: misterdemeanor
10.04.2006 um 18:51 Uhr
Hi Biber,
Na Dein Code sieht schon N bissel sauberer aus als meiner *g*

Aber auch wenn ich meist zu kompliziert und um die Ecke denke *kurzeDenkpause*
glaube ich das Felix *kurzeDenkpause* schon alle in seinem Array enthaltenen Eventtypen
ausschließen möchte.
Also glaube ich das doch eine Schleife von nöten ist in der die Eventtypen die er nicht
haben will ausschließt bzw. umgekehrt.
Das dann gleich in den WHERE String zu basteln wäre natürlich eine /bessere/ Lösung :

01.
... 
02.
where = "Logfile='Application' " 
03.
 
04.
For i = LBound([array()]) To UBound([array()]) 
05.
     If i <> UBound([array()]) Then 
06.
         where = where &  " AND EventType<>" & array(i)  
07.
     End If 
08.
Next 
09.
...
Aber vielleicht hab ich Felix *kurzeDenkpause* auch nur einfach falsch verstanden.

Grüße
Felix *kopfkratz*
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
10.04.2006 um 19:14 Uhr


Nein, hast ja schon im Ansatz Recht... (ich aber auch ..*gg)

Wo ich behaupte, Recht zu haben:
Sinnvoller ist es sicher, die Daten schon im SELECT-String einzuschränken.
Und nicht erst alles zu holen und dann nur einen oder zwei der EventTypes zu verwerten.

Wo Du Recht hast:
Klar, man/frau muss über die ganze Arraylänge wackeln und einen "AND"-String anhängen.
Wenn es denn nur ein Array-Element ist. Sonst gehts schief...
Denn wo Du noch danebenfasst:

Deine Bedingung wird ein leeres ResultSet zurückgeben, denn EventType kann ja nie vom Type "1" AND vom Type "2" AND vom Type "3" sein...

Da das doofe M$-WMI-Pseudo-SQL sowas nicht kann:
....Where LogFile ='Application' AND Eventtype IN ('1', '2', '4')

...müsste eine ellenlange, aber korrekte zweite WHERE-Klausel so aussehen:

a) ALLE Arrayelemente
...Where LogFile='Application' AND ( EventType='1' OR EventType='2' OR EventType='4' )

b) KEINES der ArrayElemente:
...Where LogFile='Application' AND ( EventType<>'1' AND EventType<>'2' AND EventType<>'4' )

[Edit] ........Zurückruder.... ------------
Du Wolltest ja auch nur alle gewählten AUSschließen... da passt Deine Bedingung in der Tat.
Nur die Mehrere-EINschließen-Bedingung muss mit "OR"s und/oder Zusatz-Klammern gebastelt werden.

Sorry, hatte schneller getippt als gelesen.
Werde mich bessern...
[/Edit]------------

...Also im Prinzip recht strukturiert.
Hatte vorhin beim Testen auch angefangen, zu basteln, aber.... *axelzuck*
..Bei nur 5 EventTypen, bei denen es ohnehin nur 3 real gibt (ERROR, WARNING, INFO)...
... da werde ich für diese paar Kombinationen keine SQL-String-Generier-Funktionen schreiben.

Da warte ich lieber, bis M$ die ..."where IN LISTE.."/ "where NOT IN LISTE" -Syntax einbaut.

Gruß
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: misterdemeanor
10.04.2006 um 19:33 Uhr
*bg*
NAtürlich hast Du Recht!
So ein Lapsus würde mir auch nicht wirklich passieren, erst ALle Daten zu holen und dann anschließen zu "filtern". War durch meinen/äh seinen Namen total verwirrt *bg*

Ne, generell vollkommen richtig die Where Klausel zu spezifizieren, hast Du Recht *gg

Aber meinste denn das M$ noch was an den WMI´s, etc was ändert, bzw. das was bereits in der Referenz steht aber "Not yet implemented" ist hinzufügt?

Grüße
Felix -misterdemeanor-
Bitte warten ..
Mitglied: 11234
11.04.2006 um 11:01 Uhr
*holla*

Ich bin überrascht über die rege Beteilung und Hilfsbereitschaft. Erstmal vielen vielen Dank dafür!!!

Als VBS-Einsteiger fällt es mir etwas schwierig bei dem ganzen Code-Gewusel noch den wirklichen Durchblick zu behalten, allerdings ist mir der folgende Teil aufgefallen wo ich sagen würde das das die Lösung wäre.

...
where = "Logfile='Application' "

For i = LBound([array()]) To
UBound([array()])
If i <> UBound([array()]) Then
where = where & " AND
EventType<>" & array(i)
End If
Next
...

Doch wie implementiere ich das nun mit in die Anwendung? Ich kann doch nicht gleich im SQL String eine for-Schleife anwenden oder habe ich was verpasst

LG Felix *gg
Bitte warten ..
Mitglied: misterdemeanor
11.04.2006 um 14:00 Uhr
In SQL gibt es keine Schleifen, richtig.

