Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

ESXi 5.1 - Probleme bei Installation VMwareTools

Frage Virtualisierung Vmware

Mitglied: Zypher

Zypher (Level 1) - Jetzt verbinden

09.02.2015 um 08:34 Uhr, 1388 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo und Guten Morgen die Herren und Frauen Experten

Ich habe ein paar Fragen wo der ein oder andere sicher die Hände über dem Kopf zusammenschlägt. Ich hoffe ich seit trotzdem bereit eine Hilfestellung zu geben.

Hier die Ausgangssituation:

ESXi Host: Version 5.1.0 Build 1065491
SystemVM: OpenSuse 12.2 64 Bit Kernel 3.4.28-2.20
VM-Version 7
VM-Tools: VMwareTools-9.0.5-1065307.tar.gz

Wir haben von einer Firma welche unser DMS bereitgestellt hatte vor 2 Jahren einen ESXi VM Host bekommen der eines unsere 2 unserer Server-Systeme virtualisiert. Bisher musste ich mich darum nicht kümmern. Das ist jetzt anders. Der Sündhaft teure Wartungsvertrag wurde gekündigt. Nun habe ich die Implementierung einer neuen VM die uns als Tar-Image Bereitgestellt wurde an der Backe.
Ich sage gleich nochmal dazu. Mit Linux und ESXI habe ich im Allgemeinen nicht sooo viel zu tun gehabt bisher, was ich gleich merken werdet.

Bisher habe ich das Tar Image per vShpereClient auf den Datastore des Hosts geladen, im Anschluss mit tar und gzip entpackt und die VMX verwendet um die Maschine zu importieren. Soweit alles gut.
Die VM läuft normal an und fährt hoch. Nun noch die vmWareTools rein und fertig sollte ich sein, ABER dabei läuft wohl was falsch.

Ich habe die „Tools“ über „ VMGastVMWare Tools installieren bereitgestellt und die Datei VMwareTools-9.0.5-1065307.tar.gz in ein lokales Verzeichnis „tmp“ kopiert, entpackt und dann das installations-script das auf die Endung .pl hört ausgeführt. Es hat richtig erkannt, dass eine ältere Version der Tools installiert sei, diese deinstalliert und dann mit der Neu Installation angefangen.

Auffällig dabei waren zwischen drin Meldungen wie: [635.336970] end_request: I/0 error, dev fd0, sector 0
Diese Art Meldung kam sowohl bei der Installation als auch bei der Deinstallation dem VM.Ware Tools.
Verwundert war ich auch, dass immer wieder Fragen bei der Installation gestellt wurden. Das Verzeichnis hier existiert nicht… oder die Dateien dort sind nicht da … soll dies und das erstellt werden? Im Grunde hatte ich meist nur die Wahl mit yes zu antworten.
Das Installationsscript bietet wie ich gesehen habe einen –default Schalter. Damit bekomme ich zwar keine Abfragen mehr aber Funktioniert hat das ganze am Ende leider trotzdem nicht.
Eventuell passen die VMWare tools nicht mit dem openSuse 12.2 Version oder deren Kernel zusammen, aber wenn dem so ist… was kann ich da tun?

Ich hoffe auf eure Hilfe und verzeiht fall ich eventuell wichtige Infos vergesse habe zu erwähnen. Fragt einfach wenn ich euch noch etwas zuarbeiten muss.
Nebenbei … aufgrund des I/O Fehler habe ich die gleiche ESXI Version mal auf einem anderen Rechner installier und die gleichen Vorgänge wiederholt um einen eventuell Hardwaredefekt am Host auszuschließen. Hier kommt aber genau das selbst.

Danke euch!
Mitglied: BernhardMeierrose
09.02.2015 um 09:18 Uhr
Moin,

ich weiß nicht genau, ob für openSuse was anderes gilt aber im Normalfall mountet man für die Installation der VMWare-Tools ein Image ins Gast-System ein. Das passiert aus dem vSphere-Client per "Gast - VMWare-Tools installieren"
Dieses Image wird dann unter Windows als CD-ROM gemountet und unter Linux soweit ich weiß als Diskette. Da Deine Installationsroutine nach "fd0" verlangt, würde ich mal unterstellen, dass eben genau dieses Diskettenlaufwerk (oder Floppy Disk wie der Franzose sagt) nicht vorhanden ist.

Gruß
Bernhard
Bitte warten ..
Mitglied: 114757
09.02.2015, aktualisiert um 09:20 Uhr
Moin,
Die Fehlermeldungen sind normal, siehe die Notes in folgendem Link...
http://kb.vmware.com/selfservice/microsites/search.do?language=en_US&am ...
Some warnings or errors are normal, like when a files does not exist.
Einfach mit ENTER die Defaultwerte bestätigen.
fd0 ist ja ein Diskettenlaufwerk und das hast du ja der VM vermutlich nicht in der Hardware verpasst, die I/O Meldung kannst du also ignorieren.

Gruß jodel32
Bitte warten ..
Mitglied: Zypher
09.02.2015 um 11:44 Uhr
Danke erstmal für die Infos. In den Hardwareeinstellungen der VM war tatsächlich ein Floppy drin, braucht hier keiner und ich habe es entfernt. Meldung kommt zwar immer noch, aber sei es drum.

Im Moment ist der Status der, dass der ESXI bei der betreffenden VM unter VMwaretools zeigt: ( Status: aktuell -> läuft nicht )

Scheint also geklappt zu haben aber Tools laufen noch nicht. Ein Neustart hilft nicht.

Wie kann ich die VMware Tools automatisch beim start der VM laufen lassen? Ohne dem Funktioniert ja kein Netzwerk.

Vielen Dank!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Problem nach DC-Installation unter Server 2012 R2 (9)

Frage von manuel1985 zum Thema Windows Server ...

Windows Installation
Server 2016 UEFI Installation von USB (3)

Tipp von DerWoWusste zum Thema Windows Installation ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...