Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Erfahrungen gesucht. Sicheres, Professionelles Speichern in einem kleinst-Netzwerk.

Frage Hardware SAN, NAS, DAS

Mitglied: TomTomBon

TomTomBon (Level 1) - Jetzt verbinden

07.02.2006, aktualisiert 08.02.2006, 5559 Aufrufe, 9 Kommentare

Nabend.

Ich arbeite mehr oder weniger ehrenamtlich in einem kleinen Verein.
Der Gründer will es professionell aufbauen, also keine Spielereien.
Er will sich auch nicht auf Linux einlassen, lieber das Geld in Microsoft installieren...
Also keine weiteren Kommentare dazu.
Ich habe ihn von den Vorteilen eines Servers mit einem ADS überzeugt. Wenn das Geld da ist, wird von Dell ein Server gekauft. Für den Anfang ist eine 180-Tage-Lizenz vom 2003 SBS-Server da
Allerdings ist das Geld knapp..
Also bin ich mehr als offen für Kostengünstige Hardware-Alternativen.
Software war ich am Überlegen das Action-Pack von MS zu nehmen.
Bin sehr froh über Erfahrungs-Berichte!!!


Was eher ansteht ist die zentrale Speicherung aller Daten.
Sind dabei ELO einzuführen.
Ist dem Chef das wichtigste Anliegen weil er schon reichlich Schlechte Erfahrungen gesammelt hat.
Ich bin natürlich für ein RAID (weiterer Punkt, welches findet ihr besser (1 oder 5) für ein kleines Unternehmen mit komplett gemischten Dateien, sprich Images, cdr, doc etc) das mit Hardware-Kontroller eingebaut wird, erst in den Hauptrechner und später in den Server.
Chef hat heute aber was eingebracht was eine große Berechtigung hat:
Netzwerk-Festplatten.
Daten sind momentan nicht so viele da, also reicht eine kleine Lösung. Nachteil ist natürlich auch die Sicherheit, also müßte eine weitere Lösung eingebaut werden.
Aber für den Anfang, und für den Netzwerkweiten Zugriff ist das ein interessanter Gedanke.

Was sind eure Meinungen/Erfahrungen??

Thx.

Tom
Mitglied: meinereiner
07.02.2006 um 23:37 Uhr
Mein Vorschlag für eine Arztpraxis, wo ein SBS rein soll.

Server mit 3 GHz Xeon, 2 GB RAM, 3 * 72 GB Harddisk, Raid Controller, Gigabit Lan.

Dazu
Redundantes Netzteil, Lüfter, Support 4 Stunden Reaktionszeit.
Halt ich für sinnig, da das System in der Praxis eine höhere Asfallsicherheit und Verfügbarkeit hat.

Die drei Platten sind da drin weil es ein Paket ist, sonst würde ich aus Preisgründen nur zwei und ein Raid 1 nehmen.

Obiges halte ich für eine professionelle Umgebung als Minimum. Spielereien wir ein Raid von einen Server in den anderen setzen würde ich nie anfangen.


Speicher im Netzwerk (SAN/NAS) ist ne feine Sache. Aber die Sachen die was für den professionelen Einsatz taugen kosten was. Sicher mehr als der Server.
Die kleinen Festplatten, die man ins Netz hängen kann taugen was für zu Hause, vielleicht noch als backup Medium, aber NIE für Echt-Daten. Lass die Daten einfach auf dem server liegen und gut ist. Man kann auch so vom ganzen Netzwerk drauf zu greifen.



.
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
08.02.2006 um 07:54 Uhr
Hallo,

ich schliesse mich meinem Vorredner an. Investiert lieber in einen ordentlichen Server,
wobei das für diesen Anwendungsbereich ja keine Monstermaschine sein muss,
eventuell würde es auch ein entsprechend ausgestatteter gebrauchter Server tun.