In dem Code-Schnipsel der For Schleife wird die WHERE Klausel des SQL-Strings zusammengebastelt.
Nach dieser Schleife hast Du dann (entsprechend der Werte im Array) in der Variablen where zB folgenden Text : "Logfile='Application' AND EventType<>1 AND EventType<>3".

Kompletter Code zur Ausgabe wäre dann also :

01.
On Error Resume Next 
02.
  filter() = Array(3,2) 
03.
	 
04.
  sql = "SELECT * FROM Win32_NTLogEvent WHERE LogFile='Application' " 
05.
 
06.
  For i = LBound(filter) To UBound(filter) 
07.
	sql = sql & " AND EventType<>" & filter(i) 
08.
  Next 
09.
 
10.
  Set objWMIService = GetObject("winmgmts:" & "\\.\root\cimv2")     
11.
  Set colLoggedEvents = objWMIService.ExecQuery(sql)     
12.
  For Each objEvent In colLoggedEvents 
13.
    WScript.Echo "Category: " & objEvent.Category 
14.
    WScript.Echo "Computer Name: " & objEvent.ComputerName 
15.
    WScript.Echo "Event Code: " & objEvent.EventCode 
16.
    WScript.Echo "Message: " & objEvent.Message 
17.
    WScript.Echo "Record Number: " & objEvent.RecordNumber 
18.
    WScript.Echo "Source Name: " & objEvent.SourceName 
19.
    WScript.Echo "Time Written: " & objEvent.TimeWritten 
20.
    WScript.Echo "Event Type: " & objEvent.Type 
21.
    WScript.Echo "User: " & objEvent.User 
22.
  Next
Du solltest Dir halt im klaren darüber sein das die "ExecQuery([arg])" einen (SQL) String als Argument erwartet. Die Variable sql im obigen Code ist ja nur eine Variable die mit Text gefüllt wird(welcher ein SQL-Statement darstellt) der dann der ExecQuery-Funktion übergeben wird und von dieser dann ausgeführt wird.
Bitte warten ..
Mitglied: 11234
11.04.2006 um 21:14 Uhr
Super vielen Dank!!! Das war genau das was ich gebraucht habe. Vielleicht komme ich später nochmal drauf zurück wenn ich probleme haben sollten beim Einlesen der XML-Datei. Aber bis zu diesem Punkt vielen dank an alle Beteiligten für die große mühe die ihr euch gemacht habt ;)
Bitte warten ..
Mitglied: misterdemeanor
11.04.2006 um 23:16 Uhr
Schade!
Als aller-aller-aller-Erstes hätte Dir "filter" auffallen müssen!
Es ist immerhin ein Schlüsselwort in VBS und sollte mit auskommentierung von "On Error Resume Next" sofort zum stoppen des Scriptes führen.

Nun ja, von dieser "Kleinigkeit" abgesehen sind natürlich noch gut ein dutzend Dinge zu beachten welche einen Fehler auslösen würden.

Da Dir in VBS praktisch keine Fehlerbehandlung möglich ist, musst Du auf alle /Eventualitäten/ eingehen.

Ich lege Dir wirklich ans Herz Dich hier einzulesen.

Sollten DANN noch weitere Fragen auftauchen, sind Biber* und ich sicher immer noch da um Dir unter die Arme zu greifen.

Grüße
Felix

*:Biber wurde ohne Ihres/Seines Wissens in obige Behauptung einbezogen.
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
12.04.2006 um 08:26 Uhr
@misterdemeanor
*:Biber wurde ohne Ihres/Seines Wissens in obige Behauptung einbezogen.
"seines Wissens" ist schon okay - ich heiße ja BibER und nicht BibSIE..

Und stehe natürlich auch zur Verfügung.
Gruß
der/die/das Biber
Bitte warten ..
Mitglied: misterdemeanor
12.04.2006 um 11:23 Uhr
hät ich Pfeife natürlich nur /genau/ in Deine Info gucken müssen.

-->männlich

Ich gelobe Besserung *gg*

Grüße
Felix
Bitte warten ..
Mitglied: edgeball
15.04.2008 um 11:53 Uhr
Hallo

Ich suche genau ein Script für VBA. Doch leider funktioniert dein Beispiel bei mir nicht. Der kommt mit dem objEvent nicht klar... Denke mal ich brauche die richtige Referenz..
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Systemdateien
gelöst Registry-Schlüssel per Batch auslesen und in Datei schreiben (9)

Frage von Philzip zum Thema Windows Systemdateien ...

Batch & Shell
gelöst Einzelne Zeilen in txt Datei speichern und auslesen (7)

Frage von noah1400 zum Thema Batch & Shell ...

Batch & Shell
gelöst 2 große TXT Dateien vergleichen und Unterschiede in andere Datei schreiben (6)

Frage von sid.pdm zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...