Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Erfahrung mit live at edu und ich suche Inventarisierungssoftware

Frage Microsoft Windows Tools

Mitglied: mh2011

mh2011 (Level 1) - Jetzt verbinden

16.04.2011 um 14:41 Uhr, 4475 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo zusammen,

ich hab ein paar Fragen zu dem Programm live@edu und zu dem suche ich eine Inventarisierungssoftware !!

Hey,

Bin Systemkoordinator für mehere Schulen und in Zeiten knapper Kassen bin ich auf das Angebot live@edu gestoßen. Nun wollte ich mal Eure Meinung dazu erfragen und vielleicht benutzt ja jemand das Angebot. Das mit den knappen Kassen, trifft natürlich auch auf die Inventarisierungssoftware zu . Vielleicht kennt ja jemand eine gute freie Software bei der man Soft und Hardware auch manuell einpflegen und verwalten kann.


Vielen Dank im Vorraus !!

Gruß Marc
Mitglied: dog
16.04.2011 um 16:55 Uhr
Ich habe mir Live@Edu mal angeschaut (und da auch noch ein Test-Konto), aber ich sehe nicht, dass es in Frage kommt:

  • Es gibt keine Möglichkeit der Daten-Synchronisation - womit ich vorallem Passwörter meine. Entweder man muss alle Daten per CSV-Datei auf den Server hochladen (und somit jedem für jeden Benutzer zusätzliche Login-Daten verwalten) oder man muss eine exakte Kombination aus Microsoft Forefront Identity Manager und einem Plugin bekommen, was nach Nutzern lizenziert ist und damit horrend teuer wird. Die beste Möglichkeit sind die SOAP-Webservices mit denen man einen Benutzer ohne sein Passwort von Live@Edu anmelden kann
  • Der Service geht zur einen Hälfte über outlook.com und dann wieder über Windows Live und die Integration ist mehr als schlecht (manchmal landet man statt im Outlook-Kalender im Windows-Live-Kalender)
  • Es gibt nicht wie bei Exchange Öffentliche Ordner. Was also nicht möglich ist, sind die klassischen Anforderungen:
    • Adressbücher mit Klassen erstellen und den Lehreren zuzuweisen
    • Einen gemeinsamen Kalender für einen Kurs erstellen, den alle Schüler sehen können
    • Gemeinsame Ordner und Briefkastenordner für Abgaben
  • Die Exchange-Verwaltungs-Konsole gibt es nicht. Alle erweiterten Aufgaben muss man über die Powershell machen.
  • Microsoft macht keine Aussage zum Server-Standord und damit zur Einhaltung der notwendigen Datenschutzanforderungen

Als Inventarisierungssoftware benutze ich momentan GLPI.
Bitte warten ..
Mitglied: DerMarcus
22.05.2011 um 16:34 Uhr
Moin moin!

Ich schaue mir Live@edu ebenfalls gerade für meine Universität an und schreibe sogar meine Diplomarbeit über eine mögliche Migration zu dem Dienst.

Hast Du für die Datensynchronisation die Option der Einbindung ein ein (evtl. vorhandenes) AD System nachgedacht? Liest sich recht unkompliziert für große Nutermengen (wie immer bei Microsoft), habe da aber keine Erfahrungswerte. Wenn man kein MS als Server nutzt, bleibt wohl nur die CSV-Variante...

Das Phänomen mit den verschiedenen Kalendern habe ich noch nicht festgestellt, und ich nutze das System in meiner Arbeitsgruppe seit 2 Monaten.

Adressbücher und Verteilerlisten kann man allerdings erstellen, auch die Lehrer kann man einbinden (verschiedene Rollen zur SubAdministration können vergeben werden).
Gemeinsame Kalender waren bei mir auch kein Problem, das gleiche gilt für Raumpläne etc.
Gemeinsame (Abgabe-) Ordner / Gruppen waren ebenfalls keine Herausforderung. Was aber nicht ging, ist ein komplett öffentlicher Ordner, in dem nicht angemeldete Nutzer Schreibberechtigungen haben - wozu auch?

Die Serverstandorte von Microsoft sind für alle EU-Nutzer Dublin (Primäres RZ) und Amsterdam (Backup RZ), ebenfalls hat Microsoft das SafeHabour-Abkommen "ratifiziert" (bzgl. Datenschutz, etc.). Prinzipiell sind die grundlegenden Datenschutzrichtlinen bei MS sehr hoch, weil das bei vielen Nutzern die größte Hemmschwelle bzgl. Cloud-Diensten ist. Wenn hier was ähnliches wie bei Amazon EC2 passiert.... wäre ein riesen Imageverlust, den sich die Firma zur Zeit als verlässlicher Cloud-Hoster mühsam erarbeitet.