Mein Vorschlag wäre ein Server, der zunächst mit einer CPU ausgestattet ist, aber sich auf
Dual-Betrieb aufrüsten lässt. Vom Speicherausbau her würden meiner Meinung nach erstmal
1-2 GB RAM ausreichen, auch das kann man notfalls noch nachrüsten.
RAID 1 sollte zunächst ausreichen, mindestens mit SATA Festplatten, besser mit SCSI.
Wichtig ist hier der vernünftige Controller (für SATA z.B. von 3ware, bei SCSI Adaptec oder
ähnliches).

Was ich gleich mit einplanen würde, wäre ein Bandlaufwerk, dass gross genug ist,
das ungefähre Datenaufkommen auf möglichst nur ein Band zu sichern.
Hier lohnt sich eventuell ein Blick auf Ebay, um eventuell an ein gebrauchtes Bandlaufwerk
zu kommen, am besten gleich mit einer vernünftigen Backup Software (Veritas BackupExec
oder CA ArcServe) dabei.

Ich würde den Server auch möglichst gleich mit einer richtigen Windows 2003 Lizenz kaufen,
dann hasste nicht den Stress, wenn die 180 Tage abgelaufen sind.
Bezüglich des Action Packs, ich bin mir gerade nicht sicher, ob das für Vereine überhaupt
verfügbar ist, also bevor ihr das kauft und dann für den Einsatzbereich doch nicht wirklich
lizensiert seit, informiert Euch nochmal vorher bei Microsoft bzw. einem MS Partner.

Nun noch zu den NAS Systemen, die relativ günstigen NAS Systeme für den Heimbereich
würde ich nicht für eine Umgebung mit wichtigen Daten einsetzen, investier da lieber
in SCSI RAID für den Server, dann hast Du auch nur eine Fehlerquelle im Netz und nicht
noch ein zusätzliches System, was in irgendeiner Form Probleme machen kann.

Gruss

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: TomTomBon
08.02.2006 um 14:16 Uhr
Hmmm.

Der Verein ist gedacht zukünftig ein Betrieb zu sein.
Das Ziel ist Ältere und Arbeitslose weiterzubilden und Ziele zu geben.

Das Datenaufkommen ist zur Zeit im Bereich unter 10GB, und da ein DVD-Brenner vorhanden ist momentan kein echtes Prob.
Ein echtes Problem ist das Geld, wie immer
@meinereiner, woher ist das Angebot? Wenn du es weißt wäre der Anbieter nett zu wissen.

Der Server hat folgende Einsatzbereiche:
1.) Klar, Daten sicher verwalten und speichern.
Der wichtigste Aspekt mit.

2.) Die Ausfallsicherheit im Netzwerk verbessern.
Momentan sind alle PCs recht alt und lahm. Deswegen wollte ich auch, neben der Sicherheit, gleich ein ADS.
Die Betriebsprogramme sind zwar auf den PCs dann, ich werde noch eine Unattended-DVD mit allen Prog erstellen, aber die Einstellungen und Beschränkungen lassen sich am Server gut einstellen

3.) Es ist geplant Seminare abzuhalten. Die lassen sich in einer Extra-Domäne schön "kleinhalten", sprich keine Rechte und die PC´s lassen sich notfalls mit der DVD in einem Rutsch wieder hinkriegen bzw über Images.
Da muß ich mit dem Chef dann sowieso nochmal knobeln, aber das liegt in weiter ferne.



Ich hatte den Server so geplant das das BS auf einer Platte liegt und der Rest, die Einstellungen/Daten etc auf dem RAID.
Und bei SATA bin ich etwas mißtrauisch.
Vor allem was die Haltbarkeit betrifft.
Meiner Meinung nach lieber ein kleineres(langsameres) SCSI-System.
Muß wahrlich kein UW320 mit zusätzlichem RAID0 sein.
Wobei, damit arbeiten macht Spaß, vor allem beim Zocken *grins*.
(Komponenten waren in dem Betrieb schon bestellt, aber Auftraggeber noch ein paar Monate im Urlaub, und es stand nicht viel an..... )


Auf den Gedanken mit dem externen sind wir gekommen weil die bisherigen Kisten nicht mehr ganz zuverlässig sind, und das Netzwerk nicht ganz hinhaut.
Fragt mich bitte nicht warum, ich benutze die gleich Programme in meinem privaten Netzwerk, aber dort kooperieren die Sachen nicht ganz.
Wenn ich weg bin funktioniert die Speicherung auf dem Hauptrechner zB nicht mehr, auch wenn es bei mir ohne Probleme klappte...
Und die Leute haben nur Benutzer-Rechte, und kein Interesse was zu machen. Zudem schaut der Chef dauernd über die Schultern




Also nochmal bitte Vorschläge und vor allem Adressen.

