Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Ernsthafte Probleme mit Server und Serverschrank

Frage Hardware

(Level 1)

09.10.2006, aktualisiert 19.12.2006, 9194 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo zusammen habe folgende Situation und folgendes Problem mit meinen Server

http://img.dell.com/images/global/products/pedge/2_racks.jpg

Den linken Serverschrank auf dem Bild haben wir bei uns im Einsatz seit etwas über 2 Jahren.

In Serverschrank beherbergt zurzeit zwei DELL PowerEdge Server – Towerserver der um 90 Grad geneigt wurden damit sie in den Schrank passen.

Die Seitenwände sind abnehmbar die Türen vorne und hinten sind gelöchert.

Der Serverschrank steht in einer Mauervertiefung in einem ca. 70 m² grossen Büro in dem noch 4 Konstrukteure CAD-Arbeiten durchführen. Der Fussboden weißt überall Teppich auf.

Was bisher geschah:

Im Jahre 2005 bekam eine SCSI Festplatte zu warm und meldete sich darauf ab. Grund war Staub vorne in der Einschub-Öffnung. Nach dem Entfernen des Staubes ging die Festplatte wieder.

Schon nach dem Kauf dieses Serverschrankes kamen mir Zweifel auf ob das eine zufrieden stellende Lösung ist, ich wollte von Anfang an einen eigenen Raum, aber der Besitz der Unternehmung (mein Vater ) willigte da nicht ein. Mich beunruhigten nicht einmal die dort herrschenden Temperaturen (bis ich hier im Forum die Soll Temperaturen eines Serverschranks gelesen habe), sondern der viele Staub und ganz feinkörnige Dreck.
Wenn man mit Fingerspitzen über die Towersever fährt so sind die danach beinahe Schwarz.

Während des Sommers bliesen wir mit zwei grossen Ventilatoren in den Serverschrank um damit die Temperatur ein wenig zu senken.

Zurzeit haben wir leider folgende klimatische Verhältnisse im Server Schrank:
Lufttemperatur: 27,2 Grad
Luftfeuchtigkeit: 33 %
Lufttemperatur im Büro: 22 -23 Grad

Seit einigen Tagen macht die DLT Bandsicherung ernsthafte Probleme. CRC Fehler, das Löschen eines 80/160 GB DLT Tapes geht nicht 50 Sekunden sondern fast eine Stunde.
Könnt Ihr Euch vorstellen dass der feine Staub und Schmutz das PowerVault DLT Bandsicherungsgerät kaputt gemacht hat?


Nun als Lösung für all die Probleme und um zukünftige Probleme zu vermeiden möchte ich mir folgendes anschaffen:

http://www.edp-germany.de/19_zoll_racks/akustikschrank.htm

Was meint Ihr dazu?

Würdet Ihr die ganze Hardware bevor Sie in den neuen Schrank kommt mit einem Druckluftkompressor von ihrem Schmutz und Staub bereinigen – Falls ja wie viel bar verträgt wohl die Hardware?

Für Eure konstruktive Kritik und guten Vorschläge danke ich Euch im Voraus.

Marc
Mitglied: Supaman
09.10.2006 um 14:20 Uhr
Könnt Ihr Euch vorstellen dass der feine Staub und Schmutz das PowerVault DLT Bandsicherungsgerät kaputt gemacht hat?
definitiv. staub ist auf jedenfall ein killer für alle offenen mechnischen teile, wie lüfter und streamer. die elektronik und festplatten sich recht resistent.

Würdet Ihr die ganze Hardware bevor Sie in den neuen Schrank kommt mit einem Druckluftkompressor von ihrem Schmutz und Staub bereinigen ?
einerseits reinigst du, andererseits drückst du mit druckluft natürlich auch den staub in ritzen/lager, wo er bisher nicht hingekommen ist. zumindest bei floppy laufwerken war es früher so, das die nach einer solchen aktion nur noch eine recht kurze lebenszeit hatten.
Bitte warten ..
Mitglied: 2095
09.10.2006 um 14:25 Uhr
hi

ich hatte das gleiche problem...dafür nahm ich folgende Lösung:

Am Serverschrank eines freunds war die öffnung oben und unten ohne platten...