Die Universität in Paderborn nutzt Live@edu als Hochschule. Hier ist der Dienst fakultativ implementiert und es wird sehr deutlich darauf hingewiesen, dass die Verantwortung der Daten nicht mehr bei der Uni, sondern bei Microsoft liegt... Ich werde in den nächsten Tagen den Leiter RZ dazu ausfragen, brauche ich für die DiplArbeit.

Ich persönlich finde das System ganz gut, im Vergleich dazu, was wir aktuell an unserer Uni nutzen... Ob es sich bei uns durchsezten wird und wie meine Empfehlung in der DiplArbeit aussehen wird, kann ich aber noch nicht sagen. Ausserdem steht bald ein Change von "Live@edu" zu "Office365 Edu" an, was einige Änderungen und neue Möglichkeiten mitbringt.

Beste Grüße

Marcus
Bitte warten ..
Mitglied: dog
22.05.2011 um 18:14 Uhr
Gemeinsame Kalender waren bei mir auch kein Problem, das gleiche gilt für Raumpläne etc.

Und kannst du auch erklären wie?
Das letzte mal als ich Microsofts-Support-Inder gefragt habe war die Aussage: "Geht nicht, erstellen sie ein neues Konto und benutzen Sie Stellvertreter"
Bitte warten ..
Mitglied: DerMarcus
22.05.2011 um 20:30 Uhr
Ich hab ganz regulär mit meinem Benutzer einen Kalender erstellt und den für die Teilnehmer freigeschaltet. Jeder kann auf ihn über WebApps zugreifen und wird bei Änderungen informiert. Raumpläne sind wie Mitarbeiter anzusehen, mit eigener eMail-Kennung usw. Hab ich noch nicht so viel mit gearbeitet.

Was genau klappt denn bei Dir nicht?
Bitte warten ..
Mitglied: dog
22.05.2011 um 21:01 Uhr
Das meine ich ja.

Live@Edu ist an jeder Ecke gefrickel.

Benutzersynchronisation: Entweder man bezahlt mehrere tausend Euro (Microsoft wollte mir nach mehrwöchiger Diskussion nicht mal eine Evaluierungsversion zur Verfügung stellen um zu testen, ob es überhaupt läuft) oder es geht nicht und man muss sich Scripts und Webanwendungen basteln.
Gemeinsame Kalender und Adressbücher: Dafür muss man extra Benutzer erstellen, obwohl sowas eigentlich in einen ÖO gehört.
Zuweisungen von Kalendern zu Benutzergruppen machen: Geht nur per Powershell.
Abgabeordner für Hausarbeiten: Kriege nicht mal ich hin, wie soll das ein durchschnittlicher Lehrer schaffen?
Saubere Trennung von Windows Live: Die hälfte der Funktionen sind in Windows Live, die andere in Outlook - In SkyDrive kann ich z.B. keine Ordner mehr auf Basis der Systembenutzern sondern nur noch "Freunde" freigeben.

Microsoft vermarktet hier ein System an Schulen und Unis, aber es ist an jeder Stelle gebastel.
Als Schule habe ich die Anforderungen:
  • Ich will keine doppelte Datenhaltung
  • Ich will das jeder Lehrer automatisch Adressbücher mit seinen Kursen bekommt (die müssen automatisch aus den AD-Benutzergruppen erzeugt werden)
  • Ich möchte das jeder Lehrer für seinen Kurs automatisch einen Kalender bekommt (und alle Schüler auch)
  • Ich möchte als Lehrer Abgabeordner mit Ablauffristen anlegen können

Das sind die Minimalanforderungen für die Zielgruppe, die sich Microsoft ausgesucht hat und die werden einfach nicht abgedeckt.
Für Live@Edu müsste man momentan einen Vollzeitadmin mit fortgeschrittenen Powershell- und ASP.Net-Kenntnissen beschäftigen, um die Wartung zu übernehmen und genau da ist das System durchgefallen, denn genau das Budget hat man als Schule nicht.

Im Endeffekt muss ich bei Live@Edu noch so viel selber über Scripts basteln, dass ich so ein System auch gleich selbst in PHP schreiben kann.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
DSL, VDSL

Telekom blockiert immer noch den Port 7547 in ihrem Netz

(3)

Erfahrungsbericht von joachim57 zum Thema DSL, VDSL ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...