Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Erneuerung der IT Infrastruktur für Kleinunternehmen

Frage Hardware

Mitglied: Sitronic

Sitronic (Level 1) - Jetzt verbinden

11.02.2010 um 10:04 Uhr, 8007 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo Leute!

Habe folgende Aufgabe:
Ich muss für ein 3 Personenunternehmen die gesamte IT Infrastruktur erneuern. Zur Zeit hat jeder seinen eigenen Arbeitsplatzrechner -> keine Domäne, kein Exchange,...

Daten der Firma:
3 Deskto PC'S
3 Notebooks
1 Multifunktionsdrucker (Kopiergerät)
1 Laserdrucker
1 Plotter
3 Mitarbeiter
1 Server
CAD Anwendungen
Datenmenge ca. 100 GB

Vorgaben:
1. UTM Hardware Firewall
2. Server kaufen mit Windows Server 2008 als Betriebssystem
3. Exchangeserver
4. FTP Server bzw. NAS
5. Backup

1. Welche UTM Firewall würdet ihr mir empfehenl? Sie sollte folgende Spezifikationen erfüllen:
- kostengünstig
- Antivir, Spamfiltern,...-> automatische Updates
- VPN + Client
- 1 WAN Port
- 1 DMZ Port
Ist es empfehlenswerter die Firewall von einer anderen Firma konfigurieren zu lassen? Habe bis jetzt nur Erfahrung mit einer Fortigate 100A.

2. Werde vermutlich einen Dell Server kaufen. Welches Betriebssystem würdet ihr empfehlen? Ich dachte an die Windows Server 2008 Small Business Edition standard.
Exchange und Symantec Backup Exec werden noch installiert, ansonsten keine Datenbankanwendungen, deshalb nicht die Premium Edition.

3. Ich habe schon Exchange Server verwaltet, aber noch nie einen komplett neu installiert/konfiguriert. Ist dies ohne größere Hilfe machbar?
Soweit ich mich bis jetzt eingelesen habe muss man nur einen MX Record beim Hoster eintragen und beim Exchange einen SMTP Connector einrichten, danach sollten die E-Mails an den Exchange gesendet werden bzw. versendet werden können. Liege ich da halbwegs richtig? Ich weiß dass es da noch zahlreiche andere Einstellungen gibt, aber die sollte ich hinbekommen.

4. Beim FTP Server dachte ich an eine kleine NAS die in der DMZ der Firewall hängt. Gibt es noch andere Möglichkeiten wie man einen FTP Server halbwegs sicher in einem Netzwerk betreiben kann? 500 GB reichen für den FTP Server -> keine Sicherung

5. Für das Backup würde ich eine 2. NAS verwenden auf der täglich bzw. in gewissen Zeitabständen alles synchronisiert wird (Robocopy). Zusätzlich jeweils für eine Woche die täglich veränderten Dateien (Robocopy). Auch Images der PC's und des Servers sollten noch Platz finden (Acronis).
Weiters soll noch ein Bandlaufwerk gekauft werden, auf das einmal pro Woche eine Vollsicherung und danach inkremetell gesichert wird (Symantec Backup Exec). Ich bevorzuge Bandlaufwerke, da die Speichermedien billiger sind und diese kostengünstig archiviert werden können. Welches Bandlaufwerk würdet ihr mir empfehlen -> Daten ca. 100 GB, würde extern bevorzugen.

Ich wäre sehr dankbar wenn ihr mir die ein oder andere Frage beantworten könntet.
Ich administriere 4 Server und 40 Workstations, habe aber noch nie eine IT Infrastruktur komplett neu aufgezogen.

Vielen Dank!