Thx.

Tom
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
08.02.2006 um 14:58 Uhr
Das Datenaufkommen ist zur Zeit im Bereich
unter 10GB, und da ein DVD-Brenner vorhanden
ist momentan kein echtes Prob.
Ein echtes Problem ist das Geld, wie immer

Naja, die Frage ist dabei immer, was kostet es wenn das Netzwerk mal ausfällt. Da knnn u.U: was zusammen kommen.


@meinereiner, woher ist das Angebot? Wenn du
es weißt wäre der Anbieter nett zu
wissen.

Das ist ein Server von HP genau genommen ein PH ProLIant ML350T04 Tower.
Ist wohl gerade eine Promo von HP.

Hak mal bei einem HP Partner in deiner Nähe nach.


Ich hatte den Server so geplant das das BS
auf einer Platte liegt und der Rest, die
Einstellungen/Daten etc auf dem RAID.
Und bei SATA bin ich etwas

Du hast bei dem SErver oben 73 GB, das sollte dochj ne Weile reichen?!
Sata würde ich nur für Daten nehmen die unkritisch sind.
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
08.02.2006 um 15:08 Uhr
Hi,

das müsste dieser Server von HP sein, oder?

http://h10010.www1.hp.com/wwpc/de/de/sm/WF25a/135-141-374575-374575-120 ...

Was für Dich noch interessant sein könnte, es gibt bei HP für Bildungseinrichtungen auch Rabatt,
nennt sich "Projekt D21 - Schulen ans Netz", siehe:

http://h40047.www4.hp.com/hpd21/index.php

Auch für Software ginbt es bei Partnern und den Softwareherstellern direkt Rabatt bzw.
spezielle Schullizenzen, wäre z.B. für eine uneingeschränkte Win2k3 Server Lizenz
interessant.

Gruss

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
08.02.2006 um 15:24 Uhr
das müsste dieser Server von HP sein,
oder?

Ja, würde ich auch sagen.
Wobei ich das Angebot nicht aus dem Web , sondern direkt von einem HP Partner habe.
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
08.02.2006 um 15:33 Uhr
Kann natürlich sein, dass das auch ein spezielles Angebot dieses einen Partners ist...

Aber vielleicht wird's ja sowieso über das Förder Projekt günstiger....
Bitte warten ..
Mitglied: tuxler
08.02.2006 um 20:07 Uhr
Hallo Thomas,

was die Hardwarekonfiguration des Servers angeht, kann ich meinen Vorrednern nur anschließen.
1. 1HE Gerät mit 2 SCSI HDD´s im Raid1 Verbund
2. Xeon Prozessor
3. mind. 2GB RAM
4. Beim Raid, würde ich auf alle Fälle auf einen Raid Controller setzten, die onboard Host Adapter / onboard Raid Controller sind meist nicht zu empfehlen.

Schau mal hier nach, da kannst du dir deine Komponenten selber zusammenstellen und der Preis stimmt auch.
http://www.thomas-krenn.com/shopx/index.php/action.view/entity.list_pro ...
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
08.02.2006 um 20:30 Uhr
Hey, Thomas Krenn ist ja teurer als HP
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
PHP
Sicheres Netzwerk (5)

Frage von Yanmai zum Thema PHP ...

Netzwerke
Netzwerk Sicherheitstraining Toolkit gesucht (6)

Frage von Phill93 zum Thema Netzwerke ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...

Windows Server
Suche passender Treiber (12)

Frage von stolli zum Thema Windows Server ...