Also hab ich mit einem "Filterpapier" einen "rahmen" gebastelt , der wiederum unten reinpasste...seitdem ist ruh...

Must aber aufpassen dass dieses Filterpapier was aushält... wegen der Wärme...

Mit freundlichen Grüßen rooks
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
09.10.2006 um 15:19 Uhr
Hallo,

vor dem Ausblasen mit Druckluft würde ich auf jeden Fall den Staubsauger mit einem Weichen Bürstenaufsatz nehmen (sowas gab es mal für Plattenspieler, falls die noch jemand kennt).

Die Filterung mit Staub und Partikelfiltern ist auch nie verkehrt. aber bitte mit Filtern die dafür ausgelegt sind, normale Filter Matten (die für Dunstabzüge sind hier eher schädlich da es eher zu Stauluft führt oder die Lüfter extrem hochdrehend sein müssen und damit laut werden.)

Zu dem Schrank den du ausgeguckt hast kann ich ncihts sagen. eine Kurze Suche zeigt mir nur das es teuer werden dürfte ....
Gibt da von Knürr oder Rittal vergleichbare Schränke.
Bitte warten ..
Mitglied: zetboxit
10.10.2006 um 23:56 Uhr
Hi Marc,

falls Du so starke Probleme mit der Raumverschmutzung hast, wäre die High-End Lösung ein Schrank (oder Schränke) mit hoher Dichtigkeit u. guter Klimatisierung. Der Schrank sollte eine Dichtigkeit von min. IP54 (also relativ hoher Schutz vor Staub u. Feuchte) erfüllen. Diese Schränke kommen i.d.R. aus der "Industrieecke", wo das Problem Staub und Feuchte besonders vorherrscht (diese Schränke haben u.a. gegessene Schaumdichtungen). Bei der Klimatisierung gibt es zwei gängige Möglichkeiten: Filterlüfter/Austrittsfilter mit IP54 oder ein richtiges Kühlgerät (auch mit IP54) am Schrank.

Lüfter machen nur Sinn wenn die Außentemperatur irgendwo im Bereich von 25°C ist, Kühlgeräte haben den Vorteil, dass man unter Raumtemperatur runterkühlen kann (werden mit einem eingebauten Thermostat gesteuert).

Problem beider Lösungen: sie sind relativ laut u. für ein Büro nicht wirklich geeignet.

Den Schrank den Du ausgewählt hast wird Dir nicht viel bringen, er ist etwas lärmgeschützt aber nicht staubdicht. Mit diesem Schrank wirst Du weiterhin Staub im Schrank haben.

Eine IP54 Schrank siehst Du z.B. hier: http://www.zetbox.de/19datenschrank/19schwerlastschrankmitip5464/index. ...
Die Klimatisierung dazu z.B. hier:
http://www.zetbox.de/schrankklima/index.php

Falls Du die Dell-Schränke behalten willst, könntest Du versuchen diese abzudichten (durch Fliesseinlagen/Filter auf den Türen, verkleben von Dichtungen). Problem: Der Schrank ist vom Prinzip her sehr "löchrig"... .

joachim.hennig@zetbox.de
http://www.zetbox.de
Bitte warten ..
Mitglied: 31225
19.12.2006 um 14:17 Uhr
Ich reinige täglich 2-3 von sollchen Serverschränken, arbeite mit einem 8 Bar Kompressor, den ich jedem Empfehlen würde. Allerdings hatte ich im Bezug auf Umgang mit Kompressor mein Personal schulen müssen, theoretisch kann ein Lufter bereits bei 2 Bar kaputt gehen.

Als weitere Empfehlung: Kompressor im Verbund mit Staubsauger benutzen, sonst saugen die Server den ausgeblasenen Staub ;(

Und zum Schluss: Meine Kunden, die ein Wartungsvertrag mit einer oder zweit Reinigungen im Jahr haben, berichten über besseren Schlaf ;)

http://www.reinigung-computer.de
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
Windows-File-Server - Macs - Probleme (5)

Frage von guenthergranate zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 unter Windows 10 hat Probleme mit Exchange Server 2010 (3)

Frage von Speedflo zum Thema Outlook & Mail ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...