Gruß

Peter
Mitglied: Houben
11.02.2010 um 10:37 Uhr
Hi,

also ich finde das es für einen 3Mann Betrieb etwas übertrieben ist dort einen Exchange hin zu stellen.
Wie sieht es denn mit einer externen Maillösung aus (z.B. ein keliner vServer mit integriertem Mailserver kostet ca. 15€/Monat)?
Wenn du einen exchange server installierst denke daran das dieser nicht direkt ans Internet angeschlossen werden sollte.
Als Firewall kannst du dir ja mal Monowall anschauen soweit ich mich erinnere unterstützt diese auch VPN und ist komplett kostenlos.
Als NAS könnte man überlegen einen kleinen MS Homeserver dort aufzusetzen, da dieser auch das Backup der Clients übernimmt und direkt 10 Usercals mitbringt.

Gruß Houben
Bitte warten ..
Mitglied: Sitronic
11.02.2010 um 11:03 Uhr
Hallo Houben, danke für deine Antwort!

Ich gebe dir recht, Exchange Server für einen 3 Mann Betrieb ist ziemlich frech, aber der Chef will es unbedingt so.
Die Windows Server 2008 Small Business Edition ist aber preislich nicht so viel teurer als die normale Windows Server Version.
Ich hätte generell alles auf einem Server installiert, da er bei 3 Personen normalerweise sowieso nie voll ausgelastet ist. Das mit der DMZ ist natürlich ein Problem.
Oder meinst du den administrativen Aufwand der mit Exchange verbunden ist?

Ich werde die VServer Lösung mal vorschlagen.

Auf Monowall und IPCop bin ich auch schon gestoßen. Diese wären durchaus mal einen Test wert.

Mit dem MS Homeserver habe ich noch keine Erfahrung. Kann dieser auch Komplettimages der Clients im laufenden Betrieb machen?

FG
Bitte warten ..
Mitglied: Houben
11.02.2010 um 11:11 Uhr
Also Exchange finde ich definitiv zu dick wegen dem administrativem aufwand und du darfst ihn aus Sicherheitsgründen nicht direkt ins Internet hängen dafür brauchst du auf jedenfall einen weiteren Server oder ähnliches.

Der MS Homeserver kann im laufenden betrieb eine komplettsicherung des Clients machen, womit du auch ein recovery des Clients durchführen kannst. Du kannst dort auch einstellen welche vorhaltezeit diese Backups haben sollen. Schau dir mal die Seite http://www.home-server-blog.de/ an, dort findest du einige Informationen zum Homeserver.

So jetzt gehe ich mal Karneval feiern

Houben
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
11.02.2010 um 14:09 Uhr
Hallo Peter

2. Werde vermutlich einen Dell Server kaufen. Welches Betriebssystem würdet ihr empfehlen? Ich dachte an die Windows Server
2008 Small Business Edition standard.
Exchange und Symantec Backup Exec werden noch installiert, ansonsten keine Datenbankanwendungen, deshalb nicht die Premium
Edition.
Bei Tarox gibt es "leise" Server mit SBS 2008

3. Ich habe schon Exchange Server verwaltet, aber noch nie einen komplett neu installiert/konfiguriert. Ist dies ohne
größere Hilfe machbar?
Der SBS verwendet dazu Asisstenten

Weiters soll noch ein Bandlaufwerk gekauft werden, auf das einmal pro Woche eine Vollsicherung und danach inkremetell gesichert
wird (Symantec Backup Exec). Ich bevorzuge Bandlaufwerke, da die Speichermedien billiger sind und diese kostengünstig
archiviert werden können. Welches Bandlaufwerk würdet ihr mir empfehlen -> Daten ca. 100 GB, würde extern
bevorzugen.
Der SBS 2008 will keine Bänder mehr. Der legt wert auf Externe Speichermedien (Festplatten)

Ich administriere 4 Server und 40 Workstations, habe aber noch nie eine IT Infrastruktur komplett neu aufgezogen.
Damit hast du dein benötigtes Grundlagenwissen ja schon

Der SBS wäre schon das richtige da der Chef ja unbedingt seinExchange haben will.

Der SBS wird mittels Asisstenten komplett Installiert und administriert. Das einrichten per Hand (ohne die asisstenten) ist nicht vorgesehen und gewollt. natürlich kannst du jederzeit die Einstellungen per Hand kontrollieren / ändern. Aber bedenke, der erste weg ist immer den entsprechenden Asisstenten zu verwenden. Derv Exchange wird beim SBS auch auf den DC Installiert. Ein Server mit 8 GB, Hardware RAID, (Externe) Festplatten zur Datensicherung sollte hier reichen. Die integrierte Sicherung in SBS 2008 tut alles was sie soll. Musst halt nur bei einem Disaster erst den Server 2008 aufsetzen bevor du zurücksichern kannst.

Auch sachen wie RWW, RPC over HTTPS (Outlook over HTTPS), OWA, OMA, Sharepoint (Intranet) werden alle über die Asisstenten eingerichtet (und funktionieren) zur verfügung gestellt.

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Sitronic
19.02.2010 um 12:22 Uhr
Hallo,

also als Firewall konnte ich jetzt eine Limes MF 100 ziemlich günstig erstehen. Die hat alles was ich benötige (DMZ, VPN,...).

Die Idee mit dem Homeserver gefällt mir auch ziemlich gut. Wenn Clientbackups usw. tadellos funktionieren ist das ein gutes Konzept. Kann man damit auch Serverimages ziehen?

Wo ich mir noch nicht ganz sicher bin ist mit dem Exchange Server.
Eigentlich wäre die Windows Small Business Version darauf ausgelegt, dass man alles auf einem Server laufen hat oder????
Einen eigenen Exchangeserver will ich nicht kaufen, da 2 Server für 3 Mitarbeiter ziemlich übertrieben wären.
Entweder ich greife auf einen "Hosted Exchange" zurück (ca. 10€ pro Monat/Postfach) oder ich installiere den Small Business Server.

Wie gefährlich schätzt ihr einen gemeinsamen Exchange-/Fileserver bei einem 3 Personen Betrieb ein (Exchange + Fileserver + Domänencontroller)?
Performancemäßig sollte es für den Server gar kein Problem sein. FTP Server (kleine NAS) ist in einer eigenen DMZ.
Firewall ist auch in Ordnung, jedoch geht es um die offenen Ports usw.. Was meint ihr dazu?

Danke und schönen Tag noch!
Bitte warten ..
Mitglied: Houben
20.02.2010 um 09:31 Uhr
Hi,

das mit der Firewall hört sich ja schonmal gut an.

Ob der Homeserver auch einen normalen Windows Server sichern kann weis ich nicht genau. Ich meine man kann den WHS in eine Domäne hängen ich weis es aber auch nicht mehr genau müsste ich nachschauen.

Also das mit dem Win SBS Server sollte funktionieren auch auf einem Server. Ich würde an deiner Stelle mal durchrechnen was günstiger ist. Mit dem Hosted Exchange wärst du ja bei 30€ im monat und hast keinerlei aufwand, da normalerweise Backups usw. alles beim Provider gemacht wird. Daher auch keine oder nur sehr geringe kosten für die Administration. Bei einem eigenen Server kommt der Stromverbrauch die Anschaffung und die Administration als Kostenaufwand zum tragen. Wofür willst du den SBS denn sonst noch einsetzen stellt sich da mir die Frage? Ohne Exchange könntest du ja auch drauf verzichten.
Du bräuchtest dann ja nur die Firewall (die du hast), ne NAS und Backup zusätzlich zu deinem Gehosteten Exchangepostfächern. Also könntest du mit einem Einzigen Server (NAS) auskommen.

Gruß Houben
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkmanagement
gelöst IT-Infrastruktur selbst zeichen? (9)

Frage von malika zum Thema Netzwerkmanagement ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...

Windows Server
Suche passender Treiber (12)

Frage von stolli zum Thema Windows Server ...

Peripheriegeräte
Wlan stört Funkmaus (11)

Frage von Falaffel zum Thema Peripheriegeräte ...

Peripheriegeräte
gelöst USB Festplatte verliert Laufwerksbuchstabe (9)

Frage von cese4321 zum Thema Peripheriegeräte ...